• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Steam: Sex-Spiele im deutschen Store gesperrt

RyzA

PCGH-Community-Veteran(in)
Kann Nachts auch besser schlafen, wenn ich zuvor (am PC) jemanden geköpft und dessen Eingeweide raus gerissen habe, als bei prallen Titten ... ;-)

MfG Föhn.
Hmm, das kommt mir bekannt vor:
"Konsumierst du Splatter&Gore zur Nacht, dein Schlaf entfaltet sich in voller Pracht!" :devil:

Ansonsten Topic: Ich finde das auch widersprüchlich. Und ich habe nichts gegen pornografische Spiele, sofern sie auch nur für die richtigen Altersgruppen verfügbar gemacht werden. Bzw da muß es eine geeignete Altersverifizierung für geben.
 
Zuletzt bearbeitet:

Mahoy

Volt-Modder(in)
Die Erklärung dürfte ganz einfach sein: In Deutschland wird gerade ziemlich darauf gepocht, dass pornographische Inhalte Minderjährigen nicht zugänglich gemacht werden dürfen und es eine Altersverifikation geben muss. Die Altersverifikation bei Steam betrifft jedoch nur den Kauf, nicht den Katalog als solchen. Womöglich ist es technisch bisher nicht vorgesehen, betreffende Inhalte (also auch die Beschreibungen, Screenshots, Trailer etc.) ohne Altersverifikation gar nicht erst anzuzeigen.

Also geht Valve vorerst auf Nummer sicher und sperrt entsprechende Inhalte pauschal nach Region.
 

cryon1c

Lötkolbengott/-göttin
Die Erklärung dürfte ganz einfach sein: In Deutschland wird gerade ziemlich darauf gepocht, dass pornographische Inhalte Minderjährigen nicht zugänglich gemacht werden dürfen und es eine Altersverifikation geben muss. Die Altersverifikation bei Steam betrifft jedoch nur den Kauf, nicht den Katalog als solchen. Womöglich ist es technisch bisher nicht vorgesehen, betreffende Inhalte (also auch die Beschreibungen, Screenshots, Trailer etc.) ohne Altersverifikation gar nicht erst anzuzeigen.

Also geht Valve vorerst auf Nummer sicher und sperrt entsprechende Inhalte pauschal nach Region.
Also davon sieht und hört man generell nichts.
All das ist nicht neu, das existiert seit Jahren, die Gesetze haben sich nicht geändert und die Regierung auch nicht.
Oben drauf hat Steam eine Altersverifikation die zwar mager ist, aber doch angemessen für USK18 Titel - die reicht also auch für alles andere.

Noch mal, hier kann jedes Kind einfach an einen See radeln und sich in den FKK-Bereich im Sommer reinquetschen und alles genau anglotzen. Keiner sagt was :)
 

Mahoy

Volt-Modder(in)
Also davon sieht und hört man generell nichts.
Seltsam, dazu gab es mehrere Meldungen allein hier in der PCGH. Kann aber natürlich durchaus sein, dass es an dir vorbei gegangen ist, weil in der Überschrift der Meldungen nicht "Sex-Spiele" vorkam ... :D

All das ist nicht neu, das existiert seit Jahren, die Gesetze haben sich nicht geändert und die Regierung auch nicht.
Oben drauf hat Steam eine Altersverifikation die zwar mager ist, aber doch angemessen für USK18 Titel - die reicht also auch für alles andere.
Es gibt einen inhaltlichen und rechtlichen Unterschied zwischen "darf Minderjährigen nicht verkauft werden" und "darf Minderjährigen nicht zugänglich gemacht werden", wie eben auch ...

Noch mal, hier kann jedes Kind einfach an einen See radeln und sich in den FKK-Bereich im Sommer reinquetschen und alles genau anglotzen. Keiner sagt was :)

.. .zwischen "Nacktheit" und "Pornographie".
Nacktbaden und FKK haben nichts mit Pornographie zu tun, dass kann ich dir als allsommerlicher (und gelegentlich auch winterlicher) FKKler versichern. Auch wenn es am Effi immer wieder Gestalten gibt, die das Ganze aus dem Schilf oder der Strandmuschel (und neuerdings per Drohne) filmen und bei einschlägigen Porno-Plattformen hochladen. Na ja, wer's braucht ...

Persönlich halte ich übrigens die meisten Spiele bei Steam für harmlos.
Auch Deutsche Jugendschützer zielen eher auf jene, die nicht so harmlos sind. Steam nimmt keine Unterscheidung zwischen beispielsweise humorigen Erotik Novels und beispielsweise Vergewaltigungsimulatoren vor. Das Hirn von Heranwachsenden jedoch auch nicht. Sonst gäbe es ja gar kein Problem ...
 

cryon1c

Lötkolbengott/-göttin
Persönlich halte ich übrigens die meisten Spiele bei Steam für harmlos.
Auch Deutsche Jugendschützer zielen eher auf jene, die nicht so harmlos sind. Steam nimmt keine Unterscheidung zwischen beispielsweise humorigen Erotik Novels und beispielsweise Vergewaltigungsimulatoren vor. Das Hirn von Heranwachsenden jedoch auch nicht. Sonst gäbe es ja gar kein Problem ...

Praktisch alle Spiele bei Steam sind harmlos, es gibt nur wenige Ausnahmen und die werden dafür verächtet weil sie einfach einen kranken Psycho und Amoklauf als Hauptmission enthalten etc. Und nichts anderes.

Für alle normalen Leute heißt ab 18 halt ab 18. Es gibt keinen Unterschied zwischen Erotik und Pornografie hier, auch nicht zwischen Gewaltspielen oder solchen wo Alkohol und Drogenkonsum und sämtliche Schimpfwörter vorkommen. Oder Glücksspiel. Ab 18 und gut ist. Dafür eine Altersprüfung. Steam hat sie bereits, Steam unterscheidet nicht zwischen anzeigen und kaufen. Willste XYZ sehen - mussu Geburtsdatum bestätigen. Willste XYZ kaufen? Ebenfalls. Kommst sonst nicht auf die Produktseite.

Man muss nichts komplizierter machen als es ist. Es gibt ein Rating, das wichtigste - 12, 16 und 18 Jahre. Und alles was darunterfällt, sollte die gleichen, einfachen und verständlichen Regeln haben.

P.S. Jugendliche pfeifen sich hardcore&BDSM Videos auf dem Smartphone rein schon mit 11-12 Jahren. Da sollte man eher ansetzen als bei bezahlten Produkten die irgendwo in einem Shop sind.

Und am FKK-Strand treiben es manche auch recht bunt, das stört ebenfalls keinen - ist absolut natürlich, wir sollten nicht so prüde sein.
 

MichaelG

Kabelverknoter(in)
Wenn es danach geht müßte Steam konsequent sein und auch alle Shooter bzw. generell Spiele mit USK 18 und selbst mit USK 16 entsprechend verifizieren lassen.... Upps. Aber so ist es einfach nur lächerlich wegen ein paar Titten hier freizudrehen.

Aber es ist wohl auch die typisch prüde US-Einstellung. Mehr Schiß vor ein paar Titten als vor abfliegenden Rüben und Splatter.
 
D

DAU_0815

Guest
Bitte präzisieren und ggf. mit aussagekräftigen Screenshots untermauern. :D
Genauso so funktioniert die Demütigung der Opfer. Aber gut, das ist Dir vermutlich bewusst, so interpretiere ich den Smiley. Schon mal an einem Prozess einer vergewaltigten Frau teilgenommen? Das ist an Widerwärtigkeit in der Regel kaum zu überbieten und den meisten Anwälten sollte man nach so einem Prozess im übertragenen Sinne die Eier rausreißen. Aber lassen wir das.

Z.B. habe ich gesten mal wieder die Zauerzangebowle geschaut. Einen Film, den ich zig mal in meinen Studentenkino zeigte. Gestern fiel mir das erstmal auf, da ich den Film stocknüchten sah, das ein vierzigjähriger alter Sack in seiner Midlife Crisis ein junges 16 jähriges Hühnchen abzieht. Das ist für mich heute Verherrlichung von Pädophilie.
 

Homerclon

Volt-Modder(in)
Gestern fiel mir das erstmal auf, da ich den Film stocknüchten sah, das ein vierzigjähriger alter Sack in seiner Midlife Crisis ein junges 16 jähriges Hühnchen abzieht. Das ist für mich heute Verherrlichung von Pädophilie.
Für Pädophilie dürfte das Mädchen nicht älter 12-13 Jahre sein. Pädophilie ist die Bezeichnung für Präferenz von Personen vor der Pubertät. Mit 16 ist die Pubertät fast abgeschlossen, für Pädophile somit völlig uninteressant, da zu alt.

"Hühnchen" ist da jetzt auch nicht gerade eine Schmeichelhafte Bezeichnung. ;)
 

Mahoy

Volt-Modder(in)
Genauso so funktioniert die Demütigung der Opfer. Aber gut, das ist Dir vermutlich bewusst, so interpretiere ich den Smiley.
Wir reden immer noch von Charakteren in einem Computerspiel und du hast eingangs nicht - und übrigens immer noch nicht - gesagt, welche Darstellung welcher weiblicher Charaktere in CP2077 du genau meinst.

Ohne zu wissen, was du konkret ansprechen willst, ist es erst einmal irritierend, wenn du von Opfern sprichst. Demütigen kann man fiktive Figuren jedenfalls nicht - aber man kann Menschen damit demütigen, wie man fiktive Figuren darstellt.

CP2077 hat eine recht große Bandbreite, wie Personen dargestellt werden. Das ist normalerweise ein Zeichen dafür, dass man die - manchmal hässliche - Realität abbilden will. Und da gibt es nun einmal Opfer. Es gibt allerdings auch sehr starke weibliche Charaktere, ebenso wie es männliche Verlierer gibt.

Aber, ich kann s nur wiederholen, ohne konkreten Sachverhalt ist die Debatte schwierig.

Schon mal an einem Prozess einer vergewaltigten Frau teilgenommen? Das ist an Widerwärtigkeit in der Regel kaum zu überbieten und den meisten Anwälten sollte man nach so einem Prozess im übertragenen Sinne die Eier rausreißen. Aber lassen wir das.
Auch wenn es gewiss nicht lustig ist, ein Fun Fact: Das mit dem Eier rausreißen war Bestandteil der Selbstverteidigungskurse für Frauen, die ich vor ein paar Jahren ehrenamtlich geleitet habe. Die meisten Teilnehmerinnen waren bereits in irgend einer Form Opfer sexueller Gewalt geworden und es ging nicht nur darum, im Wiederholungsfall wehrhaft zu sein, sondern auch wieder ein Stück weit Selbstbewusstsein und Kontrolle zurückzugewinnen.
Kurz gesagt, das Ganze ist mir durchaus nicht fremd, zumal ich überhaupt erst durch eine gute Bekannte dazu gekommen bin, die zum Opfer geworden war.

Aber, die Zweite: Ich sehe immer noch nicht den Bezug zu CP2077.

Z.B. habe ich gesten mal wieder die Zauerzangebowle geschaut. Einen Film, den ich zig mal in meinen Studentenkino zeigte. Gestern fiel mir das erstmal auf, da ich den Film stocknüchten sah, das ein vierzigjähriger alter Sack in seiner Midlife Crisis ein junges 16 jähriges Hühnchen abzieht. Das ist für mich heute Verherrlichung von Pädophilie.
Wie Homerclon schon schrieb, wäre das keine Pädophilie und gehört weder rechtlich noch psychologisch in diesen Kreis. Es ist allerdings eine (sinnvolle) Konvention, dass in unserem Kulturkreis Jugendliche bis zu einem gewissen Alter sexuelle Beziehungen nur untereinander, jedoch nicht mit deutlich Älteren eingehen dürfen, da sonst zu viele psychische und sonstige Abhängigkeitsverhältnisse zu befürchten sind.

Es ist aber noch nicht so lange her, dass sowohl Männlein als auch Weiblein ins unseren Breiten mit 16 Jahren mehr oder weniger als erwachsen galten und voll im Familien- und Berufsleben standen.
Dies gesagt: Zeiten ändern sich. "Die Feuerzangenbowle" ist aus dem Jahre 1944 und die Vorlage aus den frühen 30er Jahren, als die gesellschaftliche Realität - insbesondere in ländlichen Gegenden - noch eine ganz andere war. Zudem hatte der Nationalsozialismus ein Interesse daran, dass Frauen so schnell wie möglich Mütter werden, was nicht gerade zu einem Perspektivwechsel führt.
Heute würde man ein vergleichbares Verhältnis in Medienentweder gar nicht erst so darstellen oder ganz spezifisch als problematisch thematisieren.

Aber, die Dritte: Der Bezug zu CP2077 müsste nach wie vor erst hergestellt werden.
 
Oben Unten