• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Steam-Hardware-Umfrage: AMDs Ryzen-CPUs legen deutlich zu

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Steam-Hardware-Umfrage: AMDs Ryzen-CPUs legen deutlich zu

Valve hat die Ergebnisse seiner Steam-Soft- und -Hardware-Umfrage aktualisiert. Auffällig ist das Plus für AMDs Prozessoren von ziemlich genau zehn Prozent. Der Zuwachs von Acht- und Sechskern-CPUs lässt vermuten, dass die Spieler vermehrt Ryzen-Modelle sowie Intels Coffee Lake-S plus dessen Refresh mit dem Core i9-9900K kaufen.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

lastpost-right.png
Zurück zum Artikel: Steam-Hardware-Umfrage: AMDs Ryzen-CPUs legen deutlich zu
 

SnaxeX

BIOS-Overclocker(in)
Ich finde Steam sollte diese Hardware Umfragen einfach mal "verbindlich" machen, quasi immer Quartalsmäßig oder so - ich hab die zuletzt gehabt, als ich noch meinen i5-6500 drinnen hatte von vor 2 Jahren oder so. Die zaheln sind leider echt unpräzise.
 

oldsql.Triso

Volt-Modder(in)
Ich finde Steam sollte diese Hardware Umfragen einfach mal "verbindlich" machen, quasi immer Quartalsmäßig oder so - ich hab die zuletzt gehabt, als ich noch meinen i5-6500 drinnen hatte von vor 2 Jahren oder so. Die zaheln sind leider echt unpräzise.

Wenn man einen richtigen Swap macht und Steam neu installiert, muss man doch die Umfrage machen oder? Also muss nicht, kann. Bei mir ist seit Pentium 3 Zeiten endlich mal wieder AMD drin. Den kurzen Ausritt auf einen Phenom 1055T zähle ich mal nicht, das war grausam ^^.
 

Trodel

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Wenn man einen richtigen Swap macht und Steam neu installiert, muss man doch die Umfrage machen oder? Also muss nicht, kann. Bei mir ist seit Pentium 3 Zeiten endlich mal wieder AMD drin. Den kurzen Ausritt auf einen Phenom 1055T zähle ich mal nicht, das war grausam ^^.

was ist das problem mit dem phenom 1055t der hat mir 6jahre treu gedient und wurde dann durch den 1600er ryzen ersetzt. gegen ende war der 1055t dann aber doch grausam. vor allem wenn man einen vernünftigen vergleich hat.
 

Palmdale

BIOS-Overclocker(in)
Es bestätigt sich erneut, dass gute Hardware (bzw als gut bewertete) sich fast von allein prächtig verkauft und Anklang findet. Das gilt allerdings auch für den gegenteiligen Fall ...
 

country

Freizeitschrauber(in)
Was AMD an CPUs raus gebracht ist definitiv toll. Aber wenn man mal nicht 6 gegen 6 Kerner vergleicht sondern nach Spieleleistung geht ist AMD garnicht so preiswert. Ganz verstehen kann ich den AMD Aufschwung daher nicht, unter Spielern gesehen.
 

SnaxeX

BIOS-Overclocker(in)
Wenn man einen richtigen Swap macht und Steam neu installiert, muss man doch die Umfrage machen oder? Also muss nicht, kann. Bei mir ist seit Pentium 3 Zeiten endlich mal wieder AMD drin. Den kurzen Ausritt auf einen Phenom 1055T zähle ich mal nicht, das war grausam ^^.

Tut es das? Also ich habe in den letzten Monaten oft meine Hardware gewechselt (GPU und CPU) aber wirkliche Steam Umfrage ist mir nicht dabei untergekommen. Werde ich aber mal genauer darauf achten, wenn sich mein Unterbau wieder ändert.
 

HairforceOne

Software-Overclocker(in)
Tut es das? Also ich habe in den letzten Monaten oft meine Hardware gewechselt (GPU und CPU) aber wirkliche Steam Umfrage ist mir nicht dabei untergekommen. Werde ich aber mal genauer darauf achten, wenn sich mein Unterbau wieder ändert.

Ich bin mir da auch nicht sicher.

Als ich letztes Jahr meinen kompletten PC "durchgewechselt" habe bis auf Festplatten hat Steam das auch nicht interessiert. Trotz Neuinstallation der kompletten C:/ Platte.
 

Ash1983

Freizeitschrauber(in)
Was AMD an CPUs raus gebracht ist definitiv toll. Aber wenn man mal nicht 6 gegen 6 Kerner vergleicht sondern nach Spieleleistung geht ist AMD garnicht so preiswert. Ganz verstehen kann ich den AMD Aufschwung daher nicht, unter Spielern gesehen.

Es wird vermutlich so sein, dass die meisten "Spieler" ihre Rechner auch für andere Sachen nutzen und ein vernünftiges P/L anstreben und den meisten wird egal sein, dass sie 120 statt 110 fps haben könnten für einen saftigen Aufpreis. Hast du denn Zahlen dazu? Die würden mich sehr interessieren.
 

Rollora

Kokü-Junkie (m/w)
Es bestätigt sich erneut, dass gute Hardware (bzw als gut bewertete) sich fast von allein prächtig verkauft und Anklang findet. Das gilt allerdings auch für den gegenteiligen Fall ...

AMDs Marktanteil liegt bei 13%. 10% bei Desktops. Prächtig ist das noch nicht es zeigt nur wie miserabel die Verkaufszahlen vorher waren. Null lässt sich halt gut steigern. Für AMD ist jetzt wichtig den Erfolg zu sichern und vorallem: Marketing. Mit Marketing alleine kann man mit jedem Mist-Produkt unglaubliche Marktanteile erreichen und Menschen manipulieren. Nicht nur bei CPUs. Ist mir neulich bei Babyprodukten aufgefallen: jeder greift da blind zu Produkten von "Bebe young Care", Hipp und anderen Müll, völlog egal ob unabhängige Tests diese nun als ungesund (25% Zucker) oder gar schädlich (Stoffe denen krebserregende Eigenschaften nachgesagt werden) einstufen
 

country

Freizeitschrauber(in)
Es wird vermutlich so sein, dass die meisten "Spieler" ihre Rechner auch für andere Sachen nutzen und ein vernünftiges P/L anstreben und den meisten wird egal sein, dass sie 120 statt 110 fps haben könnten für einen saftigen Aufpreis. Hast du denn Zahlen dazu? Die würden mich sehr interessieren.

PCGH Benchmark 60% Gaming /40%Apps. Ryzen 7 2700X mit 76,3 Punkte vs. Core i5 8600K mit 74,6 Punkte. Unterschied 2%

CPU (beide Mindfactory)
8600K 262€
2700X 314€

Mainboard: (beide Alternate)
Asus ROG Strix F Gaming
Als AMD X470: 218€ zusammen 532€
Als Intel Z370: 220€ zusammen 482€

Da sind Anwendungen auch schon mit berücksichtigt (60/40). Wer nur auf Gaming achtet könnte noch eine kleinere Intel CPU dazu ziehen. Wenn man ein Mainboard mit AMD X370 findet kann man sich noch einen € sparen. Die Kernaussage war aber das AMD bemessen an der Leistung und nicht an den Kernen garnicht günstiger ist. Und ich denke das ist auch so.
 

MrKaboom

Komplett-PC-Aufrüster(in)
PCGH Benchmark 60% Gaming /40%Apps. Ryzen 7 2700X mit 76,3 Punkte vs. Core i5 8600K mit 74,6 Punkte. Unterschied 2%

CPU (beide Mindfactory)
8600K 262€
2700X 314€

Mainboard: (beide Alternate)
Asus ROG Strix F Gaming
Als AMD X470: 218€ zusammen 532€
Als Intel Z370: 220€ zusammen 482€

Da sind Anwendungen auch schon mit berücksichtigt (60/40). Wer nur auf Gaming achtet könnte noch eine kleinere Intel CPU dazu ziehen. Wenn man ein Mainboard mit AMD X370 findet kann man sich noch einen € sparen. Die Kernaussage war aber das AMD bemessen an der Leistung und nicht an den Kernen garnicht günstiger ist. Und ich denke das ist auch so.
Der 2700X hat auch kein gutes P/L-Verhältnis, verglichen mit dem R5 2600X. Außerdem hast du in deiner Rechnung den Kühler vergessen, der beim Ryzen dabei ist und beim Intel nicht.
 

oksboht

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Der 2700X hat auch kein gutes P/L-Verhältnis, verglichen mit dem R5 2600X. Außerdem hast du in deiner Rechnung den Kühler vergessen, der beim Ryzen dabei ist und beim Intel nicht.

Richtig, wenn man nämlich die 6-Kern AMD Prozessoren hernimmt (meinen 2600er hab ich für 130€ neu bekommen) sieht Intel dagegen leider wirklich nicht so gut aus. Und der 2600er hat für knapp 200€ weniger schon annähernd die Leistung in Spielen eines 2700x (mit oc auf dem 2600 selbstverständlich). Man bekommst mit dem ryzen 5 für bisschen mehr als 300€ schon einen kompleten unterbau mit mobo, prozzi und ram und ist damit bestens aufgestellt.
 

country

Freizeitschrauber(in)
Der 2700X hat auch kein gutes P/L-Verhältnis, verglichen mit dem R5 2600X. Außerdem hast du in deiner Rechnung den Kühler vergessen, der beim Ryzen dabei ist und beim Intel nicht.

Bei einem neuen System mit Schwerpunkt Gaming sollte man die Leistung schon haben. Meine Meinung!
Verwendet wirklich jemand den originalkühler? Ich würde ihn nicht verwenden und habe den darum auch nicht mitgerechnet. Und wenn man einen anderen Kühler haben will braucht man den nicht mitrechnen weil es preislich auch egal ist für welches System der dann sein soll.
Ich bin definitiv kein Intelfanboy. Aber würde ich mir ein System zusammenstellen hätte Intel das bessere P/L verhältnis.
 
G

Gast20190527

Guest
Ich bin mit meinem I5 8600k noch ganz zufrieden bisher. Da gibt es weder einen Grund auf Intel zu bleiben und was neues zu kaufen noch auf AMD zu wechseln. Mir reicht die Leistung. Hab bisher auch kein OC vorgenommen. Mal schauen was die Zukunft bringt.
 
A

Arkintosz

Guest
Unter den Linux-Anwendern gibt es ein minimales Plus von 0,13 Prozentpunkten auf 20,53 Prozent.
Ich denke, dass Linux-Nutzer tendenziell ihren PC eher selbst zusammenbauen, auch wenn sich das zum Beispiel durch Tuxedo usw. ein wenig geändert hat. Deshalb war der Anteil wahrscheinlich schon höher.

Ich denke, dass Windows-User eher Komplett-PCs kaufen und dann darauf angewiesen sind, was in den entsprechenden Elektronikmärkten angeboten wird. Da wurden sicherlich die Verträge teilweise schon vor Jahren gemacht.
 

SueLzkoPP

Komplett-PC-Aufrüster(in)
PCGH Benchmark 60% Gaming /40%Apps. Ryzen 7 2700X mit 76,3 Punkte vs. Core i5 8600K mit 74,6 Punkte. Unterschied 2%

CPU (beide Mindfactory)
8600K 262€
2700X 314€

Mainboard: (beide Alternate)
Asus ROG Strix F Gaming
Als AMD X470: 218€ zusammen 532€
Als Intel Z370: 220€ zusammen 482€

Da sind Anwendungen auch schon mit berücksichtigt (60/40). Wer nur auf Gaming achtet könnte noch eine kleinere Intel CPU dazu ziehen. Wenn man ein Mainboard mit AMD X370 findet kann man sich noch einen € sparen. Die Kernaussage war aber das AMD bemessen an der Leistung und nicht an den Kernen garnicht günstiger ist. Und ich denke das ist auch so.


Was spricht dagegen in deine Rechnung einen 2700(nonX) für ca. 258€ einzubauen ? Hat für den Preis übrigens auch keinen Kühler. Dafür aber 16 zu 6 Threads und auf lange Sicht gesehen sicher die Nase vorn :daumen:
Spätestens mit der nächsten Konsolengen sind mind. 8 Threads gesetzt. Mir jedenfalls würde heute eine CPU mit nur 6 Threadsbeim Kauf für 250€ + sauer aufstoßen.
 

Gerwald

Freizeitschrauber(in)
Ich finde so vergleiche immer Witzig, man nimmt schon mal den teurere AMD mit 16 Threads gegen einen INTEL mit 6 Threads um einen Preis unterschied hin zu biegen.

Aber ich würde mal sagen, wenn man euch alle vor 50 Rechner setzt ohne das ihr eine Chance habt zu wissen was eingebaut ist werdet ihr nur raten können. Bei gleicher Grafikarte wird keiner ohne Messung sagen können ist ein AMD drin oder ein INTEL.
 
G

Gast20190527

Guest
Mir jedenfalls würde heute eine CPU mit nur 6 Threadsbeim Kauf für 250€ + sauer aufstoßen.

Mir z.B. garnicht. Ich denke das man problemlos eine CPU kaufen kann mit weniger Kernen. In meinen Augen ist das ganze Kern Gerede Panikmacherei. Aber das muss jeder selbst entscheiden was und wie er für die Zukunft aufrüsten will :)
 

sterreich

Software-Overclocker(in)
Bei einem neuen System mit Schwerpunkt Gaming sollte man die Leistung schon haben. Meine Meinung!
Verwendet wirklich jemand den originalkühler? Ich würde ihn nicht verwenden und habe den darum auch nicht mitgerechnet. Und wenn man einen anderen Kühler haben will braucht man den nicht mitrechnen weil es preislich auch egal ist für welches System der dann sein soll.
Ich bin definitiv kein Intelfanboy. Aber würde ich mir ein System zusammenstellen hätte Intel das bessere P/L verhältnis.
"Sie passen nicht zu meinem Nutzungsverhalten, also sind die Ryzen schlecht"
 
J

Johnjoggo32

Guest
Ist doch gut, dass die Anteile hochgehen. Mehr Konkurrenz, bessere Preise und mehr Auswahl.
 

Maexen

Komplett-PC-Käufer(in)
Freut mich zu lesen. Bin bislang auch sehr zufrieden mit meinem Ryzen 5 2600 und ich hab noch gar nichts dran verstellt, nur den RAM. Dafür reicht der Boxed-Kühler auch gut, um auf die oben gefallene Frage zu antworten. Nur schade ist, dass es nicht der RGB-beleuchtete ist, das hätte bei meinem neuen Fensterscheibengehäuse dann sogar mal Sinn gemacht.
 

country

Freizeitschrauber(in)
Habe einige Beiträge hier noch gelesen und gemerkt das manche garnicht alles gelesen haben und doch ihren Senf dazu geben. Es soll eben genau KEIN Kernvergleich sein sondern ein Preisleistungsvergleich. Die letzten Beiträge habe ich jetzt übrigens auch nicht gelesen.

Es ging mir nie um zukunft etc. Sondern die aktuelle Preisleistung. Viele wollen es scheinbar nicht verstehen. Das auf dauer evtl mehr Kerne vorteile haben ist mir schon klar. Da ich hier aber auf eine :wall: stoße, kann ich mir das auch sparen. Könnt euch jetzt über mich austoben :D
 

Flaubaer

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Bei einem neuen System mit Schwerpunkt Gaming sollte man die Leistung schon haben. Meine Meinung!

Damit du dann GTA V in WQHD mit auf sehr hohen Einstellungen mit 87 FPS statt 82 FPS spielen kannst?

Aber würde ich mir ein System zusammenstellen hätte Intel das bessere P/L verhältnis.

Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist eine objektive Kennzahl. Der Preis ist wissenschaftlich ermittelbar, die Leistung ist wissenschaftlich ermittelbar. Das PLV ist schlicht der mathematische Quotient beider Zahlen. Das PLV ist damit nicht davon abhängig ob du dir ein System zusammenstellst oder nicht.
 

Ruvinio

PC-Selbstbauer(in)
Ich finde so vergleiche immer Witzig, man nimmt schon mal den teurere AMD mit 16 Threads gegen einen INTEL mit 6 Threads um einen Preis unterschied hin zu biegen.

Aber ich würde mal sagen, wenn man euch alle vor 50 Rechner setzt ohne das ihr eine Chance habt zu wissen was eingebaut ist werdet ihr nur raten können. Bei gleicher Grafikarte wird keiner ohne Messung sagen können ist ein AMD drin oder ein INTEL.

Das vergessen wirklich die meisten. Da wird einfach geguckt, wo der Balken länger ist und für 5 fps mehr (von 80 auf 85 oder so), die man nicht merkt, mal eben 200€ mehr ausgegeben. Das ganze dann mit einem 60Hz-Monitor.
 

Bluebird

Software-Overclocker(in)
Das vergessen wirklich die meisten. Da wird einfach geguckt, wo der Balken länger ist und für 5 fps mehr (von 80 auf 85 oder so), die man nicht merkt, mal eben 200€ mehr ausgegeben. Das ganze dann mit einem 60Hz-Monitor.

stimmt , erlebt man immer wieder !
da werden Top System hingestellt und dann beim Monitor heisst es dann wieso der ist d och erst 5 Jahre alt udn noch Gut ;)
da hab ich schon GTX 1070 an TFTs gesehen mit 1650x1050 Pixel , da faellst du vom glauben ab ehrlich !
Selbst kauft man sich nen 400 EU WQHD 144 HZ und kombiniert das mit einer RX 480 und der andere kombiniert ne 1070 mit ... bah
 

EyRaptor

BIOS-Overclocker(in)
Gegen einen r5 2600 mit b450 Board hat Intel einfach nichts im Angebot [in der Schublade:P].

Wenn das Budget keine Rolle spielt und man nur spielen will, dann ist Intel schon besser.
Bei den allermeisten spielt das Budget aber eben eine sehr große Rolle.
 

sterreich

Software-Overclocker(in)
stimmt , erlebt man immer wieder !
da werden Top System hingestellt und dann beim Monitor heisst es dann wieso der ist d och erst 5 Jahre alt udn noch Gut ;)
da hab ich schon GTX 1070 an TFTs gesehen mit 1650x1050 Pixel , da faellst du vom glauben ab ehrlich !
Selbst kauft man sich nen 400 EU WQHD 144 HZ und kombiniert das mit einer RX 480 und der andere kombiniert ne 1070 mit ... bah

Hey, nichts gegen die guten alten 16:10er (sind überigens 1680x1050)
Mein Hanns.G hat mir bis vor einem Jahr 8 Jahre echt gute Dienste geleistet, zuletzt eben als Zweitmonitor.

Bei mir ists übrigens genau umgekehrt. Hab einen 34" UWQHD VA mit 100Hz und Freesync aber noch eine GTX 760 verbaut :ugly:
 
J

Johnjoggo32

Guest
Hey, nichts gegen die guten alten 16:10er (sind überigens 1680x1050)
Mein Hanns.G hat mir bis vor einem Jahr 8 Jahre echt gute Dienste geleistet, zuletzt eben als Zweitmonitor.

Bei mir ists übrigens genau umgekehrt. Hab einen 34" UWQHD VA mit 100Hz und Freesync aber noch eine GTX 760 verbaut :ugly:

Spielst du dann auf High Resolution Low Settings oder "High" Settings Low Resolution?^^ Bzw. kann die 760 überhaupt UWQHD ausgeben? xD
 

computertyrann

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Verwendet wirklich jemand den originalkühler?

Ne ganze Menge AMD User. Deren boxed Kühler ist wesentlich besser als Intels wenig Gewicht viel Lärm Beigabe.
Btw: Bei meinem ersten selbst zusammengestellten PC (C2duo E6600) hatte ich den boxed Kühler übrigens auch ein halbes Jahr im Einsatz. Bis mir die Geräuschkulisse zu bunt wurde.
 
Oben Unten