• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Upgrade Gaming-PC+WQHD Monitor - 1500€

king-spirit

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Hallo zusammen,
ein Rechner-Upgrade und neuer WQHD 144hz Asus Monitor soll her:

Meine aktuelle Konfig:
1 Intel Core i5-8400, 6x 2.80GHz, boxed (BX80684I58400)
1 Crucial Ballistix Sport LT grau DIMM Kit 16GB, DDR4-2400, CL16-16-16 (BLS2C8G4D240FSB)
1 ASRock Z370 Pro4 (90-MXB5X0-A0UAYZ)
1 EKL Alpenföhn Ben Nevis Advanced (84000000146)
1 be quiet! Pure Power 10 500W ATX 2.4 (BN273)
1 Nitro+ Radeon RX 580 8G, 8192 MB GDDR5
1 Crucial MX300 750GB SSD
1 Crucial MX500 1TB SSD
1 Samsung SpinPoint F3 1000GB, SATA II (HD103SJ)
1 Seagate 8TB HDD
1 LG GH22NS50/70 bare schwarz
1 Fractal Design R5




1.) Wie hoch ist das Budget?
~1500€

2.) Gibt es abgesehen vom Rechner noch etwas, was gebraucht wird? (Bildschirm, Betriebssystem, ...) Gibt es dafür ein eigenes Budget?
Möchte einen neuen Asus WQHD Monitor. Habe seit ca 6 Jahren einen VG248QE und bin sehr zufrieden mit ASUS. Möchte das gleiche Pendant in 27", WQHD, mind. 144Hz, TN-Panel (zwecks Reaktionsgeschwindigkeit). Welcher wäre da zu empfehlen?

3.) Soll es ein Eigenbau werden?
Jein, Einzelne Komponenten, wenn möglich aber zusammengebaut angeliefert, habe nur wenig Know How dabei

4.) Gibt es vorhandene Hardware, die verwendet werden kann? (z.B. Festplatte, Netzteil, ... (am besten mit Modellangabe und Alter)) Welche Anforderungen erfüllt das aktuelle Systeme nicht, falls vorhanden?
Alles was möglich ist sollte natürlich weiterhin Verwendung finden, aber auf jeden Fall: Festplatten, SSDs, Tastatur, Maus

5.) Welche Auflösung und Frequenz hat der Monitor, falls vorhanden? (Alternativ Modellangabe)
WQHD, mind. 144hz, 27" von ASUS
-
6.) Welchen Anwendungsbereich hat der PC? Welche Spiele werden gespielt? Welche Anwendungen werden benutzt?
Gaming (CSGO, EGO-Shooter, Action Adventures)

7.) Wie viel Speicherplatz (SSD, HDD) wird benötigt?
kein zusätzlicher

8.) Soll der Rechner übertaktet werden? Grafikkarte und / oder Prozessor?
Nein, kenne mich da nicht aus

9.) Gibt es sonst noch Wünsche? (Lautstärke, Design, Größe, WLAN, optisches Laufwerk, ...)
Nein
 

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus,

als erstes solltest du testen wie viele FPS der i5-8400 mit deinen Einstellungen und bei deinen Spielen an FPS bringt.

Bei Punkt 3.) der Anmerkungen zum aktuellen Fragebogen findest du dazu folgende Kurzanleitung:
3. ) Bitte installiere den MSI-Afterburner *klick*, schau dir das PCGH-Video dazu an *klack*, und lass dir folgende Werte im gewünschten Spiel anzeigen: Auslastung von GPU, VRAM, RAM, sowie die FPS.

Anhand der Werte kannst du folgende Rückschlüsse ziehen:
- Grafikkarte voll ausgelastet und zu wenig FPS: eine schnellere Grafikkarte ist nötig
- VRAM voll und zu wenig FPS: Grafikkarte mit mehr VRAM kaufen
- RAM zu mehr als 80% gefüllt: mehr RAM kaufen
- nichts davon: CPU zu langsam, neue CPU kaufen, ggf. Unterbau erneuen

Um die CPU zu testen (wie viele FPS schafft sie), gehst du wie folgt vor:
- Stell deine Spiele so ein, wie sie mit der neuen Grafikkarte laufen sollen.
- Anschließend reduzierst du ausschließlich Auflösung, Antialising, Renderscale, Texturen und Ambient-Occlusion auf den kleinsten Wert.

- Hast du dann genügend FPS und keine Ruckler --> die CPU kann bleiben!
- Hast du zu wenige FPS und Ruckler --> die CPU und ggf. der Unterbau muss erneuert werden!

Mit dieser Vorgehensweise findest du selbst raus was limitiert, dies hilft uns dich schnell und konkret zu beraten!
Wenn du mit den FPS zufrieden bist, musst du an der CPU erst mal nichts ändern, und kannst in Ruhe auf dem Gebrauchtmarkt nach einem i7-9700K(KF) oder i9-9900K(KF) Ausschau halten, die beiden 8-Kerner sind das Maximum was auf deinem ASRock Z370 Pro4 mit aktuellem BIOS laufen werden.

Für die starken 8-Kerner empfiehlt sich aber ein besserer CPU-Kühler wie z.B. den Dark Rock Pro 4.

Sollten die CPUs zu teuer sein, würde ich deinen i5-8400 so lange nutzen bis dir die Leistung nicht mehr reicht, und dann auf etwas neues setzen.

Im Idealfall sind bis dahin die neuen Sockel auf dem Markt, dies könnte bis 2022 dauern.

Beim Arbeitsspeicher könntest du schauen ob du ihn übertakten kannst, ansonsten wäre 3600er, CL16 angebracht.

Für den neuen Monitor brauchst du sonst nur eine stärkere Grafikkarte wie z.B. eine RX 5700XT oder RTX2070 Super.

Der Asus TUF Gaming VG27BQ könnte ein passender Monitor für dich sein.

Falls du beim Define R5 noch keinen zweiten Frontlüfter hast, bietet sich der Arctic P14 dafür an.

Für Hilfe beim Umbau schaust du dir am besten Videos an *klick*, kaufst das Sonderheft der PCGH zum PC-Zusammenbau *klack*, oder wendest dich an einen PCGH-Bastler *kluck*.

Gruß, Lordac
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
K

king-spirit

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Hallo Lordac,
danke dir für die schnelle Antwort :) Sorry dass mit dem neuen Fragebogen habe ich nicht gesehen, soll ich diesen noch dazu editieren?

Bzgl deines Vorschlags habe ich Fragen:
i9-9700K - meintest du einen i7 - 9700k oder einen i9-9900k? von einem i9-9700k habe ich noch nicht gehört.
Kann ich den CPU Kühler auch behalten, oder ist dann zwingend der Umstieg auf den Dark Rock Pro 4 notwendig?

Mein Motherboard könnte ich beibehalten?

Arbeitsspeicher übertakten habe ich leider keine Ahnung von, kann ich den auch einfach dann so weiternutzen mit dem i7?

RX5700XT oder RTX2070 Super, hast du dazu einen Link z.b. von Geizhals? Welche Version der jeweiligen Karte wäre denn i.O.? Sapphire? Was ist der Unterschied der beiden Karten?

Netzteil noch ausreichend?


_______
Wenn ich mir das Ganze so anschaue, ist vielleicht auch eine deutliche einfachere Aufrüstung auf WQHD 144hz möglich?
Wie sieht es denn aus, wenn ich nur meine Graka update auf z.b. eine RX5700XT? Reicht dies ebenfalls aus für einen WQHD 144Hz Monitor?


Danke dir auf jeden Fall nochmals und VG,
spirit
 
Zuletzt bearbeitet:

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus,

ich meinte den i7-9700K(KF), tut mir leid; bei einem guten Angebot ginge natürlich auch der i9-9900K(KF); ich hab den #2 auch noch einmal etwas überarbeitet.

Bei diesen CPUs finde ich einen starken CPU-Kühler sehr sinnvoll, vor allem wenn du die TDP im BIOS/Uefi frei gibst.

Dein vorhandenes ASRock Z370 Pro4 kannst du mit aktuellem BIOS weiter nutzen, ja.

Dein damals gekaufter Arbeitsspeicher ist halt relativ langsam, wer hat dir im Allgemeinen zu der Kombination des Unterbaus geraten?

Die Intel-CPUs skalieren sehr gut mit schnellen Arbeitsspeicher, 3200/3600MHz sollte er schon haben.

Im Grunde kannst du erst mal auch nur die Grafikkarte tauschen und den neuen Monitor kaufen.
Das Pure Power 10 500W passt sowohl für die RX5700XT, als auch RTX2070 Super.

Die Karte von Nvidia ist etwas schneller und hat "Raytracing", dafür kostet sie auch etwas mehr.

Folgende Modelle find ich ganz gut:
- MSI RX5700XT Gaming X
- PowerColor RX5700XT Red Devil
- Sapphire Nitro+ RX5700XT

- KFA2 RTX2070 Super EX [1-Click OC]
- MSI RTX2070 Super Ventus OC
- MSI RTX2070 Super Gaming X
- MSI RTX2070 Super Gaming X Trio

Bei den Grafikkarten ist es im Moment nur so, die neuen von Nvidia lassen noch etwas auf sich warten, sollten sich die Leistungsangaben aber durch neutrale Tests bestätigen, sind die im Moment aktuellen Karten eigentlich zu teuer.

Da solltest du also immer auf Angebote wie z.B. den Mindstar bei Mindfactory achten, und bei einem guten Angebot sofort zuschlagen.

Du kannst deinen Startbeitrag gern mit dem aktuellen Fragebogen überarbeiten, sofern du möchtest!

Gruß, Lordac
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
K

king-spirit

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Hallo @Lordac,
ich bin’s nochmal.
Ich bin durch den PrimeDay relativ günstig an einen ASUS ROG PG278QE mit G-Sync gekommen (WQHD, 165hz).

Wäre es jetzt auch sinnvoll einfach nur die Grafikkarte zu tauschen aber halt auf eine passende Nvidia-Karte wie die RTX2070? Bzw sagen wir dann in ein paar Wochen wenn entsprechende Tests die neuen Nvidia Karten der 30er verifiziert haben, eventuell sind dann auch gebrauchte der 2070 deutlich billiger.

Reicht mein I5 8400 dann aus für WQHD Gaming?

Mit welchem FPS könnte ich dann rechnen bzw. wie schaut der Leistungszuwachs aus gegenüber meiner RX580 8GB, die ich jetzt drin habe?

ich möchte noch dazu anmerken: Ich hatte zwar in der Überschrift ein Budget von 1500€ inkl Monitor angegeben, wenn es aber tatsächlich für deutlich weniger auch zb in Medium-Details für flüssiges WQHD Gaming ausreicht, dann ist das ebenso völlig okay für mich. Ich brauche nicht 200 fps in Ultra Settings bei jedem Game. :)
 
Zuletzt bearbeitet:

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus,
Reicht mein i5-8400 dann aus für WQHD Gaming?
die CPU stellt immer gleich viele FPS zur Verfügung, egal ob ein FHD-, WQHD- oder UHD-Monitor angeschlossen ist, die Grafikkarte ist dann der zweite Schritt.

Hast du denn schon wie im #2 angeregt, getestet was deine CPU bringt und ob dir das reicht?
Als erstes solltest du testen wie viele FPS der i5-8400 mit deinen Einstellungen und bei deinen Spielen an FPS bringt.
3. ) Bitte installiere den MSI-Afterburner *klick*, schau dir das PCGH-Video dazu an *klack*, und lass dir folgende Werte im gewünschten Spiel anzeigen: Auslastung von GPU, VRAM, RAM, sowie die FPS.

Anhand der Werte kannst du folgende Rückschlüsse ziehen:
- Grafikkarte voll ausgelastet und zu wenig FPS: eine schnellere Grafikkarte ist nötig
- VRAM voll und zu wenig FPS: Grafikkarte mit mehr VRAM kaufen
- RAM zu mehr als 80% gefüllt: mehr RAM kaufen
- nichts davon: CPU zu langsam, neue CPU kaufen, ggf. Unterbau erneuen

Um die CPU zu testen (wie viele FPS schafft sie), gehst du wie folgt vor:
- Stell deine Spiele so ein, wie sie mit der neuen Grafikkarte laufen sollen.
- Anschließend reduzierst du ausschließlich Auflösung, Antialising, Renderscale, Texturen und Ambient-Occlusion auf den kleinsten Wert.

- Hast du dann genügend FPS und keine Ruckler --> die CPU kann bleiben!
- Hast du zu wenige FPS und Ruckler --> die CPU und ggf. der Unterbau muss erneuert werden!

Mit dieser Vorgehensweise findest du selbst raus was limitiert, dies hilft uns dich schnell und konkret zu beraten!
Mit welchem FPS könnte ich dann rechnen bzw. wie schaut der Leistungszuwachs aus gegenüber meiner RX580 8GB, die ich jetzt drin habe?
Eine RTX2070 Super wird ca. 95% mehr Leistung als deine RX580 haben, exakt kann ich es nicht sagen, weil in folgender Benchmarkliste nur die RX590 drin ist *klick*.

Wie sich das in FPS spiegelt kann ich leider nicht sagen, weil dies zum einen vom Spiel, und zum anderen von deinen Einstellungen abhängig ist.

Gruß, Lordac
 
TE
K

king-spirit

Komplett-PC-Aufrüster(in)
@Lordac, ich habe jetzt meine CPU/GPU getestet, wie oben in deinem Beitrag beschrieben.
Beispielgames waren Wolfenstein:Youngblood und Jedi Fallen Order und ich konnte bisher nur in 1080p testen, da der WQHD PG278QE noch unterwegs ist.

Bei beiden Spielen hing die GPU im 100% Limit. Sowohl natürlich in der höchsten Qualitätsstufe (1080p, Höchste Details), als auch in der niedrigsten (geringste Auflösung, ohne AA, Texturen auf low) wo es um die Höchstzahl an FPS ging (144 wünschenswerter Weise, bei YB in geringster Auflösung geschafft aber 100% GPU Auslastung, in Jedi Fallen Order gingen max 110fps bei 100% GPU Auslastung auf niedrigsten Einstellungen).
Die CPU Auslastung war auch bei geringster Auflösung und abgeschaltetem Anti-Aliasing stets nur bei ca. 40-65%, bevor die GPU sich in den 100% Bereich begab.
Wie es sich bei WQHD verhält, kann ich wohl erst kommende Woche testen.

VRAM war stets im Rahmen (meine RX 580 hat 8GB), auch der RAM war nur bei ca. 8-10GB (habe 16GB).

Ich denke also, der i5 8400 reicht noch vollkommen aus, wenn die entsprechende RTX2070 nachgeschoben wird, oder?

Gruß, spirit
 
Zuletzt bearbeitet:

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus,

je geringer die Auflösung beim Test, desto besser!
Der Sinn und Zweck davon ist die Last welche auf der Grafikkarte liegt zu minimieren, sie also so gut es geht aus der Gleichung zu nehmen, um zu sehen was die CPU an FPS schafft!

Die Auslastung der CPU spielt dabei keine Rolle, wenn sie für dich genügend FPS liefert, kann sie auch auf 100% laufen, und du musst sie nicht tauschen!

Am besten schaust du dir mal folgendes Video an *klick*.

Gruß, Lordac
 
TE
K

king-spirit

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Okay, jetzt hab ichs verstanden. Hab diverse Games getestes im CPU Limit. Frames sind mir noch ausreichend :) Heißt also, neue GraKa dann demnächst ist ausreichend :)
 
TE
K

king-spirit

Komplett-PC-Aufrüster(in)
@Lordac würde sich bei meiner bestehenden config auch gleich das Upgrade auf eine RTX3070 oder 3080 lohnen sobald sie denn verfügbar wären, oder würde dass mein System gar nicht packen und ich wäre mit einer dann reduzierten 2070 super besser dran ?

gruss ,
Ks
 

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus,

letztlich kann man nie genug Grafikleistung haben, da kommt es also nur darauf an was du ausgeben möchtest.

Bei einer RTX3070 würde ich beim Netzteil das Seasonic Focus GX/PX 550W oder Straight Power 11 550W nehmen, bei der RTX3080 die jeweilige Variante mit 750W.

Beim Straight Power 11 allerdings "nur" das Gold, da dort die Verkabelung besser gelöst ist.

Gruß, Lordac
 
TE
K

king-spirit

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Danke dir @Lordac.
Damit ich es nochmal richtig verstehe:
Das Upgrade der Grafikleistung ist völlig unabhängig vom verbauten CPU/Motherboard/RAM in meinem System?
Es könnte also höchstens passieren, dass ich ein CPU Bottleneck bekomme mit meinem I5-8400?

Ich habe mir vorgestern einen entsprechenden Monitor gekauft. Asus PG278QE und warte jetzt natürlich auf ein gutes Nvidia Angebot um dann auch G-Sync nutzen zu können.
Gruss
 

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus,

ja, du hast deine CPU im Limit getestet, weißt also wie hoch ungefähr die Basis-FPS sind.

Dein Mainboard hat darauf keinen Einfluss, schnellerer Arbeitsspeicher hilft allerdings im CPU-Limit, deshalb hab ich dich auch gefragt wer dir damals zu dieser Kombination geraten hat.

Die Grafikkarte ist dann der zweite Schritt, drehst du die Grafikeinstellung sehr hoch, bist du je nach Grafikkarte und Spiel im GPU-Limit.

Die variable Synchronisierung vom Monitor - in deinem Fall G-Sync, gleicht die Bildwiederholfrequenz den anliegenden FPS an, somit werden Bildrisse vermieden.

Wenn dein PC mit deinen gewünschten Einstellungen z.B. 120 FPS schafft, reduziert der Monitor die Bildwiederholrate auf diesen Wert.

Gruß, Lordac
 
Zuletzt bearbeitet:

RyzA

PCGH-Community-Veteran(in)
Ich glaube schon das die CPU limitieren könnte. Die ist ja sehr gering getaktet.
Übertakten lässt sie sich wohl auch kaum da es kein "K" Modell ist.
Glaube auch kaum das da schnellerer Arbeitsspeicher soviel rausreisst.
 

RyzA

PCGH-Community-Veteran(in)
Ja ok. Da er ja bald einen WQHD Monitor und eine stärkere Grafikkarte hat, wird das wohl dann noch weniger auffallen.
Muß er gucken wie sich das dann auch bei zukünftigen Games verhält. :)
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
K

king-spirit

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Passen denn beide Grakas also eine 2070Super bzw. eine 3070 ohne Probleme in mein Gehäuse? Sorry für diese absoluten Noob-Fragen Jungs :)

@Lordac zu dieser Kombination wurde mir hier im Forum Ende 2017 geraten. Lasse mich hier seit den frühen 2010er Jahren beraten und war bisher immer so zufrieden.
ich könnte dir jetzt auch in der Post-Historie raussuchen wer genau diese Kombination damals rausgesucht hat :D

edit: @markus1612 hat mir diese Kombi empfohlen damals 2017 :) bisher läuft es ja auch alles einwandfrei und völlig ausreichend die letzten 3 Jahre :)
 

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus,

in dein Fractal Design Define R5 passen mit dem zweiten Käfig für Magnetfestplatten Grafikkarten bis zu einer Länge von 310mm, ohne diesen dürfen sie bis zu 440mm lang sein.

Da musst du dann schauen ob du den zweiten Käfig brauchst/willst, und achtest bei der Grafikkartenwahl dann einfach auf die Länge.

Solche Informationen findest du z.B. beim Geizhals-Datenblatt, deshalb führen meine Komponenten-Links auch immer dahin ;)!
Die Geizhals-Angabe stimmt zwar manchmal nicht zu 100%, geben aber immerhin einen Anhaltspunkt.

Wegen dem Arbeitsspeicher ist es kein Problem.
Bei einem Z-Board hätte sich nur schnellerer angeboten, ebenso eine "K"-CPU, aber evtl. gab es damals Gründe es so zu machen.

Gruß, Lordac
 
Zuletzt bearbeitet:

RtZk

Lötkolbengott/-göttin
@king-spirit die Kombination mit einer 3080 kannst du im Grunde nach vergessen. Bei der 3070 könnte es klappen, das würde ich einfach mal versuchen.
Rein Leistungstechnisch würde ich an deiner Stelle auf die 3070 warten, außer du sagst du möchtest jetzt spielen, dann eben nur eine 2070 Super.

Bei einem Z-Board hätte sich nur schnellerer angeboten, ebenso eine "K"-CPU, aber evtl. gab es damals Gründe es so zu machen.

Soweit ich mich erinnern kann war der Preis der Knackpunkt, das müsste ja die Zeit gewesen sein in der RAM extrem teuer war.
 
TE
K

king-spirit

Komplett-PC-Aufrüster(in)
@king-spirit die Kombination mit einer 3080 kannst du im Grunde nach vergessen. Bei der 3070 könnte es klappen, das würde ich einfach mal versuchen.
Rein Leistungstechnisch würde ich an deiner Stelle auf die 3070 warten, außer du sagst du möchtest jetzt spielen, dann eben nur eine 2070 Super.

@RtZk du schreibst, die Kombination mit einer 3070 könnte klappen, im Satz darunter sagst du aber ich solle auf die 3070 warten. Jetzt bin ich leicht verwirrt? Was heißt denn "könnte klappen"?
 

RtZk

Lötkolbengott/-göttin
@RtZk du schreibst, die Kombination mit einer 3070 könnte klappen, im Satz darunter sagst du aber ich solle auf die 3070 warten. Jetzt bin ich leicht verwirrt? Was heißt denn "könnte klappen"?

Könnte klappen bedeutet, dass die CPU limitieren könnte, ich es aber nicht sicher weiß.
Solange sie nicht auf dem Markt ist kannst du sie schwer kaufen. AMD hat eben noch Karten vorgestellt, da würde ich die Tests noch abwarten, hört sich erst mal gut an.
 
TE
K

king-spirit

Komplett-PC-Aufrüster(in)
@Lordac ich habe mir jetzt 32GB Kingston HyperFury 3200er und eine Gigabyte RTX 2070 Super Gaming OC 3x gekauft, da ich beide „günstig“ erhalten habe.
Sind jetzt zwar nicht genau die von dir vorgeschlagenen, aber ich denke geht trotzdem in Ordnung oder?

Ich schaue jetzt in Ruhe in der Bucht nochmal nach einem 9700k/9900k und einem neuen Kühler und dann sollte mich das erst mal über die nächsten Jahre bringen
 

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus,

passt, beim Arbeitsspeicher achte ich immer auf DDR4-3200/3600, CL16, der Hersteller spielt da meist kaum eine Rolle.

Die Karte von Gigabyte ist auch gut, im Moment ist der Grafikkartenmarkt eh schwierig, und wenn du die RTX2070 Super für einen guten Preis bekommen hast, ist das ideal!

Gruß, Lordac
 
TE
K

king-spirit

Komplett-PC-Aufrüster(in)
@Lordac noch eine letzte Frage zur Installation der neuen Komponenten: einfach alten RAM raus, neuen rein? Alte Treiber der Grafikkarte deinstallieren und dann einfach alte Karte raus, neue rein und Treiber installieren?

Muss ich sonst etwas beachten? Mein Netzteil sollte ja wie oben beschrieben trotz dem neuen RAM und der neuen Graka weiterhin ausreichend sein, oder?

Muss ich etwas beachten, dass sich die Grafikkarte nicht durchbiegt? Die neue ist ja jetzt doch etwas länger als meine alte.
 

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus,
Noch eine letzte Frage zur Installation der neuen Komponenten: einfach alten RAM raus, neuen rein? Alte Treiber der Grafikkarte deinstallieren und dann einfach alte Karte raus, neue rein und Treiber installieren?
genau!
Mein Netzteil sollte ja wie oben beschrieben trotz dem neuen RAM und der neuen Graka weiterhin ausreichend sein, oder?
Ja, da musst du dir keine Gedanken machen.
Muss ich etwas beachten, dass sich die Grafikkarte nicht durchbiegt?
Da kann man soweit ich weiß nichts machen, du könntest höchstens bei z.B. Caseking schauen ob es irgendeine Art Halterung gibt, "der8auer" hat sich sowas mal selbst gebaut.

Gruß, Lordac
 
Oben Unten