• Wenn Ihr hier einen Thread erstellt, dann erwartet Euch im Beitragformular eine Vorlage mit notwendigen Grundinformationen, durch die Euch die Community schneller helfen kann. Mehr Informationen dazu findet ihr in diesem Thread.

Upgrade ohne Graka ~ 750 €

Mr.Fore

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Upgrade ohne Graka ~ 750 €

Moin auch,

ich habe vor 5 Jahren folgendes Gerät zusammengeklöppelt:

Design Define R3 Black Pearl
Intel i5-2400 @ Asus P8H67 gekühlt von Thermalright HR-02 Macho
16
GB 1333er Corsair
be quiet! Pure power L8 (530W)
Asus ENGTX570 DCIIS --> wurde zu: 4096MB MSI GeForce GTX 970 Gaming 4G Aktiv PCIe 3.0 x16 (Retail)
Samsung SpinPoint F3 1000GB
Crucial M4 SSD 64GB --> wurde zu: Crucial 128 GB
LG GH22NS50/70
Samsung Syncmaster P2770FH (1920 x 1080) --> wurde zu: Acer Predator X34 (3440x1440, G-Sync)
Creative Sound Blaster 5.1 VX
Gigabyte GC-WB867D-I Netzwerkkarte

---

1.) Wie hoch ist das Budget?
bis zu 750 €

2.) Gibt es abgesehen vom Rechner noch etwas, was gebraucht wird? (Bildschirm, Betriebssystem, ...) Gibt es dafür ein eigenes Budget?
Eventuell Windows 10

3.) Soll es ein Eigenbau werden?
Auf jeden Fall, wollte mir auch gern ein bisschen Mühe geben mit der Farbgestaltung, Beleuchtung, Sleeven, etc.

4.) Gibt es vorhandene Hardware, die verwendet werden kann? (z.B. Festplatte, Netzteil, ... (am besten mit Modellangabe und Alter)) Welche Anforderungen erfüllt das aktuelle Systeme nicht, falls vorhanden?
Ein weiteres (fragt nicht!) be quiet! Pure power L8 (530W) liegt hier rum. Es sollen theoretisch bleiben: die MSI-Grafikkarte (Upgrade auf eine 1080 ti o.ä. in 2018 geplant), Soundblaster, Netzwerkkarte und HDD, ergo sollen vor allem folgende Komponenten ausgetauscht werden: MB, RAM, CPU, CPU-Kühler, Gehäuse, SSD

5.) Welche Auflösung und Frequenz hat der Monitor, falls vorhanden? (Alternativ Modellangabe)
Acer Predator X34 (3440x1440, G-Sync)

6.) Welchen Anwendungsbereich hat der PC? Welche Spiele werden gespielt? Welche Anwendungen werden benutzt?
Es ist mein Spielerechner (Witcher 3, The Division, Fallout 4, BF 1, etc...), ansonsten nur surfen, leichtes Office (Word, PowerPoint), Full-HD-Vids schauen

7.) Wie viel Speicherplatz (SSD, HDD) wird benötigt?
250-500 GB SSD

8.) Soll der Rechner übertaktet werden? Grafikkarte und / oder Prozessor?
Eigentlich nicht, gibt es hier die Möglichkeit für signifikant mehr Leistung beim gleichen Geld!? (Absolute Systemstabilität vorausgesetzt?!)

9.) Gibt es sonst noch Wünsche? (Lautstärke, Design, Größe, WLAN, optisches Laufwerk, ...)
Mein jetziger Rechner ist lautlos, bei Höchstbelastung höre ich die Graka säuseln wenn alle mal die Luft anhalten

---

Die Idee ist/war folgende: Aufgrund der hohen Auflösung des neuen Monitors, ist das System nur noch bedingt in der Lage, alle Spiele mit ultra-Settings ruckelfrei und mit 60+ FPS darzustellen. Dahin würde ich gern zurück und das in geplanten zwei Schritten: MB, RAM, CPU, CPU-Kühler, Gehäuse austauschen, restliche Komponenten aus dem Alt-System übernehmen. Schritt 2: in 1-365 Tagen die Graka austauschen, die dann zum neuen Rest-System passt.

Absolut gesetzt, das Gehäuse: NZXT H 440 V2 weiß
Was ich mir vorstellen könnte MB: ASUS Z170-A oder ASUS Prime Z270-A
Was ich mir vorstellen könnte CPU: i5-6600 oder i5-7600 - ich vermute, dass der Intel Pentium G4620 untermotorisiert ist, aber weswegen genau? (technisch)
Was ich mir vorstellen könnte RAM: Corsair Dominator 4x4 GB DDR4-2400 oder Crucial Ballistix 4x4 GB DDR4-2400, gibt es einen technischen Vorteil von 2x8 GB gegenüber 4x4 GB, (4x4 fände ich optisch besser)
Was ich mir vorstellen könnte CPU-Kühler: EKL Alpenföhn Matterhorn weiß oder Thermalright AXP 200 Muscle oder be quiet! Dark rock Advanced C1
Was ich mir vorstellen könnte SSD: Samsung SSD 850 Evo 250 GB (SATA) oder Samsung SSD 960 Evo 250 GB (PCI-E)

Ziel: leise bleiben soll es, meine hohe Auflösung schön bedienen und mit der neuen Graka soll mich das Ganze über die nächsten drei Jahre ohne Aufrüstung bringen

Danke für euren Input!
 

Kaufberatungsbot

Werbung
Teammitglied
Starke GPU und CPU für ca. 1.450 Euro als Beispiel
AW: Upgrade ohne Graka ~ 750 €

Hey,

Zu deiner Konfig:
Gehäuse: Ist gut, ist natürlich recht teuer.
Board: Das Z270 Prime ist, gut, das Z170-A hatte recht viele Bugs. Aber warum ein Z-Board für eine nicht übertaktbare CPU?
CPU: Wenn Budget da ist, würde ich auf Kaby Lake gehen. Die Pentiums haben halt nur zwei echte Kerne mit Hyperthreading.
RAM: Der Dominator ist total überteuert. Nimm 2 Riegel, du hast dadurch eine bessere Anbindung des RAMs an die CPU (Stichwort Dual Channel RAM)
Kühler: Kein Top-Blower, ein Tower ist besser.
SSD: Eine M.2 PCIe-SSD bringt im Alltag normal keine Vorteile. Zwar in Benchmark schneller, aber du hast halt im Alltag keine Situation, in der du wirklich von profitieren kannst.

Wenn du dann deine GraKa austauschst, solltest du dein Netzteil mit tauschen.

Was ich machen würde:
Unterbau:
Intel Core i7-7700, 4x 3.60GHz, boxed Preisvergleich | Geizhals Deutschland
ASUS Prime Z270-P Preisvergleich | Geizhals Deutschland
Corsair Vengeance LPX schwarz DIMM Kit 16GB, DDR4-2400, CL16-16-16-39 Preisvergleich | Geizhals Deutschland
EKL Alpenföhn Ben Nevis Preisvergleich | Geizhals Deutschland
= ca. 610€

Gehäuse nach Wunsch.

SSD:
Crucial MX300 275GB, SATA Preisvergleich | Geizhals Deutschland
 
AW: Upgrade ohne Graka ~ 750 €

Danke erst einmal für die schnelle Antwort:

Gehäuse: Ist gut, ist natürlich recht teuer.
Board: Das Z270 Prime ist, gut, das Z170-A hatte recht viele Bugs. Aber warum ein Z-Board für eine nicht übertaktbare CPU?
CPU: Wenn Budget da ist, würde ich auf Kaby Lake gehen. Die Pentiums haben halt nur zwei echte Kerne mit Hyperthreading.
RAM: Der Dominator ist total überteuert. Nimm 2 Riegel, du hast dadurch eine bessere Anbindung des RAMs an die CPU (Stichwort Dual Channel RAM)
Kühler: Kein Top-Blower, ein Tower ist besser.
SSD: Eine M.2 PCIe-SSD bringt im Alltag normal keine Vorteile. Zwar in Benchmark schneller, aber du hast halt im Alltag keine Situation, in der du wirklich von profitieren kannst.

Gehäuse: Gut, teuer und vor allem hübsch
Board: Dann wird es ein 270er Board. Mit Asus und MSI habe ich bereits gute Erfahrungen.
CPU: Und es wird ein Kaby Lake. Der von dir vorgeschlagene i7-7700 kostet allerdings 350, das wird eng. i5 nicht ausreichend? "Die Pentiums haben halt nur zwei echte Kerne mit Hyperthreading." Ja, aber wie sieht es am Ende mit der Performance aus?
RAM: Also gut, 2x8 GB
Kühler: Es wird ein Tower
SSD: SSD SATA wird es
 
AW: Upgrade ohne Graka ~ 750 €

Bei "fast" 4k wird es mit der GTX 970 aber eng. Bei AAA Games wirst du bei nativer Auflösung eher mit Medium Settings auskommen müssen. Die Erfahrung musste ich leider auch machen... Dann habe ich auf eine GTX 1080 gewechselt ;)

4-RAM-Riegel bringen nur bei Quad-Channel mehr Performance. Wenn es das Board kann, warum nicht. Nachteil ist natürlich, dass du bei 4x4 nicht auf 32 GB aufrüsten kannst und du quasi später wieder alle Riegel tauschen musst.

Eine SSD unter 480 GB würde ich nicht mehr nehmen. was ist damit: 480GB SanDisk Ultra II 2.5'' (6.4cm) SATA 6Gb/s
Ich habe auch noch eine Samsung Evo Pro. Ganz ehrlich? Es gibt keine nennenswerten Unterschiede... Würde die Evo Pro dem Preisunterschied nicht mehr kaufen. Die SanDisk konnte ich günstig für 115 EUR kaufen. Ist leider nicht mehr ganz so billig aber der aktuelle Preis ist auch noch ok.

Bei hoher Auflösung, insbesondere ab 4k tritt die CPU-Perfomance immer mehr in den Hintergrund. Da könntest Du auch einen i5 7600k nehmen. Ich würde jedoch nur an den 100 EUR sparen, wenn es wirklich ich nötig ist. Da ich beruflich gut verdiene, ist es mit sparen bei geringeren Preisunterschieden für mich eher schwer nachzuvollziehen. Würde daher eher zum i7 7700k greifen. Aber das muss immer jeder selbst wissen.
 
Zuletzt bearbeitet:
AW: Upgrade ohne Graka ~ 750 €

BF1 profitiert stark von mehr als 4 Kernen/Threads. Also ist dir der i7 da ganz klar nahezulegen, wenn du preislich eh schon in dem Bereich wilderst.

Wie du überhaupt auf den Pentium kommst, frage ich mich ja. Der ist mit Kaby Lake zu einer fast gleichwertigen Ultra-Low-Budget-Alternative zu den i3ern geworden. Mehr nicht.
 
AW: Upgrade ohne Graka ~ 750 €

von einem echten 4 Kerner auf einen 2 Kerner(Pentium) - ne lass das lieber mal...

Mr. Fore Preisvergleich | Geizhals Deutschland

Alles unter einem i7 ist hier kein Upgrade...und willst du in BF1 mal die 100 FPS errreichen, dann wirds ohne i7 eh nicht gehen...
Die Soundkarte kannst eigtl. wegschmeißen - müsste noch PCI sein...
Deinen Kühler kannst du ruhig weiterverwenden, nicht ganz so gut wie der Olymp aber besser wie alle bis jetzt genannten Kühler:D
Deine 128 GB SSD nimmst du einfach fürs OS her und für Games Programme gönnst dir eine größere...
Gehäuse - wenn du deshalb einen i5 nehmen musst, wirst du das in meinen Augen bitter bereuen:D
 
Zurück