• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Umstieg von altem Gaming-Notebook auf neuen PC

MaxW

Komplett-PC-Käufer(in)
Hallo in die Runde,

meine Freundin hat das Spielen an ihrem lahmen Notebook satt, daher möchte sie nun einen neuen PC haben, der auch gamingtauglich sein soll.
Zu Weihnachten hat sie sich folgenden Monitor gekauft, welcher natürlich zusammen mit der neuen Grafikkarte eine möglichst sinnvolle
Kombination ergeben muss.

AOC Q3279VWF ab €' '199,90 (2019) | Preisvergleich Geizhals Deutschland

Gespielt werden von ihr bevorzugt RPGs (Witcher 3, die drei letzten Tomb Raider Folgen, Skyrim, Fallout 4). Also Spiele, bei denen es nicht auf
ultra hohe Frameraten ankommt. Sie spielt nicht kompetitiv online und ist eher vom Typus "gemächlich durch die Landschaft wandern und die
schönen Bilder genießen".

Der von uns dafür zusammengestellte PC soll so aussehen

Warenkorb | Mindfactory.de - Hardware, Notebooks & Software bei Mindfactory.de kaufen

Für Backups des Systems und ihrer Spielebibliothek sind schon drei HDDs vorhanden. Zwei WD Blue intern und eine USB 3.0 WD Elements extern.

Western Digital WD Blue 2TB, SATA 6Gb/s (WD20EZRZ) ab €' '58,45 (2019) | Preisvergleich Geizhals Deutschland

Western Digital WD Elements portable 4TB ab €' '101,96 (2019) | Preisvergleich Geizhals Deutschland

Beim Netzteil wähle ich lieber mit etwas Luft nach oben. Ich weiß, dass 500W auch langen würden, aber lasst uns einfach den Spaß ohne eine große
Diskussion darüber, okay? :)

Ansonsten sollte das System ausreichend fähig sein um an ihrem Monitor Spaß zu machen, denke ich. Der Monitor wird übrigens auf Geizhals als
"G-Sync Compatible laut ComputerBase Forum" beschrieben. Hoffen wir mal, dass dem auch wirklich so ist...

Wir wollen übrigens zeitnah bestellen. Klar, warten kann man immer auf leistungsfähigere Hardware (Ryzen 3xxx z.B.), aber das Geld ist vorhanden
und ich habe Bock ihr den PC zusammenzuschrauben, jetzt... :)

Grüße
MaxW
 

Discocoonnect

BIOS-Overclocker(in)
Die Konfiguration sieht so ok aus und würde funktionieren.
Allerdings habe ich ein kleines Problem damit, wenn unnötig viel Geld ausgeben wird. Ich versuche mal meine Kritikpunkte klar zu machen:
-CPU: Der 2700X ist eine sehr potente CPU, allerdings gibt es den 2700 für 240-260€ schon zu haben. Sollte so oder so ein neuer Kühler angeschafft werden, kann man auch einfach der 2700 nehmen und Richtung das Niveau des 2700X takten. Dazu kommt noch, dass es den 2600 und 2600X für 150 bzw. 185€ gibt , welche "nur" 6 Kerne mit 12 Threads haben. Die meisten Spiele unterstützen aktuell aber meist eben nur diese 6 Kerne, man geht erst langsam auf 8 über. In Q3 kommen wohl neue Ryzen CPUs für weniger Geld mit mehr Leistung. Auf die könnte man auch noch warten. Auch könnte man jetzt einen 2600(X) nehmen und diesen nächstes Jahr durch einen Ryzen der 4. Gen. einfach austauschen.
-RAM: Absolut ok, nur dass der sonst 100-110€ kostet.
-MB: Das Board ist absolut ok, aber sollte man nicht unbedingt noch auf AM4 upgraden wollen oder den 2700X noch bis an sein Limit hochtakten, reicht ein gutes B450 ~100€.
-Kühler: Sollte kein Wunsch auf ein sehr leises System bestehen, reicht auch der Stockkühler, welcher zumindest bei AMD absolut ausreichend für die jeweiligen CPUs ist. Ein so großer Kühler wird auch nicht benötigt und wenn würde ich in der Leistungsklasse den Dark Rock Pro 4 für 65-70€ empfehlen, welche dann für eine Upgrade und massives Overclocking gut geeignet wäre. Ich würde hier den Stockkühler oder den Brocken 3 empfehlen, den Dark Rock (non-pro) 4 für ein Silentsystem.
-SSD: ok.
-GPU: Dieses Modell einer 2070 ist gut, allerdings gibt es gerade eine ROG STRIX für 540€ im Sonderangebot und man kann auch noch günstiger auf eine 500€-RTX 2070 gehen. Eine GTX 1660 Ti oder RTX 2060oder Vega 56/64 würden für <400€ auch geeignet sein, die 60er haben leider nur 6GB VRAM, was ok ist, aber nicht ihrer Leistung entspricht.
-NT: Ja, 650W sind etwas übertrieben, aber macht ruhig, wenn euch das so lieber ist.
-Case: Das Case ist top, habt ihr allerdings keine sehr speziellen Anforderungen, empfehle ich das ebenfalls sehr gut Pure Base 600 für nur 66€.
-HDD: Können weiter verwendet werden.
Allgemein kann ich auch empfehlen, eine Glasscheibe zu wählen, da, auch wenn man da so gut wie nie reinguckt und/oder das Ding unter dem Tisch steht, es einfach ein nettes Gimmick ist. Sollte der Aufpreis gering sein, empfehle ich dies.

Hier mal ein Vorschlag: Warenkorb | Mindfactory.de - Hardware, Notebooks & Software bei Mindfactory.de kaufen 1250€
 

compisucher

BIOS-Overclocker(in)
Das NT ist in der Tat overpowerd, es ist aber euer Geld.

Der 2700x kommt mit einem sehr brauchbaren RGB Wraith max daher, wollt ihr den nicht zuerst ausprobieren?
Wenn nein, der herausgesuchte Brocken 3 passt nicht auf AM4.
Besser der:
EKL Alpenföhn Brocken 3 Tower Kühler - CPU Kühler | Mindfactory.de - Hardware, Notebooks
oder der
Thermalright ARO-M14 AMD Ryzen CPU Kühler grau Tower Kühler - CPU Kühler | Mindfactory.de

ein X470 Board rechnet sich eigentlich nur dann, wenn ihr oc betrieben wollt und/oder euch eine bessere Aufrüstchance für ZEN2 offen lassen wollt.

Ansonsten kann man problemlos auch auf ein gutes B450 Board zugreifen, z. B. :
ASRock B450 Pro4 AMD B450 So.AM4 Dual Channel DDR4 ATX Retail - AMD Sockel AM4 | Mindfactory.de = 81 € (günstig und gut)
MSI B450 TOMAHAWK AMD B450 So.AM4 Dual Channel DDR ATX Retail - AMD Sockel AM4 | Mindfactory.de = 107 € (gut)
Gigabyte B450 Aorus Pro AMD B450 So.AM4 Dual Channel DDR4 ATX Retail - AMD Sockel | Mindfactory.de = 106 € (gut und viel RGB, habe ich, eines der Bestausgestatteten,, aber nur eingeschränktes OC möglich)
 
TE
M

MaxW

Komplett-PC-Käufer(in)
Zunächst mal vielen Dank für die Antworten ! :)

CPU-Kühler soll der Brocken 3 sein, da habe ich falsch geklickt. Alpenföhn Brocken 3 ab €' '43,34 (2019) | Preisvergleich Geizhals Deutschland

Das Gehäuse wurde bewusst ohne Sichtfenster gewählt, da meine Freundin kein "Geblinke" unter dem Schreibtisch haben möchte. Das Fractal Gehäuse
kenne ich und daher soll es das auch werden. Ich finde es einfach gut. Dazu kommt noch der Wunsch nach einem möglichst leisen System seitens meiner
Freundin, wozu sich das Fractal recht gut eignet.

@compisucher

Das X470 Mainboard wurde im Hinblick auf (moderates) OC und bessere Aufrüstchancen gewählt, das schätzt du schon richtig ein.

@Discocoonnect

Die Zotac Grafikkarte ist mit ihren 5 Jahren Garantie und ihrer Kühllösung (wuchtiger Triple-Slot Kühler und 3 Lüfter) doch eine schöne Karte !?
Und überteuert finde ich die mit ~560€ auch nicht unbedingt. Klar gibt es billigere Karten (KFA2 etc.), die dann aber fast nur mit non-A Chip und
kürzerer Garantiezeit.

Im Fazit lese ich jedenfalls aus eurem Kommentar, dass bis auf den falschen CPU-Kühler das System so okay ist. Mein Cursor kreist schon um den
"Bestellen Button".... :)
 

compisucher

BIOS-Overclocker(in)
Du hast jetzt den "Macho" drinnen.
Der ist super, aber bitte bedenke, dass der Brocken 3 deutlich besser zu montieren (und demontieren) ist - eigene Erfahrung :D
NT ist jetzt auch bei 550W

Na, dann bestelle und viel Spass!
 

Discocoonnect

BIOS-Overclocker(in)
Klar ist die Zotac gut, aber die Strix ist eben ein klein wenig besser, meine ich^^. In Tests waren die Gaming Z von MSI und die Strix immer ganz vorne, die AMP ist aber so ziemlich im Stock die schnellste, wenn auch geringfügig vorne.
Mit den günstigen Karten meinte ich eher die MSI Armor und die Gigabyte Gaming OC. Die Armor ist auf jeden Fall ordentlich, zu der Gigabyte kann ich nichts sagen.
Naja, eine RTX 2070 ist ca. 10-30% schneller als eine Vega 64 und kostet gleich 150€ bzw. min. 30% mehr. Mehr als 550€ würde ich nicht für eine RTX 2070 ausgeben wollen.

Und, wie gesagt, der RAM kostet sonst weniger, achte darauf oder nimm den von Corsair für 103,90€.

Hier mal Zitat von der Gamestar zur Strix und AMP:
"Die RTX 2070 AMP Extreme bewahrt gleichzeitig auch unter Last einen kühlen Kopf, reiht sich jedoch zu den deutlich hörbaren Modellen ein und wird dabei nur von dem Custom Design von Asus geschlagen, sofern das Performance-Bios verwendet wird."
Die beste RTX 2070 - Welche ist die schnellste, leiseste, guenstigste?
Das Performance-BIOS würde ich aber nicht verwenden, da es eben recht laut ist. Man kann Lüfterkurven etc. ja selbst anpassen, sonst nimm einfach das Quiet-BIOS.
 
TE
M

MaxW

Komplett-PC-Käufer(in)
Du hast jetzt den "Macho" drinnen.
Der ist super, aber bitte bedenke, dass der Brocken 3 deutlich besser zu montieren (und demontieren) ist - eigene Erfahrung :D
NT ist jetzt auch bei 550W

Na, dann bestelle und viel Spass!

Nein, bis auf den CPU-Kühler bleibt alles so. :) Du hast vermutlich auf den Link von @Disco geklickt. Trotzdem danke ! :)
Spaß wird sie mit ihrem neuen PC dann schon haben, so hoffe ich zumindest...
 
TE
M

MaxW

Komplett-PC-Käufer(in)
Das Performance-BIOS würde ich aber nicht verwenden, da es eben recht laut ist. Man kann Lüfterkurven etc. ja selbst anpassen, sonst nimm einfach das Quiet-BIOS.

Das werden wir dann bei der Zotac ausprobieren. Sie spielt eigentlich immer mit einem offenen Kopfhörer (Philips Fidelio X2), im Sommer auch öfter über In-Ears (Sennheiser IE 80 S).
Sollte sich das Performance-BIOS selbst damit zu "turbinenhaft" aus dem Fractal Gehäuse bemerkbar machen, dann ist es ja schnell auf "quiet" umgestellt. Im Desktop Betrieb sollte es
ja keine Rolle spielen, da die Karte kaum gefordert wird. Ansonsten gibt es für eigene Lüfterkurven halt noch den Afterburner, wie du schon geschrieben hast. Wir werden es ja bald sehen,
bzw. hören...
 

Discocoonnect

BIOS-Overclocker(in)
Nur die Strix hat 2x BIOS, nicht die Zotac!!! Bei der Zotac solltet ihr das alles selbst einstellen.

Wenn es dir die extra 20€ für diesen RAM wert sind, dann mach halt, sonst kann man beim MB eben noch einiges sparen, wie compisucher anmerkte, aber kann man alles so machen.
Wenn ihr den Kühler so oder so ersetzt, könnt ihr auch einen 2700 für 60€ weniger nehmen und diesen hochtakten, falls noch nicht erwähnt.

EDIT: Viel Spaß mit dem System
 
TE
M

MaxW

Komplett-PC-Käufer(in)
Nur die Strix hat 2x BIOS, nicht die Zotac!!! Bei der Zotac solltet ihr das alles selbst einstellen.

Wenn es dir die extra 20€ für diesen RAM wert sind, dann mach halt, sonst kann man beim MB eben noch einiges sparen, wie compisucher anmerkte, aber kann man alles so machen.
Wenn ihr den Kühler so oder so ersetzt, könnt ihr auch einen 2700 für 60€ weniger nehmen und diesen hochtakten, falls noch nicht erwähnt.

EDIT: Viel Spaß mit dem System

Danke ! :) Mit entscheidend ist halt auch die Empfehlung eines Bekannten für den Kauf der Zotac. Der ist völlig zufrieden mit der Karte und hat mir auch versichert, dass es kein
ähnliches Theater wie mit meiner Gigabyte RTX 2070 Windforce geben wird. Da musste ich erst das BIOS flashen, damit die Karte wie erwartet läuft. Es gibt hier auch einen
Thread von mir dazu. Ein Dual BIOS muss auch nicht unbedingt sein und danke für den Hinweis.

Der 2700X macht vieles von allein, das ist uns den Mehrpreis wert. Wie ich meine Freundin kenne, wäre sie hoch begeistert davon, wenn ich erstmal stundenlang mit
Übertaktungsexperimenten fummle, bevor sie das erste Spiel zu sehen bekommt. Nee, ist schon okay so. :)
 
Oben Unten