• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

[Tagebuch] Umbau: Coolink GFXChilla auf X1950 Pro

fisch@namenssuche

BIOS-Overclocker(in)
17.03. 1tagebuch rev1.0
18.03 update: noch mehr bunte bilder =)



Einleitung

so, ich versuch mich dann auch mal an nem 1-tage-buch :)
ziel des ganzen war es, meine sapphire x1950 pro leisezustellen,
die nach einem umzug des rechners in ein thermaltake matrix mit 3 nanoxia lüftern und späterem einzug eines be qiuet dark power pro doch die dominierende krachquelle war [anfangs hab ich sie nicht mal aus dem rechner rausgehört - no name netzteil für 25 euro sei dank :haha:]
wer die news der letzten wochen beobachtet hat, wird sicher irgendwann mal auf den coolink gfxchilla getroffen sein.
alternativen waren :

thermaltake duorb
thermaltake v2
[ac accelero braucht für meinen geschmack definitiv zu viel platz und der vf900cu is langweilig :ugly: und auch auf 7 volt nicht soo leise]

beide sind aus dem rennen geflogen da sie beide etwas weniger reserven nach oben haben [sollte ich doch irgendwann mal eine stärkere grafikkarte brauchen, hat der gfxchilla einfach mehr spielraum] und der thermaltake v2 noch teurer geworden wäre [da muss ja noch ein ordentlicher 80 mm lüfter drauf] und ich als schüler doch gerne meine euronen zusammen halte :D

Der Umbau

erste impressionen :
- große packung, kleiner inhalt [standard bei online einkäufen ;)]
- geniale verpackung, vor allem vom aufbau und der aufteilung der einzelnen kleineteile wie ramkühler/anleitung
- SUPER anleitung; sogar auf englisch^^ da könnte sich zalman ne scheibe abschneiden :ugly: [nich dass ichs nicht auch so gekonnt hätte -aber die anleitung is echt idiotensicher :daumen:]
- top verarbeitung - weder verbogene lamellen noch sonst irgendwelche mängel

Anhang anzeigen 10392 Anhang anzeigen 10390 Anhang anzeigen 10393

ansonsten : man is des teil klein =) auf den ganzen bilder die ich so gesehen hab, wirkte der doch immer recht brachial, obwohl eigentlich das gegenteil der fall ist....mit den standardlüfter braucht er nur 2 slots !! [also in dem fall sogar 2 weniger wie der ac mit einem normalem lüfter]

Anhang anzeigen 10394

also denn, ran an die schrauben :devil:
kleiner größenvergleich,

Anhang anzeigen 10395

standardföhn runtergeschraubt [was sind das eigtl für randomkaugummiramklebepads ?? mit denen kann man vl plomben ziehen aber doch bitte keine rams kühlen :ugly:]

Anhang anzeigen 10395

kleberückstände und wlp entfernt,

Anhang anzeigen 10396 Anhang anzeigen 10397

und nach einem trockentest und dem ergebnis, dass selbst die flachen ram kühler zu hoch für 3 der rams waren :( [was auch in der kleinen extrabeilage unter mögliche probleme steht, seitdem ein onlinetest eben diese situation erwähnte ] den kühler ohne probleme montiert.
die montage ist insgesamt sowieso super schnell und einfach [solche schrauben immer nur handfest und ohne schraubenzieher festziehen !! es seih denn sie sind zum schrauben und eben nicht festdrehen gedacht^^]

Anhang anzeigen 10398

es waren sowieso extrem viele verschiedene ram kühler in der packung mitgeliefert, einige sogar für die spannungswandler :cool:[es wird in der anleitung sogar auf die spawas auf der rückseite hingewiesen, die standardmäßig nicht mitgekühlt werden....rechts oben im bild]
an dieser stelle: wer unfähig ist, die rams von kleberrückständen mit alkohol o.Ä. zu reinigen, braucht sich nicht über abfallende ramkühler wundern^^ es ist echt unglaublich, wie viele leute über *schlecht klebende ramkühler* berichten :wall: :lol:

CIMG1020.JPG Anhang anzeigen 10399

danach erstmal den pc angeschaltet und über die ungewohnte ruhe gefreut :D

Temperaturen und Lautstärke

der standardlüfter läuft normal im idle unter 40 prozent und dreht bei mir unter last auf bis zu 60 prozent, was dann etwa meinem zalman 7700 cu auf 2000 rpm entspricht.... einfach nur LAUT [zwar kein hochfrequentes föhnen, aber trotzdem :(]
ich hab dann nach einiger zeit mit den ati tray tools die grafikkarte auf 162 chip und 243 ram untertaktet [nur im idle] und den lüfter auf 28 prozent drehen lassen... etwas leiser aber trotzdem etwas störend auf dauer, da der lüfter zuletzt immer wieder zu rattern anfieng [etwa so wie eine 5 jahre alte hdd :ugly:]

der coolink gfxchilla bleibt trotz seiner ungeregelten 80 mm lüfter auf 12 volt mit je 2000 rpm praktisch unhörbar [zumindest in meinem gehäuse; das lauteste müsste atm mein zalman 7700 cu auf 1000 rpm sein]
er lässt weder ein schleifen noch brummen oder rattern von sich hören [beim ohr-nahe-dran test :)]
am ehesten dürfte man in silent pcs noch das luftrauschen hören, dass aufgrund der 10 mm bauhöhe der lüfter und dem ensprechend kleineren luftdurchsatz nicht zu hoch ausfallen dürfte;
dazu könnte man die lüfter entweder regeln [imo nicht nötig]
oder einfach wahlweise 2 andere 80 lüfter mit 25 mm bauhöhe draufschrauben,
was eigtl total simpel ist, da die standart quirle schon mit normalen schrauben montiert sind :daumen:

die temperatur betrug underclocked [nur idle] mit dem alten kühler etwa 44/46 grad [chip/umgebung] und unter vollast [nach 3 stunden gothic 3 bzw crysis] maximal 72/56 grad [wobei bei 72 grad die grenze war, an der der standardlüfter mit 60 prozent gepustet hat und die temp dementspreched nie höher ging]
die idle temperatur war allerdings auch stark von der raum temperatur abhängig...

vorneweg: der coolink gfxchilla ist mit den maximal 70 watt meiner pro total unterfordert :D zur zeit habe ich im idle etwa 38/39 grad underclocked [chip/umgebung] und unter vollast [wieder 3 stunden crysis oder gothic]
lächerliche 55/52 grad....:daumen:
ich konnte bisher nur 52/51 grad unter reinen grafik-tests produzieren,
vermute aber, dass mein zalman inkl s939 x2 athlon den innenraum mächtig aufheizt und die kühlung des gfxchilla etwas mindert - so oder so aber kein thema :)
im gegensatz zum standardföhn ist die idle temp des chillas im idle recht unabhängig von der raumtemperatur und pendelt sich immer knapp unter 40 grad ein...

Zusammenfassung

pro's

-kühlleistung im verhältnis zur größe
-lautstärke
-lieferumfang/anleitung
-verarbeitung
-aussehen [zumindest aus meiner sicht :D]
-einbau
-platzbedarf [2 slots]
-preis von etwa 30 euro

contra's

- keine ?

der coolink gfxchilla hat mich von vorne bis hinten überzeugt :D - mag sein, dass der ac accelero besser kühlt oder billiger ist [zumindest etwas] ,
aber mir gefällt der kühler an sich und der gute kompromis aus größe,lautstärke und leistung. dazu gibts die aufrüstoption auf andere 80 mm lüfter, mit denen man nochmal zusätzlich die leistung steigern und/oder den geräuschpegel senken kann....einfach klasse.
von meiner seite eine klare empfehlung für alle, denen der ac accelero einfach zu groß ist [für alle andern natürlich auch, aber ich vermute dass die leistung des ac doch noch etwas besser ist:wayne:]


Anmerkungen

ich hoffe, ihr kommt einigermaßen mit meinem schreibstil zurecht ;)
dummerweise hab ich mir im laufe der zeit klein/großschreibung abgewöhnt... zumindest gehts ohne doppelt so schnell :haha:
das ganze steht hier bei den tagebüchern, weil ich weder einen vergleich liefern kann, noch zur lautstärke genauere angaben machen kann...
wäre aus meiner sicht doch etwas zu subjektiv für ein review ;).
war mehr als so eine art empfehlung für exoten gedacht
[jeder vernünftige hätte warscheinlich an meiner stelle einen vf 900 cu genommen],
werde die tage noch einige andere bilder vom umbau posten...

btw zur durchlüftung meines gehäuses : 120er vorne und hinten, sowie ein 92er der meinen zalman 7700 cu mit frischluft versorgt. der gfxchilla kann sich noch etwas frischluft aus den lüftungsschlitzen in der seite des cases auf höhe der unteren pci slots holen, allerdings nich allzu viel...

hoffe euch gefällt das kleine 1tagebuch

mfg der fisch :D

/edit danke natürlich auch an snappz, der mir beim umbau geholfen hat und sich meinen konstruktiven quatsch anhören musste :ugly:
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
fisch@namenssuche

fisch@namenssuche

BIOS-Overclocker(in)
AW: [Umbau] Coolink GFXChilla

wie versprochen noch die restlichen bilder:

noch in der verpackung,

Anhang anzeigen 10400

die rückseite [mit idiotensicherung:ugly:],

Anhang anzeigen 10401

die graka mit ramkühlern,

Anhang anzeigen 10402

rückseite mit kühler,

Anhang anzeigen 10403

und noch eine gesamtansicht.

Anhang anzeigen 10404

entschuldigt den kabelsalat =) besser gehts kaum;
grade mit den 4 ide geräten.... die kaltlichtkatthode im hintergrund macht des ganze kabeliger, als es eigtl ist ;).
bei interesse kann ich noch bilder von vorher posten,
auch wenns a bissal OT is....
mfg
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten