• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Systemumzug HDD --> SSD

volcom2

PC-Selbstbauer(in)
Hallo Zusammen,

mein Notebook bekommt morgen zusätzlich zur 500GB HDD eine 240GB mSATA SSD spendiert.
Den Anlass möchte ich gerne nutzen um seit 2014 mal tabula rasa zu machen und Windows komplett neu aufzusetzen.

Mit dem Media Creation Tool habe ich bereits einen Bootfähigen USB Stick erstellt und alle Daten, die mir persönlich wichtig sind habe ich auf einer externen SSD zwischengespeichert.

Die SSD soll morgen kommen, nach dem Einbau möchte ich gerne die HDD platt machen und Windows auf der SSD neu installieren...
Wie gehe ich hier am besten vor?!
 

Einwegkartoffel

Lötkolbengott/-göttin
Ich würde - auch wenn´s etwas mehr Arbeit ist - die HDD während der Installation von Windows ausbauen bzw. zumindest abklemmen (musst mal gucken, welche Option du hast). Wärst nicht der erste, bei dem sich der Bootloader verirrt oder dergleichen ;)

Nach erfolgreicher Installation einfach wieder anklemmen und einmal über die Systemsteuerung formatieren (wenn du dir wirklich sicher bist, dass du alles hast).
 

theoturtle

Freizeitschrauber(in)
Kann da der Kartoffel nur zustimmen, sauber macht man am Besten direkt ohne andere Laufwerke. Dann kann sich nichts verirren.
 
TE
V

volcom2

PC-Selbstbauer(in)
Ich würde - auch wenn´s etwas mehr Arbeit ist - die HDD während der Installation von Windows ausbauen bzw. zumindest abklemmen (musst mal gucken, welche Option du hast). Wärst nicht der erste, bei dem sich der Bootloader verirrt oder dergleichen ;)

Nach erfolgreicher Installation einfach wieder anklemmen und einmal über die Systemsteuerung formatieren (wenn du dir wirklich sicher bist, dass du alles hast).
Okay, also versuchen die HDD im Notebook abklemmen und nur die SSD anschliessen, dann Rechner an. Und dann Windows 10 mit dem Stick Booten und installieren?

Und wenn das fertig ist die HDD anklemmen? Und vorher die Boot Reihenfolge ändern?

Und wie bekomm ich die HDD dann platt gemacht?
 

Einwegkartoffel

Lötkolbengott/-göttin
Kannst ja im BIOS schauen, ob du die Bootreihenfolge anpassen musst. Wirst du ja aber auch merken :ugly:

Wie schon geschrieben über die Systemsteuerung: Dort auf Verwaltung --> Computerverwaltung --> Dateiträgerverwaltung
 
TE
V

volcom2

PC-Selbstbauer(in)
Kannst ja im BIOS schauen, ob du die Bootreihenfolge anpassen musst. Wirst du ja aber auch merken :ugly:

Wie schon geschrieben über die Systemsteuerung: Dort auf Verwaltung --> Computerverwaltung --> Dateiträgerverwaltung
Okay, das sieht so aus...

1603744986277.png


Muss das in einer bestimmten Reihenfolge gelöscht werden?! Auf D: befinden sich nur Treiber. Die können da ja ruhig bleiben. Oder wird bei Format C: Position 1-3 gelöscht?
 

Einwegkartoffel

Lötkolbengott/-göttin
Ich persönlich würde wohl alles löschen und dann als ein Laufwerk wieder zusammenfassen, aber grundsätzlich ist es egal....auch die Reihenfolge
 
TE
V

volcom2

PC-Selbstbauer(in)
Ich persönlich würde wohl alles löschen und dann als ein Laufwerk wieder zusammenfassen, aber grundsätzlich ist es egal....auch die Reihenfolge
Da geb ich Dir Recht.
Macht es eigentlich Sinn, die HDD zu partitionieren? Oder sollte man sie lieber als ein 500GB Laufwerk behalten?
Falls partitionieren sinnig ist, habt Ihr einen Vorschlag für ein Programm?
 

TheGermanEngineer

BIOS-Overclocker(in)
Ich würde es so machen:
1. Alle Laufwerke entfernen oder deaktivieren
2. neue SSD rein
3. von Bootstick booten und Windows auf der SSD installieren
4. ausschalten, Laufwerke wieder verbinden oder aktivieren
5. ggf. schauen ob die Bootreihenfolge passt und nicht wieder von der HDD gebootet wird
6. ggf. wichtige Daten von der HDD auf die SSD kopieren, wenn nicht schon anderweitig gesichert
7. in die Datenträgerverwaltung gehen
8. alle Partitionen der HDD löschen (auch Wiederherstellung etc., da diese nur für eine Systemplatte relevant sind), der Datenträger sollte dann komplett frei sein
9. ein einziges Volume auf der HDD erstellen, idealerweise mit NTFS formatieren

Ich sehe keinen Grund mehrere Partitionen anzulegen.
 
TE
V

volcom2

PC-Selbstbauer(in)
Ich würde es so machen:
1. Alle Laufwerke entfernen oder deaktivieren
2. neue SSD rein
3. von Bootstick booten und Windows auf der SSD installieren
4. ausschalten, Laufwerke wieder verbinden oder aktivieren
5. ggf. schauen ob die Bootreihenfolge passt und nicht wieder von der HDD gebootet wird
6. ggf. wichtige Daten von der HDD auf die SSD kopieren, wenn nicht schon anderweitig gesichert
7. in die Datenträgerverwaltung gehen
8. alle Partitionen der HDD löschen (auch Wiederherstellung etc., da diese nur für eine Systemplatte relevant sind), der Datenträger sollte dann komplett frei sein
9. ein einziges Volume auf der HDD erstellen, idealerweise mit NTFS formatieren

Ich sehe keinen Grund mehrere Partitionen anzulegen.
Sounds like a plan... :)
 

TheGermanEngineer

BIOS-Overclocker(in)
Nein, es sollte keinen Unterschied machen. Deaktivieren kann man das im BIOS, sofern es dafür eine Einstellung gibt. Bei vielen besseren Desktop-Boards ist das zumindest der Fall. Ausbauen ist natürlich grundsätzlich einfacher, wenn man es eh gerade zum Einbau der SSD offen hat.
 
TE
V

volcom2

PC-Selbstbauer(in)
Nein, es sollte keinen Unterschied machen. Deaktivieren kann man das im BIOS, sofern es dafür eine Einstellung gibt. Bei vielen besseren Desktop-Boards ist das zumindest der Fall. Ausbauen ist natürlich grundsätzlich einfacher, wenn man es eh gerade zum Einbau der SSD offen hat.
Okay, dann gehe ich mal adhoc davon aus, dass mein Notebook diese Möglichkeit nicht bietet :)
 
TE
V

volcom2

PC-Selbstbauer(in)
Eine Frage noch zur Windows Version. Aktuell habe ich Windows Home und würde gern Win Professional beim Neu aufsetzen haben. Beim erstellen des Bootfähigen Sticks konnte ich nicht auswählen für welche Version ich den Stick hätte... Kann ich einfach einen Key für Professional kaufen?!
 

TheGermanEngineer

BIOS-Overclocker(in)
Wenn ich mich recht erinnere sind Bootsticks für Windows 10 allgemein. Welche Edition installiert ist, hängt davon ab was für einen Key du bei der Installation angibst, bzw. welche Edition du auswählst wenn du erst einmal ohne Key Windows installierst.
Du kannst also einen Pro-Key kaufen und den bei der Installation verwenden, dann sollte automatisch auch Windows Pro installiert werden.

Aber ganz ehrlich, die Features, die nur Pro hat, wirst du vermutlich gar nicht brauchen/benutzen, aber das musst du selbst wissen. Zu den zusätzlichen Features gehören unter anderem Bitlocker, RDP, Hyper-V, erweiterte Kontrolle über Updates, erweiterte Sandbox und der Internet Explorer aus Kompatibilitätsgründen.
 
TE
V

volcom2

PC-Selbstbauer(in)
Ich bin gerade dabei die alte HDD zu formatieren. Jetzt mal eine richtig blöde Frage...
Die 500GB HDD sollte nur als Datengrab dienen. Beim Ausbau um Windows auf der mSATA SSD zu installieren habe ich zum ersten mal die Festplatte ausgebaut. Die HDD ist ja eine 2,5 Zoll Platte. Die jetzt gerade einfach nur leer und platt gemacht wird.

Kann ich die 2,5 Zoll HDD nicht auch gegen eine 2,5 Zoll SSD austauschen?! Die knapp 60€ würd ich da noch gern investieren für eine 500GB SSD.

Alle relevanten Daten sind ja auf einer externen SSD zwischengelagert. Und bevor ich die HDD mit Daten vollpacke, kann ich Sie auch direkt gegen eine SSD tauschen oder?!
 
TE
V

volcom2

PC-Selbstbauer(in)
Hab mir jetzt eine Samsung Evo 860 500GB SATA 2,5" SSD gekauft, sie sollte morgen geliefert werden. Die HDD ist noch quasi leer. Dann kann ich beide Festplatten einfach tauschen? Oder muss die Neue irgendwie installiert werden?
 
TE
V

volcom2

PC-Selbstbauer(in)
Wenn ich mich recht erinnere sind Bootsticks für Windows 10 allgemein. Welche Edition installiert ist, hängt davon ab was für einen Key du bei der Installation angibst, bzw. welche Edition du auswählst wenn du erst einmal ohne Key Windows installierst.
Du kannst also einen Pro-Key kaufen und den bei der Installation verwenden, dann sollte automatisch auch Windows Pro installiert werden.

Aber ganz ehrlich, die Features, die nur Pro hat, wirst du vermutlich gar nicht brauchen/benutzen, aber das musst du selbst wissen. Zu den zusätzlichen Features gehören unter anderem Bitlocker, RDP, Hyper-V, erweiterte Kontrolle über Updates, erweiterte Sandbox und der Internet Explorer aus Kompatibilitätsgründen.
Hat alles super geklappt und Windows ist noch aktiviert! Danke dafür. Hast du evtl. einen Tipp bzgl. des HDD gegen SSD Tausches?!
 

TheGermanEngineer

BIOS-Overclocker(in)
Die neue SSD kannst du einfach einbauen und dann das System starten. In der Datenträgerverwaltung sollte das Laufwerk dann auftauchen. Dort kannst du dann ein Volume für die SSD erstellen. Dann sollte sie auch im Dateiexplorer auftauchen und verwendbar sein.
 
TE
V

volcom2

PC-Selbstbauer(in)
Die neue SSD kannst du einfach einbauen und dann das System starten. In der Datenträgerverwaltung sollte das Laufwerk dann auftauchen. Dort kannst du dann ein Volume für die SSD erstellen. Dann sollte sie auch im Dateiexplorer auftauchen und verwendbar sein.
Hierzu noch eine Frage. Wenn die SSD in der Datenträgerverwaltung auftaucht, ist sie dann nicht automatisch einsatzbereit? Für was muss ich noch ein Volume erstellen?
 

TheGermanEngineer

BIOS-Overclocker(in)
Sobald du was darauf speichern willst, brauchst du eine Partition. Das machst du in der Datenträgerverwaltung. Im Dateiexplorer wird sie vorher nicht auftauchen, zumindest sollte sie das nicht.

Laufwerke wie HDDs und SSDs werden grundsätzlich nicht formatiert ausgeliefert.
 
TE
V

volcom2

PC-Selbstbauer(in)
Sobald du was darauf speichern willst, brauchst du eine Partition. Das machst du in der Datenträgerverwaltung. Im Dateiexplorer wird sie vorher nicht auftauchen, zumindest sollte sie das nicht.

Laufwerke wie HDDs und SSDs werden grundsätzlich nicht formatiert ausgeliefert.
Alles hat einwandfrei funktioniert. War mir kurz bei der Formatierung unsicher (MBR oder GPT)
Hab mich dann aber nach kurzem Googlen für GPT entschieden (Kein Betriebssystem auf der Platte und nur 500GB groß)
 
Oben Unten