• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

[Speicher-Roundup] 10 aktuelle Speicherkits im OC-Testvergleich

StellaNor

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Mit dem Apogee GT DDR2-1066 4 GiByte Speicherkit habe ich vor einigen Tagen bereits einen neuen
Speicher vorgestellt
. Neun weitere Kits haben sich mittlerweile angesammelt und stellen sich nun dem Testvergleich.

Mushkin hat mir freundlicherweise zwei Kits für diesen Test zur Verfügung gestellt:
- Mushkin HP2-6400 2 GiByte CL4 sowie
- Mushkin XP2-6400 4 GiByte CL4

Ebenfalls Unterstützung kommt von Compustocx, die mir auch zwei ihrer derzeit aktuellen Speicherkits für dieses
Roundup zur Verfügung stellten:
- CSXO-CEC-1066-2-GiB CL5 und
- CSXO-CEC-1066-4-GiB CL5

Und zum Schluß hat auch die Firma Crucial ihren Anteil an diesem Test; sie sendeten mir ein Set
- Crucial Ballistix Tracer PC2-8500 2 GiByte CL5.

Weiterhin mit von der Partie sind:
- Exceleram EX2-21066M2-SY2 2 GiByte CL5 (D9GMH)
- Apogee GT DDR2-1066 4 GiByte CL5
- Crucial Ballistix PC2-8500 2 GiByte CL5
- Crucial Ballistix PC2-5300 2 GiByte CL3 (D9GMH)
- GeiL PC2-6400 Ultra 2 GiByte CL4

In diesem Test kommen DDR2-800 sowie DDR2-1066 gleichermaßen zum Zuge. Alle hier vorgestellten Kits sollten
mit ihrem Übertaktungspotenzial in der Lage sein DDR2-1066 stabil zu erreichen. Ob alle Speichermodule tatsächlich das erreichen,
was ihnen nachgesagt wird, klärt der folgende Test.


Unfairer Vergleich?
Micron Speicher-Chips gehören nach wie vor zum Non Plus Ultra was Performance und Übertaktungspotenzial betrifft.
Nur steht es sehr schlecht um die Lieferbarkeit. Wenn sie denn irgendwo lieferbar sind, schlägt sich die kurzlebige Verfügbarkeit
gleich im Preis nieder. Selbst Crucial, eine Tochter von Micron, rüstet seinen DDR2-Speicher kaum noch mit Micron-Chips aus.
Hersteller wie Elpida oder PowerChips konnten bisher kaum in der Performance mithalten. Das scheint sich geändert
zu haben, denn immer häufiger wird von tollen Taktraten bei guten Latenzen berichtet. Deshalb ist es Grund genug, diesen
Vergleich zu wagen. Aber DDR2-800 (bzw. 667 beim Ballistix PC2-5300) gegen DDR2-1066? Auch hier sehe ich keinen
Grund auf den Vergleich zu verzichten, denn in der Regel unterscheiden sich die verbauten Chips nur wenig bis gar nicht.
DDR2-1066 bedeutet letztendlich eine bessere Ausbeute und Selektion, die den Hersteller veranlassen ihren Speicher
eben mit dieser spezifizierten Geschwindigkeit anzubieten. DDR2-800 muss deshalb nicht zwangsläufig schlechter sein.
Auch im Vergleich zwischen 2 GiByte und 4 GiByte Speicherkits gibt es keinen belegbaren Vorteil zu Gunsten von
2 GiByte Speicher.


Der Test
Alle Speicherkits haben eine Gemeinsamkeit: Sie werden allesamt mit mindestens 2,0 Volt VDimm betrieben. So hat es
zumindest der Hersteller vorgesehen. Da es hier um das Übertaktungspotenzial geht, habe ich mich entschieden
alle Speicherriegel mit 2,32 Volt zu versorgen. Das liegt zwischen 0,1 Volt bis 0,3 Volt oberhalb der vom Hersteller erlaubten
Grenze, bei der die Garantie natürlich verloren geht. Mehr als 2,3 Volt sind für Micron-Chips im übrigen nicht für den
alltäglichen Dauerbetrieb geeignet.

Getestet wird der maximal erreichbare stabile Takt unter CL4- sowie CL5-Latenzen. Die Stabilität wird mit
jeweils zwei Stunden MemTest86+ 2.01 (vom USB-Stick) überwacht. Die Lese- und Schreibgeschwindigkeiten teste
ich nicht. Es ist aber davon auszugehen, dass alle Kits mehr oder weniger gleiche Werte erzielen werden - je nach
Einstellung der Latenzen.

Testplattform:
- DFI Lanparty LT X38-T2R
- Intel E8400 @ 3.000 MHz Grundtakt
- Sapphire HD 3870 Toxic
- Enermax MODU 82+ 525 Watt
- Wasserkühlung für CPU, Lüfter auf Northbridge
- Gehäuse: ./.
- Windows XP Professionell SP2
- USB-Flash-Drive A-Data 8 GB
- MemTest86+ 2.01

attachment.php

Ganz klar in Szene setzen können sich die beiden Kits mit den Micron-Chips. Der Exceleram ist nahe dran mit CL4 DDR2-1066
zu erreichen - nur wenige Megahertz fehlen. Gute Performance erzielen auch Crucials Ballistix PC2-5300 (D9GMH), Mushkins HP2-6400,
die Ballistix Tracer, das Geil-Kit sowie CSXO-CEC-DDR2-1066 2 GiByte . Keines der 4 GiByte Kits kann wirklich mithalten. Am schlechtesten
schneidest das Mushkin XP2-6400 Kit ab. Aber dieser Effekt hat sich auch schon beim Apogee GT im letzten Test abgezeichnet.
Gänzlich vergessen habe ich Crucials Ballistix PC2-8500 - war irgendwie nicht greifbar bei diesem Test ;)


attachment.php

Alle Kits erreichen mühelos die 533 Megahertz-Grenze. Die D9GMHs haben wieder die Nase vorn.
Bis einschließlich der Mushkin HP2-6400 werden durchweg gute bis sehr gute Werte erreicht. Weder
Mushkins XP2-6400 noch das 2 GiByte-Kit von Compustocx überzeugen. Der
CSXO-CEC-DDR2-1066 2 GiByte enttäuscht
insofern, als dass es für DDR2-1066 spezifiziert ist und diesen Takt so grade eben erreichen kann. Fans von CSX
haben aber die Möglichkeit den Diablo-1200 mit D9GMHs zu kaufen, sofern sie überhaupt lieferbar sind.


Fazit
Das größte Übertaktungspotenzial und damit der Gewinner dieses Vergleichs sind die guten alten
Ballistix PC2-5300 mit D9GMHs. Nahezu gleichauf ist der Exceleram ebenfalls mit D9GMH. Für ein gesichertes
Übertaktungspotenzial stehen neben den bereits erwähnten Kits mit Chips von Micron
mittlerweile auch sehr gute andere Speichermodule zur Verfügung. Neben dem Apogee GT und den Mushkin HP2-6400 sind
auch die Crucials eine Empfehlung wert. Ein gutes Ergebnis erzielt aber auch das 4 GiByte-Kit von Compustocx.
Einzig der Preis von 159 Euro ist wirklich abschreckend.

Aktuelle Preise findet Ihr im PCGH-Preisvergleich.

Noch ein paar Impressionen zum Speicher:

CSXO-CEC-1066-2GB-Kit
attachment.php


CSXO-CEC-1066-4GB-Kit
attachment.php


Mushkin HP2-6400 2 GiByte
attachment.php


Mushkin XP2-6400 4 GiByte
attachment.php


Crucial Ballistix Tracer PC2-8500
attachment.php


Crucial Ballistix PC2-8500
attachment.php


Exceleram, Apogee GT und GeiL
attachment.php


200 Gramm Aufschnitt bitte
attachment.php
 

<--@ndré-->

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Wow.
Sehr große Mühe gemacht. Ein großes Lob hierfür und weiter so ;).

Was mit Temperaturen kann du nicht machen? Also mit einem Laser-Thermometer (oder Infrarot oder was weiß ich) die Oberfläche der Heatspreader messen?

Aber sonst wie gesagt spitze!
 

xxBass_tixx

PC-Selbstbauer(in)
Kann den Test nur bestätigen. Der Exceleram ist echt erste Sahne. Habe selbst 4GB drin. Natürlich mit Micron Chip. Einziges Manko: ein 2GB Kit kostet ~150. Das Geld lohnt sicher. Das Einzige, was mit nicht gefällt, ist der billige Firmenaufkleber. Da hätte man mehr draus machen können/müssen. Ach vergaß: Netter Test :D:D
 
TE
StellaNor

StellaNor

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Das ist leider auch bei dem CSX der Fall. Nur bietet er für das gleiche Geld kaum vergleichbare Performance.
 

<--@ndré-->

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Wie sich die Temperaturen entwickeln bei den erhöhten Taktraten und Spannungen.
Aber wenn die Riegel bei MemTest stabil laufen dürfen auch die Temperaturen nicht allzu hoch sein.
 

xxBass_tixx

PC-Selbstbauer(in)
Das zeigt mal wieder, dass teuer nicht gleich gut heißen muss.
Mich würde auch mal ein Test mit DDR3 RAM interessieren, da ich ab nächsten Monat mit DDR3 unterwegs bin (mein Exceleram wandert dann in den Verkauf) und mich der Leistungsunterschied zu DDR2 interessiert.
 

Fransen

BIOS-Overclocker(in)
Wirklich Spitzen Test, gibt zwei Daumen:daumen::daumen:
-->>kann das sein das du bei dem "Speicher Roundup CL4" den obersten Balken für die Ballistix PC2-8500 vergessen hast??:gruebel:

Greeze
Fransen
 

xxBass_tixx

PC-Selbstbauer(in)
Wie sich die Temperaturen entwickeln bei den erhöhten Taktraten und Spannungen.
Aber wenn die Riegel bei MemTest stabil laufen dürfen auch die Temperaturen nicht allzu hoch sein.

Mein Exceleram war bei 1200Mhz (2,3V) im MemTest um die 75°C warm. Sensor zwischen Heatspreader und RAM und keine aktive Kühlung. Ausgelegt ist der RAM für max. 80°C (habe ich mal gehört/gelesen).
 
TE
StellaNor

StellaNor

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Jahaa, nur ist es leider sehr sehr schwer an DDR3-Samples heranzukommen. Die Hersteller selbst geben eigentlich keinen DDR3 raus.
Ich denke selbst die PCGH-Redaktion hat es da nicht einfach.
Vielleicht wird sich das in Zukunft mit sinkenden Preisen ändern. Das größte Problem bei DDR3 dürfte aber die teils gewaltigen Unterschiede in der Performance zum Einen mit verschiedenen Mainboards sein, zum Anderen sind selbst in der gleichen Charge eines Herstellers Unterschiede festzustellen. Das dürfte der Hauptgrund sein.

@ Fransen - ja ;) aber nicht nur den Balken. Siehe auch den Text dazu.
 

xxBass_tixx

PC-Selbstbauer(in)
Naja ich habe hier ein 2GB Kit (Crucial Ballistix 1600Mhz) liegen was auf seinen Einbau wartet. Die Preise für das Kit sind in den letzten Wochen deutlich gefallen. Bei alternate hat das Kit vor 3 Wochen noch 250. Jetzt kostet es "nur" noch 199. Also schön am Ball bleiben ;):D
 

Saturas

Freizeitschrauber(in)
DDR3 ist momentan noch Reviewunfreundlich, denk ich auch.

Die meisten Boards sind mit dem FSB+Takt+Timings einfach überlastet.

Weiterhin würde ich edn DDR3 ungeduldigen noch empfehlen etwas zu warten:
AwardFabrik - Forum - Einzelnen Beitrag anzeigen - [NEWS] RAM
der AF-Guru testet schonwieder :D

Was mich in dem Roundup enttäuscht - um mal BTT zu kommen - sind die Mushkin XP2 :(
Da ist man besseres gewohnt.
 

Rain_in_may84

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Jo ich kann mich nur anschließen, saubere Arbeit und ein ganz schöner Haufen noch dazu ;)
toll gemacht, wenn ich jetzt nicht schon Speicher hätte, würde ich mir die Apogee 4GiB kaufen :)

btw. ist das ein Stuhl aus Legosteinen wo du den Apogee reingetan hast?

Mich würde auch mal ein Test mit DDR3 RAM interessieren, da ich ab nächsten Monat mit DDR3 unterwegs bin (mein Exceleram wandert dann in den Verkauf) und mich der Leistungsunterschied zu DDR2 interessiert.

Bei gleicher Taktrate ist DDR3 RAM bauartbedingt immer langsamer als DDR2 RAM ;)
Benches findest du hier(vergleich zwischen DDR2 und DDR3 bei gleichen Takt) und hier (DDR2 vs. DDR3).
Du solltest also nicht zu viel erwarten :)

MFG
 

kmf

PCGH-Community-Veteran(in)
Schöner Test ... aber vielleicht doch etwas spät! :( Ich investier jedenfalls zur Zeit keinen müden Euro mehr in Ram, schon gar nicht in DDR2 - egal wie billig. Die Zeit dafür ist einfach vorbei. Und falls es DDR3 mal schafft in riesigen Stückzahlen über den Tisch zu gehen und entsprechend preiswert wird, bin ich geneigt mein Portemonnaie wieder zu öffnen.

Wie gesagt, nix gegen deine Arbeit, die ist wie gewohnt auf hohem Niveau, aber der Veröffentlichungstermin sollte halt auch passen. :(
 
TE
StellaNor

StellaNor

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Hehe danke :) Nenne mir einfach "dein" Datum, dann schau ich ob es beim nächsten Mal passt ;)
 

xQlusive

Freizeitschrauber(in)
toller Test, dann muss ich ja doch gar nicht mal so bereuen, das ich die Mushkin HP2-6400 gekauft habe. hätte nie gedacht das auch powerchips unter CL5 bis auf 555Mhz gehen

konnte die weil mein Cpu nicht weiter hoch geht(schlechte Lukü) nur bis auf 488 mit CL4 treten. Aber willst du nicht testen, ob die alle unter CL3 auf ddr2-800 gehen :).

Naja wie gesagt sehr toller test, mit interessanten ergebnissen :).
 

low-

Freizeitschrauber(in)
Sehr schöner Test ;) Aber wieso verkaufen die Hersteller nicht einfach RAM der mit DDR3 Specs läuft, aber auf normale DDR2 Boards (entsprechender FSB vorrausgesetzt) passt, an?!
 

xQlusive

Freizeitschrauber(in)
Was mich in dem Roundup enttäuscht - um mal BTT zu kommen - sind die Mushkin XP2 :(
Da ist man besseres gewohnt.

Stimmt, die Hp2 kommen in diesem Test deutlich besser weg als die XP2s :)
Schon komisch, da die Xp2s glaube ich 15 oder was auch immer mehr kosten...

Und außerdem sehen die Hp2 mit den coolen Blauen Heatspreadern auch noch deutlich besser aus :)
 
TE
StellaNor

StellaNor

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Nunja, die XP2 mit 4 GiByte können in der nächsten Charge bzw. mit einem anderen Kit schon wieder anders aussehen. Als Vergleich empfehle ich in jedem Fall auch andere Tests im Netz zu beachten.
 

Ecle

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Ich dachte das auf meinen OCZ ReaperX 4GB auch Powerchips drauf sind aber die gehn nur bis 520Mhz und die Mushkins ja viel höher...
 

xQlusive

Freizeitschrauber(in)
gibt ja verschiedene powerchips, powerchips ist ja der hersteller, bei denen ist nicht son hype um die chips, daher kann ich dir nicht sagen welche serie wie gut geht :)
 

Ecle

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Naja wer weis ob die wirklich mehrere Serien haben. Vielleicht gibst ja auch nur eine Sorte von Chips und ich hab einfach ein schlechten erwischt ;)
 
Oben Unten