• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

USB3 Front-Panel-Anstecker (Define R5) optimieren

Michael_Jackson

Kabelverknoter(in)
Liebes Fractal Design-Team,

ich habe einen kleinen Vorschlag bzw. Kritik an euch:
Und zwar geht es um den USB3-Front-Panel-Anstecker: das Teil ist Schrott (sorry für diesen Ton, aber ich kann das Ding leider nicht anders beschreiben). Hab mit dem Teil schon zwei mal die Pins von dem USB3-Frontpanel-Anschluss von Mainboards verbogen. Beim ersten Mal war es eigentlich nicht schlimm, da das Mainboard sowieso 2 Jahre alt war und ich es nicht mehr brauchte, dachte vielleicht dass es an den billigen Pins vom Mainboard liegen könnte... Bei meinem nagelneuen Mainboard wurde leider wegen eurem tollen Anschluss ein Pin verbogen. Konnte es zwar leider nicht retten, da die Pins ziemlich dünn sind und ich angst hatte noch mehr Schaden anzurichten, aber der Anschluss funktioniert komischerweise noch, was natürlich das wichtigste ist :daumen: Evtl. wären etwas größere Löscher in dem Anschluss vorteilhaft, so dass man nicht die nicht so mühsinnig reinstopseln muss..

Vielleicht könnt ihr es ja an eure Kollegen nach Schweden weitergeben, da muss echt was gemacht werden. Außer diesem Kritikpunkt finde ich das Define R5 wirklich top!
 

DKK007

PCGH-Community-Veteran(in)
Das Problem hatte ich bei meinem Gehäuse von Coolermaster auch. Scheint also ein generelles Problem von diesem 19-Pin Anschluss zu sein.
 

-Xe0n-

BIOS-Overclocker(in)
Die Front USB Anschlüsse sind halt leider auch Schrott.. bei meinem Define S gehen USB Geräte nur sehr schwer rein und ein Port funktionierte von Anfang an nicht.. wenn man das Teil einmal fertig verkabelt hat etc will man das Gehäuse aber auch nicht mehr einschicken. Trotzdem schade
 

Robi-LV426

Schraubenverwechsler(in)
Ich bin kein Experte in Sachen PC Zusammenbau und habe es mit Hilfe von Tutorials und Handbuch-lesen doch geschafft. Ich besitze das Design R5 ebenso, eigentlich ein gutes Gehäuse.

Dann habe ich gestern in mein 7 Tage altes System eine große Grafikkarte einsetzen wollen und dieses verdammte Frontpanelkabel war im Weg. Also habe ich versucht den Stecker zu ziehen, um das Kabel neu zu verlegen. Dabei habe ich dann leider den Kunststoffschuh unter den Pins aus dem Mainboard gerissen. Natürlich war der Schock groß. Ich weiß noch immer nicht, wie man diesen Stecker abbekommt, denn seitlich hebeln bringt nichts, so fest wie er steckt. Weder im Handbuch des Gehäuses, noch im MB-Handbuch wird erklärt, wie man diesen Stecker wieder löst.

Ich war einfach der Meinung man müsse ein wenig kräftiger ziehen, denn ich habe darüber hinaus ebenfalls das Problem mit einer sehr schwergängigen USB 3.0 Buchse an der Front. Ich empfehle übrigens zuerst die externe Festplatte vom Kabel zu nehmen, bevor man das Kabel zieht.

Aber das mit dem USB Frontpanelstecker von Fractal ärgert sehr, denn leider wackelt es jetzt an dieser Stelle. Ich schob den Plastikschuh wenigstens vorsichtig zurück, leider passt er nicht mehr bis ganz unten und rastet nicht mehr ins Board ein, sodass das Kabel vom USB Frontpanel jetzt sehr locker sitzt und die Pins machen das sicher nicht nochmal mit. Ich überlege, ob ich jetzt lieber ein neues Mainboard kaufe, bevor es irgendwann Kurzschlüsse gibt. Das Design des Steckers ist für Anfänger jedenfalls unbrauchbar. Warum kann man hier nicht auch die gute alte Plastikklammer verwenden, die einrastet und ganz leicht zu lösen ist?
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten