• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Valve: Team durchaus an klassischem Half-Life interessiert

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Teammitglied
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Valve: Team durchaus an klassischem Half-Life interessiert

Das Team bei Valve ist offenbar durchaus an einem klassischen Half-Life ohne VR interessiert. So berichtet es Geoff Keighley, der aber auch klarmacht, dass damit nichts entschieden ist.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

lastpost-right.png
Zurück zum Artikel: Valve: Team durchaus an klassischem Half-Life interessiert
 

takan

Software-Overclocker(in)
Die haben genug zu tun mit rumpimmeln, vac fixen, vr und anderem kram.
neues cs, nope, dafür läufts zu gut. neues dota, nope, auch zu gut. in einem interview habe ich gelesen das öfters projekte oder ideen in müll werfen und nicht weiterverfolgen weil die alle frei arbeiten dürfen. keiner sagt da was oder steht dahinter zum antreiben. geld haben die genug. steam, skins und esports sind selbstläufer.
auf der anderen seite hat gaben selbst die befürchtung mit hl3 viele leute zu enttäuschen und die nicht mehr an den erfolg davor anschließen können. mit hl2 kam physik gut rein ins game und war wegweisend bis dahin. möcht wissen welche ideen die in den sand gesetzt haben oder gleich weggeworfen haben die wieder wegweisend sein sollen.
 

Doitschland

PC-Selbstbauer(in)
Bisher habe ich nie an HL3 geglaubt und immer angezweifelt, weil der Druck ist zu groß, Valve zu faul etc.

Nach dem Ende von Half-Life Alyx bin ich mir da aber nicht mehr so sicher, ob es nicht doch kommen kann... zumindest glaube ich mittlerweile tatsächlich daran.
 

MezZo_Mix

PC-Selbstbauer(in)
Die haben genug zu tun mit rumpimmeln, vac fixen, vr und anderem kram.
neues cs, nope, dafür läufts zu gut.


Warum soll man auch einen Nachfolger bringen wenn die Spiele stetig geupadated und immer wieder mit neuen content gefüllt werden oder meist grafisch auf einen neuen Stand gebracht werden?

Was hätte man von einem neuen CS?

Das beste Beispiel ist Rainbow Six Siege. Es wird stetig verbessert und erweitert, ein Nachfolger wird nicht gebraucht. Wozu auch, CS hat keine Story oder ähnlich abgesehen von den Missionen im Pass. Bis jetzt wurde es grafisch immer angepasst und verbessert sowie erweitert.
 

4thVariety

Software-Overclocker(in)
Half-Life ist ganz gut als 30 Sekunden Nostalgie Erinnerung. Aber wie soll man sich denn einen Nachfolger spielmechanisch vorstellen? Gordon Freeman ist nicht Doomguy, dass man ihn als Akkordschlächter losschicken könnte. Ein Half-Life 3 mit einem Wechsel aus Korridoren und Arenen in denen man Gegner metzelt und hier und da ein wenig Portal Puzzles einstreut klingt auf dem Papier besser als es ist. Das ist zu altbacken, als dass es groß taugt. Auf der PvP Seite hat ja schon Half-Life 2 auf Counter-Strike als Beigabe gesetzt, da wird im Jahr 2020 also auch niemand drauf warten.

Geht man von der klassischen Half-Life Korridor + Arena Formel weg (so wie das die Buggy Sequenzen schon immer etwas andeuten wollten), dann landen wir bei Open World Shootern im Stile von FarCry oder Ghost Recon. Riesige Gebiete voller Orte und Gegnern in denen dann unterschiedliche Arten von Gameplay stattfinden. Grand Theft Auto 5 und Skyrim sind ja nicht umsonst so lange so beliebt und verkaufen sich weiterhin so gut. Riesige offene Welten kommen am Markt gut an. Doom Eternal ist da eher die Ausnahme. Dann denkt man sich also, na gut, "Grand Theft Half Life 3" mit riesiger offenen Welt klingt doch wie etwas das ich spielen würde, aber dann muss man sich wohl eingestehen, dass Valve dafür schlicht das Personal und die Engine fehlen. Rockstar hat eine Engine, Ubisoft hat eine, Sony (Decima) und dann wird die Luft aber schon dünn. EA musste für Anthem's offene Welt schon deutlich Abstriche machen. Bethesda klebt noch an der alten Engine fest und das sieht mit jedem Jahr schlechter aus. Valves Spiele Engine ist jetzt nicht für massive offene Welten bekannt. Ich würde behaupten Valve könnte derzeit ein solches Spiel nicht machen, wenn sie wollte und wenn dann nicht unter 5 Jahren.

Da sage ich, danke Nein zu HL3, ich brauch kein zweites Duke Nukem Forever.
 

takan

Software-Overclocker(in)
Warum soll man auch einen Nachfolger bringen wenn die Spiele stetig geupadated und immer wieder mit neuen content gefüllt werden oder meist grafisch auf einen neuen Stand gebracht werden?

Was hätte man von einem neuen CS?

Das beste Beispiel ist Rainbow Six Siege. Es wird stetig verbessert und erweitert, ein Nachfolger wird nicht gebraucht. Wozu auch, CS hat keine Story oder ähnlich abgesehen von den Missionen im Pass. Bis jetzt wurde es grafisch immer angepasst und verbessert sowie erweitert.

naja, css war 1.6 wie es sein sollte, aber manch sachen waren zuviel des guten. erst mit csgo waren die leute zufrieden. ich denke zur ps6 wird es eventuell ein großes engine update geben mit neuer grafik/effekte. eventuell schaffen die mit der neuen windows kernel protection ein gutes anticheat programm. naja whatever.

es kommt drauf an wie der content gebracht wird. nur neue skins ist für mich kein pfennig wert. und seien wir mal ehrlich, irgendwann ist ein game tot. wenn ich an früher denke wie viele filme und games ich gesuchtet habe und mittlerweile kommt sooviel kram raus und das höchste der gefühle sind 1-2 games und eventuell mal wieder ein film. irgendwie fehlt wieder was neues, oder ich hab einfach zuviel gezockt und meiner bisherigen lebenszeit.
 

Baer85

Freizeitschrauber(in)
Ich bin eigentlich ganz froh, dass kein neues Half Life einfach so auf den Markt geworfen wird. Damals war das Spiel bahnbrechend mit der Physik, aber heute gibt es solche Entwicklungsschritte nicht mehr. Es wäre dann nur Shooter X mit Funktionen aus Titel Y und Z. Lieber ein würdiges Ende behalten als das Franchise ruinieren.

Sehe es auch so, dass es besser ist gut funktionierende Spiele (CS und Co.) up to date zu halten als einen weiteren Teil zu machen, der dann doch nur wieder das gleiche macht.
 

takan

Software-Overclocker(in)
Ich bin eigentlich ganz froh, dass kein neues Half Life einfach so auf den Markt geworfen wird. Damals war das Spiel bahnbrechend mit der Physik, aber heute gibt es solche Entwicklungsschritte nicht mehr. Es wäre dann nur Shooter X mit Funktionen aus Titel Y und Z. Lieber ein würdiges Ende behalten als das Franchise ruinieren.

Sehe es auch so, dass es besser ist gut funktionierende Spiele (CS und Co.) up to date zu halten als einen weiteren Teil zu machen, der dann doch nur wieder das gleiche macht.

valve macht sich schon gedanken was die neues einbringen wollen. deswegen kommt da nichts raus weil bisher nichts deren erwartungen erfüllt zu genüge. wenn die zu ambiotinierte ziele haben und dann abstriche/kompromisse machen sind die wieder traurig, weil es den leuten auffällt.
 

Mephisto_xD

BIOS-Overclocker(in)
Das CS:GO, das vor etlichen Jahren veröffentlicht wurde hat nicht mehr viel mit dem aktuellen GO zu tun. Zwischenzeitlich wurden komplette Teile der Engine gewechselt, Assets getauscht, die Hitboxen komplett neu gemacht, Karten aufgemotzt und neue Spielmodi dazu gefügt. Da hat sich mehr getan als in so mancher Serie von einem Teil zum Anderen. Dito bei Dota.

Zum Thema Half-Life: Ich fände es ehrlich gesagt schade. Nicht, weil ich kein neues Hal-Life will, oder es anderen Leuten nicht gönne, sondern weil ich Angst habe, dass die Serie mit einem “klassisches” Half-Life 3 in den Sumpf der bestenfalls guten, aber eben nicht ausgezeichneten Spiele abrutschen könnte. Half-Life war schon immer sowohl sehr gut, als auch seiner Zeit vorraus, und Alyx ist da keine Ausnahme. Meiner Meinung ist Alyx das beste SP-Spiel seit langem, auf jeden Fall des bisherigen Jahres. Ein “klassiches” Half-Life wäre für mich ein Rückschritt. Das wäre ungefähr so, als würde Valve nach HL2:E2 die nächste Episode mal wieder “klassich” als Arenashooter, ohne neumodische Physik oder Gesichtsanimationen konzipieren.
 

Da_Obst

PCGH-Community-Veteran(in)
Valve ist ja quasi berüchtigt dafür Dinge auch dann durchzuziehen wenn nicht absehbar ist, dass sich ein Erfolg einstellt.
Während viele Projekte geglückt sind haben andere einen Bauchfleck hingelegt. Half Life war/ist absolut großartig, Artifakt ist in die Hose gegangen. Die Index erfreut sich großer Beliebtheit, Steam-Machines waren ein ziemlicher Flop.
Ich wäre enttäuscht wenn Valve jetzt nur mehr Sachen macht bei denen stark absehbar ist, dass der Mainstream einen Gefallen daran findet.
Hätte man nach HL2 nur mehr Spiele gemacht welche dem Gusto des Casuals entsprechen, dann hätte Portal 1/2 nie das Licht der Welt erblickt.
Und bloß weil es jetzt VR-Brillen gibt ist es meines Erachtens nicht ausgeschlossen noch gute bis sehr gute Spiele machen zu können die sich abseits dieses Mediums bewegen.
Wobei es mir letztendlich auch nur darum geht endlich einen Abschluss für die angedachte Triologie zu bekommen. Wenn das in Form eines Kartenspiels oder interaktiven Comics abgehandelt werden würde, dann tät ich mich auch nicht beschweren.
 

iltisjim

PC-Selbstbauer(in)
Wenn ich was normales zocken will spiele ich COD , Farcry, BF..... aber bei dem Namen Half Life hoffe ich auf was besonderes wie zuletzt bei Alyx auch wenn ich dafür an Hatdware aufrüsten muss.
 

akart

Schraubenverwechsler(in)
Werde jetzt mein Google News Alert abschalten das mich seit 15 Jahren bei einer HL3 news benachrichtigt.
Habe keine Hoffnung mehr :)
 

Wired

Software-Overclocker(in)
Allein um den Mysteriösen G-Man kann man genug an Material / Ideeen konstruieren was man als Storyline bauen könnte. Los Valve beweist doch einfach mal das Ihr es noch könnt, man schaue sich einfach mal CD Projekt Red an (the Witcher).

Bis jetzt konnt man in Half Life noch nie mit so nem Strider etwas anstellen! ;)
 

Painkiller

Moderator
Teammitglied
Half Life ist und bleibt meine Lieblingsspielreihe. :love: Von daher freu ich mich immer auf neue Titel, weil die Qualität dort einfach stimmt. In den letzten Tagen liest man sehr viel über wieso und was bei Valve schief gelaufen ist, aber vieles davon stimmt einfach nicht.
Jedem der sich für die Marke Half Life bzw. Valve interessiert, kann ich dieses "Let´s Play" in mehreren Teilen ans Herz legen. Das ist das Let´s Play zur App in der Quelle der News.

Recommented content - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.

Lieber ein würdiges Ende behalten als das Franchise ruinieren.
Da stimme ich dir zu. Leider hat die Vergangenheit und auch die Gegenwart gezeigt, das sich Kunden gerne melken lassen. Sei es beim jährlichen erscheinenden CoD, Fifa, BF oder beim gefühlt 100. Battle Royal Shooter.
Der Kunde hat es selbst in der Hand. Die Publisher wie EA, Ubi und Co. werden von sich aus einen Teufel tun, wenn sich mit verhältnismäßig wenig Aufwand ordentlich Geld verdienen lässt. Wenn der Kunde anfängt das alles zu hinterfragen und nicht mehr blind konsumiert (Stichwort Pre-Order) dann müssen auch die Hersteller wieder mehr auf Qualität statt Quantität setzen.
 
Oben Unten