• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Wakü für 5900x und evtl. RX6900XT - 1.Wakü überhaupt

tragl

Kabelverknoter(in)
Hallo zusammen.
ich bräuchte ein paar Tipps bzgl. Luft rein oder raus durch die Radiatoren, vorab aber erstmal einige Info's:

Aktuelle Systemconfig:
- Mainboard: Aorus X570 Elite
- CPU: AMD Ryzen 9 5900x mit Corsair H150i AiO (240er) - Steht auf Auto-OC im Ryzen Master
- 4x8GB Corsair Vengeance RGB Pro 3200MHz C16 - XMP aktiviert
- 2x M.2-SSD (jeweils passiv-Kühler montiert)
- 850 Watt Corsair RM850i Netzteil
- BeQuiet! PureBase 500 Gehäuse
- inkl. AiO sind 5x Corsair LL120 Lüfter verbaut (mit Commander Pro etc.) 1 hinten, 2 oben, 2 vorne

Bis vor Kurzem hatte ich eine ASUS Dual OC RTX2080 Super verbaut und alles war tutti. Seit letzen Freitag hab ich
eine AORUS Radeon RX 6900 XT Master 16G verbaut und was soll ich sagen:
Die Temperaturen explodieren. Eigentlich auch logisch, hab ich nur vorher nicht dran gedacht. Die Karte produziert wesentlich mehr Abwärme als die alte. Radiator in der Front montiert, Kühle Luft von außen durch den Radiator nach innen. Oben und hinten raus. Die Grafikkarte prouziert nu in dem kleinen Gehäuse soviel Abwärem, dass das nicht mehr passt. Die RAMs werden über 80 grad heiß, Kühlmitteltemperatur ist auch um 5 grad gestiegen - ich hab aktuell also die Front abgebaut und die Scheibe weggelassen, damit
das alles funzt.
Ich möchte nun komplett umsteigen, dazu hab ich folgendes bestellt (sollte bis Freitag alles bei mir ankommen):

- LianLi O11 Dynamic Gehäuse (kein XL)
- 2x Corsair XR5 Radiatoren (je 360er)
- EKWB Distroplate für in die Front des O11D
- 14/10 er Corsair XT Hardtubes
- passende Fittings von EKWB
- noch 4 LL120-Lüfter
- 2 Liter Cryo Cooling (ohne Farbe) von EKWB
- Corsair XC7 CPU-Block
- Biegehilfe etc.
- 1x Phobya Temperatursensor Innen-/Außengewinde G1/4, den ich hoffentlich dann über iCue einsehen kann
um die Wassertemperatur (im Rücklauf, weil wärmer??) im Blick zu haben.

Es gibt nun 2 Überlegungen.
Variante 1:
nur die CPU über die 2 Radiatoren kühlen und die Luftgekühlte Radeon weiter nutzen
Variante 2:
Die Grafikkarte umtauschen in die von XFX, wo der EKWB-Block schon vorinstalliert ist und diese dann
mit in den Loop einbinden.

OC ist nicht geplant (lediglich die CPU steht auf "Auto-OC") - es soll einfach relativ Leise sein, keine Kühlschranktemperaturen :-)
Ich sitz' zwar unterm Dach, für den Sommer hab ich in dem Raum aber eine Klimaanlage - das gibt also schonmal kein Problem.
Ein MoRa kommt für mich zumindest vorerst nicht in Frage - ich möchte das gern intern lösen.

Für beide Varianten müsste ich bitte folgendes wissen:
Wie wäre hier die sinnvollste Konfiguration für die Radiatoren?
Meine Überlegung war so:
1 Radiator kommt oben unter den Deckel, der andere Rechts neben das Mainboard an die Seite. (steht auch fest, dass die dahin kommen)

Für beide sollen die Lüfter von innen nach außen durch die Radiatoren durch blasen.
Frischluft unten am Gehäuseboden über 3xLL120-Lüfter ins Gehäuse rein.
Somit sollte von unten kühle Luft rein und über die Grafikkarte und RAM etc.
nach oben und an der Seite durch die Radiatoren rausgeführt werden. Macht das Sinn oder sollen besser alle Lüfter "rein ziehen" - was
allerdings bescheiden aussehen würde - die Unterseite der Lüfter ist nicht die schönste :-)

An dem bestellten Kram ist nix mehr zu rütteln. Das Meiste ist schon da, ich warte noch auf die Distroplate und die Hardtubes.
Zumindest ein Umtausch von Gehäuse und Distro wird schwierig. Ein 3. Radiator könnte ggf. in Zukunft mal noch einziehen in den Gehäuseboden, aber dann hätte ich ja gar keine "kühle Frischluft mehr". Fragen über Fragen - ich hoffe, ihr könnt mir hier ein paar Tipps
geben, wie ich es richtig mache ohne dass ich jetzt alles 2 oder 3 mal neu befüllen muss ;-)

LG
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
T

tragl

Kabelverknoter(in)
So, hier mal ein Update - Quasi ein Zwischenbuild bis die restlichen Komponenten da sind.
Die Wassergekühlte Grafikkarte kann ich mir abschminken, die Kabel der jetzigen kommen schon an die Scheibe - es seidenn ich würde die mit Riserkabel vertikal einbauen... mal schauen.
Außerdem will ich hoffen, dass die Distro vorne noch hin passt und ich irgendwie die beiden Radiatoren angeschlossen bekomme (oben kommt ja statt der AiO noch ein 360er hin...)
IMG_1168.jpg IMG_1169.jpg
Ansonsten ist das Gehäuse schonmal echt schick nur irgendwie auch zu klein %-)
Die Lüfter blasen derzeit alle 6 aus dem Gehäuse durch die Radiatoren raus. Die unteren Lüfter bau ich noch
nachträglich ein, die sollen die Luft dann ansaugen. Denke das ist sinnvoll.
 

mhhforyou

Schraubenverwechsler(in)
Genau das habe ich mir nach den 2 Bildern auch gedacht. "Ganz schön klein das Gehäuse" Das XL wäre bei der Hardware vielleicht die bessere Wahl gewesen.

Generell gilt je mehr Radiatorfläche umso niedriger die Temperaturen oder im Umkehrschluss leisere Kühlung mit steigender Kühlfläche.
Zwei 360er nur für die CPU ist quatsch. Wenn dann eher beide 360er für die GPU und die AIO auf der CPU lassen. Die 6900 erzeugt übel wärme. Für die Stromstecker gibts sicher ne 90° Lösung.
Wenn man mal den Staub im Rechner aussen vor lässt wäre für die Kühlung deine jetzt geplante Lüftermontage ideal. Die Radiatorlüfter blasen raus und unten blasen 3 rein.

Sollten dich die Kosten nicht abschrecken könnte ansonsten unten nochmal ein Radiator rein so groß wie es geht und dann CPU und GPU in einen Kreislauf.
Allerdings wirds dann noch schwieriger mit den Lüftern denn neun Lüfter nach außen blasend und keiner rein funktioniert bescheiden von der Kühlung mal von dem recht hohen Unterdruck im Gehäuse abgesehen.
Schon den dann unten liegenden Radiator gegen die normale Luftbewegung nach außen/unten blasen zu lassen ist nicht sonderlich effizient grad bei niedrigen Lüfterdrehzahlen.

Ich habe da in den letzten Jahren schon die lustigsten Effekte erlebt in meinen Wasserkühlungen nur weil Lüfter ungünstig montiert waren. Meistens musst du sowieso am Ende einen Kompromiss eingehen.
 
TE
T

tragl

Kabelverknoter(in)
Hi, meldet sich ja doch einer :-)
Hab komplett umgeschwenkt. O11D zurück und das XL her, Distro verzichte ich drauf, hab mir von Corsair die Komponenten geholt und hab nun:
3x360er Radiator (XR5), CPU und GPU eingebunden. Am unteren Radiator ziehen 3 Lüfter durch den Radiator "Kaltluft" rein, seitlich und oben jeweils durch die Radiatoren wird rausgeblasen. Ein 10. Lüfter für hinten kommt noch, der bläst dann auch raus. Bisher bin ich nach kurzem Test mit den Temperaturen absolut zufrieden und ist leise. Mal gespannt, wie sich das entwickelt :-)

Hier noch ein paar Bildchem vom Build.
IMG_1279.jpgIMG_1281.jpgIMG_1285.jpgIMG_1286.jpgIMG_1289.jpg

LG
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Ist sehr schön geworden. :daumen:
Denn gleichen Kühler habe ich mir in Schwarz auch verbaut.

Auch deine Röhren, die du verlegt hast, gefallen mir sehr gut. :love:
Mein Rechner war zu dem Zeitpunkt zerlegt und ich war selbst am Umbauen, daher habe ich dein Thema nicht mitbekommen.

Bei mir kam aber nur neues Mainboard, CPU, Kühler und Riserkabel dazu.
IMG_20211207_003744.jpg IMG_20211206_190521.jpg
 
TE
T

tragl

Kabelverknoter(in)
Auch sehr schick. Röhren sind die XT-Line von Corsair. Wollte Hardtube, aber keine gefärbte Flüssigkeit. Zu nem schwarz/weißen Build passt das so ganz gut finde ich. Radiatoren musste ich auch 1x schwarz nehmen, weil die weißen nicht lieferbar sind. Der ist an der Seite verbaut, sieht man kaum :-)
 
TE
T

tragl

Kabelverknoter(in)
Jo danke euch. War meine erste Custom-Wakü, dafür find ich die auch richtig gut. Hab jetz den ganzen abend gaming getestet - 22 grad raumtemperatur. Mit ca 1200 Umdrehungen der Lüfter kann ich die Wassertemperatur auf 42-43 grad halten, mit Headset auf dem Kopf stört das überhaupt nicht. Mir ist noch aufgefallen, dass es effizienter ist die Pumpe langsamer (1300 Umdrehungen) laufen zu lassen, anstatt schneller. Ansonsten die RAMs sind so bei max. 60 grad, cpu auf AiO-Niveau (ca 76 grad), GPU zwischen 54 und 63. Für mich passt so alles :-) Entlüftet sich die XD5 eigentlich selbst oder sollte ich da die Tage immer mal wieder den Befülldeckel aufmachen?
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Passt alles, brauchst auch kein AGB öffnen.

Die Luft wird im Laufe der nächsten Tage und Wochen von sich aus in den AGB gelangen. Gelegentlich kannst auch mal für ein paar Minuten die Pumpe mit voller Drehzahl laufen lassen, da sich manchmal Luft in einer Ecke sich mit geringer Drehzahl halten kann. Deine Temperaturen sind auch normal, weil die zwei anderen Radiatoren die warme Abluft des ersten Radiators abbekommen. Verbessern könntest du dich daher nur mit einem externen Radiator. Aber wenn es mit Kopfhörer passt, dann ist alles gut.

Hab jetz den ganzen abend gaming getestet - 22 grad raumtemperatur.
Die zwei anderen Radiatoren sind von der Temperatur aus dem Gehäuse abhängig. Es zählt immer die Umgebungstemperatur und von der Raumtemperatur profitiert nur der untere Radiator.
 
TE
T

tragl

Kabelverknoter(in)
Ok, dann ist alles top. Externer kommt wie gesagt nicht in Frage - find sowas im Gehäuse immer schöner (auch wenn's Temperaturtechnisch weniger effizient ist). Ich schau' halt, dass ich das Wasser unter 50 grad halte - wenn's 45 sind isses wohl auch nicht so tragisch :-) Im Idle fahren die Lüfter sowieso runter bis auf 400 U, dann ist die Kiste komplett lautlos.
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Ist bei meinem Sohn nicht anders.
Er kommt auch auf 41-44 Grad und die Lüfter laufen mit etwa 1200 U/min. Ein externer Radiator möchte er auch nicht haben. Ist im Grunde wie bei dir.
 
TE
T

tragl

Kabelverknoter(in)
Die Luft im Block und die Bläschen im AGB sind aber normal so?
 

Anhänge

  • IMG_1307.jpg
    IMG_1307.jpg
    1,7 MB · Aufrufe: 44
  • IMG_1308.jpg
    IMG_1308.jpg
    2 MB · Aufrufe: 39

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Ist normal, geht nur mit der Zeit langsam raus und manchmal bleibt auch lange was zurück. Einfach mal nach längerer Zeit die Drehzahl hochdrehen. Besonders, wenn das Wasser bei dir 42-44°C erreicht und der Druck dadurch noch stärker ansteigt, mal auf volle Drehzahl setzen.

Ansonsten ist es nur optischer Natur und macht Kühltechnisch nichts aus.
Schau mal, habe am Montag umgebaut und habe auch noch Luftblasen.
IMG_20211212_001140.jpg

Damit sich im Kühler nicht so viel Luft oben einschließt, hätte es mit dem Auslass nach oben verbaut sein müssen. Aber du wirst auch in Radiatoren Luft irgendwo noch mit drin haben, was du gar nicht sehen kannst. Hättest kein Acrylglas, würdest du auch nichts sehen können.

Die Luftblasen darüber ist die Flüssigkeit, die verdunstet und dann an der Scheibe wieder Tropfen bildet. Du kannst noch was nachfüllen, aber nicht randvoll machen. Lass so ca. wie bei mir 5-10mm frei. Denn sobald der Druck mit höherer Temperatur ansteigt, kann auch der Wasserstand mit ansteigen. Bei mir sind es ca. 5mm wo das Wasser weiter ansteigt. In meinem Fall geht aber auch eine Röhre nach hinten weg, so dass ich noch etwas mehr Spielraum zum Ausgleichen habe.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
T

tragl

Kabelverknoter(in)
ok, lass ich dann immer mal wieder auf vollgas laufen. ob ich noch viel auffülle, weiß ich nicht. ist ja ein Ausgleichsbehälter und vorerst genug drin :-) Danke
 

True Monkey

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Nice

Aber der Ablasshahn
Wasser raus , Ablasshahn weg , weißer Blindstopfen an der Stelle.

Da du oben am AGB einen Einlass hast kannst du bei Bedarf zum ablassen da einfach einen Schlauch reinschrauben und den Rechner zum leerlaufen dann umdrehen bzw ein paar mal drehen.

Funzt genauso wenn nicht sogar besser und sieht viel aufgeräumter aus
 
TE
T

tragl

Kabelverknoter(in)
Das mit dem Ablassen stell' ich mir sowieso schwierig vor - aber ja, so schön sieht das nicht aus mit dem Hahn. Evtl
pack ich den mal noch auf die Rückseite in die andere Kammer. Erstmal bleibt alles so - wenn ich mal die Flüssigkeit oder Kompnenten wechseln muss dann mach ich mir mal Gedanken dazu. Bin erstmal froh dass alles dicht ist und funktioniert :-)
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
In meinem Fall ist die Pumpe eine Ebebe Tiefer verbaut und am Einlass wo ich das T-Stück dran habe sind zu vielen Kabeln. Deshalb habe ich mir einfach ein Schlauch auf die andere Seite verlegt und dort ans Ende den Kugelhahn dran gemacht.
 

Derjeniche

PC-Selbstbauer(in)
Guten Tag

Leider den Thread jetzt erst gesehen. Hätte dir vom O11 Dynamic abgeraten. Habs gerade selber mit Wakü im Betrieb und das ist für Waküs imho schlicht kein gutes Gehäuse, da gibt es deutlich bessere Alternativen. Auch für normale Luftkühlung würd ichs nicht mehr kaufen aus denselben Gründen.

Du hast da aber denke mit das Beste draus gemacht was geht. Wirklich sehr schöner Build mit den Hardtubes. Bei mir sinds Schläuche, was vom Gehäuse her nicht wirklich gut geht wegen Biegeradien/Platzangebot.
 
TE
T

tragl

Kabelverknoter(in)
Guten Tag

Leider den Thread jetzt erst gesehen. Hätte dir vom O11 Dynamic abgeraten. Habs gerade selber mit Wakü im Betrieb und das ist für Waküs imho schlicht kein gutes Gehäuse, da gibt es deutlich bessere Alternativen. Auch für normale Luftkühlung würd ichs nicht mehr kaufen aus denselben Gründen.

Du hast da aber denke mit das Beste draus gemacht was geht. Wirklich sehr schöner Build mit den Hardtubes. Bei mir sinds Schläuche, was vom Gehäuse her nicht wirklich gut geht wegen Biegeradien/Platzangebot.
Redest du vom O11 Dynamic oder der XL-Variante? Ich bin ja dann letzten Endes doch auf die XL-Variante umgestiegen und ich hatte keinerlei Platzprobleme. 3x360mm-Radiator im normalen O11D wären eine echte Herausforderung geworden, zumal die Grafikkarte dort nich reingepasst hätte.
 

Derjeniche

PC-Selbstbauer(in)
Redest du vom O11 Dynamic oder der XL-Variante? Ich bin ja dann letzten Endes doch auf die XL-Variante umgestiegen und ich hatte keinerlei Platzprobleme. 3x360mm-Radiator im normalen O11D wären eine echte Herausforderung geworden, zumal die Grafikkarte dort nich reingepasst hätte.
Normales O11 Dynamic. Hatte mich schon gewundert mit welcher Magie du da drei 360er reinbekommen hast. Hatte es auf die Hardtubes geschoben :ugly:

Bei mir sind 240, 280 und 360 drin und das ist auf jeden Fall sportlich.
 
TE
T

tragl

Kabelverknoter(in)
Ich seh grad, ich könnte hinten am Gehäuse noch nen kleinen 120er Radiator anbringen (wenn ich mal Flüssigkeit wechsle oder so). Würde das was bringen oder eher nicht? Ein Lüfter der nach außen bläst kommt die Tage sowieso hin, hatte nur grad gesehn, dass es auch kleine Radis gibt :-)
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Radiatoren werden dir den Luftstrom hemmen und besonders hinten würde ich diesen Ausgang nicht zustellen. Zudem bringt es ehe nicht viel und ist eher nur Kleinkram.
 
TE
T

tragl

Kabelverknoter(in)
ne, das blockiert mehr als wenn nur ein Lüfter verbaut wäre. Hab ich mir schon fast gedacht, dass das nix bringt da nen mini-Radiator reinzubauen. Hab schon überlegt den Lüfter auch "kühle Luft" reinblasen zu lassen, dann hab ich aber ggf. nen Staubproblem - deshalb lieber auch rausblasen
 
TE
T

tragl

Kabelverknoter(in)
Moin und ein frohes Neues!
Da die Grafikkarte nun vernünftig läuft wird entspr. das Kühlwasser auch 1-2 grad wärmer. Ich war gestern beim Zocken kurzzeitig bei 45 Grad. Nun überlege ich doch, künftig noch einen MoRa 360LT mit einzubinden. Vorgestellt hab ich mir das in etwa so:

Mein bestehender Loop, nach dem 1. Radiator unten und somit vor GPU und CPU den MoRa "dazwischenhängen".
Ich würde 2 Gehäusedurchführungen nutzen, außen dann G1/4 auf 16/10 -> da jeweils 10-15cm Schlauch dran und dann je 1x männlich und weiblich Schnellkupplung. Am MoRa dann entspr. die Gegenstücke. Ich hätte somit den Vorteil dass ich den MoRa auch mal abklemmen und hinten am Gehäuse brücken könnte, damit der Loop wieder alleine läuft.

Meine Frage dazu noch: Kennt jemand die QD3-Schnellverschlüsse? Bleiben die dicht, wenn ich die voneinander trenne? Ich meine die hier: https://www.caseking.de/koolance-qd...ch-auf-16-10mm-no-spill-schwarz-wasa-331.html

Also so, dass mir beim Umstecken nix ausläuft...

Ansonsten würd ich mir 9x120er PWM-Lüfter für den MoRa suchen und mittels Splitty Active über meinen Commander Pro steuern (da ist noch 1 Lüfterport frei). Laufen sollen die Flattermänner dann mit so max. 400-500rpm damit das leise bleibt. Der MoRa käme dann unter meinen Schreibtisch wo meist kühle Luft ist (wären allerdings sicher jeweils 2-2,5m Schlauch - sollte aber ja nicht das Problem sein).

Krieg ich eigentlich mit der Wandhalterung noch die Lüfter zwischen Wand und MoRa oder wird das zu knapp?
 

Sinusspass

BIOS-Overclocker(in)
Nun überlege ich doch, künftig noch einen MoRa 360LT mit einzubinden.
Da würde ich eher zum 420er greifen. Ist einfach das bessere Modell, wenn man sowieso schon extern geht.
Meine Frage dazu noch: Kennt jemand die QD3-Schnellverschlüsse? Bleiben die dicht, wenn ich die voneinander trenne?
Es gibt unterschiedliche Berichte. Die schwarzen sollen wohl Probleme mit dem Lack machen und deswegen manchmal nicht sauber trennen und schließen. Ich würde einfach CPC NS6 mit 13er Tüllen nehmen. Man sieht die Dinger ja (genau wie die Kabel hinten am PC) nicht.
Krieg ich eigentlich mit der Wandhalterung noch die Lüfter zwischen Wand und MoRa oder wird das zu knapp?
Nein, das geht nicht laut Watercool. Immer Lüfter auf die Vorderseite. Und die Blende nicht vergessen.
 
TE
T

tragl

Kabelverknoter(in)
Nein, das geht nicht laut Watercool. Immer Lüfter auf die Vorderseite. Und die Blende nicht vergessen.
Ok, hab ich mir schon fast gedacht :-) Blende hätte ich sowieso mit bestellt.

Ich würde einfach CPC NS6 mit 13er Tüllen nehmen. Man sieht die Dinger ja (genau wie die Kabel hinten am PC) nicht.
Ok, dann schau' ich mal wie's da mit entspr. Schlüchen und Fittingen aussieht. Zur Not nehm ich die QD3 in silber - die sollten ja unlackiert sein.

Da würde ich eher zum 420er greifen. Ist einfach das bessere Modell, wenn man sowieso schon extern geht.
Würde ich dann entscheiden, welcher zum Zeitpunkt des bestellens lieferbar ist.

Ich werd vermutlich Ende Januar / Anfang Februar mal anfangen die Anschlüsse nach draußen zu legen und die da erstmal verbinden. Der MoRa kann dann nachträglich ja jederzeit angeschlossen werden.
 
TE
T

tragl

Kabelverknoter(in)
Ok, denk dann werd ich die QD3 in silber nehmen. Gibt dann gängigere Schläuche/Fittinge dafür.
Kennt jemand die Commander Pro und kann sagen, was die so verkraften? Mein Idee war jetzt einen passiven Lüfterverteiler zu nehmen und einen Ausgang am Commander Pro zu nutzen. Der Commander pro bekommt ja über SATA strom und da würden dann dran hängen:

4x Corsair LL120 Lüfter
1x XD5 Pumpe (PWM-Signal)
1x Verteiler mit 9x120 oder falls es der Mo-Ra 420 wird, dann 9x140 Lüfter

Packt der das? Dann bräuchte ich nämlich nur 1 PWM-Kabel vom Commander bis an den Mo-Ra legen, für die ganzen Stecker und den Verteiler würde ich mir beim Mo-Ra vermutlich ne Box ausm 3D-Drucker dranmachen oder daneben stellen :-)

Achja: Welche Lüfter 120/140 sind empfehlenswert für den Mo-Ra? Schwarz oder weiß wäre egal, Beleuchtung brauchen die keine, die Noctua-Farbe gefällt mir nicht so.

Die sollen halt bis max. 500rpm drehen und trotzdem was leisten - nach Möglichkeit nicht 30€ das Stück kosten.
Würde sowas hier schon gehen?:

Ich hab ja intern auch noch die 3x360er Radiatoren, da wird's wohl nicht so kritisch mit den Temps, sodass der MoRa auch noch die Lüfter auf Drehzahl braucht ^^
 
TE
T

tragl

Kabelverknoter(in)
Also, geplant ist nun folgendes:
9x Actic P14 PWM Lüfer - 140mm
1x Splitty für die 9 Lüfter, angeschlossen am Commander Pro
1x MoRa3 420
1x Standfüße
1x Gitter hohe Ausführung weil die P14 wohl 27mm Bauhöhe haben
2x3m EK-Schlauch 16/10 (je Vor- und Rücklauf MoRa)
1x1m EK-Schlauch 16/10 (je 50cm ab Gehäusedurchführung bis zu den Schnellverschlüssen)
je 2x Male/Female QD3-Verbinder auf 16/10 in Silber (unlackiert?)
selbstgebaute Verlängerung PWM Stecker auf Buchse um den Splitty (irgendwo am MoRa angebracht) am Commander anschließen zu können

Nach der Gehäusedurchführung soll außen je 50cm (evtl. kürzer) Schlauch mit Schnellverbinder, damit ich den Loop auch ohne MoRa nutzen kann. von da zum Mora dann je 3 Meter damit ich Flexibel im Aufstellen bin. Sollte die D5-Pumpe ja eigentlich schaffen.Höhenunterschied sind max. 75cm (Mora steht unten, Rechner auf dem Schreibtisch)

Die Durchführung kann ich eigentlich nur hinten aus dem Gehäuse (über dem 120er Lüfter) machen. Das bedeutet, dass NACH GPU und CPU die Brühe durch den MoRa geht -
von da wieder zurück, durch 2x360er Radiator (oben und seitlich, bekommen beide "warme Gehäuseluft ab") -> in den AGB -> durch den unteren 360er Radiator (der zieht Frischluft ausm Raum ins Gehäuse rein) -> GPU -> CPU -> MoRa

Ich wollte erst unten nach dem 1. Radiator raus, aber das wird alles zu eng und zu friggelig. Die Leute reden immer davon, dass die Reihenfolge der Komponenten egal ist, solange der AGB über der Pumpe ist (ist bei mir ja vorgegeben). Ich hoff jetzt nicht, dass ich mir die gekühlte Suppe aus dem MoRa mit den 2 bzw. 3 Radiatoren wieder aufheize, aber sollte ja nicht der Fall sein, weil die Brühe ja allgemein nicht mehr so warm wird.

Mir erscheint das so am sinnvollsten oder hat jemand eine bessere Idee? Durchführung in der 2. Kammer wird nicht gehen, da ist mit NT, 2x Commander Pro und HDD-Cage und sämtlichen Kabeln alles vollgestopft leider...
 

Sinusspass

BIOS-Overclocker(in)
Machs dir doch leichter und geh nach der Hardware in die beiden oberen Radis, dann in den unteren und schließlich in den Mora. Das sollte auch gut machbar sein und so stellt sich die Frage mit der Abluft gar nicht. Würde mich halt wirklich nicht wundern, wenn die beiden ausblasenden Radis dann genau nichts bringen.
 
TE
T

tragl

Kabelverknoter(in)
Ja die bringen nichts solange der MoRa mit läuft. Aber sind ja nun jetzt verbaut und sollen es auch bleiben. Nach dem unteren Radi den MoRa abklemmen wird schwierig, hatte ich ja bereits geschrieben. Wenn ich dran denke mach ich heut Abend mal ein Foto da sollte man ganz gut erkennen können dass das friggelig und eng wird. Ich will außerdem so wenig Adapter wie möglich verwenden (90/45 grad Winkel etc)
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Die Radiatoren bringen schon was, aber sie werden sehr stark vom Mora entlastet. Ich lasse daher die Lüftert vom Mora erst ab 30°C Wassertemperatur mitlaufen und mit 28°C wieder abschalten. Dann laufen mit Idle nur noch die Lüfter auf meinen intern verbauten Radiatoren mit 350 U/min und halten die Wassertemperatur unten, sodass nicht ständig die Lüfter ein und ausschalten müssen. Dadurch bleibt auch immer ein leichter Luftzug im Gehäuse vorhanden.
 
TE
T

tragl

Kabelverknoter(in)
Ich lasse daher die Lüftert vom Mora erst ab 30°C Wassertemperatur mitlaufen und mit 28°C wieder abschalten.
Das hört sich sinnvoll und gut an. Lässt sich bei mir ja ebenfalls umsetzen, wenn die Ansteuerung des Splitty über den Commander Pro funktionert (was es ja sollte). Im Idle-Betrieb reicht der interne Kreislauf völlig aus, selbst bei Games die keine Volllast ziehen (ich hab gestern abend noch 1,5 Stunden Assassins Creed Odyssey mit FPS-Limit auf 60 gezockt und der Rechner war kaum hörbar, Wassertemp so um die 35 grad :-))

. Der MoRa kühlt ja dann immernoch passiv mit. Ich würde sogar einen Schritt weiter gehen und sagen, die Lüfter am MoRa brauchen erst bei 35 grad anzuspringen, da fangen meine Gehäuselüfter nämlich an lauter zu werden :-)
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Hängt von dem Lüfter ab und von der Steuerung.
Manche Lüfter lassen sich nicht unter einer bestimmten Drehzahl runterregeln.

Der Commander Pro ist mir selbst nicht bekannt, hatte ich noch nie verbaut.
 
TE
T

tragl

Kabelverknoter(in)
Manche Lüfter lassen sich nicht unter einer bestimmten Drehzahl runterregeln.
Wird sich dann zeigen. Die LL-Lüfter haben auch eine Mindestdrehzahl, lassen sich aber über den Commander auch auf "stop" stellen, sodass die gar nicht laufen. Wenn das mit den P14 nicht geht dann drehen die halt immer auf der geringsten Drehzahl mit - hören wird man die dann nicht.
 
TE
T

tragl

Kabelverknoter(in)
Moin. Hab nochmal was zu dem MoRa-Setup.
Es soll ein MoRa3 420 LT werden. Den möchte ich mit 4x200er Noctua bestücken,
allerdings die schwarzen (NF-A20 PWM chromax.black.swap Lüfter - 200mm)

Ich gehe davon aus, dass die das Gleiche können wie die in der komischen Cremefarbe?

Nun das Wichtigste:
Was ist mit den Abdeck-Gittern? Nehme ich Lüfterseitig die niedrige oder die hohe Ausführung?
Was mach ich mit der Seite, wo keine Lüfter dran sind? Auch Abdeckung? Die Niedrige dann nehme ich an?

LG
 
Oben Unten