• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Swiftech H220 mit Noctua NF-F12 PWM oder Custom-Loop?

PBJ

PC-Selbstbauer(in)
Hallo zusammen!

Ich benötige eine bessere CPU Kühlung für meinen i7 920 DO (ist ein großer Hitzkopf bei extrem niedrigem Vcore).
Ursprünglich hatte ich mal mit einem Noctua NH-D14 bzw. einer Corsair H110 geliebäugelt (Lüftertausch gegen Noctua NF-F12 PWM).

Jetzt, nach einigen Recherchen, überlege ich entweder eine Swiftech H220 oder eine H2O-320 Elite Series (Triple 120mm), jeweils mit mit Noctua NF-F12 PWM ausgestattet zu kaufen.

Jetzt frage ich mich, bei einem Anschaffungspreis von wenigstens €180,00 (H220 + 2x NF-F12), ob es nicht sinnvoller wäre, eine Custom-Loop Lösung, bestehend aus einzelnen und gut aufeinander abgestimmten, hochwertigen Bauteilen für die CPU Kühlung zu kaufen. Ich habe von WaKü noch so gute wie gar keine Ahnung, bislang war ich ausschliesslich unter Luft unterwegs.

Wichtig wäre mir zum einen die Erweiterbarkeit, also nicht nur die CPU, sondern vielleicht auch irgendwann mal die GraKa dazu zu nehmen (daher unter anderem auch H220 und nicht H110 von Corsair). Dann sollte die Installation und die Wartung nicht zu kompliziert sein. Silent-Thema ist mir ebenfalls wichtig, hier weiss ich aber schon genau, was ich will (s. oben). Und zuguterletzt natürlich auch eine ordentliche Kühlleistung. Ich glaube, ich bekomme meinen D0 richtig hoch, bei anständiger Kühlung...

Als Gehäuse schwebt mir das Vengeance C70 vor, in das der Radi inkl. Lüfter passen muss (Montage unterm Dach, pull- Betrieb).

Was denkt Ihr?

Herzlichen Dank! :daumen:

Besten Gruß,
PBJ
 

ruyven_macaran

Trockeneisprofi (m/w)
Jetzt frage ich mich, bei einem Anschaffungspreis von wenigstens €180,00 (H220 + 2x NF-F12), ob es nicht sinnvoller wäre, eine Custom-Loop Lösung, bestehend aus einzelnen und gut aufeinander abgestimmten, hochwertigen Bauteilen für die CPU Kühlung zu kaufen.

Wäre es. Wir du an den Beispielkonfigurationen sehen kannst, muss eine CPU-only Wakü dieser Leistungsklasse keine 180 € kosten und die Zusammenstellung mit einzelner Pumpe hat auch ganz klare Vorteile beim entkoppeln derselbigen.

Wichtig wäre mir zum einen die Erweiterbarkeit, also nicht nur die CPU, sondern vielleicht auch irgendwann mal die GraKa dazu zu nehmen (daher unter anderem auch H220 und nicht H110 von Corsair). Dann sollte die Installation und die Wartung nicht zu kompliziert sein.

Da gibts eigentlich keine Unterschiede - erweiterbar ist erweiterbar. Der Installationsaufwand steigt natürlich mit der Anzahl und Größe der Komponenten, aber eine zusätzliche Pumpe ist nun nicht so die große Herausforderung. Der Wartungsaufwand verändert sich erst im extremen wieder - fanless betriebene Radiatoren verstauben kaum noch :D

Silent-Thema ist mir ebenfalls wichtig, hier weiss ich aber schon genau, was ich will (s. oben).

Oben sehe ich nichts. Inbesondere nichts, was silent ist - alle von dir genannten Optionen haben eine durchaus hörbare Pumpe.
 
TE
PBJ

PBJ

PC-Selbstbauer(in)
Also erstmal danke für Eure Nachrichten und Links.

Und das macht sowieso Sinn, ich werde mich erstmal etwas tiefer in WaKü einarbeiten.


Oben sehe ich nichts. Inbesondere nichts, was silent ist - alle von dir genannten Optionen haben eine durchaus hörbare Pumpe.

Damit waren hier nur die Lüfter gemeint. Die H220 Pumpe läuft auf 50% Power so gut wie lautlos, soweit ich weiss, bei kaum weniger Kühl-Leistung. Auch die Pumpe der H110 wurde in tatsächlich allen reviews als sehr leise bezeichnet, ist aber eigentlich hier egal, da nicht erweiterbar.

Seltsam, das Swiftech in DE keinen Vertrieb zu haben scheinen, denn die Produkte scheinen mir ausnahmslos sehr gut zu sein.
 
Oben Unten