[Update2] Sapphire Radeon RX 480 Nitro+ OC: Zähmbarer Tiger

Vorgartenzwerg42

Komplett-PC-Käufer(in)
AW: [Update2] Sapphire Radeon RX 480 Nitro+ OC: Zähmbarer Tiger

Mit welcher Treiberversion hast du deine Tests durchgeführt? Bei meiner RX480 Red Devil lassen sich zwar niedrigere Spannungen als 1V in Wattman einstellen, allerdings bleibt die Spannung laut gpu-z bei 1V und die Leistungsaufnahme verändert sich auch nicht.

Im Praxisbetrieb ist das zwar relativ uninteressant (da laufen 1300MHz@1,05V), allerdings wollte ich mal schauen wie weit sich die Spannung und der Verbrauch bei 900 Mhz absenken lassen.
Ein Polaris mit diesen Werten soll ja in der PS4 Pro verbaut werden.
 

cesimbra

Freizeitschrauber(in)
AW: [Update2] Sapphire Radeon RX 480 Nitro+ OC: Zähmbarer Tiger

Mit welcher Treiberversion hast du deine Tests durchgeführt? Bei meiner RX480 Red Devil lassen sich zwar niedrigere Spannungen als 1V in Wattman einstellen, allerdings bleibt die Spannung laut gpu-z bei 1V und die Leistungsaufnahme verändert sich auch nicht.

16.9.1 und 16.9.2. Es gibt zwar ein Überschießen der Spannung auf 1,000 Volt laut GPU-z insbesondere im Desktop max, aber definitiv ändert sich das Lastverhalten und die Leistungsaufnahme. Ich lege nachher vielleicht mal eine Session ein und guck nach.

Im Praxisbetrieb ist das zwar relativ uninteressant (da laufen 1300MHz@1,05V), allerdings wollte ich mal schauen wie weit sich die Spannung und der Verbrauch bei 900 Mhz absenken lassen.
Ein Polaris mit diesen Werten soll ja in der PS4 Pro verbaut werden.

Mal schauen. 900MHz sind bzw. habe ich mit 0,818V in der zweiten Wattmanstufe eingetragen.
 

Vorgartenzwerg42

Komplett-PC-Käufer(in)
AW: [Update2] Sapphire Radeon RX 480 Nitro+ OC: Zähmbarer Tiger

Danke für die schnelle Antwort, dann scheint das wohl an meiner Red Devil zu liegen, denn mit diesen Treibern konnte ich auch nichts umstellen.
Vielleicht wirds ja später noch freigeschalten, die Idlestates laufen schließlich auch mit weniger Spannung. (950Mhz waren bei meiner auf 0,824V voreingestellt)

Nach oben hin sind die Polaris aber wirklich schon ziemlich am Limit. Meine schafft gerade noch 1370MHz, was die zusätzliche Lautstärke/Hitze wirklich nicht Wert ist.
Und dabei habe ich vermutlich schon nen guten Chip erwischt, dafür macht aber der Ram schon bei 4300MHz dicht.
 

cesimbra

Freizeitschrauber(in)
AW: [Update2] Sapphire Radeon RX 480 Nitro+ OC: Zähmbarer Tiger

Wattman übernimmt bei mir Spannungseinstellungen bis hinab zu 800 mV. Alle Spannungseinstellungen unterhalb werden auf 800 mV heraufgesetzt.

Tatsächlich vom Lastverhalten her unterschiedlich ansteuernd scheinen sich aber nur Stufen oberhalb von 875 mV auszuwirken, jedenfalls wirft GPU-Z darunter und unter Last, etwa mit Furmark, Spannungsmaxima von immer exakt 875 mV aus, und auch die durchschnittliche Leistungsaufnahme ändert sich unterhalb eingestellter 875mV nicht außerhalb der Grenzen des statistischen Rauschens. Oberhalb von 875 mV wird jeder gewählte Wert unter Last auch (im maximum Peak) sehr exakt angefahren, oft auf's mV genau, und auch die durchschnittliche Leistungsaufnahme ändert sich.

Von daher scheint bei meiner Sapphire eine Art Untergrenze von 875 mV zu bestehen (womit 900 MHz problemlos und mindestens auf den ersten Blick stabil möglich sind), auch wenn Wattman bis hinab zu 800 mV zulässt.

Edit:

Angeregt durch die Frage habe ich nun ausgetestet, was mit diesen 0,875 Volt "so geht": 1.150 MHz sehen seit einer Stunde nun sehr stable aus, zu meiner Überraschung (1.200MHz konnte ich bei einem anderen Test letzthin mit 0,925V nicht zuverlässig halten, daher die Überraschung, aber das muss ich mir wohl nochmal genauer ansehen).
 
Zuletzt bearbeitet:

Vorgartenzwerg42

Komplett-PC-Käufer(in)
AW: [Update2] Sapphire Radeon RX 480 Nitro+ OC: Zähmbarer Tiger

Das bestätigt meinen Verdacht, dass Polaris mit niedrigeren Taktraten geplant war.
Im Vorfeld wurde Polaris schließlich immer als extrem Effizient beworben, was mit 1150Mhz@0,875V sicherlich der Fall ist.
Das Marketing hatte dann aber mit "VR for the masses" geworben, wesshalb Polaris an der R9 390 vorbei musste um die Mindestanforderungen für VR zu erfüllen.
Just my 2 Cents ;)
 

Dean76

Schraubenverwechsler(in)
AW: [Update2] Sapphire Radeon RX 480 Nitro+ OC: Zähmbarer Tiger

Schön, dass es den Thread hier gibt, hätte ich den mal eher entdeckt... aber egal. :-)

Hab mal ne Frage zu meiner Sapphire: Im Heft 10/16 ist ja auf Seite 44 eine Übersicht der RX 480 Custommodelle und dort wird der Speichertakt mit 4000 MHz angegeben.
Kann mir jemand sagen, warum mir in den Radeon Einstellungen nur 2000 MHzangezeigt werden?

Siehe hier:
480.jpg

Und was bewirkt eigentlich die Schnelleinstellung > "Leistung optimieren" / "Ausgewogen" / "Bildqualität optimieren"?

Danke.
 

cesimbra

Freizeitschrauber(in)
AW: [Update2] Sapphire Radeon RX 480 Nitro+ OC: Zähmbarer Tiger

Schön, dass es den Thread hier gibt, hätte ich den mal eher entdeckt... aber egal. :-)

Hab mal ne Frage zu meiner Sapphire: Im Heft 10/16 ist ja auf Seite 44 eine Übersicht der RX 480 Custommodelle und dort wird der Speichertakt mit 4000 MHz angegeben.
Kann mir jemand sagen, warum mir in den Radeon Einstellungen nur 2000 MHzangezeigt werden?

Siehe hier:
Anhang anzeigen 920421

Und was bewirkt eigentlich die Schnelleinstellung > "Leistung optimieren" / "Ausgewogen" / "Bildqualität optimieren"?

Danke.

2000Mhz ist der eigentliche "physikalische" Speichertakt, die Frequenz, mit der der Speicher läuft. Das erste "D" in "GDDR5" steht für "Double", also x2, keine Sorge. Da ist alles in Ordnung, der Speicher überträgt halt zweimal Daten während eines Taktdurchlaufs, "logisch" betrachtet sieht der Takt also aus wie die doppelte physikalische Frequenz.

Was die im Systray wählbaren Presets machen, kannst Du Dir einfach selbst anschauen, indem Du im Wattman die Seite
"Globale Einstellungen – Globale Grafikkarte" aufrufst und offen lässt, bevor Du eines der Profile aufrufst. Solltest Du auf der Seite zuvor "persönliche" Einstellungen vorgenommen haben, gehen diese dabei verloren. Der Auslieferungszustand ist m.W. immer "Ausgewogen".
 
TE
TE
kazzig

kazzig

Software-Overclocker(in)
AW: [Update2] Sapphire Radeon RX 480 Nitro+ OC: Zähmbarer Tiger

Nach einigen weiteren Tests ist Polaris tatsächlich eine Generation, die sich mit Undervolting wesentlich besser fühlt als mit OC auf Biegen und Brechen. Nach oben muss man so viel Hitze und Spannung geben und bekommt dafür (für mich) einen sehr geringen Gegenwert an Leistung. Stellt man aber an den Spannungs-Stellschrauben gezielt die States um, erreicht man ein kleines Effizienzwunder mit der 480. Mag für viele erstmal eher die enttäuschede Richtung sein, für mich bleibt sie jedoch zwar keine hervorragende, aber sehr gute Karte.
 

cesimbra

Freizeitschrauber(in)
AW: [Update2] Sapphire Radeon RX 480 Nitro+ OC: Zähmbarer Tiger

Nach einigen weiteren Tests ist Polaris tatsächlich eine Generation, die sich mit Undervolting wesentlich besser fühlt als mit OC auf Biegen und Brechen. Nach oben muss man so viel Hitze und Spannung geben und bekommt dafür (für mich) einen sehr geringen Gegenwert an Leistung. Stellt man aber an den Spannungs-Stellschrauben gezielt die States um, erreicht man ein kleines Effizienzwunder mit der 480. Mag für viele erstmal eher die enttäuschede Richtung sein, für mich bleibt sie jedoch zwar keine hervorragende, aber sehr gute Karte.

Die einzige Karte, die ich für besser als nur gut unter den mir bisher bekannten RX-Customs befinde, ist und bleibt wohl auch die Sapphire RX470 Nitro+ OC 8GB dank ihres schnellen Speichers

Nicht nur ich mache mit ihr "beeindruckendere" Erfahrungen als mit der 480, immer auch mit Augenmerk auf Preis-Leistung – schaut Euch mal die Benches hier an, etwas weiter hinten im OC-Part hängt sie einmal gleich sogar alle OC-Mitkompetitoren aus eigenem Hause ab (und die 470 mit langsamem Speicher sowieso):

> Sapphire RX 480 Nitro+ OC | vs. GTX 1060 - RX 470 - YouTube

Eine andere 470 hätte in so einem Vergleich nur die Rücklichter gesehen.

Außer dieser Karte fehlen mir offen gesagt etwas die Highlights im Line-up. Gute Karten, ja, mit oft, wenn nicht meist besserem Preis-Leistungsverhältnis, aber ich wäre gerne begeisterter als nur in diesem Punkt, denn zumindest ohne FreeSync bleibt da nicht mehr wirklich Vorsprung im P/L gegenüber nvidia übrig, wenn überhaupt.

Aber um das nochmal aufzunehmen, bei der Sapphire 480 Nitro+ 8GB macht mir auch eher das Undervolting Spaß. Mit der 470 Nitro+OC 8GB ist es durchaus noch mehr als nur das Undervolting.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
TE
kazzig

kazzig

Software-Overclocker(in)
AW: [Update2] Sapphire Radeon RX 480 Nitro+ OC: Zähmbarer Tiger

Ich habe vor ca. zwei Wochen das erste Mal selber FreeSync in Dark Souls 3 in Aktion erlebt (Samsung U28D590D, 4K Monitor) und muss ehrlich sagen, dass es mir persönlich irgendwie nicht gefällt. Natürlich ist es besser als wenn das ganze Spiel ständig nur am Ruckeln und Zuckeln ist, aber gehe ich dann an meinen Fernseher mittels Steam Big Picture und zocke da bei FullHD mit allen Details, gefällt mir das Grafik-Gesamtpaket doch wesentlich besser, weil die Frames einfach zum Spielfluss passen.
War das jetzt mit Dark Souls 3 lediglich ein blödes Beispiel oder muss man das jetzt so hinnehmen "das ist halt FreeSync, friss oder stirb'" ? Würde mich echt brennend interessieren.
 

cesimbra

Freizeitschrauber(in)
AW: [Update2] Sapphire Radeon RX 480 Nitro+ OC: Zähmbarer Tiger

Ich habe vor ca. zwei Wochen das erste Mal selber FreeSync in Dark Souls 3 in Aktion erlebt (Samsung U28D590D, 4K Monitor) und muss ehrlich sagen, dass es mir persönlich irgendwie nicht gefällt. Natürlich ist es besser als wenn das ganze Spiel ständig nur am Ruckeln und Zuckeln ist, aber gehe ich dann an meinen Fernseher mittels Steam Big Picture und zocke da bei FullHD mit allen Details, gefällt mir das Grafik-Gesamtpaket doch wesentlich besser, weil die Frames einfach zum Spielfluss passen. War das jetzt mit Dark Souls 3 lediglich ein blödes Beispiel oder muss man das jetzt so hinnehmen "das ist halt FreeSync, friss oder stirb'" ? Würde mich echt brennend interessieren.

Ich kenne das Spiel nicht, von daher kann ich nicht beurteilen, ob das Spiel da einen Einfluss hatte. Das ist aber auch gar nicht nötig.

Denn sehr wohl kann ich herauslesen, daß Du einmal mit reduzierten Einstellungen in 4k und einmal mit höchsten Einstellungen in FHD gespielt hast.

Das ist das blöde bei Deinem Vergleich, der Vergleich ist so nichts wert. Ein Vergleich 4k gegen FHD wegen FreeSync, da musst Du am Fernseher schon 4k-Downsampling bei gleichen Settings betreiben – und dann wird Dir der Unterschied m.E. sofort sehr positiv auffallen. Und ich bin mir sehr sicher, nach so einem Vergleich wirst Du keinen "Friss-oder-stirb"-Gefühl haben, sondern Dir die Finger nach FreeSync lecken.
 
TE
TE
kazzig

kazzig

Software-Overclocker(in)
AW: [Update2] Sapphire Radeon RX 480 Nitro+ OC: Zähmbarer Tiger

Du hast ja völlig recht, aber das war dann so, als würde man einmal mit 30 FPS (4K mit FreeSync) und das andere Mal mit 60+FPS (FullHD) spielen. Was ich aber noch nicht ganz verstanden habe ist die FreeSync Range. Der Monitor gibt hier eine Range von 40-60Hz an, was in meinen Ohren ziemlich mager klingt (vielleicht war auch das das eigentliche Problem?). Nehmen wir an, ich falle jetzt bei Dark Souls 3 unter 4K in den 30FPS Bereich mit aktiviertem FreeSync. Was macht jetzt hier FreeSync genau und in welcher Verbindung steht die FreeSync Range? Ich stehe da etwas auf dem Schlauch :(
 

Rat Six

Freizeitschrauber(in)
AW: [Update2] Sapphire Radeon RX 480 Nitro+ OC: Zähmbarer Tiger

Der Vergleich ist in dieser Form komplett sinnlos. Bei identischen FPS wird durch FreeSync dem Tearing vorgebeugt. Sollte die normale Frequens des Monitors 60Hz sein, dann wird bei 60FPS kein Unterschied zu sehen sein. Hat man hingegen 43FPS, dann kommt es ohne FreeSync zu Tearing, mit FreeSync hingegen nicht, da die Frequenz des Monitors angepasst wird. Am Umstand, dass 60FPS flüssiger wirken als 30FPS, wird kein Sync der Welt etwas ändern.
 
TE
TE
kazzig

kazzig

Software-Overclocker(in)
AW: [Update2] Sapphire Radeon RX 480 Nitro+ OC: Zähmbarer Tiger

Ok das heißt im Klartext für mich: Wenn ich laut dem Monitor einen FreeSync Bereich von 40-60 Hz habe und mich effektiv im Spiel zwischen 40-60 FPS bewege, habe ich durch FreeSync kein Tearing - ich verzichte praktisch auf VSync. Ist die Denkweise richtig? Aber es macht jetzt keinen Unterschied, wenn das Spiel effektiv in 4K nur bei 30 FPS läuft, dass da FreeSync auch nicht mehr hilft.

PS: Mir geht es halt darum was passiert, wenn das Spiel unter 40 Hz fällt.
 

cesimbra

Freizeitschrauber(in)
AW: [Update2] Sapphire Radeon RX 480 Nitro+ OC: Zähmbarer Tiger

Ok das heißt im Klartext für mich: Wenn ich laut dem Monitor einen FreeSync Bereich von 40-60 Hz habe und mich effektiv im Spiel zwischen 40-60 FPS bewege, habe ich durch FreeSync kein Tearing - ich verzichte praktisch auf VSync. Ist die Denkweise richtig? Aber es macht jetzt keinen Unterschied, wenn das Spiel effektiv in 4K nur bei 30 FPS läuft, dass da FreeSync auch nicht mehr hilft.

PS: Mir geht es halt darum was passiert, wenn das Spiel unter 40 Hz fällt.

Du verzichtest auf nichts, den FreeSync ist auch abseits von Tearing klar im Vorteil, unter Vsync verzichtest Du. Es ist auch nicht nur das Tearing, wie viele glauben. Nicht zuletzt ist die viel geringere Eingabeverzögerung zu nennen, was viele aber übersehen, ist, daß das Bild sich auch aus anderen Gründen smoother anfühlt. Bewegte Objekte sind zum Zeitpunkt der Darstellung eben auch bei schwankenden Frameraten dort, wo das Auge sie zum Zeitpunkt der Darstellung erwartet.

Im Falle Tearing wird das nur besonders augenfällig, weil man "zufällig" in einem einzelnen Frame zwei unterschiedliche geometrische Situationen darstellt, was das Bild "zerreisst". Wenn Du ungleichmäßige Frametimes hast, dann existiert das Problem aber auch mit vsync noch, halt zwischen mehreren Bildern und nicht in einem – die Objekte sind nicht immer dort, wo sie zu dem Zeitpunkt eigentlich sein sollten, auch wenn das Bild nicht zerreisst. Das wird oft als Mikroruckeln interpretiert und ist in der Tat auch nicht ganz unähnlich.

Unterhalb von 40 Hz würde dann Frame-Doubling genutzt (wie bei nvidia unter 35Hz IIRC). Ich zitiere mal einen älteren PCGH-Artikel von Mark Mantel dazu:

>> Ein einfaches Unterschreiten der Freesync-Grenze mit dem Wechsel auf Frame-Vervielfachung konnten wir derweil nicht wahrnehmen, ohne auf das OSD und Fraps zu schauen. Einzig als wir Fps-Werte nahe der unteren Grenze provoziert haben, wodurch wir im Millisekunden-Bereich darunter und darüber gewechselt sind, kam es zu spürbaren Aussetzern. <<
Freesync: Frame-Doubling und Hertz-Modding 2.0 mit Custom Resolution Utility ausprobiert
 
Zuletzt bearbeitet:

alandur

Schraubenverwechsler(in)
AW: [Update2] Sapphire Radeon RX 480 Nitro+ OC: Zähmbarer Tiger

Hallo zusammen, bin seit ein paar Tagen auch Besitzer einer Sapphire RX 480 Nitro+ OC 8GB. Bin soweit auch voll zufrieden mit dem Teil, allerdings würde ich gerne etwas leiser haben... Das Ding läuft bisher alles auf Defaultwerten, ist also logisch, dass das Ding laut ist. Kann mir mal jemand einen Gefallen machen und hier einen Screenshot seiner global Wattman-Einstellungen posten? Wäre echt klasse, bin halt leider schon viel zu lange aus dem Thema OC und UV raus... :/ Danke im Voraus!

Gesendet von meinem p8000 mit Tapatalk
 

Wannseesprinter

BIOS-Overclocker(in)
AW: [Update2] Sapphire Radeon RX 480 Nitro+ OC: Zähmbarer Tiger

Hi alandur,

späte Antwort, aber denke, du wirst noch Bedarf nach Undervolting haben :)

Meine Sapphire läuft derzeit mit folgenden Settings:
rx480_undervolted_wattman_nr.2.JPG

Wolhgemerkt habe ich nur die letzten drei States + die Spannung beim V-RAM angefasst. So bleibt bei mir die RX 480 bei Battlefield 1 auf "Ultra"-Settings und einer Auflösung von 1920x1200 stets unterhalb 72°C und im Durchschnitt bei 80 FPS - und der Lüfter ist angenehm leise. Man hört ihn, er stört aber nun nicht mehr. Außerdem spart man damit mal locker 30 Watt an Leistungsaufnahme. Ich finde das eine gute Hausnummer.

Mein Ziel ist es, die Karte noch etwas weiter zu undervolten, denke aber, dass hier Schluss ist. Belehrt mich eines Besseren, wenn da noch mehr rauszuholen ist.
 
TE
TE
kazzig

kazzig

Software-Overclocker(in)
AW: [Update2] Sapphire Radeon RX 480 Nitro+ OC: Zähmbarer Tiger

Update: Ein Lüfter verursacht bei mir schleifende Geräusche. RMA bei Mindfactory ist beantragt.
 

cesimbra

Freizeitschrauber(in)
AW: [Update2] Sapphire Radeon RX 480 Nitro+ OC: Zähmbarer Tiger

Update: Ein Lüfter verursacht bei mir schleifende Geräusche. RMA bei Mindfactory ist beantragt.

Hast Du versucht, den Lüfter mittels TRIXX validieren zu lassen?

Denn wenn Du "Glück" hast und das Drehzahlverhalten genügend messbar betroffen ist, schickt Sapphire Dir (mindestens) einen neuen Lüfter zu und Du musst nicht auf die Karte verzichten. Ist eine Schraube auf, eine Schraube zu, fertig, der Lüfterwechsel.
 
Oben Unten