• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Teamspeak 3 Server

LastChaosTyp

Software-Overclocker(in)
Hallo liebe PCGHler,

Ich würde gerne auf meinem Rechner nen kleinen Teamspeak 3 Server laufen lassen, um beim Zocken mit den Anderen reden zu können.
Hardware:
- 50.000 DSL Leitung (müsste für 5 Leute vollkommen ausreichen)
- Speedport W 723V als Router
- Netgear WNA 3100 als WLAN Stick

Ich habe bereits den Server eingerichtet, allerdings kann ich nur über "localhost" verbinden. Ich habe in meinem Router die Ports:

- UDP: 9987 (Wird für den VoiceTraffic benötigt)
- TCP: 10011, 30033 (Für Datei Up-/Download benötigt)

auf meinen Rechner umgeleitet. Des Weiteren habe ich "dynamisches DNS" aktiviert und mich mit meinen No-ip.com Account angemeldet. Ich habe den Client von NoIP heruntergeladen und gestartet, der gibt auch keine Fehler aus. Soweit müsste eigentlich alles richtig sein, allerdings komme ich nicht über die NoIP-Adresse auf den Server, nur über "localhost".
Kann mir da irgendwer einen Rat geben, was das Problem sein könnte? Ihr könnt auch gerne nochmal über TeamViewer/Skype oder so vorbeischauen...

Liebe Grüße
Henri K.
 
Zuletzt bearbeitet:

Jimini

PCGH-Community-Veteran(in)
1) Kannst du über die öffentliche / externe IP-Adresse auf deinen Server zugreifen?
2) Welche Fehlermeldung gibt der NoIP-Client aus?

MfG Jimini
 
TE
L

LastChaosTyp

Software-Overclocker(in)
1.) Nein, das ist ja mein Problem. Ich will, das halt andere irgendwie auf den Server kommen, ohne zusätzliche Programme wie zB. Hamachi oder so.
2.) War ein Tippfehler von mit, der gibt keine Fehler aus ;)
 

Jimini

PCGH-Community-Veteran(in)
Ich würde zunächst schauen, ob du generell von außen connecten kannst - das DynDNS-Problem ist imho erstmal zweitrangig.

1) Hast du bei den Portfreigaben auf TCP / UDP geachtet? Kannst du evtl. einen Screenshot hochladen?
2) Viele DynDNS-Dienste zeigen beim Login die letzte übermittelte IP-Adresse an. Stimmt die mit deiner aktuellen öffentlichen IP-Adresse überein?

MfG Jimini
 
TE
L

LastChaosTyp

Software-Overclocker(in)
1.) Ja habe ich
2.) Ja, sie ist gleich (siehe Anhang)
3.) Ich kann nicht über mein IP connecten (93.197.78.167)
 

Anhänge

  • Unbenannt.png
    Unbenannt.png
    91,3 KB · Aufrufe: 97

Jimini

PCGH-Community-Veteran(in)
Läuft vielleicht noch irgendeine Personal Firewall auf deinem System? Stimmt deine lokale IP-Adresse mit der im Router hinterlegten überein?

MfG Jimini
 
TE
L

LastChaosTyp

Software-Overclocker(in)
IP Adressen stimmen alle überein(lokale und öffentliche).
Firewall habe ich mal zum Test deaktiviert => Keinen Erfolg.
 

Jimini

PCGH-Community-Veteran(in)
Kannst du von einem anderen PC im selben lokalen Netzwerk eine Verbindung herstellen? "Lauscht" der Server vielleicht auf dem falschen Netzwerkinterface, also etwa auf dem Ethernetport und nicht auf dem WLAN-Port?

MfG Jimini
 
TE
L

LastChaosTyp

Software-Overclocker(in)
Über die lokale IP komme ich von einem anderen und von meinem PC drauf :) Das Problem liegt also am Router und er Portweiterleitung.
 

cann0nf0dder

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
wenn du von intern über einen externen dienst wie dynds versuchst wieder intern zu verbinden wird dir dein router die pakete droppen ;)
im lokalen netzwerk wirst du den ts3 server nur über die lokale ip im netzwerk erreichen (127.0.0.1, localhost, 192.168.x.x je nach konfiguration) aber nicht über ne dyndns adresse (oder alternativen)

entweder mit handy online gehen und ts3 über die handyverbindung testen oder mit nem kumpel der es von aussen versucht :ugly:
 

bingo88

PCGH-Community-Veteran(in)
wenn du von intern über einen externen dienst wie dynds versuchst wieder intern zu verbinden wird dir dein router die pakete droppen ;)
im lokalen netzwerk wirst du den ts3 server nur über die lokale ip im netzwerk erreichen (127.0.0.1, localhost, 192.168.x.x je nach konfiguration) aber nicht über ne dyndns adresse (oder alternativen)
Das ist ein "Feature" einiger Router. Die verhindern das sogenannte NAT Loopback damit von außen keiner an dein LAN kann - was du in dem Fall aber möchtest. Da die Speeport-Gurken für den 0815-DAU ausgelegt sind, kannst du da auch nichts einstellen. Dir bleiben zwei Möglichkeiten: vernünftiger Router kaufen oder im LAN die IP-Adresse des Servers nehmen.
 

cann0nf0dder

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Das ist ein "Feature" einiger Router. Die verhindern das sogenannte NAT Loopback damit von außen keiner an dein LAN kann - was du in dem Fall aber möchtest. Da die Speeport-Gurken für den 0815-DAU ausgelegt sind, kannst du da auch nichts einstellen. Dir bleiben zwei Möglichkeiten: vernünftiger Router kaufen oder im LAN die IP-Adresse des Servers nehmen.

mir war der name des 'features' nicht mehr eingefallen, hatte aber vor 2 jahren genau denselben fall :ugly:
 

shadie

Volt-Modder(in)
Öhm das habe ich ja noch nie gehört :-O ich habe eine Fritzbox 7330 und ich kann problemlos bei meinen TS Servern die ich hoste, von Anfang an via lan und No-ip adresse einloggen :-O

Kommen denn andere von außen auf den server?

Ach wenn du übrigens den Client von No-IP nutzt, brauchst du die IP nicht noch im Router eingeben.
Eins von beiden würde ausreichen.
 

bingo88

PCGH-Community-Veteran(in)
mir war der name des 'features' nicht mehr eingefallen, hatte aber vor 2 jahren genau denselben fall :ugly:
Meine Eltern haben einen Speedport W912V, daher kenne ich das Problem. Richtig spaßig wird das aber erst, wenn man mit SSL und mobilen Clients (Laptop, Handy) unterwegs ist :devil:

Öhm das habe ich ja noch nie gehört :-O ich habe eine Fritzbox 7330 und ich kann problemlos bei meinen TS Servern die ich hoste, von Anfang an via lan und No-ip adresse einloggen :-O
Du hast ja eine Fritzbox und keinen Speedport ;-) Speedport Router sind laut Telekom Endkundengeräte und ein Endkunde benötigt so etwas nicht. Wobei ich meine, bei dem alten Speedport 503 hatte das noch funktionert, beim neuen W921V geht es definitiv nicht. Einfach mal nach Speedport + Nat Loopback suchen...
 

shadie

Volt-Modder(in)
Du hast ja eine Fritzbox und keinen Speedport ;-) Speedport Router sind laut Telekom Endkundengeräte und ein Endkunde benötigt so etwas nicht. Wobei ich meine, bei dem alten Speedport 503 hatte das noch funktionert, beim neuen W921V geht es definitiv nicht. Einfach mal nach Speedport + Nat Loopback suchen...

Ah ok wusste ich noch gar nicht, scheinen ja abartig beschnitten zu sein.
Und die Fritzbox bietet noch nicht mal viele Einstellungsmöglichkeiten :-D
 
TE
L

LastChaosTyp

Software-Overclocker(in)
Bei den Speedports kann man nur die Standardsachen wie Portweiterleitung einstellen. Ansonsten muss Zusatzsoftware herhalten :( Aber ich hab ja mein Ziel erreicht.
 
Oben Unten