Stalker 2: Fantastische neue Screenshots dank Unreal Engine 5

G

gaussmath

Guest
Heutzutage Erwartungen an ein Spiel zu haben und sich darauf zu freuen, wird in der Regel bestraft, echt traurig, dass es so weit kommen musste.
Da hast du leider Recht, aber ich denke, dass das neue Stalker grafisch durchaus ne Bombe wird. Die UE5 hat enormes Potential, wie man an der "The Matrix Awakens: An Unreal Engine 5 Experience" Demo sehen kann. Leider macht das noch kein gutes Spiel aus, deswegen muss man tatsächlich einfach mal abwarten.
 

TausendWatt

PC-Selbstbauer(in)
Also ein Release wie damals bei S.T.A.L.K.E.R. würde echt weh tun? :P
Ernsthafter Twist: Gerade deshalb ist es wichtig für die Devs, einen wirklich guten Zustand zum Release zu präsentieren.
Ja er würde wehtun , wie damals. :fresse: Wobei da wurde ich entjungfert, mein erstes mal in der Welt von S.T.A.L.K.E.R. Deshalb war das erstmal nicht so schlimm für mich. Dass hat mich dann so gepackt, dass ich mir gleich die Bücher geholt habe und verschlungen. Wochenlang in der Fantasie auf Erkundungstour gewesen, völlig abgetaucht... Achje, ob sie damit dieses Gefühl wieder erzeugen können?
Meistens sind Fortsetzungen dann nicht mehr so Immersiv... Gleichmal Teil 1 wieder installieren.
 

manimani89

BIOS-Overclocker(in)
ich meine forza. halo. stalker 2. kommt nicht auch hellblade nur für microsoft? bei sony ist wirklich nur mehr der name da wenn man bedenkt das auch titel wie the elder scrolls nur microsoft kommt. habe selbst eine ps5 digital aber nutze die nur im plus abo für die alten games der ps4 und mein sohn für fifa
Freue mich auf das Spiel und bin gespannt wie die Unreal Engine 5 mit den RDNA 2 Karten so performen wird.
kommt auf die raytracing settings an
 

Agallah

Freizeitschrauber(in)
Sieht cool aus, ich hoffe einfach mal das es bei Release auch auf durchschnittlichen Systemen lauffähig ist.

Ansonsten bleibe ich dabei. Grafik ist zweitrangig, das Gameplay entscheidet ob es ein würdiger Nachfolger wird.
Hoffe es bleibt SOC treu und driftet nicht zu sehr in die Richtung Anomaly, EFT.
 

PCGH_Phil

Audiophil
Teammitglied
Für was Raytracing? Die Unreal Engine 5 kann doch Lumen falls das zum Einsatz kommt.

Das ist dabei. Da ist Lumen samt Raytracing-Spiegelungen an.

Photoshop Phillip hat ganz bestimmt nicht die "Screenshots" aufgehübscht. :ugly:

Das sieht ein bisschen hoch aufgelöst aus (vor allem der volumetrische Nebel wirkt sehr fein), ansonsten halte ich das von der Grafik allerdings für relativ realistisch. Die UE5 kann schon ziemlich schicke Szenarien abbilden.

Was mit ein bisschen Sorge macht: Die UE5 gibt es (selbst in der aktuellen Beta-Version) noch nicht so lange, Stalker 2 ist ursprünglich in der UE4 erstellt worden. Die UE5 ist zwar damit kompatibel und man kann Projekte in die UE5 portieren, aber ob das alles komplett reibungslos funktioniert (insbesondere, falls da Anpassungen gemacht wurden etc.) stimmt mich ein wenig skeptisch.

Für die Nanite-Meshes können sie ihre HD-Modelle nutzten, die sie ursprünglich zum Generieren der Normal-Maps etc genutzt haben. Die wären aber wahrscheinlich noch nicht für Nanite ausgelegt/optimiert, gleiches gilt eventuell für die Texturen/Virtual Textures (wobei die von den neuesten UE4-Versionen auch unterstützt werden).

Und dann ist da der Release am 22. April 2022. Das scheint mir relativ knapp zu sein - die UE5 ist noch nicht einmal in finaler Form erschienen (da gibt's noch nichtmal einen festen Termin, nur "irgendwann 2022") und sicherlich noch nicht final optimiert (erst Recht nicht für den PC, Konsolenoptimierungen sind generell ein wichtiger Fokus bei der UE5).

Ich hoffe das Beste, bin ob dem bladigen Release, der frühen Version der Engine und den aktuellen Anforderungen noch etwas skeptisch – ein paar Bugs und etwas Jankyness könnte man gerade bei einem Stalker (zumindest aus "traditioneller Sicht"^^) zwar wohl verschmerzen, aber alles darüber würde den Spaß doch deutlich trüben...

TL;DR: Grafisch halte ich das tendenziell für realistisch (die Qualität/Auflösung einiger Effekte ist vielleicht für die Screenshots etwas erhöht), zumindest technisch (vielleicht in der Qualität [noch] nicht realistisch flüssig). Wie gut und stabil das schlussendlich läuft und wie gut die Grafik durchgehend(!) aussieht (oder vielleicht nur bestimmte Aspekte oder Umgebungen), wie gut und vollumfänglich der Umstieg von UE4 auf UE5 gelungen ist, das ist etwas, worüber ich mir noch ein bisschen Gedanken mache (und natürlich hoffe ich darauf, dass das Spiel nicht ein komplettes Bugfest wird...)

Gruß,
Phil
 

eddwald

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Das ist und bleibt alles in allem hartes Brot, das sich der Entwickler da selbst aufgetischt hat. Nicht nur die Erwartungen an eine zeitgemäße Next Gen Grafik, also quasi nur für die Besitzer einer der aktuellen RTX oder RX Flaggschiffe, die wohl bei den bezahlten Beträgen nur so danach lechzen, endlich ihre Karten voll ausfahren zu dürfen um sich die Genugtuung zu verschaffen, das sich die Irrsinns preise am Ende doch gelohnt haben, sondern auch die Erwartung der restlichen Gamerschaft, die auf ihren alten Gurken weiter rumeiern müssen, an die nicht ganz unabhängig von guter Grafik erzeugte Spielatmosphäre und das Gameplay . Dort sind die alten STALKER und ein paar der SA Mods mMn nur schwer schlagbar. Will sagen, tolle Grafik allein ist nicht mal die halbe Miete um als Nachfolger akzeptiert zu werden.

Ich hoffe bis das Spiel raus ist, besitze ich eine der schnelleren aktuellen Kartenmodelle, denn ansonsten kann ich mit meiner 1080 besser STALKER Anomaly weiter zocken:D

Bei einer Sache wird man mit Stalker 2 ganz sicher punkten. Nämlich der KI und den Kämpfen. Das könnte durch die Entwicklung heutiger NPC Darstellungen und deren Intelligenz in Spielen verdammt an Athmo gewinnen ggü früher. Da bin ich pers. sehr gespannt drauf, wie sich das im Spiel anfühlen wird ggü früher, wo die Kämpfe doch meistens aus heutiger Sicht sehr holzig abliefen.

Trotzdem, trotz zeitgemäßer Grafik wirds schwer die richtigen STALKER zufrieden zu stellen.
 

PCThrask

Kabelverknoter(in)
Da hast du leider Recht, aber ich denke, dass das neue Stalker grafisch durchaus ne Bombe wird. Die UE5 hat enormes Potential, wie man an der "The Matrix Awakens: An Unreal Engine 5 Experience" Demo sehen kann. Leider macht das noch kein gutes Spiel aus, deswegen muss man tatsächlich einfach mal abwarten.
Vor allem muß die UE5 auch endlich mal entsprechend dem gezeigten performen. Wenn ein Spiel bei mir früher mit der UE Engine nicht gut lief, hab ich mir immer eingeredet, das liegt an meiner AMD Karte. Nun hab ich seit ein paar Jahren eine NVIDIA, aber besser geworden ist es nicht, mir fällt auf die schnelle kein einziges UE Spiel ein, das einfach mal ohne Ruckler und/oder zähe Eingabe funktioniert. Letztes negativ Bsp. Star Wars Jedi: Fallen Order, an bestimmten Stellen gibt es da immer heftige streaming Ruckler.
 

derneuemann

BIOS-Overclocker(in)
Freue mich auf das Spiel und bin gespannt wie die Unreal Engine 5 mit den RDNA 2 Karten so performen wird.
Und ich bin gespannt, wie alle Karten da performen werden. Oder gibt es einen besonderen Grund, warum eine RDNA2 hier besser, oder schlechter, als allgemein zu erwarten performen sollte?
Da hast du leider Recht, aber ich denke, dass das neue Stalker grafisch durchaus ne Bombe wird. Die UE5 hat enormes Potential, wie man an der "The Matrix Awakens: An Unreal Engine 5 Experience" Demo sehen kann. Leider macht das noch kein gutes Spiel aus, deswegen muss man tatsächlich einfach mal abwarten.

Gab ja gerade auch noch einen Kommentar zu dem Vorfreuen auf ein Spiel und Enttäuschungen. Ich glaube das vielmehr die Leute heute falsche Erwartungen haben. Auch ein BF war zu erwarten, wie es sich entwickelt (spielerisch). Grafisch ist auch so eine Sache, alle wollen tollere Grafik, aber wehe wenn die dann nicht superb läuft.
Auch einige Bugs können ein Spielspaßiges Spiel nicht kaputt machen. Komisch, ich wurde in den letzten Jahren, glaube ich, nicht einmal enttäuscht. Vielleicht Einstellungssache.

Das was man von der UE5 sieht, macht wirklich Bock auf mehr. Das gepaart mit brauchbaren Spielmechaniken, ist sicher einen Kauf wert. So unterirdisch schlecht kann ein Stalker 2 fast nicht werden, weswegen ich ganz entspannt abwarte, das wird schon.

Das einzige das mich enttäuschen könnte, wäre die Entscheidungen die bei Halo getroffen wurden. Ist irgendwo kein Halo mehr. Aber das waren grundsätzliche Entscheidungen. Verflixtes Open World Hype Syndrom.
Vor allem muß die UE5 auch endlich mal entsprechend dem gezeigten performen. Wenn ein Spiel bei mir früher mit der UE Engine nicht gut lief, hab ich mir immer eingeredet, das liegt an meiner AMD Karte. Nun hab ich seit ein paar Jahren eine NVIDIA, aber besser geworden ist es nicht, mir fällt auf die schnelle kein einziges UE Spiel ein, das einfach mal ohne Ruckler und/oder zähe Eingabe funktioniert. Letztes negativ Bsp. Star Wars Jedi: Fallen Order, an bestimmten Stellen gibt es da immer heftige streaming Ruckler.
Mir sind gar keine Ruckler aufgefallen, zumindest nicht in dem Ausmaß, wie du es beschreibst.
 

xlOrDsNaKex

Freizeitschrauber(in)
Die Thematik welcher Hersteller wie performt, wird fest mit dem finanziellen "Zuwendungen" der Graka Hersteller korrelieren. Ich gehe davon aus das beide Hersteller... bald muss man ja sagen.... die drei Hersteller - schon aus Eigeninteresse dafür sorgen wollen, dass das erste UE5 Game gut laufen wird. Mal sehen wer da mehr grüne Scheine rüber gereicht hat....
 

RyzA

PCGH-Community-Veteran(in)
Den ersten Teil hatte ich noch nicht gezockt. Bin am überlegen mir den auf Steam zu holen.
Nur hatte ich gehört das der verbuggt ist/war. Aber mit Patches sollte das doch behoben sein, oder?
 
Zuletzt bearbeitet:

derneuemann

BIOS-Overclocker(in)
Die Thematik welcher Hersteller wie performt, wird fest mit dem finanziellen "Zuwendungen" der Graka Hersteller korrelieren. Ich gehe davon aus das beide Hersteller... bald muss man ja sagen.... die drei Hersteller - schon aus Eigeninteresse dafür sorgen wollen, dass das erste UE5 Game gut laufen wird. Mal sehen wer da mehr grüne Scheine rüber gereicht hat....
Naja, eigentlich hast du Recht, aber irgendwie auch nicht ganz. Hängt auch von den verwendeten Techniken ab. Wobei es da auch leider so sein wird, das je nach Geldeinsatz, bestimmte Techniken nicht genutzt werden, obwohl es performencetechnisch etwas bringen würde. Bloß halt leider nicht für den Geldspender.
 
Oben Unten