Seltsames Temperatur-Problem!

HCD68

Kabelverknoter(in)
Ich hab gerade das seltsamste Problem ever, so was hatte ich noch nie.

Meine CPU (5800X) hat im Idle 73-77 Grad.......puh jetzt kommts aber wenn ich z.B. Cinembench 23 starte hat ich so zwischen 14k-15k Punkte so wie früher aber die Temps sinken wärend dem lauf auf 66 Grad. Die hatte ich früher genauso.
Kaum ist der Bench vorbei und die CPU geht wieder in den Idle steigen die Temps wieder 73-77 Grad.
Als Kühlung hab ich ne Corsair H100i Elite LCD.

Kann sich das jemand erklären???? Also ich bin ratlos. :1f648:
 

Anhänge

  • 1717701014553.png
    1717701014553.png
    112,2 KB · Aufrufe: 47
Neueste BIOS Version installieren.
Aktuellsten Chipsatztreiber installieren.
Temperaturen via HWiNFO auslesen (Nur Sensoren), oder via Ryzen Master, alle anderen Programme sind bestenfalls zweite Wahl.
 
Hattest du beim Einbau der Kompakt Wakü die gegebenfalls vorhandene Schutzfolie vom Kühlblock entfernt?
Edit: I see, Corsair hat schon Thermalzeug drauf gemacht.
 
Zuletzt bearbeitet:
Ja klar, die ist auch schon seit einem Jahr verbaut. Das Problem kam plötzlich vor ein paar Tagen. Hab sie auch extra noch mal abgenommen und die WP getauscht.
 
Neueste BIOS Version installieren.
Aktuellsten Chipsatztreiber installieren.
Temperaturen via HWiNFO auslesen (Nur Sensoren), oder via Ryzen Master, alle anderen Programme sind bestenfalls zweite Wahl.
Alle Programme zeigen mit im Prinzip die selben Temperaturen an. Hab da jetzt schon mehrere getestet.
Ohne was du irgendwas verändert hast?
Ja, erst hab ichs auf einen Treiber geschoben. Damit bin ich aber auch schon durch. Von Graka bis hin zum Audio Treiber. Nichts immer dieses seltsame Verhalten.?

Kann es vielleicht sein das der Sensor in der CPU einen weg hat?
So das sind die Temps im Idle:

Screenshot 2024-06-06 213640.png
Und das sind die Temps wenn Cinebench läuft:

Screenshot 2024-06-06 214026.png
 
Zuletzt bearbeitet:
Kann es sein das was mit der Pumpe und/oder dem Kühlkreislauf nicht stimmt, eventuelle Blockierung?
Hast du die Möglichkeit mal mit einen Luftkühler zu testen?
 
Hab ich auch schon gedacht. Aber wenn die Pumpe einen weg hat, dann müssten doch die Tepms unter Last steigen und nicht sinken wie bei mir.

Wie kann man unter Idle höhere Temps haben als unter Last, mir erschließt sich die Logik dahinter nicht.
 
So habs rausgefunden, das war ein Microsoft Services der meine CPU ständig mit 8% ausgelastet hat so dass er nicht runtertakten konnte. Keine Ahnung warum der bei mir gesponnen hat. Hab den jetzt deaktiviert und schon ist wieder alles gut.
Der lief permanent über Stunden selbst nach einem Neustart.

Screenshot 2024-06-07 145333.png
 
Ich vermute, das 1 oder 2 Kerne extrem hoch gegangen sind. Anders lassen sich die Temps nicht erklären.
Muss zumindest so gewesen sein, weil jetzt ist wieder alles normal:

Screenshot 2024-06-07 162635.png
 
Na denn graz..... aber wieder einmal ist Windoof dran schuld und vor allen, mit einem Programm welches keiner brauch und nur für Windows Phones ist die es aber kaum noch gibt.

Deaktviere das gleich manuell permanent in msconfig.
 
Zurück