• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Spielemarkt: Deutsche Gamer werden immer älter

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Spielemarkt: Deutsche Gamer werden immer älter

Erwartungsgemäß werden deutsche Gamer immer Älter, weil die ersten Generationen junger Spielenthusiasten langsam verstärkt auf die Rente zugehen. Die Gruppe der über-50-Jährigen zeiht den Schnitt nach oben. Auch ökonomisch läuft es für die Branche gut.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

lastpost-right.png
Zurück zum Artikel: Spielemarkt: Deutsche Gamer werden immer älter
 

Palmdale

BIOS-Overclocker(in)
AW: Spielemarkt: Deutsche Gamer werden immer älter

Auch wenn ich der Tendenz beipflichte, dass Gamer an sich immer älter werden (weil der Anteil der Bevölkerung, die mit Videospielen groß geworden sind, nun eben Richtung 40+ tendieren) würde ich zwischen Gaming und Gaming noch unterscheiden wollen.

Das 08/15 Geplänkel am Smartphone mag horrender Umsatztreiber sein (Suchtmechaniken lassen grüßen), ist jedoch mMn nicht mit dem Zocken richtiger Videospiele (Story, Action, Simulation, PvP) an Konsole/PC zu vergleichen.

Ich zumindest hab früher (bin selbst Baujahr 1981) niemanden als Gamer betitelt, der ab und an Minesweeper auf seinem Office PC startete.
 

sauerlandboy79

Freizeitschrauber(in)
AW: Spielemarkt: Deutsche Gamer werden immer älter

Ich werde dieses Jahr 40, aber damit bin ich noch lange nicht alt... Okay, wegen meiner Hand-Arthritis hab ich bei Beat'em Ups Null Chancen, ich brauche eine 65"-Diagonale um überhaupt was vom Spielgeschehen zu erkennen, und selbst Walking Simulatoren sind mir viel zu schnell... Aber... ICH... BIN... NICHT... ALT!!! :-D ;)
 

Noofuu

Software-Overclocker(in)
AW: Spielemarkt: Deutsche Gamer werden immer älter

So ist das nunmal , man wird älter ? :)
Bin jetzt 31 und habe schon früh begonnen damals Sega mit Sonic , oder NES mein erster "PC" war ein Amiga Commodore 64.
Mein Interesse galt aber damals schon immer mehr dem Computer , weil er eben so vielfältig ist.
 

Nosi

Software-Overclocker(in)
AW: Spielemarkt: Deutsche Gamer werden immer älter

Das 08/15 Geplänkel am Smartphone mag horrender Umsatztreiber sein (Suchtmechaniken lassen grüßen), ist jedoch mMn nicht mit dem Zocken richtiger Videospiele (Story, Action, Simulation, PvP) an Konsole/PC zu vergleichen.

Dieser Smartphone Pay2win Dreck ist eine einzige Seuche und zieht sich durch alle Altersklassen. Ich habe gute Leute an diese "Suchtmechanik" verloren ^^
mein erster "PC" war ein Amiga Commodore 64.

Ein Amiga oder eine Commodore 64? Das sind 2 verschiedene :D
 

SilverDW

Schraubenverwechsler(in)
AW: Spielemarkt: Deutsche Gamer werden immer älter

Moin,

bin nun auch schon 43 und letztens meinte einer aus der Gilde, noch zarte Mitte 20, " Ähm sag mal...bist du jetzt eigentlich schon Mitglied bei den grauen Panthern?" :what:

Da brauchte ich doch glatt erstmal nen Schluck Doppelherz. :D:ugly:

mfg

Silver ( und ja die Schläfen sind schon grau - da passt irgendwie der Name )
 

Johnny05

Software-Overclocker(in)
AW: Spielemarkt: Deutsche Gamer werden immer älter

Ich bin Baujahr '70 und zocke auch am PC in meiner Freizeit und viele meiner Freunde und Bekannten machen das auch so. Bin Ich deswegen alt oder habe eine Midlife - Crysis ? Nein , Ich habe mir einen jugenlichen Geist bewahrt und gehe mit der Zeit , auch technisch.

Zum Zocken ist man nie zu alt.:daumen:

Gruß

Johnny05
 

Cook2211

Kokü-Junkie (m/w)
Spielemarkt: Deutsche Gamer werden immer älter

Tja, was soll ich sagen...einmal Gamer immer Gamer :D
Mit 43 auch immer noch dabei und kein bisschen müde.
Allerdings kann ich persönlich mit den gerade angesagten Battle-Royal-Online-Games-As-A-Service so gar nichts anfangen. Ich bevorzuge Story-SP Games, und hoffe, dass es die auch weiterhin geben wird.
 

ChrisMK72

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: Spielemarkt: Deutsche Gamer werden immer älter

... würde ich zwischen Gaming und Gaming noch unterscheiden wollen.

Das 08/15 Geplänkel am Smartphone mag horrender Umsatztreiber sein (Suchtmechaniken lassen grüßen), ist jedoch mMn nicht mit dem Zocken richtiger Videospiele (Story, Action, Simulation, PvP) an Konsole/PC zu vergleichen.

Ich zumindest hab früher (bin selbst Baujahr 1981) niemanden als Gamer betitelt, der ab und an Minesweeper auf seinem Office PC startete.

Tjo ... aber tendenziell kommt das schon hin.
Die Zocker, die mit dem C=64 groß geworden sind, gehen auch auf um die 50+ zu(oder sind schon drüber).
Bei mir isses auch nicht mehr lang, bis dahin. Und mich würde ich schon als "Zocker" beschreiben. Fast schon hardcore-Zocker. Viel "schlimmer" geht's schon nicht mehr. :D

Und das ganze Gezocke mit Smartphones und co wird sich demnächst nahtlos mit dem PC-Gaming vermischen, dank Spiele-Streaming.
Dann kannst du auch Assassin's Creed Odyssey auf deinem Laptop, Tablet, Smartphone zocken. Und vor allem darfst du dann natürlich ausgiebig für Mikrotransaktionen zahlen, für Spiele, die einen immer mehr im Game halten, also Spielzeit/Aufenthaltszeit im Spiel verlängern.
Schätz ich mal.

So gesehen kann man dann nicht mehr groß unterscheiden, zwischen den "App-Zockern" am Smartphone und den PC Hardcore Zockern.

"Casual games" und PC Spiele werden sich immer mehr angleichen. Die Trennlinie wird weicher.
Und die Umsätze, die im Artikel stehen, für Deutschland, oder insgesamt, können demnächst allein von einem Spiel generiert werden, weltweit. Milliarden wird da die normale Messlatte werden, wenn die ganzen Games auf jedem Smartphone und Tablet laufen, dank Streaming.
Ich denke da Richtung GTA online, oder Fortnite für alle. Mobile gaming wird immer wichtiger.

Wozu Hardware wie PCs, oder Konsolen kaufen, wenn's auch am Tablet/Smartphone läuft !?

Latenz stört den Casual Player nicht.


Ich sehe da eine klare Richtung, in die die Reise geht.
Ich denke auch Firmen wie Ubisoft haben sich langsam darauf vorbereitet, in diese Richtung mehr zu machen.
Und die Zusammenarbeit einiger Firmen spricht auch eine klare Sprache(ich führe jetzt nicht wieder alles auf).

Einfach, lange Zeit spielen, Mikrotransaktionen = dicke Gewinne.

YouTube

Ich hoffe nur, die Spieleentwickler kriegen das hin, Spiele trotzdem noch einigermaßen gut werden zu lassen und nicht, dass die Games zu beliebigen Payshops verkommen.
Also auch die sogenannten AAA Games.
 
Zuletzt bearbeitet:

Kelemvor

Software-Overclocker(in)
AW: Spielemarkt: Deutsche Gamer werden immer älter

Vor ein paar Wochen hatte ich (kurz vor 52) ein Gespräch mit einem 19jährigen Arbeitskollegen über PC- Games, also so echte wie Tetris... nein Spass.

Auf jeden Fall kam dannn sowas wie " Boar, krass in dem Alter noch mit Gaming anzufangen"

Ich sagte dann nur " Meine Mutter war echt nicht sehr begeistert davon"

Das erste Gerät mit einer Art "Tasten" das ich angefasst hatte war ein VC20 da war ich ...glaub ich schon 13/14.

Der erste "echte" PC war ein Vobis Highscreen mit Intel 386DX25 CPU und einer der ersten IDE Festplatten.

Damals wurde bei uns ein Rechner spätestens bei erschienen eines neuen WinCommander/Privateer Teils aufgerüstet.

Und die größte Innovation bleibt für mich immer noch die einführung der 3DFX Karten. ab da ging der Spass erst richtig los.
 

Palmdale

BIOS-Overclocker(in)
AW: Spielemarkt: Deutsche Gamer werden immer älter

Einen Punkt hätt ich glatt vergessen, die jüngere Twitch und Youtube Gemeinde sieht ja tendenziell anderen beim Spielen zu und zockt ggf selbst weniger.

Was ich für mich sagen kann ist, dass mein Faible Storylastige Spiele sind, unterbrochen von eher langsameren PvP Spielen wie World of Warships. Wenn die USS Iowa erstmal fährt, kamma in Ruhe zum Glas Rotwein greifen, weit weniger hektisch als mit dem T-34 in World of Tanks :D
 

orca113

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: Spielemarkt: Deutsche Gamer werden immer älter

Tja, was soll ich sagen...einmal Gamer immer Gamer :D
Mit 43 auch immer noch dabei und kein bisschen müde.
Allerdings kann ich persönlich mit den gerade angesagten Battle-Royal-Online-Games-As-A-Service so gar nichts anfangen. Ich bevorzuge Story-SP Games, und hoffe, dass es die auch weiterhin geben wird.

Geht mir auch so. Brauche nette storylastige Games, Aber leider verkommen sämtliche AAA Titel fast zu einem Callofassassinscry... Mit sowas lockst du mich nicht mehr an die Kiste.

Werde dieses Jahr 40 und benehme mich in vielerlei hinsicht nicht so... Aber zocken hat mich vielleicht auch etwas Jung gehalten. :-)
 

sauerlandboy79

Freizeitschrauber(in)
AW: Spielemarkt: Deutsche Gamer werden immer älter

Tja, was soll ich sagen...einmal Gamer immer Gamer :D
Mit 43 auch immer noch dabei und kein bisschen müde.
Allerdings kann ich persönlich mit den gerade angesagten Battle-Royal-Online-Games-As-A-Service so gar nichts anfangen. Ich bevorzuge Story-SP Games, und hoffe, dass es die auch weiterhin geben wird.
Top-Einstellung! In beiden Punkten! :top:
 

sauerlandboy79

Freizeitschrauber(in)
AW: Spielemarkt: Deutsche Gamer werden immer älter

Geht mir auch so. Brauche nette storylastige Games, Aber leider verkommen sämtliche AAA Titel fast zu einem Callofassassinscry... Mit sowas lockst du mich nicht mehr an die Kiste.

Werde dieses Jahr 40 und benehme mich in vielerlei hinsicht nicht so... Aber zocken hat mich vielleicht auch etwas Jung gehalten. :-)
Ist das nicht sowieso eine Art digitaler Jungbrunnen? Darf nächsten Monat auch die 40 begrüßen, Außenstehende würden mich aber mit 30+ einschätzen. Da ich es nicht mit Sport und Ernährung begründen kann - als ich mit 29 zum ersten Mal Vater wurde musste ich meine Sport-Affinität zwangsläufig runterschrauben - habe ich keine andere Erklärung als diese... :-D
 

JunglistMovement

PC-Selbstbauer(in)
AW: Spielemarkt: Deutsche Gamer werden immer älter

Jup das kommt hin. Bin 37 :) Kann mir auch nicht vorstellen dass ich jemals die Begeisterung fürs zocken verlieren werde.
 

slasher

Freizeitschrauber(in)
AW: Spielemarkt: Deutsche Gamer werden immer älter

Wir "Reiferen" Gamer wissen was noch gut ist :D
Die Jüngeren Spieler gehen halt immer mehr auf Smartphone Games und passen halt nicht mehr in das Schema der richtigen Spieler.
Die fallen meist aus der üblichen Statistiken.

Aber bevor ich mich so bekloppt vor so nen kleinen Screen klemme, nehme ich die wirklichen Vorzüge des Gamers in Anspruch. Surroundsound, riesige Auswahl an Eingabegeräten, tolle Auflösungen in 2 stelligen Zollzahlen, und tolle Grafiken :daumen:

Und ich laufe nicht gegen Laternenpfähle oder vor die Straßenbahn:lol:
 

Idefix Windhund

BIOS-Overclocker(in)
AW: Spielemarkt: Deutsche Gamer werden immer älter

Irgendwie verstehe ich den Satz nicht:
Mit 48 Prozent stellen Frauen die Hälfte der Spielenden.
Wenn 48% die Hälfte der spielenden Spielerinnen sind. Was sind dann die restlichen 52%? Frauen sind mit 48% also die Hälfte, die andere Hälfte von 48% sind demnach Männer. Die restlichen 4% sind dann Toleranzen, oder politische Korrektheit für Diverses, und oder Tiere, die sich die restlichen 4% teilen.

Verstehe wer will. Man kann doch schreiben "Frauen und Männer spielen gleich viel!", oder "Frauen und Männer halten sich die Waage, beim spielen", ... :ka:
 

.oLo.

PC-Selbstbauer(in)
AW: Spielemarkt: Deutsche Gamer werden immer älter

Man merkt halt, das die Generation welche mit dem Gaming als Begleiter großgeworden sind langsam ins betagte alter kommen. Gehe mittlerweile auf die 40 zu, und denke nicht im Traum dran mein Hobby - das Zocken aufzugeben.

Wir hatten zu vanilla WoW Zeiten einen Jäger in unseren Reihen, der war ü 70 und hat das Spiel geliebt. Aber nicht weil er zwingend die 40er Raids machen wollte, dafür war er laut eigener Aussage zu alt. Der hat es einfach geliebt zu Farmen, seine Klamotten im AH anzubieten und einfach geschmeidig mit uns im GChat oder im TS zu schnacken. Ich fand das damals schon unglaublich gut, und mir war immer klar, so wirst du irgendwann auch.

Und sonst? Zu alt für Ego-Shooter, zu doof es einzusehen!
 

Basti1988

Freizeitschrauber(in)
AW: Spielemarkt: Deutsche Gamer werden immer älter

Mit 6/7 Jahren unter MS-DOS angefangen... mit meinem ersten Pentium...mit 8 die erste LAN im Flur von einem Kollegen... :lol: Große Brüder sei Dank hatten wir Games wie Doom, Duke Nukem, Dune und co. :hail:

Jetzt mit 30 begeistern mich Spiele noch genauso wie früher, es kann nur besser werden. :)
 

Cobar

Software-Overclocker(in)
AW: Spielemarkt: Deutsche Gamer werden immer älter

Wow, tolle News!
Da fühle ich mich mit meinen inzwischen (gerade einmal muss ich ja jetzt sagen) 30 Jahren doch recht jung, auch wenn ich da sonst eher einen anderen Eindruck habe bei den ganzen Kiddies, die einem da teils begegnen...
Finde ich jedenfalls toll, dass so viele Leute bei ihrem Hobby bleiben und ich denke mal in noch ein paar Jahren dürften wir danna uch endlich die ersten Rentner-Ligen im Gaming sehen.
Das wäre etwas, worauf ich mich echt freuen würde :D Ohne das jetzt böse zu meinen, denn das würde ich echt feiern.
In so 20-30 Jahren werden die Rentner dann eine richtig geile Zeit haben, wenn sie nicht mehr arbeiten müssen und sich so aufs Hobby konzentrieren können mit ihrer Freizeit.
Wenn ich schon allein sehe, wie viel Zeit meine Oma so übrig hat und wie viel die zocken könnte...

Games sind auch heute noch ein Jugendmedium; sie sind darüber hinaus aber auch vieles mehr geworden: Kultur- und Lehrmedium, Innovationstreiber und Therapiemittel sowie Sport
Ja, Games sind wirklich vielseitig.
Schade, dass sie von der Politik hier meist noch immer als Kinderkram abgetan werden.
 

theknuf07

Kabelverknoter(in)
AW: Spielemarkt: Deutsche Gamer werden immer älter

Ich bin 62 und baue diese Woche meinen vierten Pc zusammen nachdem der i3 2120 so " langsam " an seine Grenzen kommt . Zocken tue ich seit 30 Jahren , hauptsächlich Racing, Rundenstrategie und RPG's . Atm ist Division 1 mein go to game , musste mich nur an das komische Deckungssystem gewöhnen . Hoffe das ich noch viel Jahre habe um auch mal in den Genuss von VR zu kommen .
 

Basti1988

Freizeitschrauber(in)
AW: Spielemarkt: Deutsche Gamer werden immer älter

Finde ich jedenfalls toll, dass so viele Leute bei ihrem Hobby bleiben und ich denke mal in noch ein paar Jahren dürften wir danna uch endlich die ersten Rentner-Ligen im Gaming sehen.
Das wäre etwas, worauf ich mich echt freuen würde :D Ohne das jetzt böse zu meinen, denn das würde ich echt feiern.
In so 20-30 Jahren werden die Rentner dann eine richtig geile Zeit haben, wenn sie nicht mehr arbeiten müssen und sich so aufs Hobby konzentrieren können mit ihrer Freizeit.
Wenn ich schon allein sehe, wie viel Zeit meine Oma so übrig hat und wie viel die zocken könnte...

Gibt es doch schon!

Silver Snipers vs. Grey Gunners
 

Kaimanic

Freizeitschrauber(in)
AW: Spielemarkt: Deutsche Gamer werden immer älter

<--- 40 Jahre jung und noch kein Ende in Sicht. :cool:
 

Berserkervmax

Software-Overclocker(in)
AW: Spielemarkt: Deutsche Gamer werden immer älter

Bei den PC Hardwarepreisen ja auch kein Wunder und eine mitte 30er kauft eher einen PC als ne Konsole
 

PCGH_Thilo

Clickbait-Meister
Teammitglied
AW: Spielemarkt: Deutsche Gamer werden immer älter

Schon jetzt ein legendärer Thread. Confessions of "old" gamers :devil:

Was soll ich sagen? Bin mit 48 auch nicht mehr der frischeste, aber das Zocken macht Spaß wie eh und je. Zum Glück gibt es immer wieder genug Futter für "meine Genres" und in den letzten Jahren habe ich den Koop entdeckt.
Shooter spiele ich nur noch im Singleplayer, das Kompetitive habe ich mit Battlefront 1 endgültig ad acta gelegt. Spawn, Tod, Spawn, Tod, das war nichts mehr für mich. Dafür läuft ab und an Jurassic World Alive auf meinem Smartphone. Die haben ein tolles Kampfsystem im PvP, finde ich.

Ich kann mir nicht vorstellen, jemals nicht zu zocken. Punkt. :cool:
 

yojinboFFX

Software-Overclocker(in)
AW: Spielemarkt: Deutsche Gamer werden immer älter

Ist schon manchmal sehr lustig, wenn ich bei z.B. Overwatch von nem 15-jährigen , Der was mit meiner Mutter machen möchte, angeplärt werde. Da wünscht man sich, das Der mich (und meine Mom) mal im Real Life sieht!
Ich werde demnächst 51- und meine Tochter kommt mit Ihren Freunden mitsamt PC-s an Wochenenden zu mir-fast wie früher auf Lan!
Gruß Opa Yojinbo
 

boeuf

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Spielemarkt: Deutsche Gamer werden immer älter

Ich bin Jahrgang 1951. Habe mir vor 3 Jahren meinen ersten PC gebaut, inzwischen sind es 2. Was als Freizeitbeschäftigung nebenher begonnen hat, nimmt inzwischen einen grossen Teil meiner Zeit in Anspruch und das meine ich nicht bedauernd. Ich spiele sehr gern Rennsportspiele.
 

MRM70

PC-Selbstbauer(in)
AW: Spielemarkt: Deutsche Gamer werden immer älter

Ist das nicht sowieso eine Art digitaler Jungbrunnen? Darf nächsten Monat auch die 40 begrüßen, Außenstehende würden mich aber mit 30+ einschätzen. Da ich es nicht mit Sport und Ernährung begründen kann - als ich mit 29 zum ersten Mal Vater wurde musste ich meine Sport-Affinität zwangsläufig runterschrauben - habe ich keine andere Erklärung als diese... :-D
Nun, die Sonne läßt bekanntermaßen die Haut altern (UV) und vorm Bildschirm bekommt man nicht so viel davon ab ... :D
Bin selbst 48 und hab seinerzeit mit dem C64 angefangen und werde auch meist deutlich jünger geschätzt.
 

Pleasedontkillme

Software-Overclocker(in)
AW: Spielemarkt: Deutsche Gamer werden immer älter

...meine Umgebung (Eltern/Freundinen) wollte mich auch imner davon wegbringen als wenn es eine Sucht wäre. Kann dir ein Lied davon singen, konnten/wollten nicht begreifen, dass es einfach mein Hobby ist.

(diesen Monat stolze 38 geworden)

HIer bin ich in guter Gesellschaft
 

Frank_N_Stein

Kabelverknoter(in)
AW: Spielemarkt: Deutsche Gamer werden immer älter

Ach ja, da fühl ich mich mit meinen 48 (70er rules!) doch richtig wie zu Hause in diesem Thread... Die erste Konsole war ne Atari 2600 und seither steht eigentlich immer irgendwo ein Spielgerät rum. Inzwischen kommt das 5-jährige Töchterchen an und will abends vor dem Schlafengehen gerne nochmal eine Runde mit dem Chocobo durch Eorzea reiten...
Was soll ich sagen, der Spass am Spielen hat sich seit der Jugend nicht verändert. Klar hat man weniger Zeit und andere Verpflichtungen, klar sind die Reaktionen und die Hand-Auge-Koordination nicht mehr so flott, dass ich mit 15-jährigen in einem Shooter konkurrieren könnte, dafür wird man viel ruhiger und relaxter, sieht Spiele als das was sie sind, nämlich Spass und Entspannung.
In diesem Sinne: "You can have my joypad when you pry it from my cold dead hands!!" :D
 

RyzA

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: Spielemarkt: Deutsche Gamer werden immer älter

Bin selbst 48 und hab seinerzeit mit dem C64 angefangen und werde auch meist deutlich jünger geschätzt.
Den C-64 hatte ich auch. 1986 geschenkt bekommen zum 10. Geburtstag.

Ach ja, da fühl ich mich mit meinen 48 (70er rules!) doch richtig wie zu Hause in diesem Thread... Die erste Konsole war ne Atari 2600 und seither steht eigentlich immer irgendwo ein Spielgerät rum.
Meine erste Spielerfahrung war Atari Pong. Die VCS 2600 hatten wir auch.:)
 
Oben Unten