• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Thermalright Ultra 120 eXtreme Heatsink[PROBLEM]

eSpox

Freizeitschrauber(in)
ich habe:

http://www.kmelektronik.de/root/picmini/14956.gif Thermalright Ultra 120 eXtreme Heatsink

AUF ihm ist folgender 120mm Lüfter befestigt:

http://www.kmelektronik.de/root/picmini/13397.gif Scythe S-FLEX 1200 120x25 20.1dBA




Diese Komponenten wurden mir hier geraten. Da ich einen Kühler für meinen Q6600("GO") gesucht habe. Nun habe ich ihn am laufen und alles ist gut doch wenn ich die Kommentare von anderen lese wird mir übel. Von Anderen höre ich das sie einen Q6600 von über 3GhZ übertakteten CPU unter 50 Grad halten mit dem Thermalright Ultra 120 eXtreme Heatsink. ABER WIE??? Im gegensatz zu mir ist meiner dann deutlich schlechter.


Ich habe Temps mit einem NICHT übertakteten Q6600 bei 30°C(Im IDLE)
Wenn ich diesen übertakte auf 3GhZ bekomme ich schon nach 10 Minuten die 58°C. Eiso bitte was kann ich machen damit ich auch so Spitzen Werte bekomme? Irgentwas muss doch bei mir anders sein. Habe auch genug Wärmepaste rauf gemacht.
 

Invain

PC-Selbstbauer(in)
Hast du Gehäuselüfter eingebaut? 1-2 anständige Gehäuselüfter an der Rückseite des Gehäuses, die die Luft nach außen saugen, können gut 5° Unterschied bewirken. Ansonsten zeigen deine 30° im Idle eigentlich, dass ein anständiger Luftstrom vorhanden ist.
 
TE
eSpox

eSpox

Freizeitschrauber(in)
Guckt unten

1.) SCREEN von dem Luftstrom

2.) SCREEN von den Ergebnissen unter 3 GhZ


Klickt auf die die Bilder um alles besser zu sehen!
 

y33H@

BIOS-Overclocker(in)
Räum mal die ganzen Kabel weg, die stören bei der Nähe zum Lüfter dessen Durchzug. Und mach den Lüfter an der Seite weg, der stört nur den Luftstrom (-> wird wärmer!) und achte darauf, dass der Lüfter im Heck etwas mehr Luft fördert als der am Ultra-120-eX (-> dezenter Unterdruck führt warme Luft schneller ab). Zudem versuche die VCore vll noch leicht abzusenken (-> Spannung wirkt quadratisch auf die Verlustleistung, schon 0,05v können 5° ausmachen), 1.23v sind vll drin.

Im übrigen sind rund 60° bei dieser CPU mit 3.0 GHz und 1.28v ganz normale Werte und keinesfalls bedenklich. Bedenke weiterhin die unterschiedlichen Systeme, deren Belüftung und eben auch Details wie die VID und VCore.

cYa
 
Zuletzt bearbeitet:

kmf

PCGH-Community-Veteran(in)
Die ganzen Towerkühler zeigen ihren Vorteil gegenüber den herkömmlichen nur im offenen Prüfaufbau. Im geschlossenen Gehäuse ist deren Wirkungsgrad aber deutlich geringer. Ist meine Sichtweise, auf die ich aus Erfahrung aber immer wieder hinweise. Zuletzt in dem Thread Welche CPU Kühler ... . Nur auf mich hört ja keiner ... :fresse:
 

y33H@

BIOS-Overclocker(in)
Naja, das kann ich nicht wirklich bestätigen. Es gibt kaum non-Tower Kühler, die einem Tower Kühler mit dem gleichen Lüfter & gleicher Drehzahl nahe kommen. Vor allem weil man bei einem non-Tower Kühler offensichtlich keine ähnlich große Oberfläche erreichen kann, zudem ist das Prinzip der Wärmeabführung bei dieser Positionierung was die CPU-Temp anbelangt schlechter. Die Hitze wird durchs pusten aufs MoBo mit samt der Luft mehr verwirbelt und staut mehr. So sehe ich das ;)

cYa
 
TE
eSpox

eSpox

Freizeitschrauber(in)
1.)Ja die Kabel sidn mein problem einfach zu viele.

2.)erklär bitte noch mal was du meintest mit dem Gehäuselühler das der schneller dreht. das habe ich nciht verstanden. DU meintest sowas wie er sollte schneller drehen wie der CPU Kühler.

3.) hab die CPU Voltage auf manuell gestellt udn auf 1,17 udn der Pc geht noch an....
 
Zuletzt bearbeitet:

kmf

PCGH-Community-Veteran(in)
Naja, das kann ich nicht wirklich bestätigen. Es gibt kaum non-Tower Kühler, die einem Tower Kühler mit dem gleichen Lüfter & gleicher Drehzahl nahe kommen. Vor allem weil man bei einem non-Tower Kühler offensichtlich keine ähnlich große Oberfläche erreichen kann, zudem ist das Prinzip der Wärmeabführung bei dieser Positionierung was die CPU-Temp anbelangt schlechter. Die Hitze wird durchs pusten aufs MoBo mit samt der Luft mehr verwirbelt und staut mehr. So sehe ich das ;)

cYa
Nur werden dadurch auch die Spannungswandler und ein großer Bereich um den Prozessor mitgekühlt - auch das RAM, was bei den Towerkühlern der Frontlüfter und der rückseitige Lüfter bzw. der vom Netzteil übernehmen müssen.

Ich hab bei mir nur noch SI 128 drin. Hab aber auch schon etliche Towers zwischendurch ausprobiert, auch schon zu Zeiten, wo die noch recht unmodern waren und gerade erst rausgekommen sind.

Die größere Fläche nutzt nur bei Silentsystemen, wenn nicht übertaktet wird. Aber ein übertakteter Rechner heizt sich auch vom Motherboard her deutlich auf und das kriegst du am besten in den Griff, wenn du den Luftstrom direkt drauf richtest. Alles was dabei an Wärme nach der Seite abgeführt wird, müssen halt die Gehäselüfter nach außen transportieren.
 

kmf

PCGH-Community-Veteran(in)
1.)Ja die Kabel sidn mein problem einfach zu viele.

2.)erklär bitte noch mal was du meintest mit dem Gehäuselühler das der schneller dreht. das habe ich nciht verstanden. DU meintest sowas wie er sollte schneller drehen wie der CPU Kühler.

3.) hab die CPU Voltage auf manuell gestellt udn auf 1,17 udn der Pc geht noch an....
Die Kabel lassen sich recht einfach mit Kabelbinder bündeln.

Du mußt selbst rausfinden was bei dir blockiert. Ausgehend vom offenen Rechner, der vollkommen stabil laufen muss, kannst du ganz gezielt gegen Schwachpunkte in deiner Lüftung vorgehen. Und es ist Käse, dass irgendein Lüfter schnell und der andere langsam laufen muss. Beim Prozessor kannst du wahrscheinlich nicht genug draufpusten, wenn du übertaktest. Der fällt bei der Regelung schon mal raus. Bei dem rückseitigen kannst du soweit runterregeln, bis du einen deutlich warmen Luftstrom an der vorgehaltenen Hand verspürst. Dann die Lüfter noch einen Tick schneller laufen lassen. Aber wie gesagt, den Prozzilüfter lass volle Pulle rennen. Wenn der zu laut ist, musst du ein anderes Fabrikat nehmen. Es gibt leise, aber die kosten auch einiges.
 
TE
eSpox

eSpox

Freizeitschrauber(in)
1.)Ich kann den Gehäuselüfter nciht schneller als den CPU FAN drehen lassen.

2.) Der 3te Lüfter an der Seite(sieht man bisshen schlecht)liegt seitlich nicht auf der höhe vom CPU Lüfter und Gehäuse Lüfter. Er liegt auf der höhe der Graka. Trotz raus?





Zeige uch unten 2 Bilder 1ns vom Bios 1.ns von Everest du sagst dann oder ihr sagt dann ob die Voltage in deinem SInne optimiert habe wegen der Temps, bitte:




 

kmf

PCGH-Community-Veteran(in)
1.)Ich kann den Gehäuselüfter nciht schneller als den CPU FAN drehen lassen.

2.) Der 3te Lüfter an der Seite(sieht man bisshen schlecht)liegt seitlich nicht auf der höhe vom CPU Lüfter und Gehäuse Lüfter. Er liegt auf der höhe der Graka. Trotz raus?





Zeige uch unten 2 Bilder 1ns vom Bios 1.ns von Everest du sagst dann oder ihr sagt dann ob die Voltage in deinem SInne optimiert habe wegen der Temps, bitte:
Bei mir hat der seitliche Lüfter nur was gebracht, wenn ich aus dem Gehäuse rausgeblasen hab. Dann aber so wenig, dass er die Lärmbelästigung nicht wettgemacht hat. Deshalb ist der bei mir ganz aus.

Zu deinem eingestellten Strom kann ich rein gar nix sagen, weiß ja nicht mal welchen Prozzi du hast und welche VCore der benötigt.
 
TE
eSpox

eSpox

Freizeitschrauber(in)
1.)Ich kann den Gehäuselüfter nciht schneller als den CPU FAN drehen lassen.

2.) Der 3te Lüfter an der Seite(sieht man bisshen schlecht)liegt seitlich nicht auf der höhe vom CPU Lüfter und Gehäuse Lüfter. Er liegt auf der höhe der Graka. Trotz raus?





Zeige uch unten 2 Bilder 1ns vom Bios 1.ns von Everest du sagst dann oder ihr sagt dann ob die Voltage in deinem SInne optimiert habe wegen der Temps, bitte:







Intel Core Due Quad Q6600 ("G0")
 

kmf

PCGH-Community-Veteran(in)
Intel Core Due Quad Q6600 ("G0")
Meinen Quad X6700 betreib ich mit 1,45V, meinen E6700 mit 1,325 und meinen E6600 mit 1,5V. Alle übertaktet bis zum Anschlag. Beim Quad sind bauartbedingt die Temperaturen am höchsten. Und über 60° wird der auch locker heiß unter Belastung. Im Leerlauf liegt der Extreme schon bei knapp 50°. Bist du sicher, dass Everest dir tatsächliche Werte ausweist?

/edit

Was willst mit dem Untervolten erreichen? Dass er kühler läuft oder instabiler?
 
TE
eSpox

eSpox

Freizeitschrauber(in)
nein ein Vorgänger meinte das dann der kälter wird,(siehe post von ihm)

Und was mach ich jetzt? ich weiß nicht was ich amchen solld amit der CPU ma richtig gekühlt wird wie es sonst üblich ist mit meinem KÜhlkörper.
 

y33H@

BIOS-Overclocker(in)
Junge, befolge meine Tipps
Räum mal die ganzen Kabel weg, die stören bei der Nähe zum Lüfter dessen Durchzug. Und mach den Lüfter an der Seite weg, der stört nur den Luftstrom (-> wird wärmer!) und achte darauf, dass der Lüfter im Heck etwas mehr Luft fördert als der am Ultra-120-eX (-> dezenter Unterdruck führt warme Luft schneller ab). Zudem versuche die VCore vll noch leicht abzusenken (-> Spannung wirkt quadratisch auf die Verlustleistung, schon 0,05v können 5° ausmachen), 1.23v sind vll drin.
und ich sage es noch mal:

60°C sind für diese CPU mit diesem Takt, dieser VCore und deinem Sys völlig normal!

cYa
 
TE
eSpox

eSpox

Freizeitschrauber(in)
1.) was meinst du mit deinem System?

2.)Was heißt mit dieser VCore ich kan diese auch gerne ändern.
 

y33H@

BIOS-Overclocker(in)
@ Hbfe614

Was wird wohl mit System gemeint sein? Sicher nicht dein Lottozahlensystem :ugly:
Damit ist dein Case samt Belüftung und Kompenten sowie dessen Aufbau gemeint.

VCore um 0.01v senken und mit Prime95 auf Stabilität testen, also 0.01v runter, 15min Prime wenn keine Fehler so weiter, wenn ein Fehler kommt, wieder 0.01v hoch und mindestens 2h ohe Fehler "primen".

cYa
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
eSpox

eSpox

Freizeitschrauber(in)
Warums idnd en die Vcore voltage die ich im Bios eingestellt habe anders als bei Everest?
 

y33H@

BIOS-Overclocker(in)
Ganz einfach, das MoBo und die CPU droppen leicht bei der VCore - nur wenige Board halten wirklich die im BIOS definierten Spannungen. Ist aber vollkommen egal eigentlich, nur etwas nervig.

cYa
 
TE
eSpox

eSpox

Freizeitschrauber(in)
EIso das heißt? einfach das richtige im Bios einstellen und das stimmt dann auch?


Welche Spannung empfielst du? Sag einfach dann teste ich die. hab echt Keine zeit um jede Spannung 30 Minutend urch prime zu testen. Sag ne Spannung die ich beim Biso einstellen soll und ab die teste ich dann. Ich meine natürlich eine SPannung die auch stabil bei SPielen etc. läuft.
 
Zuletzt bearbeitet:

y33H@

BIOS-Overclocker(in)
Äh nein, du musst aufpassen, das du EIST und C1E nicht mit dem VDrop verwechselst! Ersteres senkt Takt und Spannung in idle, letzteres ist nichts anderes, als das die VCore load etwa 0.05v unter dem im BIOS eingestellten Wert liegt. Bei mir im BIOS sinds etwa 1.5v, real nur load nur 1.088v.

Du musst die einzelnen Spannungen selbst auf Stabilität testen, jede CPU ist anders, man kann nur Richtwerte angeben, meiner sind reale (CPU-Z & Prime95 load!) ~1,23v bei 3.0 GHz. Wenn du zu wenig einstellst läuft er nicht stabil, wenn du deutlich zu wenig einstellst, bootet der Rechner nicht und du musst ein CMOS-Reset machen.

Und diese Frage zeigt (wieder), wie wenig Ahnung und Erfahrung du hast, Overclocken ist mehr als nur drei Zahlen im BIOS ein zu tippen und alles läuft. Bitte informiere dich gründlich und lasse bis dahin alles bei default!

cYa
 
TE
eSpox

eSpox

Freizeitschrauber(in)
Damit ich das nicht faltsch verstehe. DIe im Bios eingegebene VCore wird noch durch verschiedene Faktoren niedriger geloadet?

2.) Und um folgendes nicht faltsch zu verstehen. Ich setze eine VCore im Bios(wie auf dem Pic) und dann nach dem Neustart gucke ich bei z.b Everest welchen Unterschied die da gezeigte VCore zu meinem gesetzten Wert hat. Danach gehe ich wieder im Bios und setze die VCore dort so das ich nachher im System die gewünschte VCore vorfinde?
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
eSpox

eSpox

Freizeitschrauber(in)
Das verstehe ich nicht:

http://www.kmelektronik.de/main_site/gfx/5pt.jpg Kühlschrank!
Michael K. aus Freiburg (bisher 2 Bewertungen) schrieb am 11.12.2007:
Dieser Kühler kühlt meinen Q6600@3400MHz (Vcore 1.36 volt)unter Last (Prime95)auf hervorragende 49° runter.Hatte vorher nen Zalman 9600.Der schaffte nur 62° mit den gleichen Settings.
Absolute Referenz!



oder dieses:



http://www.kmelektronik.de/main_site/gfx/5pt.jpg rekordwerte
zura u. aus Reutlingen (bisher 60 Bewertungen) schrieb am 22.10.2007:
hallo
ich habe mein PC umgebaut
diese kühler nicht richtig bewertet
es ist einfach genial
jetzt habe ich so etwas:
Q6600@3.6 Ghz
also insgesamt 14.8 Ghz @ 1.5 volts
EIST habe ich aktiviert
mein CPU liegt bei 34 grad und alle kerne bei 41 grad
bei vollast erreicht CPU 64 grad und alle kerne 75 grad

ich kenne kein andere kühler der so etwas schafft.es ist unglaublich stark.ich benutze 120mm xilence fan blau @800 rpm


also empfehle auf jeden fall

entweder dieser kühler oder scythe mugen


diese kühler ist echte high-end.
besser geht nur mit der wasserkühlung.
sieht sehr edel aus und alles ist so wertvoll verpackt.also man kriegt schon richtige qualität.
thermalright!!!!!!!!das beste!!!!!!

kaufen kaufen

es ist viel viel viel besser als alle zalman oder thermaltake





Wie Schaffen Die Mit Dem UND Übertaktet so Gute ErgebNisse?
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
eSpox

eSpox

Freizeitschrauber(in)
Hier meine Ergebnisse:


Hab die Zeit makiert.
Der Test wurde mit einer aktiven auf [SIZE=-1]Legacy[/SIZE] geschalteten Lüftersteuerung betrieben. Ich habe außerdem noch den Modus Voltage gewählt da alle Lüfter bei mir im Gehäuse 3 Pin haben(CPU mit eingeschlossen).


Habe wichtiges für euch hoffentlich gut sichtbar farblich kenntlich gemacht.



WICHTIG: @y33h:

Du hast gesagt das das Mobo und der CPU die VCore dropen. Nun sag mal ist jetzt die im Bios(real) oder die im normalen Betrieb(loaded) der Wert wonach man sich richtet?




EDIT: Neues Jahr neues Glück jetzt ist ein anderer vor dem Bildschirm. Das Problem wurde behoben:ugly:
 
Zuletzt bearbeitet:

y33H@

BIOS-Overclocker(in)
Man richtet sich nach de Angaben von CPU-Z unter Last, die einzige noch bessere Methode ist das manuelle Messen per Multimeter.

Läuft ja alles *thumbs up*

cYa
 

Secondfly

Gesperrt
Versteh das jetzt bitte nicht falsch aber warum machst du hier so ein Aufriss? Bereits mehrfach wurde darauf verwiesen, dass die bei dir erreichten Temperaturen für dein System mehr als OKAY sind. Lass alles so laufen wie es ist denn deiner ewigen Fragestellung entnehme ich das du wohl nicht viel Ahnung von der Materie hast und somit ist die Gefahr das du irgendetwas kaputt spielst, viel höher ist.
 
TE
eSpox

eSpox

Freizeitschrauber(in)
Egal ich hoffe auf euch wird in nächster Zeit auch mal so rumgehackt wie auf mir hier. Ciao machs gut
 

Malkav85

Moderator
Teammitglied
Leicht reizbar ?! :haeh:

Also eine maximale Temp von 55°C ist mehr als ausreichend. Das ist sogar noch sehr gut und lässt Raum zum übertakten ;)
 

Secondfly

Gesperrt
Egal ich hoffe auf euch wird in nächster Zeit auch mal so rumgehackt wie auf mir hier. Ciao machs gut

Das hat nix mit rumhacken zutun aber wenn du hier nach Meinungen fragst und Antworten bekommst, empfiehlt es sich diese auch anzunehmen und nicht dann doch selber machen was man denkt. Dann kann man sich den Post hier auch sparen. Wie erwähnt, deine Temps sind vollkommen okay, lass alles so wie es ist und du wirst noch eine Weile Freude an deinem System haben.
 
TE
eSpox

eSpox

Freizeitschrauber(in)
Mein neuer Lüfter dreht immer minimal 100 RPM langsammer als auf der max. Drehzahl stehend. statt 2400 macht er höchstens 2300
 
Zuletzt bearbeitet:

asdqwe

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Oh oh oh, das ist natürlich schlecht, der Lüfter entfaltet sein Potenzial erst bei VOLLER Drehzahl.
100 Umdrehungen machen da natürlich einen ganz schönen Unterschied.

Ich würde einfach mal in den Lüfter pusten und ihn dadurch schneller machen.
Ein Windrad wird ja auch durch Windkraft angetrieben.
 
TE
eSpox

eSpox

Freizeitschrauber(in)
Er dreht immer mit so 2960 statt 2400 biite seit ehrlich das noch dann bin ich für immer still.
 

asdqwe

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Und dann kommt das noch dazu, und noch irgendwas, beispielsweise:
"Die eine LED an der Front meines Computers ist dunkelgrün statt "normalgrün", bitte helft mir. "
Und soweiter und sofort.......

Ich gebe dir einen Tipp:
Lass deinen Rechner rechnen, lass die Lüfter lüften und bastel einfach nicht mehr an deinem Rechner herum, lass ihn so wie er ist, und fertig!!
 
TE
eSpox

eSpox

Freizeitschrauber(in)
Das heißt das es egal ist ob der Lüfter nun 2400 drehen sollte oder bei mir 2280?
 

Osmodia

Schraubenverwechsler(in)
nein, ich würd mir doch lieber für 75,20 so einen speziellen Lüfterbeschleuniger von Thermalright kaufen........

sonst wird das vllt zu warm......

naja musst du selbst entscheiden
 

Malkav85

Moderator
Teammitglied
Anstatt das hier einige Trollposts machen, solltet ihr ihm lieber richtig antworten :nene:
Und dann kommt das noch dazu, und noch irgendwas, beispielsweise:
"Die eine LED an der Front meines Computers ist dunkelgrün statt "normalgrün", bitte helft mir. "
Und soweiter und sofort.......
Sowas gehört sich nicht.


@Topic: Es ist meist so, das der Lüfter nicht die volle Drehzahl hat. Das hat aber nichts schlimmes zu bedeuten und du kannst da unbesorgt sein.

2400 rpm sind aber doch recht laut, oder? Zumindest habe ich keinen einzigen Lüfter bei mir verbaut, welcher mehr als 1500 U/min hat ;)
 
TE
eSpox

eSpox

Freizeitschrauber(in)
So habe jetzt kurz Temp test gemacht mit 3 GhZ sagt mal sind die jetzt gut? Oder gut genug? Bitte antwortet echt ehrlich(Zeit seht ihr ja bei prime wann gestartet wurde wann es endete)
 
Zuletzt bearbeitet:

y33H@

BIOS-Overclocker(in)
Sieht okay aus, nur sollte Prime95 mindestens 2h laufen, wenn du beim OCen auf Stabilität testen willst, sollten 10h+ primestable laufen. Bei den Temps ist noch massiv Luft nach oben für Takt oder Lüfter drosseln, alles bis 70° Cores ist kein Problem.

Dein Rechner ist also extrem kühl - kein Wunder bei dem Lärm^^

cYa
 

Malkav85

Moderator
Teammitglied
Dein Prozessor würde sogar mit Standartvolt auf 3,2 Stabil laufen ;) Solang es auch deine RAMs mitmachen.
 
Oben Unten