• Ihr möchtet selbst über spannende, neue PC-Komponenten, Peripherie und PC-Spiele berichten, habt aber noch keine Plattform dafür? Ihr kennt euch mit alter Hardware oder Retro-Spielen gut aus? Ihr möchtet neben Studium oder Job Geld verdienen? Dann solltet ihr euch noch heute bewerben - alle Infos gibt es im folgenden Link. https://extreme.pcgameshardware.de/threads/ihr-moechtet-pcgh-de-mitgestalten.620382/
  • Hallo Gast,

    du hast Fragen zum PCGH-Abo oder zur Bestellung eines (Sonder)hefts von PC Games Hardware? Dann wirf einen Blick auf unser PCGH Abo-FAQ mit Antworten zu den wichtigsten Fragen. Hilfreich bei der Suche nach dem nächstgelegenen Händler, bei dem die aktuelle PC Games Hardware ausliegt, ist die Website Mykiosk. Gib dort deine Postleitzahl und PC Games Hardware (Magazin/DVD/Spezial/Sonderheft) in die Suchfelder ein und dir werden die Verkaufsstellen in deiner Nähe aufgezeigt. Wenn du PCGH digital (über App, Tablet, Smartphone oder im Webbrowser) lesen willst, haben wir eine entsprechende Anleitung für dich zusammengestellt.

Vorschläge fürs Heft

Kevin86

Kabelverknoter(in)
Vorschläge fürs Heft

Hallo,

mein name ist Kevin und ich bin noch neu hier, lese aber auch schon seit fünf Jahren die PCGH. Ich hoffe dass hier auch Platz für Verbesserungsvorschläge der bereits sehr guten Zeitschrift ist. Würde gerne mal eure Meinung zu meinen Ideen hören:

1. Test von Appleprodukten:

Darüber war bereits mal was in der PCGH zu lesen, soll ja möglicherweise berüücksichtigt werden.

2. Test von LCD-TV´s hinsichtlich ihrer Verwendbarkeit als Zockermonitor:

Ich überlege einen Monitor für Fernsehen, PC-Gaming und vll. Konsole zu nehmen. Ich würde da dann gerne etwas im Segment von 32 Zoll oder sogar mehr nehmen. Doch um sich zu entscheiden, wäre mal einen Test hinsichtlich Spieletauglichkeit von LCD-TV´s sehr sinnvoll. Wie gut skalieren die Geräte auf die gängigen PC-Auflösungen. Ist Breitbildgaming möglich, Anschlussmöglichkeiten usw. Würde mich mal interessieren, wie sehr Gamer sich für dieses Thema interessieren.

3. Test von Herstellerservice:

Wo ist die schöne Herstellerliste auf den letzten Seiten geblieben? Dort standen von vielen Herstellern Servicenummern und dazu eine Angabe und Bewertung des Preises. Diese Liste warf durch die roten Vierecke ein schlechtes Licht auf die Hersteller die 3,63 die Minute und so weiter verlangen. Ergänzen könnte man eine solche Liste durch eine Angabe der Mailaddressen. Wäre auch mal interessant, die Hersteller auf Erreichbarkeit und so weiter zu testen. Denn das macht es insbesondere einfach sich bei den meistens baugleichen aktuellen Nvidiakarten für einen Hersteller zu entscheiden. AUch da bin ich gespannt auf eure Meinungen.

Ich weiß ich bin neu und hab gleich den Mund weit auf, aber das ist mir halt in den fünf Jahren lesen am meisten aufgefallen und vielleicht gibt es auch andere Leser, die diese Anregungen für sinnvoll halten. Redakture dürfen sich auch äußern ;)

Liebe Grüße
Kevin
 

Wannseesprinter

BIOS-Overclocker(in)
AW: Vorschläge fürs Heft

Hallo,

Zu 2.: Es bleibt die Frage offen, ob man wirklich so gut betucht ist, einen 32" LCD-Fernseher als Zockermonitor zu nehmen. Die Preise der Geräte sind für den Verwendungszweck und Normalsterblichen ja nicht gerade ein Zuckerschlecken.

Zu 3.: Diese Rubrik gibt's bei einer anderen weit verbreiteten Computerzeitschrift, halte ich persönlich aber jetzt nicht für so notwendig, da ein Großteil diverse Onlineformulare der Hersteller für den Support ausfüllt und einem somit auch geholfen ist. Hilfreich schon, wenn man die E-Mail Adresse mancher Hersteller nicht auf Anhieb findet.

Ich selbst lese PCGH auch schon seit 11/2001 und mir ist nur aufgefallen, dass das Thema Luftkühlung etwas leiser geworden ist. Gibt es auf diesem Gebiet nicht mehr so innovative Neuerungen oder lohnt Luftkühlung im Vergleich zur Preis/Leistung einer Wasserkühlung nicht mehr?

Seit der neusten Ausgabe wird in der Rubrik "Rechner im Eigenbau" nicht mehr die Originalabbildung der jeweiligen Tower gezeigt. Wäre klasse, wenn ihr das wieder einführen könntet. =)
 
TE
TE
K

Kevin86

Kabelverknoter(in)
AW: Vorschläge fürs Heft

Hallo,

Zu 2.: Es bleibt die Frage offen, ob man wirklich so gut betucht ist, einen 32" LCD-Fernseher als Zockermonitor zu nehmen.

Genau auf die Frage suche ich eine Antwort. Darum wäre ja mal ein Test interessant, wie gut jene LCDTV´s zum Zocken geeignet sind und welche Displays man nehmen kann und von welchen man besser die Finger lassen sollte. Es gibt ja schon ordentliche Bildschirme mit 32 Zoll für 700 . Und wenn die alte Röhre wie in meinem Falle ausgedient hat, denke ich kann man sich die Frage TFT oder lieber einen Allrounder in Form eines LCDTV zu nehmen durchaus stellen. Zudem glaube ich lesen die PCGH auch eine Spielefreaks die auch bereit sind weit über 1000 für ein Full-HD-Exemplar auszugeben. Ich stelle mir das jedenfalls klasse vor mit so einem Monitor. Und diese extravagante Lösung spricht mich mehr an als Dual-Monitoring usw.
...
Das eine andere Zeitschrift den Service bewertet ist in meinen Augen ein Plus der anderen Zeitschrift. Es dient halt dem Zweck, dass Hersteller für sehr guten Service gerühmt und andere Hersteller für ganz miesen Service bestraft werden, damit die teuren Rufnummern auch mal aussterben. Zudem gibt es heute noch Hersteller, die gerade mal 4 Stunden in der Woche erreichbar sind. Und dass dazu es sowas nicht mehr gibt, könnte man beitragen.

Luftkühlung leiser geworden? Inwiefern. Meiner Meinung nach gibt es ständig Tests von CPU-Kühlern. Auch bei VGA-KArten wird das berücksichtigt. Gehäuselüfertests gibt es zwar wenig, aber da kann man auch nciht mehr so wahnsinnig viel falsch machen, weil diese sehr ausgereift sind.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Malkav85

Moderator
Teammitglied
AW: Vorschläge fürs Heft

Apropo "leiser" ^^ Ich würde mir wünschen, dass bei CPU Kühlern oder generell bei Lüftern auch die Leistung mit 5 Volt gemessen wird bzw. ob die Lüfter damit überhaupt anspringen.

Ansonsten würde ich mich über mehr Videos freuen, welche von Hardwaretests und -themen berichten :)
 

Anhänge

  • 00013.jpg
    1,2 MB · Aufrufe: 4

cyberghoul

Kabelverknoter(in)
AW: Vorschläge fürs Heft

Schönen guten Tag erstmal,

als erstes erstmal ein großes Lob für Ihr Heft. Als Leser der ersten Stunde muss ich sagen das ich immer zufrieden war. Trotzdem möchte ich einige Dinge ansprechen die mir nicht gefallen bzw besser gefallen würden.
Was mich z.b stört sind die tests von rechnern die eine schmerzgrenze von 2500 euro weit übersteigen. ich behaupte einfach mal das min 95% der leser sich ein solches system nicht leisten können oder wollen. daher ist es mal schön solche tests zu lesen leider kamen sie in der vergangenheit aber immer öfter vor. viel lieber wären mir tests von rechnern so um die 1000 euro (denke mal das is der schnitt den die meisten leser für ihren rechner ausgeben)
und damit bin ich auch bei einem punkt der mir am herzen liegt und ich leider leider sehr vermisse. nicht nur tests von komplettrechnern (ala mediamarkt/saturn/aldi/lidl/whatever rechnern) sondern auch mal optimierungseinstellungen für diese. z.b. bin ich stolzer besitzer (hust) eines rechners vom mediamarkt, marke HP. hilfreich wäre es wenn man mal eine hilfestellung zu solchen rechnern bekommt, sprich was kann man in den eingeschränkten bios besser machen, wo bekommt man ein bios update, welches oc potenzial haben solche rechner etc etc.. gerade weil es doch bestimmt einige leser gibt die solche rechner haben würde es bestimmt zu einer positiven resonanz führen mal etwas mehr zu diesen rechnern zu schreiben.. also nicht nur tests sondern halt auch wie man die mickrigen einstellungen nutzenn kann.

mfg
holger bässler
 

Malkav85

Moderator
Teammitglied
AW: Vorschläge fürs Heft

Bei einem Konnkurrenzblatt (Computer *ild) waren schon einige Beiträge im Magazin. Aber meist zweifel ich stark an der Kompetenz dieses Blattes bzw. der Tester -.- Aber wenn man schon im gleichen Verlag arbeitet wie die große Tageszeitung und die gleiche Qualität hat, muss man sich als Käufer des besagten Magazins nicht wundern :D
 

McZonk

Moderator
Teammitglied
AW: Vorschläge fürs Heft

@cyberghoul:
Deinem ersten Punkt kann ich noch zustimmen.

Aber Punkt 2 halte ich nicht wirklich für machbar. Überlege dir doch mal, welche Menge es an Komplett-PCs gibt(Unterschiedlichste Mainboards/Bios). Und da könnte sich die PCGH wirklich nur einen kleinen Teil davon anschauen. Somit denke ich nicht, dass dies sonderlich viel bringt.
 

onliner

PC-Selbstbauer(in)
AW: Vorschläge fürs Heft

Wie wärs mit einem Review zu Routern und deren Konfiguration zum Thema den Heimischen PC gegen Unerlaubter zugriff vom Bundesadler *klein mit Hut*

Brauche ich die Windowsfirewall oder ist ein Desktoptooll besser: z.B. :)

"Bitte keine Politische äusserung oder Themaverfälschung, hier gehts um Vorschläge fürs Heft ! *
Dieser Inhalt steht nur eingeloggten Mitgliedern zur Verfügung.
 

cyberghoul

Kabelverknoter(in)
AW: Vorschläge fürs Heft

sicher kann man nicht alle komplett rechner tunen bzw die einstellungen durchgehen, aber: wenn man sich mal die aktuellen rechner anschaut so sind viele mit gleicher hardware ausgestattet. sprich z.b. haben die meisten hp rechner der letzter 6 monate das gleiche board mit gleichem chipsatz und bios. da würde ich ansetzen.
 

Wannseesprinter

BIOS-Overclocker(in)
AW: Vorschläge fürs Heft

Bei Komplettrechnern, die es im Elektrodiscounter zu kaufen gibt, eine Art OC-Guide zu machen, halte ich für anmaßend. Man stelle sich vor, dass viele Komplettrechner irgendwo immer Versorgungslücken haben.

Ein relativ günstiger Rechner für schlappe 999. Alles stimmt, bis auf die Grafikkarte z.B.. Dann kommen irgendwelche ominösen Selbstproduktionen mit der dazugehörigen Beschriftung dazu, schon haben wir den Salat. Das Übertaktungspotenzial ist bei Komplettrechnern *hust*, einfach so aus dem Stegreif gesagt, nicht gerade der letzte Schrei. Wenn die CPU und die Grafikkarte bei solchen Fertigkompositionen klasse ist, macht das OC-Potenzial beim Mainboard samt RAM eine Kehrtwende.

Bei einer Preisklasse für Normalsterbliche gibt's meines Erachtens nach zwar nichts zu nörgeln, nur ist dort meistens der Wurm drin. Wer tiefer bei Komplettrechnern in die Tasche greift, darf auch auf "vernünftige" Hardware im Komplettrechner hoffen. Gibt ja schließlich auch von Grund auf hochgetaktete Rechner - jenseits der 1500-Marke. ;)

Ja richtig, Komponenten zu Internet und Netzwerk wären wirklich in den nächsten Ausgaben sehenswert.
 

cyberghoul

Kabelverknoter(in)
AW: Vorschläge fürs Heft

wie gesagt es muss nicht im overclocking guide gipfeln. aber einen guide zu den bios einstellungen oder dergleichen. dazu hilfreiche tips was mit den mainbiards möglich ist, sprich aufrüstbarkeit, bios updates, ob es sowas gibt..
 

AcmE

Kabelverknoter(in)
AW: Vorschläge fürs Heft

wie gesagt es muss nicht im overclocking guide gipfeln. aber einen guide zu den bios einstellungen oder dergleichen. dazu hilfreiche tips was mit den mainbiards möglich ist, sprich aufrüstbarkeit, bios updates, ob es sowas gibt..
In Aldi/Lidl...-PCs gibts schlicht keine OC-Optionen im Bios.
So waren zumindest meine Erfahrungen beim bekannten.
 

HeNrY

Software-Overclocker(in)
AW: Vorschläge fürs Heft

In Aldi-/Lidl-/Medion-PCs sind meistens reduzierte MSI-Boards drinn. Und diese haben wirklich keine Übertaktungsfunktionen. Zudem sind diese auch nur bedingt stabil.
 

Malkav85

Moderator
Teammitglied
AW: Vorschläge fürs Heft

wie gesagt es muss nicht im overclocking guide gipfeln. aber einen guide zu den bios einstellungen oder dergleichen. dazu hilfreiche tips was mit den mainbiards möglich ist, sprich aufrüstbarkeit, bios updates, ob es sowas gibt..

Na ja, zum Thema aufrüsten braucht man ja nur in die PCGH zu schauen. Und dort werden ja auch Tools angesprochen mit denen man nachsehen kann, was man im PC hat und per Google sollte es dann auch möglich sein, die genauen Spezifikationen zu erfragen um dann aufzurüsten :)
 
TE
TE
K

Kevin86

Kabelverknoter(in)
AW: Vorschläge fürs Heft

Also zu den PC´s von der Stange: Ich halte Tests von solchen Geräten auch für durchaus sinnvoll. Allerdings ist aufgrund mangelnder OC-Optionen klar, dass diese PC´s nciht so berauschend abschneiden würden.
Wer sich vor solche PC´s interessiert und sie kauft, dem muss klar sein, dass er weder großartig aufrüstbar noch übertaktbar ist, schon allein deswegen, da sie kühlungsmäßig und auch Netzteilmäßig äußerst spartanisch ausgestattet sind. Außerdem ist die Windwosversion meist nur billige Recoveryversion.
Wer einen wirklich guten Komplett-PC für unter 1000 will, baut ihn selber oder fragt einen Bekannten der das beherrscht und den zusammenbaut.
Meine Meinung...
 

Anhänge

  • 66417.jpg
    66417.jpg
    11,5 KB · Aufrufe: 7
  • 66418.jpg
    66418.jpg
    11,5 KB · Aufrufe: 10.627

OSI_Lars

PC-Selbstbauer(in)
AW: Vorschläge fürs Heft

Was mich z.b stört sind die tests von rechnern die eine schmerzgrenze von 2500 euro weit übersteigen. ich behaupte einfach mal das min 95% der leser sich ein solches system nicht leisten können oder wollen. daher ist es mal schön solche tests zu lesen leider kamen sie in der vergangenheit aber immer öfter vor. viel lieber wären mir tests von rechnern so um die 1000 euro (denke mal das is der schnitt den die meisten leser für ihren rechner ausgeben) und damit bin ich auch bei einem punkt der mir am herzen liegt und ich leider leider sehr vermisse. nicht nur tests von komplettrechnern (ala mediamarkt/saturn/aldi/lidl/whatever rechnern) sondern auch mal optimierungseinstellungen für diese. z.b. bin ich stolzer besitzer (hust) eines rechners vom mediamarkt, marke HP. hilfreich wäre es wenn man mal eine hilfestellung zu solchen rechnern bekommt, sprich was kann man in den eingeschränkten bios besser machen, wo bekommt man ein bios update, welches oc potenzial haben solche rechner etc etc.. gerade weil es doch bestimmt einige leser gibt die solche rechner haben würde es bestimmt zu einer positiven resonanz führen mal etwas mehr zu diesen rechnern zu schreiben.. also nicht nur tests sondern halt auch wie man die mickrigen einstellungen nutzenn kann.

mfg
holger bässler

Hallo Holger,
diese enormen Preise der Systeme hängen auch mit der Zielsetzung der Hersteller zusammen - natürlich wollen die ein möglichst schnelles und tolles System in der PCGH sehen. ANdererseits können wir denen nicht vorschreiben, was die für ein System aufbauen. Auf den Preis achten dabei die wenigsten (Hersteller). Daher machen wir auch unsere Marktübersichten, da wir in diesem Rahmen den Herstellern sagen können, wie die Systeme (meist Preispunkt) aussehen sollen.

Die Billigprodukte von den genannten Herstellern machen in der PCGH keinen Sinn - hier will der Leser schließlich zocken. Dieser Umstand ist den Herstellern natürlich ebenfalls bewusst - so sieht die Testmusterversorgung in diesem Bereich denkbar schlecht aus. Der Anwendungsfokus dieser Systeme ist halt im Office- und Internetbereich zu suchen. Jeder Leser kann sich schon im Vorfeld an einer Hand abzählen, wie ein Office-System mit OnBoard-Grafik bei der PCGH abschneiden würde.

Allerdings gebe ich Dir vollkommen Recht - ein gutes (günstiges) Spielesystem mit vernünftigen Aufrüstoptionen kann man auch für 1.000-1.200 Euro zusammenstellen. Aber wie gesagt, da weichen wir auf die Müs aus. Die nächste kommt übrigens in der nächsten Ausgabe. =)
 

y33H@

BIOS-Overclocker(in)
AW: Vorschläge fürs Heft

@ Topic

Ich bin auch für 5v, 7v und 12v.
Weil in meinen Ohren oft erst bei 5v ultra-silent Niveau erreicht wird.

cYa
 

Anhänge

  • 70828.jpg
    70828.jpg
    31,8 KB · Aufrufe: 181
Oben Unten