• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Systemupgrade für meinen in die Jahre gekommenen Rechner :) Bräuchte ein paar Empfehlungen!

Rasha

Freizeitschrauber(in)
Moin,

da ich derzeit nicht auf dem Laufenden bzg PC Hardware bin, und mein System upgraden möchte, wende ich mich mal an euch. Wichtig ist mir persönlich, dass er High-End Hardware bekommt, welche ein paar Jahre bis zum nächsten Vollupgrade reichen soll. Hier ist der Fragebogen :)


1.) Welche Komponenten hat dein vorhandener PC?

Intel Core I7 4790k@4,0 Ghz | Noctua NH-D15 | Gigabyte H97-D3H | Corsair Vengeance Low Profile DDR3 Ram 1666 Mhz 2x4 Gb| Evga GTX 1070| beQuiet Straight Power 11 750w | Asus Xonar D2X | Antec Twelfehundret V3 | OCZ Agility 3 | 2x Samsung Evo 840 SSD | Windows 10 Home 64bit | Logitech G502 | Cm Storm Quickfire Ultimate | Teufel 5.1 Soundsystem |

2.) Welche Auflösung und Frequenz hat dein Monitor?

Es ist ein FullHd Monitor und soll auch einer bleiben

3.) Welche Komponente vom PC (CPU, GPU, RAM) sollen getauscht werden?

Ich würde gerne CPU, Mainboard, Ram und ggf Grafikkarte (optional) updaten. Zu einer zusätzlichen SSD würde ich nicht nein sagen, ist aber kein Muss, da der Speicherplatz derzeit reicht. Der Ram sollte Low-Profile sein, da der CPU-Kühler die Slots dafür verdeckt.

4.) Wann soll der neue PC gekauft, bzw. der vorhandene aufgerüstet werden?

Am Black Friday, vorzugsweiße will ich bei Alternate bestellen

5.) Gibt es abgesehen von der PC-Hardware noch etwas, was du brauchst?

Nein

6.) Soll es ein Eigenbau werden?

Ja

7.) Wie hoch ist dein Gesamtbudget?

1500-2000 Euro (es ging zur Not auch 2500, will da eigentlich aber nicht hin)

8.) Welche Spiele / Anwendungen willst du spielen / verwenden?

ESO, New World, Ashes of Creation, Destiny 2, Grim Dawn, Stellaris, Witcher 3, diverse Steamspiele. Ich mag sehr gute Grafik :)

9.) Wie viel Speicherplatz benötigst du?

Aktuell bin ich mit den 1,5 TB zufrieden, würde aber auch auf 2 TB mit internen Platten erhöhen.

10.) Gibt es sonst noch Wünsche?

AMD oder Intel ist eigentlich egal, mir geht es rein um die Leistung des PCs. Ich würde gerne ein System haben, das für die kommenden 2-5 Jahre durchhält. Spielen will ich jedoch in FullH. Eine zusätzliche SSD wäre optional noch interessant. Achja, möglichst sollte die Zusammenstellung ohne ASUS Zeugs sein und das Mainboard hätte ich gern mit Dualem Bios (vorzugsweiße Gigabyte, weil gute Erfahrungen). Ich habe nichts dagegen, wenn die Hardware hörbar werkelt, falls dies irgendeinen Einfluss auf die Leistung hat.

Die Soundkarte möchte ich ebenfalls mitnehmen :) Ergo sollte ein PCIE 1.0 Anschluss vorhanden sein.
 
Zuletzt bearbeitet:

chill_eule

Volt-Modder(in)
Nur ne kurze Anmerkung meinerseits, bevor nachher die Experten kommen:

Für FHD musst du keine 1500€-2000€ ausgeben möchte ich behaupten :wow:
 

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus,

wenn du am Monitor nichts ändern willst, musst du gar nicht so viel ausgeben, so könnte das aussehen:

CPU: Ryzen 7 5800X
Mainboard: Gigabyte B550 Aorus Pro
RAM: 32GB DDR4 3600, CL16: *klick*

Falls du neue Wärmeleitpaste brauchst/möchtest, nimmst du z.B. die Arctic MX-4, 2019 Edition in gewünschter Menge dazu.

Wenn du ein Mainboard mit Dual-BIOS möchtest, musst du für z.B. das Gigabyte X570 Aorus Pro oder Gigabyte B550 Aorus Master (größerer Speicher) deutlich mehr ausgeben, da musst du entscheiden ob du das wirklich brauchst/möchtest.

Bei der Grafikkarte würde ich darauf warten und die RX5800XT / RTX2070 Super im Preis fällt, oder wie sich die noch nicht erschienene RTX3060Ti, oder das AMD-Pendant einordnet.

Bei der SSD kannst du dir die Kingston A2000, Silicon Power P34A80 oder Crucial MX500 anschauen.

Gruß, Lordac

P.S. Die Signatur kann man mobil nicht sehen, deshalb fragen wir den vorhandenen PC pauschal bei Punkt 1.) ab.
 
Zuletzt bearbeitet:
H

Hans-Gustav-Gischpel

Guest
Hallo, und wenn du, eine AMD-GPU 5700XT kaufst, wenn die Big Navis raus sind? Bei Release/Verfügbarkeit könnten die alten Navis im Preis fallen? Oder, gleich ne Big Navi? Von 2080ti ist abzuraten. Die Ampere von Nivida arbeiten effizienter. Da vll ne 3060ti oder 3070? Die Big Navi, sind vll noch ne Kante effizienter als die von Nvidia in Relation zur Leistung. Über, die Raytracing Leistung wurde auf AMD Seite, glaub noch nicht soviel gesagt..
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
TE
R

Rasha

Freizeitschrauber(in)
Servus,

die Option hast du ja, mit dem Straight Power 11 750W ist ein leistungsstarkes Netzteil vorhanden, da musst du dann nur eine entsprechend starke Grafikkarte kaufen, fertig.

Gruß, Lordac
Das schon, ich würde nur gern die Rabatte vom Black Friday schon vorab nutzen :P Die neusten Grafikkarten sind anscheinend recht teuer (die 3090 wurd irgendwo vor ein paar Tagen mit ~1500 Euro gelistet). Ich hab mir aber die Benchmarks/Testberichte usw noch nicht angeschaut.

editos: Für die Handynutzer habe ich nun die Sig in den Anfangsthread kopiert.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
R

Rasha

Freizeitschrauber(in)
So hab bestellt (da ryzen grad bei alternate verfügbar und leicht reduziert war):

R7 5800 unboxed
Gigabyte B550 Master
32 Gb Corsair Vengeance Low Profile DDR 4 Ram @3600 Mhz
MX-4 Wärmeleitpaste

Bei den Grafikkarten werde ich dann mal abwarten müssen, die GTX 1070 leistet ja noch gute Dienste. Leider sin die 3070/3080 Evga Karten gerade nicht verfügbar. :(

Dann spare ich mir das Geld für eine neue Graka auf :)
 
Zuletzt bearbeitet:

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus,

hier die Kits welche ich empfehle: 3200MHz (Ausnahme G..Skill Aegis) oder 3600MHz.

Eine RTX3080 kann man auch kaufen, die Karte sehe ich aber erst bei einem UHD-Monitor, also bei einem Bildschirm mit 4x so vielen Bildpunkten wie bei deinem FHD-Monitor!

Gruß, Lordac
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
R

Rasha

Freizeitschrauber(in)
Hi,

ich werde schauen, bin mit dem Corsair-Ram auf meinem Gigabyte-Mainboard zufrieden gewesen. Falls der Ram nicht unterstützt wird und ich ihn zurück geben muss, wird es dann einer der oben genannten Riegelsätze. Gibt so vereinzelt ein paar Problemberichte mit Ram und Motherboard, scheint aber dennoch supportet zu werden. Ich werde es sehn, ansonsten wird umgetauscht :)

Gibt es denn eine Möglichkeit zu erkennen, ob der Monitor noch mehr kann? Es ist ein Phillips 278E, also ein Curved Monitor.
 

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Gibt es denn eine Möglichkeit zu erkennen, ob der Monitor noch mehr kann?
Servus,

was meinst du damit?

Ich denke es ist der Philips E-line 278E9QJAB oder Philips E-line 278E8QJAB.

Soweit ich weiß kann man einen Bildschirm mit Software auch eine höhere Auflösung darstellen lassen, damit kenne ich mich aber nicht aus.

Ich bin da vielleicht "altmodisch", aber wenn es bei FHD bleiben soll würde ich mich darüber freuen nicht viel Geld für eine Grafikkarte ausgeben zu müssen um trotzdem ein schönes Spielererlebnis zu haben.

Will ich eine höhere Auflösung, kaufe ich mir einen entsprechenden Monitor mit passender variabler Synchronisierung, 144Hz, und einer entsprechend ausgelegten Grafikkarte,

Gruß, Lordac
 
TE
R

Rasha

Freizeitschrauber(in)
Mhmm da müsste ich dann nochmal schauen am Black Friday, ich mag den Curved Monitor eigentlich. UHD oder WQHD wär halt noch interessant, an 4k habe ich jedoch kein Interesse.
 
TE
R

Rasha

Freizeitschrauber(in)
So Leute,

der PC ist nach dem Zusammenbau gestartet, alles lief aber kein Bild. Ich musste tatsächlich das Bios auf die aktuellste Version per Q-Flash updaten, bevor ich dann auch ein Bild hatte und ins Windows kam. Seit dem läuft die CPU und das Mainboard perfekt, ich habe mit dem XMP beim Ram rumprobiert und er läuft ebenfalls ohne Fehler. Da ich den Ram OC aber aktuell nicht brauche, hab ich diesen wieder deaktiviert.

prim95.jpg

Dies waren die Werte nach 15 Minuten Prime am Donnerstag, die CPU bleibt mit Luftkühlung sehr stabil auf 77/78 Grad. Gestern beim mehrstündigen Zocken von ESO war sie zwischen 28-36 Grad (je nach Gebiet/Spieleranzahl mit hohen Grafikeinstellungen) und die Grafikkarte war hin und wieder mal auf 55 Grad, aber hat sich dann wieder in den 40-44 Grad Bereich abgekühlt. Systemtemperatur ist bei 22-28 Grad durchgehend während dem Spielen. Der Tray und das neue Board laufen derzeit super.

Jetzt bleibt noch die Frage für den Black Friday: Inwiefern wäre denn eine M2 als reine Systemplatte empfehlenswert, wenn ich die Spiele auf den anderen SSDs habe? Und da die ja angeblich sehr heiß werden sollen, wie siehts da mit den Kühlungen usw in der Nähe der Grafikkarte aus? Das Mainboard hat ja 3 unterstützte Anschlüsse für einen solchen Speicher. Ich würde da die OCZ Agility 3 ersetzen, da die nur 128 GB Speicher hat - aber unter Windows 7 kam ich ja mit diesem Platz zurecht. Windows 10 scheint da sogar ein besseres Management zu haben.
 

Threshold

Großmeister(in) des Flüssigheliums
So heiß wird die M.2 nimmt. Ich hab mein System auch auf einer M.2 und die spiele auf einer SSD.
Würde ich immer trennen.
 
Oben Unten