WaKü für RX6900XT und Ryzen 5900X

0ldN3rd

Software-Overclocker(in)
In der Regel stellt man die Drehzahl der Pumpe 1x fix ein. Beim Entlüften etc. kann es jedoch Sinn machen, die Pumpe auch mal bei voller Drehzahl laufen zu lassen.
Sinnvoll kann es auch sein, eine Pumpe zu nutzen, die das Drehzahlsignal an einen solchen PWM Anschluß gibt (Da ist dann auf dem 4-pol. Stecker nur ein Draht dran)
Dann kannst du da einen Alarm im BIOS einstellen.

Sinnvollerweise saugen die Lüfter die kalte Luft von außen an, drücke diese durch die Radiatoren ins Gehäuse... Da kann man dann schon auch einen Lüfter vorsehen, der den Airflow im Gehäuse über das Board hinweg leitet und hinten wieder die warme Luft rausdrückt.

MoRa ist ein anderes Thema, da musst du aber dann schon eher zwingend an den einen oder anderen Gehäuselüfter denken, sonst gibt es einen Hitzestau, wenn da nix mehr durchweht....

Die Temp.Sensoren die du in den einschlägigen PC- Wasserkühlungsshops bekommst haben in der Regel alle einen passenden Stecker für auf die Mainboards und passen auch von ihrem Typ her zu den Boards. (weiß grad nicht auswendig was da für Typen verwendet werden. D.h. du kannst bzw. solltest so einen Sensor vorsehen um dann auf die Wassertemperatur die Lüfter zu regeln... die Pumpe dreht normalerweise konstant.

Die gesamte Regelung kann dann ohne irgendwelche externen Steuerungen über das BIOS laufen.

Bei mir hab ich einen Stopfen mit Temperaturfühler verbaut, der geht aufs Board und darauf regle ich dann nur die 6 Lüfter an den Radiatoren. bzw. auch die beiden Lüfter am Heck die die warme Luft aus dem Gehäuse ziehen...
 
TE
TE
M

Michi240281

PC-Selbstbauer(in)
In der Regel stellt man die Drehzahl der Pumpe 1x fix ein. Beim Entlüften etc. kann es jedoch Sinn machen, die Pumpe auch mal bei voller Drehzahl laufen zu lassen.
Sinnvoll kann es auch sein, eine Pumpe zu nutzen, die das Drehzahlsignal an einen solchen PWM Anschluß gibt (Da ist dann auf dem 4-pol. Stecker nur ein Draht dran)
Dann kannst du da einen Alarm im BIOS einstellen.

Sinnvollerweise saugen die Lüfter die kalte Luft von außen an, drücke diese durch die Radiatoren ins Gehäuse... Da kann man dann schon auch einen Lüfter vorsehen, der den Airflow im Gehäuse über das Board hinweg leitet und hinten wieder die warme Luft rausdrückt.

MoRa ist ein anderes Thema, da musst du aber dann schon eher zwingend an den einen oder anderen Gehäuselüfter denken, sonst gibt es einen Hitzestau, wenn da nix mehr durchweht....

Die Temp.Sensoren die du in den einschlägigen PC- Wasserkühlungsshops bekommst haben in der Regel alle einen passenden Stecker für auf die Mainboards und passen auch von ihrem Typ her zu den Boards. (weiß grad nicht auswendig was da für Typen verwendet werden. D.h. du kannst bzw. solltest so einen Sensor vorsehen um dann auf die Wassertemperatur die Lüfter zu regeln... die Pumpe dreht normalerweise konstant.

Die gesamte Regelung kann dann ohne irgendwelche externen Steuerungen über das BIOS laufen.

Bei mir hab ich einen Stopfen mit Temperaturfühler verbaut, der geht aufs Board und darauf regle ich dann nur die 6 Lüfter an den Radiatoren. bzw. auch die beiden Lüfter am Heck die die warme Luft aus dem Gehäuse ziehen...
Gut dann kann ich mir den Aquacomputer sparen, ist schon alles teuer genug für "Spielerei", denn brauchen tut man es ja nicht! ;-)

Die Pumpe die du meinst hat dann nen extra Kabel mit einpoligem Stecker? Geht das nicht über den normalen Stecker? Bei meiner Enermaxx Liqfusion ist auch nur ein Kabel am Mainboard von der Pumpe und da sieht man auch die Drehzahl.

Gut ich hab 5 140er Lüfter im Gehäuse, dann bleiben die einfach drin und laufen ganz langsam.

Chipsatz bekommt man ohne Riserkabelbenutzung wohl nicht mit gekühlt, oder? Da gibt es nen speziellen Block für die Aorus Boards von EKWB meine ich.

Weiß jemand, ob es RGB Backplates für die Big Navis gibt? Wäre dann ne ALternative zum Senkrechteinbau. Mein Problem ist, dass ich den Ref-Kühler mit Backplate ziemlich schick finde und ich hätte da gerne möglichst guten "Ersatz" für.
 
TE
TE
M

Michi240281

PC-Selbstbauer(in)
So ich hab noch mal bissel gelesen und noch ein paar Fragen:

  • Denke diese Kombo aus AGB und Pumpe ist ganz ok

Sind die 230ml Volumen ausreichend?
Was sind denn diese RGBpx Sachen? Kenne nur RGB und ARGB
Wird das Wasser von der Beleuchtung schön beleuchtet bis oben hin?
Wie verschraubt man das eigentlich im Gehäuse? Gibts Adapterplatten für SSD Montageplätze oder muss ich ins Gehäuse bohren?
Sollte man Pumpe/AGB besser ins Gehäuse packen oder an den Mora schrauben? Ich würde Gehäuse bevorzugen, weil es dann "was her macht" (der Mora würde bei mir hinter dem Schreibtisch stehen und nicht sichtbar sein
Was ist der Unterschied zwischen der "normalen" und der NEXT D5?
CK schreibt bei der NExt D5 Pumpe, dass man für die RGBpx Beleuchtung eine Steuerung von Aquacomputer braucht. Kann man die nicht mit Adaptern ans Mainboard anschließen?
  • Hab gesehen, dass PETG Röhren recht einfach zu bearbeiten sind, was haltet Ihr davon? Fände ich natürlich optisch ansprechender als Schlauch, Acryl ist aber wohl besser, weil es stabiler ist und sich nicht verfärbt! Wenn ich eh klare Flüssigkeit nehme wär das ja egal! Hab gelesen, dass nur Pastellfarben bei der Flüssigkeit Ablagerungen bildet, stimmt das? Dann könnte ich ja doch Acryl Hardtubes nehmen und rote klare Flüssigkeit! Wäre ziemlich cool!
  • Am 420er Mora sind dann 9 Lüfter Pflicht, oder? Kann man die wenn man sie alle zusammenfasst alle an einem einzigen Lüfteranschluss betreiben? Laufen dann ja nicht so schnell und ziehen auch nicht sooo viel Strom, oder?
 
Zuletzt bearbeitet:

Sinusspass

BIOS-Overclocker(in)
Denke diese Kombo aus AGB und Pumpe ist ganz ok
Ist sie auch.
Sind die 230ml Volumen ausreichend?
Ja.
Wie verschraubt man das eigentlich im Gehäuse?
Es gibt Halterungen von Aquacomputer, je nachdem, wo man ihn montieren will.
Was ist der Unterschied zwischen der "normalen" und der NEXT D5?
Die Next hat noch ein paar zusätzliche Funktionen. Ein integrierter Tempsensor, ein Lüfterkanal, bisschen optische Spielerei und ein nicht richtig funktionierender Durchflussmesser.
Hab gesehen, dass PETG Röhren recht einfach zu bearbeiten sind, was haltet Ihr davon?
Ist immer noch Hardtubing und bietet damit die entscheidenden Probleme mit dem Biegen. Von der Verarbeitung her ist PETG bisschen einfacher, weil man es mit einem Rohrschneider schneiden kann und nicht sägen muss, sieht aber nicht so gut aus.
Am 420er Mora sind dann 9 Lüfter Pflicht, oder?
Geht auch mit weniger, aber die volle Leistung hat man eben erst mit Vollbestückung.
Kann man die wenn man sie alle zusammenfasst alle an einem einzigen Lüfteranschluss betreiben?
Das machen die meisten so und geht auch mit jeder anständigen Steuerung.
 
TE
TE
M

Michi240281

PC-Selbstbauer(in)
So,

ich habe mich jetzt für den Mora entschieden und folgende Teile schon mal bestellt.

1610119539616.png


Ich hoffe, ich habe da keine Fehler drin. Es gab noch nen anderen Deckel für die Tube, wo man den Rücklauf oben machen kann, aber da war ein Steigrohr dabei, was vermutlich dann dafür da ist, dass das Wasser nicht oben einfach rein plätschert und Luftblasen erzeugt, oder?

Jetzt die große Frage: Welche Lüfter? Ihr meintet ja die Arctic P14, mit wieviel Umdrehungen laufen die denn so? Sind die auch wirklich leise? Was wäre ne (RGB-) Alternative?

An die Tube bekomme ich dann ja von unten eine D5 NEXT Pumpe rein, richtig? Hoffe ich hab da jetzt nix falsch gedacht und/oder gemacht.

Kann mir jemand sagen, was der genaue Unterschied bei dem Heatkiller iv ist zwischen Acryl und HWLUxx Edition? Laut Google soll wohl der Deckel planer/glatter/"cleaner" sein?!? Hab den einfach mal genommen, sah auf den Bildern gut aus.
 

Sinusspass

BIOS-Overclocker(in)
ich habe mich jetzt für den Mora entschieden und folgende Teile schon mal bestellt.
:klatsch: Da hab ich noch was zu meckern.
Ich hoffe, ich habe da keine Fehler drin.
Doch.
Es gab noch nen anderen Deckel für die Tube, wo man den Rücklauf oben machen kann, aber da war ein Steigrohr dabei, was vermutlich dann dafür da ist, dass das Wasser nicht oben einfach rein plätschert und Luftblasen erzeugt, oder?
Der Multiport-Deckel ist bei der Montage am Mora quasi Pflicht. So könntest du einfach unten beim Mora vom PC kommend rein, oben raus und dann in den HK Tube rein. Aus dem dann wieder raus und zurück zum PC.
So musst du am ganzen Mora entlang zum unteren Eingang.
Außerdem fehlt dir das Basic Mounting Kit, um den HK Tube an den Adapter zum Mora zu schrauben.
Jetzt die große Frage: Welche Lüfter? Ihr meintet ja die Arctic P14, mit wieviel Umdrehungen laufen die denn so?
Mit Pwm kannst du sie zwischen 200 und der Maximaldrehzahl regeln.
Sind die auch wirklich leise?
Auf niedriger Drehzahl sind fast alle Lüfter leise, und die P14 gehen sehr weit runter. Im Schnitt sind 400-600 Umdrehungen die Grenze, bei der man die Lüfter nicht hören kann. Darüber ist es dann erst leise und irgendwann laut.
Was wäre ne (RGB-) Alternative?
In dem Preisbereich? Nix.
Mit RGB? An sich auch nix, aber du kannst mit den Phanteks Halos aus jedem Lüfter einen RGB-Lüfter machen.
An die Tube bekomme ich dann ja von unten eine D5 NEXT Pumpe rein, richtig?
Ja, das geht problemlos, wenn du das Steuermodul für den Einbau abnimmst und später wieder ansteckst.
Kann mir jemand sagen, was der genaue Unterschied bei dem Heatkiller iv ist zwischen Acryl und HWLUxx Edition?
Der HK IV hat üblicherweise eine Metallabdeckung oben drauf, auch in der Acryl-Version. Die HWLuxx-Edition hat das nicht, sondern eine glatte Oberfläche.
 
TE
TE
M

Michi240281

PC-Selbstbauer(in)
:klatsch: Da hab ich noch was zu meckern.

Doch.

Der Multiport-Deckel ist bei der Montage am Mora quasi Pflicht. So könntest du einfach unten beim Mora vom PC kommend rein, oben raus und dann in den HK Tube rein. Aus dem dann wieder raus und zurück zum PC.
So musst du am ganzen Mora entlang zum unteren Eingang.
Außerdem fehlt dir das Basic Mounting Kit, um den HK Tube an den Adapter zum Mora zu schrauben.

Mit Pwm kannst du sie zwischen 200 und der Maximaldrehzahl regeln.

Auf niedriger Drehzahl sind fast alle Lüfter leise, und die P14 gehen sehr weit runter. Im Schnitt sind 400-600 Umdrehungen die Grenze, bei der man die Lüfter nicht hören kann. Darüber ist es dann erst leise und irgendwann laut.

In dem Preisbereich? Nix.
Mit RGB? An sich auch nix, aber du kannst mit den Phanteks Halos aus jedem Lüfter einen RGB-Lüfter machen.

Ja, das geht problemlos, wenn du das Steuermodul für den Einbau abnimmst und später wieder ansteckst.

Der HK IV hat üblicherweise eine Metallabdeckung oben drauf, auch in der Acryl-Version. Die HWLuxx-Edition hat das nicht, sondern eine glatte Oberfläche.
Vielen Dank für die Antwort!!

Ach Mist, ich dachte bei der Halterung für den Mora brauch ich das Basic Mounting Kit nicht.......aber im Text steht es auch drin, hab ich nicht gesehn!

Bzgl. des optionalen Deckels: Du schreibst ich muss dann am ganzen Mora entlang bis nach unten, aber ich muss doch nur die Höhe des AGB weiter nach unten, weil da unten dann ja Ein- und Ausgang sind, oder hab ich da n Denkfehler?

Beim P14 denn dann PWM oder PWM PST Version? Was ist der Unterschied? Ging aus dem Text nicht hervor!

Ok dann hab ich mit der HWLUxx Edition ja alles richtig gemacht!

Will gleich noch ne Bestellung bei Aquatuning aufgeben, daher noch ne kurze Frage bzgl. der Acryltubes: Wie ist der optische Unterschied zwischen klar und satin, wenn ich rotes DP Ultra verwende? RGB Beleuchtung im Case ist auch rot, könnte ich ja aber teilweise auf weiß stellen, wenn das besser ist. Die Frage ist aber, ob ich nun klar oder satin nehmen soll....

Hier noch was ich in die 2. Bestellung beim Käsekönig gepackt habe:

1610218985435.png
 

Sinusspass

BIOS-Overclocker(in)
Bzgl. des optionalen Deckels: Du schreibst ich muss dann am ganzen Mora entlang bis nach unten, aber ich muss doch nur die Höhe des AGB weiter nach unten, weil da unten dann ja Ein- und Ausgang sind, oder hab ich da n Denkfehler?
Im Prinzip ja, aber es ist deutlich unsauberer als direkt mit einem kurzen, gerade Stück oben rein zu gehen.
Beim P14 denn dann PWM oder PWM PST Version? Was ist der Unterschied? Ging aus dem Text nicht hervor!
Die PST-Variante hat zusätzlich noch eine Lüfterbuchse, wodurch man einen weiteren Lüfter am ersten anstecken kann. Ist das ein weiterer PST, kann man das so weiter führen. Dadurch kann man alle Lüfter ohne extra Splitter auf einen Lüfterport hängen und sie werden alle gleich gesteuert.
Will gleich noch ne Bestellung bei Aquatuning aufgeben, daher noch ne kurze Frage bzgl. der Acryltubes: Wie ist der optische Unterschied zwischen klar und satin, wenn ich rotes DP Ultra verwende?
Der Effekt wirkt sich ähnlich auch auf die Flüssigkeit aus. Die Flüssigkeit wird zwar sicher nicht so undurchsichtig wie irgendwelche Pastelbrühe, aber bei weitem nicht mehr so durchsichtig wie normal, eher durchscheinend, würde ich sagen.
Hier noch was ich in die 2. Bestellung beim Käsekönig gepackt habe:
Hab ich was übersehen oder vergessen oder wozu die 8 Hardtube-Anschlüsse?
 
TE
TE
M

Michi240281

PC-Selbstbauer(in)
Ok danke, PST Variante ist bestellt!
Ich mach ja außen 16/10 Schlauch und innen 16/12 Hardtubes. Dafür die Anschlüsse. Für außen nehme ich Eiszapfen denke ich. Muss jetzt noch mal schauen wie ich das mit nem T-Stück und Ablasshahn mache. Ach noch eine Frage: die D5 wird scheinbar per SATA mit Strom versorgt. Wie setzt man das am geschicktesten um?

Also würdest du schon sagen, dass satin „was hat“?

Hab ne Mail an Watercool geschrieben und den Deckel und das Basic Mounting Kit nachbestellt!
 

Sinusspass

BIOS-Overclocker(in)
Ich mach ja außen 16/10 Schlauch und innen 16/12 Hardtubes. Dafür die Anschlüsse.
Ja, aber warum 8? Wenn im Gehäuse nur CPU und Grafikkarte gewässert werden, braucht man inklusive der Anschlüsse an der Slotblende 6 Stück.
Muss jetzt noch mal schauen wie ich das mit nem T-Stück und Ablasshahn mache.
Verwendest du Schnelltrenner? Dann brauchst du kein extra Ablasssystem. Wenn nicht, dann setze (dank nachgeordertem Multiport machbar) mit einem Doppelnippel den Kugelhahn an den Mora.
Ach noch eine Frage: die D5 wird scheinbar per SATA mit Strom versorgt. Wie setzt man das am geschicktesten um?
Am geschicktesten mit einem selbstgelöteten Kabel und irgendwelchen passenden Industriesteckern am Gehäuse, aber üblicherweise greift man einfach zu einer Verlängerung. Hab ich bei mir mehr oder weniger auch so gemacht, weil die Optik bei dem mit dem Mora gekühlten System egal war.
Also würdest du schon sagen, dass satin „was hat“?
Persönlich finde ich es eher hässlich, aber ich bin bei der Optik ohnehin eher etwas ungewöhnlich.
 
TE
TE
M

Michi240281

PC-Selbstbauer(in)
Ja, aber warum 8? Wenn im Gehäuse nur CPU und Grafikkarte gewässert werden, braucht man inklusive der Anschlüsse an der Slotblende 6 Stück.

Verwendest du Schnelltrenner? Dann brauchst du kein extra Ablasssystem. Wenn nicht, dann setze (dank nachgeordertem Multiport machbar) mit einem Doppelnippel den Kugelhahn an den Mora.

Am geschicktesten mit einem selbstgelöteten Kabel und irgendwelchen passenden Industriesteckern am Gehäuse, aber üblicherweise greift man einfach zu einer Verlängerung. Hab ich bei mir mehr oder weniger auch so gemacht, weil die Optik bei dem mit dem Mora gekühlten System egal war.

Persönlich finde ich es eher hässlich, aber ich bin bei der Optik ohnehin eher etwas ungewöhnlich.
Ich will auch noch den Chipsatz kühlen, habe ein Aorus Master X570 und da gibts von EK nen Block für 40€. Diese Lärmquelle will ich dann direkt mit erschlagen.

Die Verlängerung ist aber ja kein SATA Datenkabel, oder?

Ja ich denke ich mache außen an der Durchführung Schnelltrenner hin. Gute Idee, dann setze ich nen Kugelhahn an den Mora.

Muss mir dann noch was überlegen, wie ich die Pumpe parallel unabhängig vom PC laufen lassen kann, da ich von Mai bis September quasi gar nicht zocke und dann ist es sicher nicht so toll, wenn das Wasser wegen der Färbung so lange steht, oder ist das vernachlässigbar? Ich meine 1x im Jahr Wasser tauschen ist ja jetzt kein Riesenakt!
 

Sinusspass

BIOS-Overclocker(in)
Die Verlängerung ist aber ja kein SATA Datenkabel, oder?
Nein, einfach das zugehörige Stromkabel. Das ist der größte Nachteil am Mora, dass man ihn irgendwie verkabeln muss. Wird übrigens jedes mal gefragt.
Ja ich denke ich mache außen an der Durchführung Schnelltrenner hin. Gute Idee, dann setze ich nen Kugelhahn an den Mora.
Mit Schnelltrennern kannst du dir den Kugelhahn eigentlich sparen, die kann man wunderbar als Ablass benutzen.
Muss mir dann noch was überlegen, wie ich die Pumpe parallel unabhängig vom PC laufen lassen kann, da ich von Mai bis September quasi gar nicht zocke und dann ist es sicher nicht so toll, wenn das Wasser wegen der Färbung so lange steht, oder ist das vernachlässigbar? Ich meine 1x im Jahr Wasser tauschen ist ja jetzt kein Riesenakt!
Völlig egal. Das ist Wasser mit paar Chemikalien drin, da passiert gar nichts. Ziemlich sicher steht das Zeug im Lager ähnlich lange rum. Einige Waküler kaufen sich alle paar Jahre einen 5l-Kanister, um bei Umbauten verlorene oder zusätzlich nötige Flüssigkeit nachzufüllen, da steht das Zeug auch jahrelang irgendwo rum. Ich hab hier auch etwa 1 Jahr altes DP Ultra stehen, das ist wie neu.
 
TE
TE
M

Michi240281

PC-Selbstbauer(in)
Vielen lieben Dank für deine Hilfe!

Strom für die Pumpe schau ich mir dann an wenn ich sie hier liegen habe.

Bei den Schnelltrennern braucht man dann auf beiden Seiten noch G1/4 Nippel, richtig? Also 2 Schnelltrenner + 4 Nippel?

Noch eine Frage: wie bekomme ich denn den Heatkiller iv ein bissel beleuchtet? Denke das könnte cool aussehen, wenn die rote Flüssigkeit dadurch läuft und der in weiß beleuchtet würde? Einfach nen LED Streifen dranpappen sieht jetzt bestimmt nicht so doll aus.

Jetzt muss ich mir nur noch überlegen, ob ich klare oder milchige Tubes nehme. Wäre schön, wenn der ein oder andere mal ein paar Bilder posten könnte um mal nen Eindruck zu gewinnen.
 

Sinusspass

BIOS-Overclocker(in)
Bei den Schnelltrennern braucht man dann auf beiden Seiten noch G1/4 Nippel, richtig? Also 2 Schnelltrenner + 4 Nippel?
Kommt auf die verwendeten Schnelltrenner an und was die so bieten. Bei den ziemlich guten CPC NS4 (dafür fragwürdige Optik) hat man einfach ne Schlauchtülle, bei anderen wiederum irgendein Gewinde, einen vordefinierten Anschluss.... gibt keinen Standard.
Noch eine Frage: wie bekomme ich denn den Heatkiller iv ein bissel beleuchtet? Denke das könnte cool aussehen, wenn die rote Flüssigkeit dadurch läuft und der in weiß beleuchtet würde? Einfach nen LED Streifen dranpappen sieht jetzt bestimmt nicht so doll aus.
Ab Werk gibts da nichts, aber es gibt Möglichkeiten.
 
TE
TE
M

Michi240281

PC-Selbstbauer(in)
So Leute,

folgende mal ne Auflistung aller Teile, die ich bislang bestellt habe.

1612088019154.png



Könnte Ihr da mal drüber gucken, ob ich was Wesentliches vergessen habe?

Was ich jetzt noch bestellen muss, ist der GPU Block, da warte ich noch auf Watercool/Aquacomputer sowie ne Heißluftpistole, denke da nehme ich eine von Aquatuning.

Besten Dank und schönen Sonntag!
 

Sinusspass

BIOS-Overclocker(in)
Sieht soweit ganz gut aus. Ich würde den klaren Schlauch noch durch 16/10er EK ZMT ersetzen. Der ist etwas schwer mit den Anschlüssen zu verschrauben, außerhalb des Gehäuses geht das aber ganz gut und man bekommt den Schlauch nur noch mit Gewalt aus dem Anschluss. Zudem ist er chemisch sehr beständig, anders als PVC.
Außerdem schaden bei den Hardtubes je nach Glück/Skill/Komplexität der Biegungen paar mehr auch nicht, auch wenn du für drei Stück schon gut aufgestellt bist.
Bei der Heißluftpistole kannst du auch das billigste Ding auf Ebay kaufen, die funktionieren alle.
 
TE
TE
M

Michi240281

PC-Selbstbauer(in)
Sieht soweit ganz gut aus. Ich würde den klaren Schlauch noch durch 16/10er EK ZMT ersetzen. Der ist etwas schwer mit den Anschlüssen zu verschrauben, außerhalb des Gehäuses geht das aber ganz gut und man bekommt den Schlauch nur noch mit Gewalt aus dem Anschluss. Zudem ist er chemisch sehr beständig, anders als PVC.
Außerdem schaden bei den Hardtubes je nach Glück/Skill/Komplexität der Biegungen paar mehr auch nicht, auch wenn du für drei Stück schon gut aufgestellt bist.
Bei der Heißluftpistole kannst du auch das billigste Ding auf Ebay kaufen, die funktionieren alle.
Warum denn den Schlauch ersetzen? Hab den klaren ja schon hier. Ist der nicht so gut? Hab ja extra klaren genommen wegen der roten Flüssigkeit.

Ja ich hab jetzt 10 Röhren a 50cm hier liegen und werde denke ich mit einer oder 2 erstmal ordentlich probieren mit dem biegen. Zur Not bestelle ich noch welche nach.

Die Heißluftpistolen von Aquatuning sind ja auch günstig, unter 20€ meine ich.

Brauche ich noch Verschlussstopfen oder sind z.B. bei den GPU Blöcken immer 2 dabei (ich meine man kann ja meist von hinten oder vorne verschrauben, richtig?)?
 

Sinusspass

BIOS-Overclocker(in)
Weil klarer Schlauch Weichmacher enthält, die mit der Zeit rausgelöst werden und den Kreislauf einsauen. Bei niedriger Wassertemperatur dank des Moras zwar recht langsam, aber passieren wird es doch.
Üblicherweise ist PVC ein starres Material, man kennt es beispielsweise von orangenen oder grauen Abwasserrohren auf dem Bau. Kaum biegbar und splittert sofort. Um daraus biegsamen Schlauch zu machen, werden Weichmacher zugesetzt, die diesen Zweck auch erfüllen. Das wäre auch nicht weiter erwähnenswert, wenn die Weichmacher da bleiben, wo sie sein sollten. Leider lösen sie sich mit der Zeit aus dem Schlauch. Das ist ein ganz normaler Vorgang und soweit erstmal auch nicht weiter schlimm.

In längerem Betrieb über ein Jahr oder mehr, was für eine Wasserkühlung eigentlich keine problematische Nutzungsdauer sein sollte (aber dank diverser Flüssigkeiten und der Schläuche oftmals doch ein Problem ist), fließt das Wasser sehr oft komplett durch den Kreislauf. Da reicht es schon, wenn bei jedem Durchlauf nur ein winziger Anteil Weichmacher mitgespült werden, dass am Ende doch eine ganze Menge Weichmacher im Wasser sind. Steht die Wasserkühlung sehr lange, lässt sich manchmal sogar ein feiner Film Weichmacher auf der Innenseite der Schläuche feststellen. Das Auswaschen wird zudem durch viele Zusätze und durch Wärme deutlich beschleunigt. Da in den Kühlmittel abseits destillierten Wassers zahlreiche Chemikalien enthalten sind, werden die Weichmacher angegriffen und leichter rausgelöst. Hitze ist ein teilweise noch schlimmerer Gegner der Weichmacher. Erhitzt man PVC, wird es auch ohne Weichmacher weich. Dafür reichen schon Temperaturen, die mit heißem Wasser durchaus zu erreichen sind. Aufgrund der Einbindung der Weichmacher in das Material werden diese sehr leicht aus weichem, warmem PVC gelöst.

Grundsätzlich sind Weichmacher im Wasser kein allzu großes Problem, aber auch hier gilt: Die Dosis macht das Gift. Geringe Mengen von Weichmachern führen "nur" (was für einige schon der Super-GAU ist) zu optischen Problemen, beispielsweise zu Flocken im Wasser des Agb und zu einer verschmutzten Wasserkante. Bei Ausgleichsbehältern mit Wassersäuleneffekt und dergleichen ist dieser optische Nachteil besonders deutlich. Funktional zum Problem werden Weichmacher nur in größeren Mengen; dazu muss die letzte Wartung schon sehr lange zurückliegen oder das Wasser sehr warm werden. Dann kann es passieren, dass die Weichmacherflocken sich in Jetplates und Kühlstrukturen ablagern, auf Oberflächen eine deutliche Schicht absetzen und dadurch allgemein sowohl den Durchfluss als auch den Wärmeübergang von Kühler zu Wasser bzw. von Wasser zu Radiator negativ beeinflussen. Bis das wirklich deutlich spürbar und nicht nur messbar ist, muss es allerdings schon extrem werden. Die Wahrscheinlichkeit für solche Fälle ist abseits von wirklich warmen Kühlkreisläufen sehr gering, der optische Nachteil ist jedoch nicht allzu unwahrscheinlich.

Den Nachteil der Temperatur kann man allerdings auch zum Vorteil nutzen. Herstellerseitig sind in der Regel weit mehr Weichmacher vorhanden als notwendig, sodass der Verlust eines guten Teils dieser kein wirkliches Problem darstellt. Der Schlauch wird natürlich steifer und fester, aber das war es auch. Man kann sich das zu Nutze machen, indem man den PVC-Schlauch vorher kocht und somit den Weichmacheranteil bereits deutlich reduziert. Dadurch können sich im Betrieb zwar nur wenige Weichmacher lösen, der Schlauch ist aber auch nicht mehr derart leicht zu verarbeiten, wie er es randvoll mit Weichmachern war. Übertreibt man es, hat man gar zu viele Weichmacher gelöst und der Schlauch verliert seine Elastizität.

Idealerweise sollte PVC in einem Kreislauf mit möglichst wenig Zusätzen und geringer Wassertemperatur betrieben werden, um das Auswaschen zu verlangsamen.
Gerade außerhalb vom PC wird der Schlauch doch sowieso so verlegt, dass man ihn nach Möglichkeit nicht sieht.

Außerdem, das habe ich eben vergessen, wie sieht es mit Schnelltrennern zwecks einfacherer Transportierbarkeit des ganzen Systems aus?
 
TE
TE
M

Michi240281

PC-Selbstbauer(in)
Hmmm doof, dann hätte ich direkt schwarzen bestellt.... :-( Gibts eigentlich bei den Innendurchmessern irgendwelche Restriktionen? Es gibt den mattschwarzen Schlauch nämlich nur in 16/11 lieferbar, ist das dann egal für die Anschlüsse ob 16/10 oder 16/11?

Stimmt, Schnelltrenner hab ich noch vergessen. Das System wird zwar eh an Ort und Stelle stehen bleiben, aber ich meine du hattest mir mal empfohlen, dass ich die auch als Ablass nutzen kann und mir somit dann nen T-Stück mit Kugelhahn spare, richtig?

Welche empfiehlst du a.) wenn es auf Optik nicht ankommt und b.) wenn doch?

Ich verstehe da noch nicht wie die funktionieren, z.B. der hier:


Welche Schläuche (Größe) sind geeignet? Wie werden die verbunden? Wieder nen normales Fitting einschrauben? Brauch ich dann einfach 2x das gleiche Teil für einen Schnellverschluss, also 4 Stück davon und 4 Fittinge?

Welche Wärmeleitpaste würdet Ihr eigentlich empfehlen?
 
Zuletzt bearbeitet:

Sinusspass

BIOS-Overclocker(in)
Hmmm doof, dann hätte ich direkt schwarzen bestellt.... :-(
Ist bei deiner zu erwartenden Wassertemperatur nicht so schlimm und wird wohl das erste Jahr wenn überhaupt ein optisches Problem. Du kannst ihn vorher ja mal kurz kochen.
Gibts eigentlich bei den Innendurchmessern irgendwelche Restriktionen? Es gibt den mattschwarzen Schlauch nämlich nur in 16/11 lieferbar, ist das dann egal für die Anschlüsse ob 16/10 oder 16/11?
Der Schlauch sollte schon zu den Anschlüssen passen. Das muss natürlich nicht so genau wie bei Rohr sein, aber 1mm Innendurchmesser ist ne Hausnummer. Bei den Alphacool-Anschlüssen würde ich nicht zum 16/11er greifen, deren Tülle ist recht schmal und der Schlauch wird nicht so gut halten. Bei Anschlüssen von Barrow geht das aber ganz gut, da ist der 16/10er ZMT nur mit Gewalt lösbar.
Stimmt, Schnelltrenner hab ich noch vergessen. Das System wird zwar eh an Ort und Stelle stehen bleiben, aber ich meine du hattest mir mal empfohlen, dass ich die auch als Ablass nutzen kann und mir somit dann nen T-Stück mit Kugelhahn spare, richtig?
Das kann man defintiv so machen, mache ich bei mir am System mit Mora genauso, wenn der PC mal umgebaut werden muss.
Welche empfiehlst du a.) wenn es auf Optik nicht ankommt
Colder/CPC NS4 oder NS6
und b.) wenn doch?
Colder/CPC LQ4 oder LQ6. Die sind aber arschteuer. Sonst kannst du auch die von Alphacool oder Koolance nehmen, da gibt es aber Berichte zu, dass manche nach ner Weile nicht immer zuverlässig schließen oder trennen. Glücksspiel, aber für die Kosten der LQ4 kannst du auch mehrere paar andere Schnelltrenner kaufen.
Das ist sowieso nur die Kupplung, da fehlt noch der Stecker. Hier gibt es sie in komplett.
Welche Schläuche (Größe) sind geeignet? Wie werden die verbunden? Wieder nen normales Fitting einschrauben?
Ja, das sind ganz normale 1/4" Gewinde für normale Anschlüsse.
Brauch ich dann einfach 2x das gleiche Teil für einen Schnellverschluss, also 4 Stück davon und 4 Fittinge?
Du brauchst zwei Paare und vier Fittinge.
Welche Wärmeleitpaste würdet Ihr eigentlich empfehlen?
Ziemlich egal, macht nicht viel aus. Nimm einfach MX4 oder Kryonaut, die gehen beide gut.
 
Oben Unten