Spulenfiepen durch die Lautsprecher hörbar

Freymuth

Freizeitschrauber(in)
Spulenfiepen durch die Lautsprecher hörbar

Guten Abend liebe Gemeinde,

ich habe seit längerem ein Problem doch im Moment nervt es mich immer mehr und ich bekomme davon Kopfschmerzen.
Kurz zu meiner Hardware: Ich habe eine AMD Sapphire R9 290 VaporX .
Meine 2 Lautsprecher (M-Audio BX5) sind an eine Creative SoundBlaster E5 angeschlossen und diese wiederum an einen USB-Port.

Ich habe die Vermutung, dass das leichte Spulenfiepen meiner Grafikkarte an die Nahfeld-Monitore weitergegeben wird. Wenn ich ein Spiel spiele z.B. LoL oder Rust, surrt es unerträglich aus den Lautsprechern und ich muss entweder Kopfhörer aufsetzen oder laut Musik über diese abspielen um es zu übertönen.
Sobald ich jeweils VSync aktiviere ist das ominöse "surren" weg. Ich spiele aber nicht mit VSync. Ich empfinde das Spiel dann als träge. Es muss also eine andere Lösung her.

Die 2 Nahfeld-Monitore sind über ein Y-Kabel (2x XLR zu 1x 3,5mm) an meine externe Soundkarte angeschlossen. Habt ihr Lösungsvorschläge? Ein anderer Aufbau? Andere Kabel? Ich bin das Problem schon einmal angegangen, hab es aber nie zu Ende gebracht. Die Ergebnisse weiß ich leider auch nicht mehr. Jeder Vorschlag ist daher willkommen und wird von mir umgesetzt.

Ein paar Bilder zum Aufbau findet ihr im Anhang.

Liebe Grüße
- Jan
 

Anhänge

  • anhang1.jpg
    anhang1.jpg
    806,9 KB · Aufrufe: 117
  • anhang2.jpg
    anhang2.jpg
    1 MB · Aufrufe: 116
  • anhang3.jpg
    anhang3.jpg
    1,1 MB · Aufrufe: 136
  • anhang4.jpg
    anhang4.jpg
    1 MB · Aufrufe: 98

CSOger

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: Spulenfiepen durch die Lautsprecher hörbar

Hatte ein ähnliches Problem mit sehr billigen Kabeln und Klinke.
Sobald die Graka (290X) hochtaktete gabs Geräusche über die Boxen.
(Kopfhörer waren ok)
Mit Klinke auf XLR war dann komplett Ruhe.
Mit XLR gehst du ja aber schon rein in deine Boxen.
Ich würde einen Versuch starten mit diesem Kabel.

Cordial CFY 3 WMM-Long
 

ParanoidAndroid

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Spulenfiepen durch die Lautsprecher hörbar

Hi,
ich hatte vor ein paar Tagen mit meinen BX5 genau dasselbe Problem.
Habe das Problem mit nem DAC in den Griff bekommen. Die ganze Geschichte kannst du hier nachlesen:
M-Audio BX5 rauschen stark beim Spielen

Mir wurde auch so ein Entstörfilter empfohlen. Ich war dann aber zu skeptisch und finde die Variante mit dem DAC die "elegantere" Lösung, auch wenn sie fast doppelt so viel kostet wie ein Entstörfilter.
 
TE
TE
Freymuth

Freymuth

Freizeitschrauber(in)
AW: Spulenfiepen durch die Lautsprecher hörbar

Wie hast du das bei dir genau verkabelt? Welche Kabel, Adapter usw? :)
 
TE
TE
Freymuth

Freymuth

Freizeitschrauber(in)
AW: Spulenfiepen durch die Lautsprecher hörbar

Kleines Update:
Ich habe gerade mit der Studio-Abteilung von Thomann telefoniert. Die meinten, dass das gar nicht gehen kann. :3 Wie hast du die M-Audio BX5 an den FiiO DAC (FiiO Taishan D03K Digital Analog Wandler mit optischem Toslink und Koaxial Eingang | Stero Cinch und 3,5mm Buchsen Ausgang: Amazon.de: Audio & HiFi) bekommen?

Und vom FiiO an meine Soundkarte dieses Kabel:the sssnake YRK2030 Y-Audiokabel ?


Ich glaube ich habs. Würde das ganze mit diesem (Audio Adapter - Cinch Stecker auf 3,5mm Klinke Buchse: Amazon.de: Elektronik) Adapter funktionieren? Beide Monitore sind über ein 2x XLR to 1x 3,5mm Kabel verbunden. Den Adapter ran und in den DAC und dann das obige Kabel und ab in meine externe Soundkarte?
 
Zuletzt bearbeitet:

ParanoidAndroid

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Spulenfiepen durch die Lautsprecher hörbar

Wie du die Lautsprecher an den DAC anschließt, ist eigentlich egal. 3.5mm zu XLR kannst du so lassen.
Der Knackpunkt ist die Verbindung von der Soundkarte zum DAC. Da muss AUF JEDEN FALL eine digitale Signalübertragung stattfinden, weil digitale Signale nicht von dem Rauschen beeinflusst werden.
Das Cinch-Kabel, was du oben verlinkt hast, überträgt aber analoge Signale. Diese sind vom Rauschen betroffen. Das heißt, du wirst mit diesem Kabel das Problem nicht lösen.
Du musst zwingend den digitalen Ausgang der Soundkarte benutzen.
Dazu braucht man ein sog. Toslink-Kabel. Ich habe dieses hier: KabelDirekt 1m Optisches TOSLINK Digital - Kabel - PRO: Amazon.de: Elektronik
Damit verbindest du die Soundkarte mit dem DAC. Und dann sollte es passen.
Viel Erfolg! :daumen:
 

barmitzwa

Software-Overclocker(in)
AW: Spulenfiepen durch die Lautsprecher hörbar

Hatte ich zunächst auch (980ti, Asus Sonar DX) - bei mir lag es an einer Weiterleitung der Soundkarte zu den Audioanschlüssen des Frontpanels. Das Kabel (was unweigerlich quer durch den PC geht) hat wie eine Antenne für die hochfrequenten Signale funktioniert. Dabei hatte ich sogar Spulenfiepen wenn ich das Frontpanel gar nicht benutzt habe.

edit: sehe gerade es geht um externe Soundkarten. Mein Fehler.

Was für einen USB Anschluss nutzt du für die Soundkarte am PC?
 

vogelscheuche

PC-Selbstbauer(in)
AW: Spulenfiepen durch die Lautsprecher hörbar

Also ich habe ebenfalls verminderte Soundqualität wenn ich meine USB 2.0 Soundkarte an einen USB 3.0 hänge. Desweiteren habe ich Sie noch seperat an einen eigenen PC internen HUB gehängt. So das nur sie vom Hub mit strom versorgt werden muss. Man kann sich das genau anschauen und konfigurieren mit dem Programm Usblyzer (hat eine kostenlose trial).

Eine sonst sehr zuverlässige Lösung gegen Spulenfiepen soll ein Framelimiter bieten.
 

barmitzwa

Software-Overclocker(in)
AW: Spulenfiepen durch die Lautsprecher hörbar

Also ich habe ebenfalls verminderte Soundqualität wenn ich meine USB 2.0 Soundkarte an einen USB 3.0 hänge. Desweiteren habe ich Sie noch seperat an einen eigenen PC internen HUB gehängt. So das nur sie vom Hub mit strom versorgt werden muss. Man kann sich das genau anschauen und konfigurieren mit dem Programm Usblyzer (hat eine kostenlose trial).

Eine sonst sehr zuverlässige Lösung gegen Spulenfiepen soll ein Framelimiter bieten.

Gute Idee mit dem Framelitimer - Mit dem MSI Afterburner (bzw. im Rivatuner) kann man das ohne jede Umstände einstellen
 
TE
TE
Freymuth

Freymuth

Freizeitschrauber(in)
AW: Spulenfiepen durch die Lautsprecher hörbar

Ok... ich bin verwirrt.

Ich habe alle Kabel zu den Lautsprechern ausgesteckt die zum PC oder zur Soundkarte führen...

Und es brummt und surrt wenn ich ein Spiel spiele wie verrückt. Wie ist das möglich? SInd die Lautsprecher defekt?
 

barmitzwa

Software-Overclocker(in)
AW: Spulenfiepen durch die Lautsprecher hörbar

Was? Du hast die Lautsprecher abgesteckt und aus und sie surren scheinbar trotzdem?
Sicher, dass du nicht direkt die Spulen aus der Grafikkarte hörst?

Schon Framerate gedrosselt?
 
TE
TE
Freymuth

Freymuth

Freizeitschrauber(in)
AW: Spulenfiepen durch die Lautsprecher hörbar

So.... ich belasse alles so. Es ist alles sehr kompliziert.

Die Boxen surren, wenn sie unsymmetrisch verkabelt sind und "sich etwas im Stromkreis bewegt".
Ich möchte aber weder viel Geld für eine Symmetriebox oder wie die Teile heißen + jede Menge Kabel ausgeben, noch auf meine Soundkarte verzichten und ein USB-Audio-Interface kaufen, um alles symmetrisch zu verkabeln. (z.B. dieses hier: Focusrite Scarlett 2i2 2nd Gen - Thomann UK)

Ich ziehe nächstes Jahr sowieso um, da ich mein Duales Studium beginne und kümmere ich dann vielleicht nochmal drum.

Trotzdem vielen Dank an alle, die sich einen Kopf gemacht haben.

Liebe Grüße
 

barmitzwa

Software-Overclocker(in)
AW: Spulenfiepen durch die Lautsprecher hörbar

... und die einfachste Lösungmöglichkeit mit der Drosselung der Framerate wird ignoriert.

Viel Erfolg
 

vogelscheuche

PC-Selbstbauer(in)
AW: Spulenfiepen durch die Lautsprecher hörbar

Wenn ich ihn richtig versteh rauschen die M-Audio BX5 Lautsprecher schon aus eigenem Antrieb. Abhilfe könnte evtl. eine andere, seperate nicht-mehrfach Steckdose für die Aktivboxen sein.
 
TE
TE
Freymuth

Freymuth

Freizeitschrauber(in)
AW: Spulenfiepen durch die Lautsprecher hörbar

Habe alle Steckdosen durch. Auch welche aus dem Nachbarzimmer. Sie surren, sobald man sie miteinander verbindet..
 
Oben Unten