• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Suche gute Hardware-Lüftersteuerung, die sich per Software steuern lässt

derpaufler06

Schraubenverwechsler(in)
Suche gute Hardware-Lüftersteuerung, die sich per Software steuern lässt

Hallo zusammen,

ich besitze ein Gigabyte Z390 AORUS XTREME, an welchem eine Gigabyte AORUS LIQUID COOLER 360-AIO angeschlossen ist (RGB+Pumpe per USB 2-Header intern am Mainboard angeschlossen).

Die drei Lüfter der AIO/des Radiators habe ich an meinen vom Mainboard mitgelieferten Gigabyte AORUS RGB FAN COMMANDER (FAN-HUB) angeschlossen. An diesen lassen sich 8 Lüfter anschließen.

Dann habe ich vier weitere Gehäuselüfter (Corsair LL120), welche ebenfalls an dem FAN-HUB angeschlossen sind.

Der FAN-HUB ist ebenfalls per USB 2-Header intern am Mainboard angeschlossen.

Ich habe nun folgende Situation:

Wenn ich alle 7 Lüfter an die FAN-Header des Mainboards verbinde, dann regelt das Bios eigentlich alles ordentlich.

Wenn ich in Windows die Lüfter regeln möchte, dann nutzt man dafür die SIV-Software von Gigabyte, in welcher mittlerweile Smart Fan 5 integriert ist.

Da fängt der Ärger leider schon an: Die Software ist der letzte Mist, wie leider, wie ich mittlerweile feststellen musste, die ganze Gigabyte-Software. Hardware hui, Software pfui.

Danach habe ich den mitgelieferten FAN-HUB getestet, den ich jedoch eigentlich vermeiden wollte, da er unzählige Kabel mehr ins Gehäuse gebracht hat.

Nun gut, alles hat funktioniert und die separate Smart Fan-Software ist ähnlich, jedoch etwas besser, denn sie schien zunächst zu funktionieren.

Mittlerweile habe ich jedoch festgestellt, dass, wenn die Temperatur mal auf 80°C geht, da standardmäßig alle Lüfter nur auf 600 RPM laufen, dann regelt Smart Fan vom FAN-HUB rein garnichts. Die Erkennung ist sowas von träge bzw. funktioniert manchmal garnicht, dass ich mich nun nach einer anderen Lösung umsehen möchte.

Hat jemand einen Vorschlag, wie ich entweder die 7 Lüfter insgesamt oder mind. 4 Lüfter sowohl hardwareseitig als auch softwareseitig ab Windows gut steuern kann? Wenn es nur mit 4 klappt, dann würde ich die anderen drei Lüfter des Radiators wieder am Kabelstrang der AIO anschließen, welcher in den USB 2-Header geht. Bestenfalls kann ich jedoch alle Lüfter gleichzeitig mit einer Software steuern.

Speed Fan habe ich früher gerne genutzt. Wenn es eine Möglichkeit gibt, dass Speed Fan mit meiner Hardware zusammenarbeit, dann gerne!

Danke und Gruß

derpaufler 06
 
TE
derpaufler06

derpaufler06

Schraubenverwechsler(in)
AW: Suche gute Hardware-Lüftersteuerung, die sich per Software steuern lässt

Hört sich gut an. Auf die Firma bin ich noch garnicht aufmerksam geworden. Die bieten ja echt tolle Sachen an. Habe statt des von dir vorgeschlagenen QUADRO nun das OCTA bestellt und bin gespannt. Ich werden berichten. Danke!
 
TE
derpaufler06

derpaufler06

Schraubenverwechsler(in)
AW: Suche gute Hardware-Lüftersteuerung, die sich per Software steuern lässt

Erster Eindruck: Sehr gut. Die Software ist sehr funktional. Sieht nicht so schick aus, aber was nutzt Aussehen, wenn die Funktionen fehlen?

Man kann jegliche Sensoren des PCs als Grundlage für die Lüfter nehmen. Echt top! Danke!

Habe mir neben dem Splitty für meine Corsair-Lüfter jetzt noch die Hintergrundbeleuchtung für meinen Monitor geholt. Einzeln ansteuerbare LEDs vs. Philips Hue: Philips Hue verliert...

Danke!
 

Tetrahydrocannabinol

Software-Overclocker(in)
AW: Suche gute Hardware-Lüftersteuerung, die sich per Software steuern lässt

Na das freut mich doch, das die Steuerung dir gefällt! :daumen:

Ich benutze von der Firma die Aquaero 6LT als Steuerung und Überwachung der Pumpen und Lüfter für meine Wasserkühlung. Hatte vor der 6LT eine Lüftersteuerung von NZXT (Grid+ V2), weil ich unbedingt eine Steuerung gesucht habe die auch die Drehzahlen der GPU nutzen kann, nicht so viel Geld in die Steuerung der Lüfter investieren wollte und bis Dato auch noch keinen Temperaturfühler für das Wasser hatte.

Das war im Nachhinein natürlich ein Fehlkauf, weil ich mich später dazu entschieden habe doch die Wakü-Lüfter und die beiden Pumpen über die Wassertemperatur zu regeln. :schief:

Also wenn du später mal auf eine Custom Wakü umrüsten willst ... die Aquaero ist die Wahl schlechthin und mit der OCTO hast du schon mal etwas für die aquabus-Schnittstelle der Aquaero. ;)
 

Krolgosh

Software-Overclocker(in)
AW: Suche gute Hardware-Lüftersteuerung, die sich per Software steuern lässt

Werde jetzt meine Aquaero 5LT mit der QUADRO nachrüsten. Die 5er hat ja leider nur einen regelbaren PWM Ausgang, mit dem QUADRO kommen dann nochmal 4 Stk hinzu. Finde das ganze Konzept dahinter wirklich super durchdacht. :daumen:
 

Venom89

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
AW: Suche gute Hardware-Lüftersteuerung, die sich per Software steuern lässt

Also wenn du später mal auf eine Custom Wakü umrüsten willst ... die Aquaero ist die Wahl schlechthin und mit der OCTO hast du schon mal etwas für die aquabus-Schnittstelle der Aquaero. ;)

Die Frage ist nur wieso sollte man sich noch ein Aquaero kaufen, wenn man schon ein Quadro hat und sowieso nur PWM-Lüfter nutzen möchte? Ich habe besitze beide (in verschiedenen Systemen) und wüsste nicht wieso ich das machen sollte? ;)
 

Tetrahydrocannabinol

Software-Overclocker(in)
AW: Suche gute Hardware-Lüftersteuerung, die sich per Software steuern lässt


Es gibt tatsächlich Wakü-User (auch in diesem Forum :D) die unbedingt ein Display haben möchten ... neben der Softwarelösung, die ja eigentlich vollkommen reicht. ;)

Das es zwar immer weniger Gehäuse gibt die einen Einschub für ein Aquaero PRO/XT haben, hält auch einen Wakü-User nicht davon ab diesen sogar sichtbar in einem Glas-Case zu verbauen (Basteln macht doch Spass). :devil:
 
Oben Unten