• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

System für um 1000€ ohne OC-Ambitionen

Munreal

Kabelverknoter(in)
System für um 1000€ ohne OC-Ambitionen

Hi Leute,
hatte vor nen paar Monaten schon mal nach ner Konfiguration hier gefragt, aber dann kam was dazwischen.

In Anlehnung an das alte, von Softy und Huntertech empfohlene, System und Schnitzels PC-Konfigurationen Sticky-Threads habe ich mir folgendes rausgesucht und hoffe auf Zustimmung oder Verbesserungen.

Achja, das System soll für BF3 auf Ultra in 1920x1200 sein und für das kommende Diablo 3 auf Ultra.

Wie der Threadtitel schon sagt, ich habe absolut keine Ambitionen mein System zu übertakten, auch nicht in 2 Jahren oder so.

SSD: 1 x Crucial m4 SSD 128GB, 2.5", SATA 6Gb/s (CT128M4SSD2)
CPU: 1 x Intel Core i5-2400, 4x 3.10GHz, boxed (BX80623I52400)
RAM: 1 x G.Skill DIMM Kit 8GB PC3-10667U CL9-9-9-24 (DDR3-1333) (F3-10600CL9D-8GBNT)
GraKa: 1 x PowerColor Radeon HD 7950 PCS+, 3GB GDDR5, DVI, HDMI, 2x mini DisplayPort (AX7950 3GBD5-2DHPP)
MB: 1 x ASRock P67 Pro3, P67 (B3) (dual PC3-10667U DDR3)
LW: 1 x LG Electronics GH22NS50 schwarz, SATA, bulk
Lüfter: 2 x Arctic Cooling Arctic F12 PWM, 120x120x25mm, 300-1350rpm, 96.8m³/h, 0.5 Sone
Tower: 1 x Xigmatek Midgard II (CCC-AM36BS-U01)
NT: 1 x be quiet! Pure Power CM 530W ATX 2.3 (L8-CM-530W/BN181)

Wegen der fehlenden Festplatte bin ich noch unentschlossen ob ich eine aus meinem alten Raid System nehmen soll (is dann irgendeine 500GB Western Digital) oder eben ne neue 1TB Platte.

LG
Munreal
 

Accipiper

Freizeitschrauber(in)
AW: System für um 1000€ ohne OC-Ambitionen

Board und CPU passen iwi nicht. das P67 ist zum übertakten geeignet. Für deine Zwecke würde in H61/H67-Chipsatz reichen.
Könntest eventuell noch nen Xeon 1230 nehmen, der hätte auch SMT, wäre aber nur für Gaming übertrieben.
 

Softy

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
AW: System für um 1000€ ohne OC-Ambitionen

Wenn Du nicht übertaktest, reicht ein Board mit H61 oder H67 Chipsatz, und für das Gehäuse wäre eines mit internem USB3 Header sinnvoll. Also sowas hier: P8H61 EVO | Geizhals.at Deutschland

Grafikkarte ist OK, noch einen Tick besser wäre die Sapphire Radeon HD 7950 OC, 3GB GDDR5, DVI, HDMI, 2x mini DisplayPort (11196-02-40G) | Geizhals.at Deutschland

Ob die Gehäuselüfter was taugen :ka: Ich würde eher 2x Scythe Slip Stream 120x120x25mm, 800rpm oder 2x Enermax T.B.Silence 120x120x25mm, 900rpm + 2x EKL Alpenföhn Case Spätzle nehmen

Rest sieht super aus :daumen:
 

Superwip

Lötkolbengott/-göttin
AW: System für um 1000€ ohne OC-Ambitionen

Ratet doch bitte niemandem zu dem billigen, verkrüppelten H61! Nicht bei einem 1000€ PC und schon garnicht wenn eine SSD genutzt oder auch nur möglicherweise irgendwann aufgerüstet werden soll

Der hat ja nichtmal SATA 3...

Dazu hat er auch noch weniger PCIe Lanes, weniger native USB Ports und ist nicht RAID fähig

-> P67, H67, Q67, Z68, C204 oder am besten H77 oder Z77, die auch noch nativ USB 3.0 mitbringen

Da sich P67 und H67 Boards etwa auf einem Preisniveau bewegen, alle anderen Alternativen darüber, gibt es hier nicht viel Sparpotential
 

Softy

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
AW: System für um 1000€ ohne OC-Ambitionen

Ratet doch bitte niemandem zu dem billigen, verkrüppelten H61! Nicht bei einem 1000€ PC und schon garnicht wenn eine SSD genutzt oder auch nur möglicherweise irgendwann aufgerüstet werden soll

Ob SATA3 nativ im Chipsatz oder über einen Host Controller, spielt in der Praxis keine Rolle. Der Performanceunterschied ist nur messbar, nicht spürbar. PCGH hatte das mal getestet.
 
TE
M

Munreal

Kabelverknoter(in)
AW: System für um 1000€ ohne OC-Ambitionen

Könnt ihr beiden ein gutes Board mit H61 oder H67 Chipsatz empfehlen?

Könntest eventuell noch nen Xeon 1230 nehmen, der hätte auch SMT, wäre aber nur für Gaming übertrieben.

Ich hab keine Ahnung was SMT ist und ob ich das brauche, auf jeden Fall wird der Rechner nur für die o.g. Spiele genutzt und Internet surfen + MP3s hören.

....und für das Gehäuse wäre eines mit internem USB3 Header sinnvoll. Also sowas hier: P8H61 EVO | Geizhals.at Deutschland

Grafikkarte ist OK, noch einen Tick besser wäre die Sapphire Radeon HD 7950 OC, 3GB GDDR5, DVI, HDMI, 2x mini DisplayPort (11196-02-40G) | Geizhals.at Deutschland

Ob die Gehäuselüfter was taugen :ka: Ich würde eher 2x Scythe Slip Stream 120x120x25mm, 800rpm oder 2x Enermax T.B.Silence 120x120x25mm, 900rpm + 2x EKL Alpenföhn Case Spätzle nehmen

Rest sieht super aus :daumen:

Ich hab leider auch keine Ahnung was ein USB3 Header ist :(

Ich wollte alles bei Mindfactory holen, da ist aber die Sapphire GraKa aktuell für 479 € drin und für den Preis könnt ich mir ja schon fast ne 7970 holen, wäre das ne Option oder ist die CPU dann ne Bremse?
Und zur GraKa, wie ist das eigentlich mit PhysiX spielen, das wird doch nicht von Radeons unterstüzt, oder? Macht es dann Sinn trotzdem ne Radeon zu holen wenn ich BF3 spiele?

Ok, Lüfter tausch ich aus.

Vielen Dank für die schnellen Antworten
 

Accipiper

Freizeitschrauber(in)
AW: System für um 1000€ ohne OC-Ambitionen

SMT simuliert zusätzlich virtuelle Kerne, damit hast du bei Programmen die gut synchronisiert sind, also mehr Kerne nutzen einen Vorteil. Ist bei Spielen allerdings weniger der Fall. Photoshop wäre hier als Beispiel zu nennen. Da würde es helfen.

Solange du bei einer Grafikkarte bleibst sollte der i5 2400 oder auch der Xeon 1230/1235 nicht bremsen.

Ein USB3 Header ist auf manchen Motherboards vorhanden und ist dazu da die externen USB 3.0 Buchsen vom Gehäuse am Motherboard anzuschließen.

EDIT:
Der Xeon 1235 hat eine IGP (im Prozessor integrierte Grafikeinheit). Das kann sinnvoll sein, wenn dir deine Grafikkarte mal abrauchen sollte. Dann kannst du die als Übergangslösung nehmen.
 

Softy

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
AW: System für um 1000€ ohne OC-Ambitionen

Den USB3 Header brauchst Du, damit Du den Front USB3-Anschluss des Gehäuses nutzen kannst.

Wenn bei mf die Karte gerade so teuer ist, würde ich die Powercolor nehmen, die ist auch sehr gut.

Nur ein paar Spiele unterstützen PhysX: PhysX Battlefield3 gehört nicht dazu ;)
 
TE
M

Munreal

Kabelverknoter(in)
AW: System für um 1000€ ohne OC-Ambitionen

Ich bin scheinbar bißchen verwirrt... Also das Gehäuse ist ok, aber ich sollte nen Board nehmen mit USB3 Header, richtig?

Wenn ja, welches Board soll ich denn nun nehmen? Oder ist das von Softy gepostete mit dem H61 Chipsatz gut? Bin jetzt irritiert.

Generell noch ne andere Frage, wenn ihr euch Hardware kauft, macht ihr des bei verschiedenen Händlern, oder alles bei einem und bißchen mehr zahlen? Am liebsten würd ich nämlich alles bei einem hier in Hamburg in nem Laden kaufen, aber alle die ich kenne sind iwie wesentlich teurer und/oder haben gar nicht die Sachen die ich möchte.

Und noch ne CPU Frage, habe gerade gesehen es gibt auchn i5-2500, soll ich evtl, den nehmen weil er schneller is als der i5-2400?

Danke noch mal für die schnellen Antworten
 

Accipiper

Freizeitschrauber(in)
AW: System für um 1000€ ohne OC-Ambitionen

Der i5 2500 ist zwar glaub ich 200MHz schneller, aber das wirst du nicht merken. Der 2400er wäre auch voll okay.

An deiner Stelle würde ich bei einem Händler kaufen (Mindfactory -> zw. 00:00 und 06:00 Uhr kostenloser Versand; oder bei Hardwareversand)
 

hendrosch

Software-Overclocker(in)
Den unterschied zwischen 2400 und 2500 merkt man nicht dann eher der Xenon 1230 der entspricht von der Leistung ungefähr einem 2600 kostet aber deutlich weniger der 2500 macht nur als k also als übertacktbarer Sinn.
Angeblich soll ja morgen der GK 104 also die neuen Grafikkarten von Nvidea vorgestellt werden vielleicht macht da ein bisschen abwarten Sinn. Verkaufsstart soll angeblich um den 20. sein.
Je nachdem wie hoch der Preisunterschied (versandkosten mitrechnen) bestelle ich manchmal sogar bei 3 Händlern im Laden würde ich nicht kaufen aber wenn der Shop einen Online Shop hat kannst du ja dort nach den Preisen schauen bei solchen Händlern sind die Preise aber meist im Rahmen.
 
TE
M

Munreal

Kabelverknoter(in)
AW: System für um 1000€ ohne OC-Ambitionen

Den unterschied zwischen 2400 und 2500 merkt man nicht dann eher der Xenon 1230 der entspricht von der Leistung ungefähr einem 2600 kostet aber deutlich weniger der 2500 macht nur als k also als übertacktbarer Sinn.
Angeblich soll ja morgen der GK 104 also die neuen Grafikkarten von Nvidea vorgestellt werden vielleicht macht da ein bisschen abwarten Sinn. Verkaufsstart soll angeblich um den 20. sein.
Je nachdem wie hoch der Preisunterschied (versandkosten mitrechnen) bestelle ich manchmal sogar bei 3 Händlern im Laden würde ich nicht kaufen aber wenn der Shop einen Online Shop hat kannst du ja dort nach den Preisen schauen bei solchen Händlern sind die Preise aber meist im Rahmen.
Meinst du wirklich warten auf nen neuen NVidia Chip lohnt sich? Weil prinzipiell bin ich seit jeher Nvidia Kunde
 

hendrosch

Software-Overclocker(in)
Ich denke das die Grafikkarten zumindest an die HD7950 ran kommen wird. Aber wenn sie wirklich Morgen vorgestellt werden kann es bis zu den ersten Benchmarks nicht mehr lange hin sein.
 
Oben Unten