• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Suche guten WLAN-Repeater

LastChaosTyp

Software-Overclocker(in)
Hallo PCGHler,

da bei mir der Router leider umziehen musste und jetzt in der Vorratskammer hinter einer dicken Wand steht, ist der WLAN-Empfang ziemlich schlecht geworden, vor allem was die Reichweite angeht und eher weniger die Geschwindigkeit.

Allgemeine Daten:
Router: Speedport W723V TypA
Leitung: 50k
Anbieter: Telekom

Kurze Lagebeschreibung des Hauses(Es sind 2 miteinander verbundene Doppelhaushälften):

1. Doppelhaushälfte:
EG(Vorratskammer): Router
1. OG: Mein PC
1. OG: Fritz WLAN-Repeater 300E
2. OG: Zimmer meiner Eltern

2. Doppelhaushälfte:
1. OG: Zimmer meines Bruders(Im Prinzip am komplett anderen Endes des Hauses im Vergleich zum Router)
1. OG: Arbeitszimmer meiner Eltern

Die weiteste Entfernung schätze ich mal auf 12m Luftlinie durch viele Wände und 1 Stockwerk...

Das Signal kommt trotz Repeater im 1. OG nur in der 1. Haushälfte(Da wo auch der Router steht) stabil und schnell an. Sobald man in die 2. Haushälfte geht, verliert man das Signal häufiger und das kann ziemlich nerven. Außerdem hat die Xbox 360 meines Bruders absolut 0 Empfang in seinem Zimmer und das ist nicht so gut ;)

Deshalb bin ich nun auf der Suche nach einem WLAN-Repeater, welcher den Fritzrepeater ersetzt bzw. ergänzt, damit man auch in der 2. Hälfte einen guten Empfang hat. Was könnt ihr da empfehlen? Ich schätze, dass es vor allem darauf ankommt, dass das Signal gut durch die Wände kommt. Welchen WLAN-Standard nimmt man da am besten und 2,4 oder 5GHz? Würde es auch reichen, wenn man den Router durch einen besseren ersetzt und kann ich dann auch weiterhin problemlos den Telekom-VDSL-Anschluss mit VoIP nutzen oder geht das nur mit dem Speedport?

Mittlerweile habe ich mir ein DLAN-Kit besorgt und mein PC ist damit angeschlossen. Allerdings sind die Stromkreise der beiden Häuserhälften nicht miteinander verbunden und somit fällt das auch flach. Und neue Kabel wollen meine Eltern auch nicht verlegen, weil sie die Wände nicht aufreißen wollen :D Es sollte also schon bei WLAN bleiben ;)

Vielen Dank für alle Tipps/Kaufempfehlungen und einen schönen Abend noch
Henri
 

TheBadFrag

Lötkolbengott/-göttin
Ich würde keinen weiteren Repeater verwenden, damit ist die Geschwindigkeit nur noch 1/4. Lieber per LAN Kabel einen Access Point/umkonfigurierten Router anschließen. Gleiche SSID und Passwort aber anderer Kanal. Dann wechseln die Geräte automatisch mit kleiner Unterbrechung immer zum stärkeren Signal.
 
TE
L

LastChaosTyp

Software-Overclocker(in)
Das Problem ist, dass wir keine LAN-Kabel verlegt haben und meine Eltern auch nicht verlegen wollen ;) Deshalb könnte man ja den aktuellen Repeater durch einen neuen und stärkeren ersetzen. Oder verstehe ich dich falsch und du würdest direkt neben den Router einen neuen Accesspoint stellen und per LAN verbinden?
 

Luigi92

Schraubenverwechsler(in)
Ich kann dir den Fritz!WLAN Repeater 1750E und/oder den Fritz!WLAN Repeater DVB-C
Folgendes musst du beachten:

-Der Fritz!WLAN Repeater 1750E ist komplett flexibel

-Im vergleich dazu ist der Fritz!WLAN Repeater DVB-C wider rum nicht mehr so flexibel (denn um den vollen Funktionsumfang zu verwenden, brauchst du einen TV-Antennenanschluss in der Nähe)

-Der Fritz!WLAN Repeater DVB-C lohnt sich nur, wenn du auch über den PC, über das Tablet/Smartphone TV schauen willst.
 

Duff991

Kabelverknoter(in)
Oder du stellst einen weiteren Router ins 1.OG deiner Haushälfte, der als Access Point konfigueriert wird. . Die Verbindung zum eigentlichen Router im EG wird per DLAN realisiert. Alle weiteren Geräte verbinden sich per WLAN zum neuen Access Point.

Das sollte eigentlich klappen.
 
TE
L

LastChaosTyp

Software-Overclocker(in)
Also Dlan in die 2. Hälfte ist ausgeschlossen, das habe ich mal probiert ;)

Problem bei Accesspoint über Dlan in der 1. Hälfte ist die des öfteren einbrechende Leistung des Dlans, die ich an meinem Desktop regelrecht spüren kann, weil ich da manchmal von 30 Mbits auf 1 MBit droppt und das nervt einfach nurnoch :D

Ich glaube, dass das mit der Richtfunkbrücke am besten ist, weil man an beiden Flurenden einfach eine solche Antenne aufstellen könnte. Kann mir da jemand ein gutes Modell empfehlen? Und habe ich dann einen neues Netzwerk oder ist das wie bei dem aktuellen Repeater, der das Signal dann einfach verstärkt und kein neues Netzwerk aufbaut?
 
TE
L

LastChaosTyp

Software-Overclocker(in)
Danke für die Links :)

Gibt es vielleicht auch schon fertige für diesen Zweck geeignete Antennen, die ihr mir empfehlen könnt? Muss nicht unbedingt zwei Dosen im Flur hängen haben :D

Oder würde ein neuer Router mit gescheiten Antennen vielleicht auch ausreichen? Der muss auch nicht schön sein, sollte lediglich 50k VDSL und VoiP der Telekom unterstützen.

Ich habe auch nochmal nach neuen Repeatern geschaut. Sind die hier besser und würden reichen, also einer davon?
https://geizhals.de/netgear-n900-wnce4004-100pes-a860691.html?hloc=at&hloc=de
https://geizhals.de/belkin-wireless-mini-range-extender-f9k1111de-a857024.html?hloc=at&hloc=de
 
Zuletzt bearbeitet:

TheBadFrag

Lötkolbengott/-göttin
Das Problem ist, dass wir keine LAN-Kabel verlegt haben und meine Eltern auch nicht verlegen wollen ;) Deshalb könnte man ja den aktuellen Repeater durch einen neuen und stärkeren ersetzen. Oder verstehe ich dich falsch und du würdest direkt neben den Router einen neuen Accesspoint stellen und per LAN verbinden?
Es wird doch wohl irgendwie möglich sein ein LAN Kabel ins 1. OG zu bekommen! ;) Da könnte man dann den Access Point gut aufstellen.
 
TE
L

LastChaosTyp

Software-Overclocker(in)
Es wird doch wohl irgendwie möglich sein ein LAN Kabel ins 1. OG zu bekommen! ;) Da könnte man dann den Access Point gut aufstellen.
Nichts ist unmöglich, aber sie wollen eben nicht die Decke aufbohren, wenn es auch Wlan-Alternativen gibt ;) Natürlich könnte man auch überall Kabel verlegen, aber dass ich nicht der Sinn der Sache ;)
 

AAce

Gesperrt
solange du im selben netzwerk bist und bleibst ist ein weiterer router komplett überflüssig.

Was könnt ihr da empfehlen?

gar kein wlan, da die latenz hinter 1-2 mauern schon unter aller sau ist.
kabel oder wlan im selben raum oder powerlan.

probier powerlan.
 
TE
L

LastChaosTyp

Software-Overclocker(in)
probier powerlan.
Habe ich ja an meinem Desktop, aber für Handys etc. ist WLAN eben Pflicht und es geht hier nicht darum, ob Wlan oder nicht. Es muss irgendwie ein Wlan-Signal in der 2. Hälfte verfügbar sein und ich frage nur nach dem besten Weg, ohne die Wände aufbohren zu müssen ;)
 
TE
L

LastChaosTyp

Software-Overclocker(in)
Ich melde mich hier nochmal, weil sich ein bisschen was an der Situation geändert hat. Prinzipiell besteht das gleiche Problem wie vorher, allerdings wären meine Eltern eventuell dazu bereit, ein Kabel ins 1. OG zu legen. Allerdings soll zuerst probiert werden, den Accesspoint an die Decke des Raumes (wo der Router drin steht) zu montieren. Wenn das immernoch nicht hilft, wird ein Kabel durch die Decke gehauen :)

Was gibt es denn für Vorschläge für Accesspoints aus verschiedenen Preisbereichen? Ich denke da an ~50€, ~100€ und ~150€, bei Bedarf eventuell auch mehr. Wie viel kostet denn ein gescheiter Accesspoint, der auch durch Wände durchkommt und nicht nach einer Wand aufhört?

Und noch ne Frage wegen PoE, was bei vielen Accesspoints der Fall ist. Wird das von nem Speedport W 723V unterstützt? Ich konnte dazu nix finden und kenne mich nicht wirklich damit aus :D

Danke schonmal für Vorschläge :)
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
L

LastChaosTyp

Software-Overclocker(in)
Ne, leider gar nichts. Für jedes Kabel müsste die Wand komplett aufgemacht werden und durch die Decke durch ist dann auch noch mal interessant, aber das müsste so oder so der Elektriker machen ;)
 
TE
L

LastChaosTyp

Software-Overclocker(in)
Danke dafür ;) Kann mir nun einer empfehlenswerte Accesspoints nennen? Ich habe mal bei TP-Link geschaut und 2 Stück näher betrachtet, allerdings bin ich bis Freitag nur am Handy und habe die Links nicht parat...
 
TE
L

LastChaosTyp

Software-Overclocker(in)
TE
L

LastChaosTyp

Software-Overclocker(in)
Einen Repeater haben wir ja bereits, aber der halbiert die Geschwindigkeit und auch das Signal, was der Repeater vom Router empfängt, ist nicht sehr stark. Deshalb wurde mir hier auch mehrfach zu einem AP im 1. Stock geraten und jetzt ist eben noch die Frage nach einem guten, "zukunftsfähigen"(AC, 5 GHz,...) AP.
 
TE
L

LastChaosTyp

Software-Overclocker(in)
Abet das Signal, was am Repeater ankommt, ist zu schwach, um es vernünftig weiterleiten zu können. Da hilft auch der beste Repeater nichts ;)
 

Heroman_overall

Freizeitschrauber(in)
Der AVM FRITZ!WLAN Repeater 1750E den ic3man1986 vorgeschlagen hat ist echt klasse, nutze ihn selber und dort wo er arbeitet, bekomm ich nur einen Strich vom W-Lan Router rein. Der PC ist mit dem vorhandenen Gigabit Lan Anschluss verbunden und ich erhalte trotz der großen Reichweite (mehrere dicke Mauern) die volle Geschwindigkeit und das Signal wird durch den Repeater so aufbereitet, dass trotz des nur einem vorhandenen Strichs die volle W-Lan Leistung zur Verfügung steht. Das Teil macht einen super Job und das sieht man auch an den vielen positiven Kommentaren auf Amazon.

Und wenn er doch nicht das bring was er soll, hast du bei Amazon ja die Möglichkeit, den Repeater innerhalb von 4 Wochen zurück zu schicken, also was hast du zu verlieren.
 

ic3man1986

PC-Selbstbauer(in)
"Alternativ kann der Repeater in der Betriebsart LAN-Brücke über ein Netzwerkkabel oder mithilfe eines Powerline-Adapters mit dem Router verbunden werden. So lassen sich auch größere Strecken einfach überbrücken. "
 
TE
L

LastChaosTyp

Software-Overclocker(in)
Okay, dann hatte ich das wohl falsch verstanden :D Dann werde ich wohl erstmal den bestellen und testen, wenn der nicht reicht, geht er eben zurück ;)
 
Oben Unten