• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Upgrade mit vorhandener AIO auf Custom

micha30111

Freizeitschrauber(in)
Hallo zusammen,

ich hatte das ganze schon einmal thematisiert. Da ich aber aktuell hin und hergerissen bin, möchte ich das ganze erneut thematisieren und Eure Meinung dazu erfragen.

Aktuelle ( relevante ) Hardware:

Gehäuse: Lian Li O11 XL
CPU: AMD Ryzen 3900
GPU: Zotac RTX 3090 Trinity
CPU Kühler: Alphacool Eisbär Aurora 360

Da ich diese damals ( auch ) auch unter der Prämisse geholt habe, dass diese laut Tests ja erweiterbar ist, dachte ich jetzt ganz "einfach" diese zu einer Custom zu erweitern - da ich die Zotac gerne unter Wasser setzen würde.

Dafür gibts aktuell 2 Varianten:

1. Warten bis die AIO für die GPU released wird - Februar, März
2. Eine Custom

Meine Überlegung war, zumindest den alten Radi weiterzuverwenden, da ich laut meiener Recherche minimum zwei 360er benötige um die Abwärme weg zu bekommen.

Hatte dann im Anschluss bei Alphacool nachgefragt ob das möglich ist und habe für einen solchen Ausbau von einem nettem Support Mitarbeiter folgende Komponenten empfohlen bekommen:

Wasserkühler für alle Mainstream Sockel AMD Eisblock XPX Aurora | CPU Wasserkühler | Shop | Alphacool - the cooling company

Alphacool Eisball Digital RGB - Acryl (inkl. Eispumpe VPP755 V.3) | Ausgleichsbehälter | Shop | Alphacool - the cooling company

Alphacool NexXxoS ST30 Full Copper 360mm Radiator V.2 | Radiatoren aktiv | Radiatoren | Shop | Alphacool - the cooling company

Alphacool Eisbaer GPX Extension Set (Schlauch und Anschlüsse) | Schläuche | Shop | Alphacool - the cooling company
alternativ:
Alphacool Eisbaer GPX Extension Set 90° (Schlauch und Anschlüsse) | Schläuche | Shop | Alphacool - the cooling company

Wasserkühlung Kühlflüssigkeit Kelvin Catcher Clear | Eiswasser | Kühlflüssigkeiten | Shop | Alphacool - the cooling company

Bei den Schläuchen geht natürlich auch anderes, soll wohl die einfachste Variante sein.

Da ein Kumpel mir das wohl schrauben würde, habe ich ihm das gezeigt und er riet mir davon ab weil das nichts halbes und nichts ganzes wäre - da würde er auf die AIO warten. Was sagt ihr? Machbar und sinnvoll oder eher nicht?

Liebe Grüße,

Micha
 

Sinusspass

BIOS-Overclocker(in)
Da stimme ich deinem Kumpel zu.
Du baust custom-Komponenten, die zusammengebaut teils wie ne AiO aussehen (Schläuche) und hast damit ne custom Wakü. Die Argumente von mir kennst du ja. Am Ende ist das absolut einzige, was du dir so ersparst, dass du die Schläuche nicht selbst schneiden und verschrauben musst. Das ist so einfach, das kann jeder mit einer Hand und verbundenen Augen, bildlich gesprochen.
Einen CPU-Kühler hast du mit der Eisbär ja schon und zu manchen der empfohlenen Komponenten gibt es so einige böse Geschichten zu erzählen.
Das schwierige Zeug, nämlich den Wechsel des Grafikkartenkühlers und meinetwegen auch das Befüllen, was aber alles nicht schwerer ist, als seinen PC selbst zusammenzubauen, was du ja ziemlich sicher kannst.
 
TE
M

micha30111

Freizeitschrauber(in)
Da stimme ich deinem Kumpel zu.
Du baust custom-Komponenten, die zusammengebaut teils wie ne AiO aussehen (Schläuche) und hast damit ne custom Wakü. Die Argumente von mir kennst du ja. Am Ende ist das absolut einzige, was du dir so ersparst, dass du die Schläuche nicht selbst schneiden und verschrauben musst. Das ist so einfach, das kann jeder mit einer Hand und verbundenen Augen, bildlich gesprochen.
Einen CPU-Kühler hast du mit der Eisbär ja schon und zu manchen der empfohlenen Komponenten gibt es so einige böse Geschichten zu erzählen.
Das schwierige Zeug, nämlich den Wechsel des Grafikkartenkühlers und meinetwegen auch das Befüllen, was aber alles nicht schwerer ist, als seinen PC selbst zusammenzubauen, was du ja ziemlich sicher kannst.
Danke nochmal, dann werde ich auf die AIO warten ( ich weiß dass zwei AIOs aus vielen Gründen wenig Sinn machen ) aber für meine Zwecke ausreichend sein sollten. Ich hatte ein wenig zu den Komponenten gelesen die mir dort angeboten worden sind, das klang aber nicht so schlecht. Allerdings ist das auch der Grund warum ich hier nachfragte.

Bei den Sets ist es aktuell vorsichtig gesagt sehr schwierig. Habe mich da mal ein wenig umgeschaut und auch das ein oder andere gefunden was gut "klang". Allerdings alles nicht lieferbar. Hatte da eines von EK gesehen aber das ist nirgendwo lieferbar.

Trotzdem noch einmal vielen Dank.

Liebe Grüße,

Micha
 

Sinusspass

BIOS-Overclocker(in)
Die Sets sind ohnehin alle schei*e. Der große Vorteil von custom Loops ist ja, dass man Hersteller mischen kann und sich so das -für einen selbst- beste in jedem Bereich nehmen kann. Herstellerbindung ist ziemlich unsinnig, weil alle Hersteller irgendwas nicht können, was andere z.T. deutlich besser können und umgekehrt. Gerade die Hersteller, die Sets anbieten, haben oft genug mehr oder minder Mängel bei der Verarbeitungsqualität der Komponenten, indem teils billiges, gezogenes Acryl verwendet wird, unsauber vernickelt wird, Radiatoren nicht gespült sind. Dann kommt der Killer schlechthin, Schlauch und minderwertige Kühlflüssigkeit, noch dazu. Da hängt teilweise ein enormer Rattenschwanz an eventuell auftretenden Problemen dran, dass es sich einfach nicht lohnt, ein Set zu kaufen. Gerade in Foren findet sich immer wer, der eine Zusammenstellung machen kann. Wichtigster Tipp: Schau nicht nur bei Aquatuning, Alphacool, Ekwb und Caseking nach Wakü-Komponenten, wenn du eine custom willst.
Den schwersten Schritt, die Montage des Grafikkartenkühlers, hast du bei der AiO auch. Alles andere ist in der Schwierigkeit nur Kopfsache und eigentlich total einfach.
 
TE
M

micha30111

Freizeitschrauber(in)
Die Sets sind ohnehin alle schei*e. Der große Vorteil von custom Loops ist ja, dass man Hersteller mischen kann und sich so das -für einen selbst- beste in jedem Bereich nehmen kann. Herstellerbindung ist ziemlich unsinnig, weil alle Hersteller irgendwas nicht können, was andere z.T. deutlich besser können und umgekehrt. Gerade die Hersteller, die Sets anbieten, haben oft genug mehr oder minder Mängel bei der Verarbeitungsqualität der Komponenten, indem teils billiges, gezogenes Acryl verwendet wird, unsauber vernickelt wird, Radiatoren nicht gespült sind. Dann kommt der Killer schlechthin, Schlauch und minderwertige Kühlflüssigkeit, noch dazu. Da hängt teilweise ein enormer Rattenschwanz an eventuell auftretenden Problemen dran, dass es sich einfach nicht lohnt, ein Set zu kaufen. Gerade in Foren findet sich immer wer, der eine Zusammenstellung machen kann. Wichtigster Tipp: Schau nicht nur bei Aquatuning, Alphacool, Ekwb und Caseking nach Wakü-Komponenten, wenn du eine custom willst.
Den schwersten Schritt, die Montage des Grafikkartenkühlers, hast du bei der AiO auch. Alles andere ist in der Schwierigkeit nur Kopfsache und eigentlich total einfach.
Offen gestanden bin ich bis dato so vorgegangen. Ich habe mir so die großen Anbieter rausgesucht und da geschaut. ( vermutlich kenne ich die kleinen gar nicht :D )

Gerade bei denne wäre ich dann davon ausgegangen das "sauber" gearbeitet wird. Das Kompoonenten durchaus mal nicht in Ordnung sein können - OK. Aber dass das echt so heftig ist bei Custom Komponenten überrascht mich. Aber man lernt ja nicht aus....
 

Sinusspass

BIOS-Overclocker(in)
Man wird als Unternehmen nur groß, indem man Geld einnimmt. Entweder sind die Komponenten dann einfach nur teuer oder es wird bei den Kosten gespart. Dann noch Geld ins Marketing, um den Kundenkreis zu erhöhen, fertig ist der Wakü-Riese. So kompliziert sind solche Kühler ja nicht, dass man da ein 1000-köfiges Ingeniersteam braucht, das bekommt einer auch schon hin. Die kleineren Hersteller arbeiten meistens besser und sind technisch oftmals besser.

Bei den möglichen Problemen übertreibe ich bewusst gerne mal. Die fallen -wenn sie denn überhaupt auftreten, das muss nicht passieren- meistens nicht so groß aus und selbst wenn das dann hässlich wird, ist die Kühlleistung des Kreislaufs meistens nicht mal wirklich betroffen. Wenn du schon mal ne AiO von innen gesehen hast, merkst du, wie viel Mist da drin sein kann, bevor die Kühlleistung wirklich deutlich beeinträchtigt wird. Aber es sieht absolut grässlich aus, wenn im Agb die Weichmacher schwimmen, an der Wasserkante Ablagerungen bilden, im Kühler sich die Schmodderklumpen sammeln..... muss nicht sein. Eine in der Vergangenheit gerne mal ausfallende Pumpe ist natürlich was anderes, die würde ich mir auch mit geringem Risiko nicht einbauen wollen.
 
TE
M

micha30111

Freizeitschrauber(in)
Man wird als Unternehmen nur groß, indem man Geld einnimmt. Entweder sind die Komponenten dann einfach nur teuer oder es wird bei den Kosten gespart. Dann noch Geld ins Marketing, um den Kundenkreis zu erhöhen, fertig ist der Wakü-Riese. So kompliziert sind solche Kühler ja nicht, dass man da ein 1000-köfiges Ingeniersteam braucht, das bekommt einer auch schon hin. Die kleineren Hersteller arbeiten meistens besser und sind technisch oftmals besser.

Bei den möglichen Problemen übertreibe ich bewusst gerne mal. Die fallen -wenn sie denn überhaupt auftreten, das muss nicht passieren- meistens nicht so groß aus und selbst wenn das dann hässlich wird, ist die Kühlleistung des Kreislaufs meistens nicht mal wirklich betroffen. Wenn du schon mal ne AiO von innen gesehen hast, merkst du, wie viel Mist da drin sein kann, bevor die Kühlleistung wirklich deutlich beeinträchtigt wird. Aber es sieht absolut grässlich aus, wenn im Agb die Weichmacher schwimmen, an der Wasserkante Ablagerungen bilden, im Kühler sich die Schmodderklumpen sammeln..... muss nicht sein. Eine in der Vergangenheit gerne mal ausfallende Pumpe ist natürlich was anderes, die würde ich mir auch mit geringem Risiko nicht einbauen wollen.
Ergibt durchaus Sinn.. ich werde mir mal Zeit nehmen und ein paar einzelne Komponenten raussuchen. Ich bin da halt immer noch hin und her gerissen. Habe jetzt zum Beispiel einen CPU Block von TechN gefunden der nach was aussieht aber keine Ahnung ob das so ist :-D

Wäre es für Dich OK, wenn ich Dir, wenn ich fertig bin ne PM schicke und Du guckst mal wenn Du Zeit hast drüber?
 

Sinusspass

BIOS-Overclocker(in)
Du kannst den Warenkorb auch einfach hier posten, dann können da mehr Leute drüberschauen. An sich ist mir das egal, aber ne zweite (oder dritte) Meinung schadet auch nicht.
 
TE
M

micha30111

Freizeitschrauber(in)
Ok dann mache ich das so :-) Ich habe jetzt mal ein wenig geschaut was ich mir so vorstellen könnte, ohne Einkaufswagen... nur mal so ne grundsätzliche Idee... ohne Fittinge, Schlauch etc. Da muss ich eh noch etwas recherchieren.

Hier mal ne kurze Übersicht:

TechN CPU Waterblock AMD AM4
RAIJINTEK Antila D5 RBW Pumpe mit RGB-Ausgleichsbehälter
2x EK-CoolStream PE 360 179,90
Eisblock Aurora GPX-N RTX 3090/3080 mit Backplate - Acryl + Nickel 133,26

Ich weiß da fehlen Fittinge, Schlauch, Flüssigkeit etc, aber da muss ich mich noch einlesen...
 

Sinusspass

BIOS-Overclocker(in)
Bei den Radiatoren würde ich gleich schon mal zu HwLabs greifen. Günstiger und bei niedrigen Drehzahlen besser, bei hohen macht es keinen Unterschied.
Bei der Grafikkarte ist Alphacool preislich ziemlich gut dabei, ist der Kühler nur wegen dem Preis drin oder weil er dir gut gefällt.
 
TE
M

micha30111

Freizeitschrauber(in)
Nee der gefiel mir optisch sehr gut und soll von der Leistung her gut sein. Gucke mir da gerne auch Alternativen an. Hatte da einen Vergleichstest gelesen. Wie gesagt ist halt sozusagen erster Try. Wie sieht das mit der Pumpe/AGB aus? Geht die klar?
 

Sinusspass

BIOS-Overclocker(in)
Kann man machen, aber für den Preis....
So verkehrt ist die Kombi jetzt nicht, sie ist nur einerseits eher schlecht einzustellen, andererseits ist es keine echte D5, sondern ein Nachbau. Über die Optik lässt sich streiten, aber wenn sie dir gefällt, kannst du sie auch nehmen.
 
TE
M

micha30111

Freizeitschrauber(in)
Kann man machen, aber für den Preis....
So verkehrt ist die Kombi jetzt nicht, sie ist nur einerseits eher schlecht einzustellen, andererseits ist es keine echte D5, sondern ein Nachbau. Über die Optik lässt sich streiten, aber wenn sie dir gefällt, kannst du sie auch nehmen.
Schlecht Einstellen und zu teuer? Doofe Kombination da werde ich dann mal weiterschauen...
 

Sinusspass

BIOS-Overclocker(in)
Zu teuer eigentlich nicht, aber für 30€ mehr bekommt man schon eine echte D5 mit Echtglas-Agb (ohne RGB, das kostet extra). Beim Einstellen hat man ein Drehpoti an der Unterseite, dank der Montagehalterung kommt man da nicht allzu gut dran.
 
TE
M

micha30111

Freizeitschrauber(in)
Die 30 Euro hätte ich ja bereits durch die Radiatoren eingespart... Das wäre jetzt ja nicht das Thema. Ich werde heute Abend noch mal in Ruhe schauen was ich da finde. Die Dinge die Du mir hier schreibst helfen mir da ja schon mal deutlich weiter.

Edit: Diese hier besteht ja aus Acrylglas - Ultitube D5 150 Ausgleichsbehälter mit D5 PWM Pumpe. RGB bei der Pumpe ist jetzt nicht zwingend ein muss...

 
Zuletzt bearbeitet:
TE
M

micha30111

Freizeitschrauber(in)
Immer noch ohne Fittiche und Schlauch... Aber habe halt mal so ein wenig gelesen und geschaut... ich denke sollte nicht so schlecht sein. Falls doch: Asche auf mein Haupt :-D Ach ja und die Farbe der Flüssigkeit wäre blau nicht orange :P
 

Anhänge

  • Wakü.JPG
    Wakü.JPG
    66,6 KB · Aufrufe: 17
Zuletzt bearbeitet:
TE
M

micha30111

Freizeitschrauber(in)

Sinusspass

BIOS-Overclocker(in)
Der Heatkiller V ist schon ein gutes Stück teurer, vor allem, da die Backplate separat erworben werden muss. Preislich ist man mit Alphacool zweifellos besser dran. Im Gegenzug ist der Heatkiller aber der derzeit innovativste Kühler auf dem Markt. Leider ist die Restbodenstärke etwas höher als bei der Konkurrenz, was am Ende negative Auswirkungen auf die an sich mögliche Kühlleistung hat. Im Gegenzug bietet er aber zahlreiche andere Vorteile, z.B. einen geringen Durchflusswiderstand und gute Kühlung der Sekundärkomponenten.
 
TE
M

micha30111

Freizeitschrauber(in)
Der Heatkiller V ist schon ein gutes Stück teurer, vor allem, da die Backplate separat erworben werden muss. Preislich ist man mit Alphacool zweifellos besser dran. Im Gegenzug ist der Heatkiller aber der derzeit innovativste Kühler auf dem Markt. Leider ist die Restbodenstärke etwas höher als bei der Konkurrenz, was am Ende negative Auswirkungen auf die an sich mögliche Kühlleistung hat. Im Gegenzug bietet er aber zahlreiche andere Vorteile, z.B. einen geringen Durchflusswiderstand und gute Kühlung der Sekundärkomponenten.
Ah ich hatte glaube ich die IV gesehen nicht den V. Kannst Ich werde mal schauen was er dann mehrkostet. Die Ausgabe für den Umbau ist ja schonmal deutlich höher als ich an sich vorhatte. Bin da nicht knauserig aber muss schauen was das ausmacht. Der Alphacool ist jetzt aber auch nicht so schlecht denke ich oder? Zumindest von dem was ich las... Wird eh nicht so einfach die Teile alle bei einem Händler zu bekommen, was ich tendenziell ja bevorzuge.

Edit: 35 Euro Mehrpreis für die Backplate. Der Kühler kostet das gleiche. Muss mal schauen was ich für die Fittinge noch abdrücken muss. Die 700 waren für mich Grenze...
 
Zuletzt bearbeitet:

Sinusspass

BIOS-Overclocker(in)
Hier gibts ne unsortierte Übersicht aus der Community. Relevant ist eigentlich nur das Delta zwischen GPU und Wasser, welches aber auch vom Durchfluss, dem Wärmeleitmittel und der Leistungsaufnahme beeinflusst wird. Das muss man dann in die Bewertung mit einbeziehen.
Bei einem Händler bekommst du garantiert nicht alles, das funktioniert eher selten, gerade wenn der Kreislauf etwas ausgefallener wird.
 
TE
M

micha30111

Freizeitschrauber(in)
Hier gibts ne unsortierte Übersicht aus der Community. Relevant ist eigentlich nur das Delta zwischen GPU und Wasser, welches aber auch vom Durchfluss, dem Wärmeleitmittel und der Leistungsaufnahme beeinflusst wird. Das muss man dann in die Bewertung mit einbeziehen.
Bei einem Händler bekommst du garantiert nicht alles, das funktioniert eher selten, gerade wenn der Kreislauf etwas ausgefallener wird.
Nee habe ich bereits gesehen dass das schwierig wird. Und bei dem GPU Kühler gehe ich in mich wenn ich die Fittinge rausgesucht habe sowie den Schlauch. Wenn es jetzt knapp über 700 werden... dann ist das auch so...

Edit: Für meine Karte wohl schwierig zu bekommen, aber ich muss dann eh erstmmal in allen Shops wühlen :-D
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten