• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Tips für neuen PC (~1700€ Budget)

Gegenform

Schraubenverwechsler(in)
Hallo liebe PCGH-Community,

ich bin gerade dabei mir einen neuen PC zusammenzustellen und wollte mal eure Meinung und eventuelle Verbesserungsvorschläge von euch hören :)

!!! Der PC wird hauptsächlich für Gaming verwendet und evtl etwas fotobearbeitung.

Als Monitor habe ich aktuell einen der mit 60Hz und auf 1080p läuft, aber wollte mir noch einen zweiten zulegen, bleibe aber bei der Auflösung.


1.) Welche Komponenten hat dein vorhandener PC?

CPU: AMD FX-8350
GPU: Sapphire R9 290X
MBD: Gigabyte Aurora Gaming 970
RAM: 16GB G. Skill Ripjaws DDR3 1600

2.) Welche Auflösung und Frequenz hat dein Monitor?

60Hz 1080p

4.) Wann soll der neue PC gekauft, bzw. der vorhandene aufgerüstet werden?

Nächsten Monat

6.) Soll es ein Eigenbau werden?

Ja

7.) Wie hoch ist dein Gesamtbudget?

1800€

8.) Welche Spiele / Anwendungen willst du spielen / verwenden?

CSGo, Cyberpunk 2077, CoDMW


Meine Konfiguration:

CPU: Intel® Core™ i7-9700K, Prozessor
GPU: GIGABYTE GeForce RTX 2070 SUPER WINDFORCE OC 3X 8G
MBD: GIGABYTE Z390 AORUS PRO
RAM: Corsair DIMM 32 GB DDR4-3200 Kit
SSD: Samsung 970 EVO Plus 500 GB
CPU-FAN: Noctua NH-D15
Case: be quiet! DARK BASE PRO 900 rev.2

PSU: Enermax 700WRevoBron 80plus bronze (das hab ich noch bei mir rumliegen, der Rest wird gekauft)

Die wichtigste Frage ist eigentlich, kann ich die PSU nutzen, oder sollte ich eine andere nehmen? Und habt ihr irgendwelche Vorschläge für Verbesserungen :)


Mit der Konfiguration komme ich aktuell auf ca. 1700€


Danke schonmal für eure Meinungen.

Viele Grüße
gegenform
 
Zuletzt bearbeitet:

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus und Willkommen im Forum!

Für uns ist immer wichtig zu wissen, was du mit dem PC machst, und wie die Rahmenbedingungen sind.

Ansonsten können wie nur die Zusammenstellung bewerten, nicht aber ob sie für deinen Zweck auch passt!

Du findest oben in diesem Unterforum einen Fragebogen angeheftet: Fragebogen - PC zusammenstellen/aufrüsten
Lies dir bitte auch die Anmerkungen zu den Fragen durch, kopiere die Fragen selbst, füge sie mit Hilfe des "Bearbeiten"-Knopfes in deinen Startbeitrag ein, und beantworte sie so gut es geht.

Den Titel kannst du auch anpassen und einen aussagekräftigen Titel wie z.B.: "Spiele-PC für 1700,- Euro" wählen.

Vorab kann man schon einmal sagen das Intel schon die neue Generation auf dem Markt hat, die alte würde ich nicht mehr kaufen.

Zum Netzteil sagt bestimmt noch jemand was.

Gruß Lordac
 
Zuletzt bearbeitet:

Tengri86

BIOS-Overclocker(in)
Huhu

1.) Welche Komponenten hat dein vorhandener PC?

2.) Welche Auflösung und Frequenz hat dein Monitor?

3.) Welche Komponente vom PC (CPU, GPU, RAM) - sofern vorhanden, limitiert dich im Moment?

4.) Wann soll der neue PC gekauft, bzw. der vorhandene aufgerüstet werden?

5.) Gibt es abgesehen von der PC-Hardware noch etwas, was du brauchst?

6.) Soll es ein Eigenbau werden?

7.) Wie hoch ist dein Gesamtbudget?

8.) Welche Spiele / Anwendungen willst du spielen / verwenden?

9.) Wie viel Speicherplatz benötigst du?

10.) Gibt es sonst noch Wünsche?
 

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus,

welche Anforderungen "Cyberpunk 2077" haben wird, kann man jetzt noch nicht sagen.

Aber sowohl bei AMD als auch Intel, besteht die Möglichkeit mit dem aktuellen Sockel, auch die nächste CPU-Generation nutzen zu können, deshalb würde ich jetzt eine mit sechs Kernen kaufen.

Bei deinem Budget würde ich einen WQHD-Monitor dazu nehmen.

AMD:
CPU: Ryzen 5 3600
CPU-Kühler: Brocken 3
Mainboard: MSI B450M Mortar Max, Tomahawk Max, -A Pro Max oder Asus TUF Gaming B550 Plus (Tests abwarten)
RAM: 32GB DDR4-3200/3600, CL16, z.B. G.Skill RipJaws V

Intel:
CPU: i5-10600K
CPU-Kühler: Brocken 3 oder Dark Rock Pro 4 (je nachdem ob du übertakten möchtest, oder nicht)
Mainboard: MSI Z490-A Pro (Tests abwarten)
RAM: 32GB DDR4-3200/3600, CL16, z.B. G.Skill RipJaws V

Restliche Hardware:
SSD: Silicon Power P34A80 1TB oder Crucial MX500 1TB / Western Digital Blue 1TB
Grafikkarte FHD: RX5700 (z.B. PowerColor Red Dragon) oder RTX2060 Super (z.B. MSI Ventus GP OC)
Grafikkarte WQHD: RX 5700XT (z.B. MSI Gaming X, Powercolor Red Devil, Sapphire Nitro+) oder RTX2070 Super (z.B. KFA2 EX, MSI Gaming X / Gaming X Trio)
Netzteil: Pure Power 11 500W, Seasonic Focus GX 550W oder Straight Power 11 550W
Gehäuse: Pure Base 500DX
Monitor: Dell S2719DGF (AMD-Karte) oder Asus TUF Gaming VG27AQ (AMD-/Nvidia möglich)

Eine NVMe-SSD bringt bei einem Spiele-PC leider kaum einen Vorteil *klick*, deshalb sollte man da nicht zu viel Geld ausgeben.

Die Wahl der Grafikkarte würde ich von der variablen Synchronisierung des Monitors abhängig machen.

Die Netzteile hab ich nur als Alternative vorgeschlagen, falls dein vorhandenes nicht gut sein sollte.

Für die Hardware reicht ein Midi-Gehäuse völlig aus.

Die Bildschirme sind erst mal nur Beispiele, es gibt natürlich auch welche mit IPS-Panel und FreeSync, sowie welche mit TN-Panel und G-Sync Compatible/G-Sync, und Monitore mit VA-Panel, da musst du nur die gewünschten Filter setzen.

Gruß Lordac
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten