• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Suche nach Hard und Software Tools

Test778899

Komplett-PC-Käufer(in)
Hallo zusammen

Ich bin noch ganz am Anfang mit meiner Informatikausbildung und blicke bei dieser Aufgabe einfach nicht durch.

Könnte mich hier jemand bei dieser Aufgabe unterstützen, wäre sehr dankbar.
Ausgangslage
Stellen Sie sich vor, ein Kunde bringt ziemlich verzweifelt seinen PC zu Ihnen. Er sagt, dass sein PC einfach nicht mehr so richtig läuft und er hätte keine Ahnung warum. Er bittet Sie, ihm zu helfen, damit sein PC wieder so läuft wie vorher.
Diese, oder ähnliche Situationen kommen recht oft vor.

Nun, was machen Sie in einer solchen Situation? Sie haben ja keine Ahnung, weshalb der PC nicht läuft. Sie haben keine Ahnung, ist irgendetwas mit der HW (Disk, Motherboard, Graphikkarte, Verbindungen, etc.) nicht in Ordnung oder ist allenfalls die SW der Grund, wieso der PC nicht richtig läuft.

Sie haben jetzt die Wahl. Sie machen sich nach dem try-and-error-Verfahren an die Arbeit und versuchen so das bzw. die Probleme (es könnten ja durchaus mehrere sein) zu lösen. Oder sie versuchen mit entsprechender Unterstützung den Problemen auf die Spur zu kommen.
  • 3 Hardware-Diagnose-Tools im Internet
  • 3 Software-Diagnose-Tools im Internet
  • ausführlichen Testreihe mit den drei HW-Diagnose-Tools
  • ausführlichen Testreihe mit den drei SW-Diagnose-Tools
  • eine Dokumentation über was und wie die Tests durchgeführt wurden. Denken Sie daran, Ihr Auftraggeber muss anhand Ihrer Dokumentation die Tests nachvollziehen können.
Schlagen Sie je ein Tool als quasi Standard für die neeu Firma vor. Dieser Vorschlag dient dazu, dass wir in der neuen Firma künftig mit den gleichen Tools und standardisiert HW- und SW-Diagnosen durchführen werden.
 

True Monkey

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Nun, was machen Sie in einer solchen Situation? Sie haben ja keine Ahnung, weshalb der PC nicht läuft.

Hmm ....Ich schnapp mir das Ding bring es nach hinten zum Stift mit der Anweisung das Ding wieder zum laufen zu bringen und in der Zwischenzeit dreh ich dem Noop alles an was eh schon zu lange im Regal liegt.

Dann erklär ich ihm das das nicht ganz so fi geht und lass mir seine Nr geben um ihn anzurufen wenn er wieder läuft.

Die Nr brauche ich um ihm am nächsten Tag zu erklären das das Ding ein Totalschaden ist und vertick ihm in dem Zuge den Rechner des letzten Noop der hier rein gelaufen ist als gebr. Schnäppchen
Seinen Schrott entsorge ich für einen kleinen Obulus für die Kaffekasse schließlich brauche ich ja wieder was gebrauchtes zu verscherbeln.

Fertig ....läuft ;)
 

fotoman

Volt-Modder(in)
Da könnte man jetzt fies sein und sagen, dass schon die Aufgabenstellung nicht passt:
Diese Aussage "Er sagt, dass sein PC einfach nicht mehr so richtig läuft" ist für mich etwas grundlegend anderes wie "weshalb der PC nicht läuft."

Also ist erst mal eine Klärung mit dem Kunden nötig, ob das Gerät garnicht oder nur nicht wunschgemäß läuft und was denn der (für das Gerät realistische) Wunsch wäre.

Allgemein kann man sich aber schon fragen, was Du 2018 beim Umbau Deines PCs gemacht hättest, wenn es da nicht nur mechanische Probleme gegeben hätte.

Genau dafür gibt es hier eine Sektipon "Komplette Rechner: Praxisprobleme" und darin eine Anleitung, was man tun kann:
Erste Schritte bei Problemen

Wenn du Zocker/Bastler bist sollten doch 6 Tools wie aus der Pistole geschossen kommen.
Zur SW-Diagnose eines unbekannten Betriebssystems oder einer nicht korrekt laufenden Applikation (es wird ja nichts zu gesagt, was dem Kunden nicht passt), fällt mir kein Tool ein. Der Installations-Stick für Windows oder Linux ist für mich kein Tool zur SW-Diagnose.
 

fotoman

Volt-Modder(in)
Du bastelst seit Jahren an PC-Hardware herum und hast Dich dazu entschlosen eine "Informatikausbildung" zu machen. Da solltest Du doch in der Lage sein, den genannten Links zu folgen, 1-2 Postings zu lesen und im Zweifel ein paar Tools selber zu testen.

Auch in Deinem späteren Beruf wird Dir niemand eine konkreten Lösungsweg vorgeben (als 1st Level Supporter im Callcenter braucht man keine Informatikausbildung, da genügt eine Einweisung in das WiKi). Im Gegenteil erwartet man dort von Dir, dass Du eigenständig mitdenkst, analysierst und handelst.

Die Tools zur Analyse der HW (falls der Rechner überhaupt noch läuft, was für mich aus der Frage nicht hervor geht) sind unter
genannt. Das Vorgehen, wenn die HW garnicht mehr läuft, auch.

Tools zur allgemeinen SW-Analyse (eines auch noch unbekannten Betriebssystems) kenne ich keine. Das Vorgehen der üblichen Systemlieferanten ist das selbe, was auch hier im Forum bei nahezu jedem Problem genannt wird:
OS zurück setzen oder besser neu installieren. Ober ein bekannt lauffähiges Backup zurück spielen, aber der Kunde wird wohl keins haben, wenn er noch nicht einmal grob sein Problem beschreiben kann.

Toolsammlungen wie die "PC-WELT Rettungs-DVD" sind ein Werkzeugkasten und kein einzelnes Tool.

Dinge, die dann für "Schlagen Sie je ein Tool als quasi Standard für die neeu Firma vor" u.U. noch rechtlich relevant ein könnten (und die der Fragesteller entweder einfach ignoriert oder, was ich nicht hoffe, missachtet), lasse ich dabei einfach mal weg.
 

wuselsurfer

Kokü-Junkie (m/w)
Was sind den 3 Software und 3 Hardware Tools.
Da tue ich mich halt schon sehr schwer
Ein hardwaretool:
https://de.wikipedia.org/wiki/Schraubenzieher .

Ein softwaretool:

Auf die restlichen kommst Du selber.

Vorher könnte man noch klären:
- was heißt "hardware" und warum,
- was heißt "software" und warum und
- was heißt "tool".

Das wichtigste ist, den Kunden so genau, wie möglich nach dem Fehler auszufragen, das Gerät einmal zu öffnen (wenn schnell möglich) und die BIOS-Batterie zu messen.
Wenn Du das Hardwaretool Nr.1 einstecken hast, geht das ganz schnell. ;)

Damit hast Du die Hälfte der Fehler schon erfaßt.

Ganz wichtig: nimm einen Zettel (am besten vorgefertigter Reparaturauftrag),
schreibe alles auf (Adresse, TELEFONNUMMER!) und lasse den Kunden den Auftrag
UNTERSCHREIBEN.

Der Rest ist Routine:
- Festplattentest (http://www.hdtune.com/download.html) ,
- Netzteiltest, (https://geizhals.de/delock-netzteiltester-3-18159-a717284.html) ,
- Betriebssystemtest (sfc /scannow)
- Reparieren.

Und die nächste Hausaufgabe geht ohne Nachfrage über die Bühne. :-D
 
Oben Unten