• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Sparkle 460 GTX Lüftersteuerung

S

schlappe89

Guest
Sparkle 460 GTX Lüftersteuerung

Hi ich hab eine Sparkle 460 GTX im non Ref Design.
d.h. der Kühler besteht aus einem großen Alu Kühlblock ohne Heatpipes,
Das Problem: Der Lüfter läuft immer auf mindestens 40% und die GPU ist im Idle nur 35° warm. 40% sind schon ziemlich laut und ich hab mich gefragt ob es da irgendeinen Trick gibt wie man die Mindestdrehzahl des Lüfters weiter runterregeln kann.

Hat jemand einen Rat für mich?
 

Chimera

Volt-Modder(in)
AW: Sparkle 460 GTX Lüftersteuerung

Wurde schon mal in nem Thread erklärt: alle(!) 460-er sind bei 40% abgeriegelt. Nur Evga hat für seine EE Karten ein Bios Update, welches jetzt bis 30% zulässt. Auch nach oben hin wurde von Seiten NVs her abgeriegelt und zwar bei 70%, wobei dies auch gut so ist, da er ab 70% aufwärts unsäglich laut wird. Man kann zwar schon auch 100% bei den normalen Karten einstellen, nur geht sie nicht höher als 70%. Nur bei speziellen OC Modellen wurde diese Riegelung aufgehoben und bei Evga wird dies mit nem Update gemacht.

PS: Machen kannst du es, in dem du ins Bios eingreifst. Aber auf eigene Gefahr hin, denn eine gute Operation ist nicht garantiert ;-)
 
TE
S

schlappe89

Guest
AW: Sparkle 460 GTX Lüftersteuerung

Achso und nehmen wir an ich schließ den AC Kühler an die Grafikkarte an, dann gibt die Karte dem Acrtic Cooling Kühler auch 40% als Minimum?
 

stefan.net82

BIOS-Overclocker(in)
AW: Sparkle 460 GTX Lüftersteuerung

So ist es. Weniger wird leider auch hiermit nicht gehen, da es mit der Karte selbst zusammenhängt.
 

Chimera

Volt-Modder(in)
AW: Sparkle 460 GTX Lüftersteuerung

Ja klar, ist ja fix im Bios. Kannst ihn ja sonst an nem 7V Adapter nutzen, wobei der AC ja selbst bei 100% kaum hörbar ist, ergo auch bei 40% sicher nie lauter als der Referenzkühler wär. Klar wäre es schöner, aber hätte wäre wenn ist halt nicht, leider. Müsst man sich halt direkt bei NV beschweren oder halt zu ner Karte mit non-Referenz-Bios greifen.
 
TE
S

schlappe89

Guest
AW: Sparkle 460 GTX Lüftersteuerung

Danke für die Antworten... was mir die Karte in den 3 Stunden die sie in meinem PC ist schon angetan hat ... dafür alleine müsste man die schon passiv kühlen. Aus Prinzip.
Das ist schon ne Frechheit von Nvidia find ich. Da bringen die so ne geile Karte raus mit der ich Farcry 2 in ULTRA zocken kann und dann hat die karte komische Lochabstände für den Kühler und lässt sich nicht unter 40% regeln.
Naja ...
 

Chimera

Volt-Modder(in)
AW: Sparkle 460 GTX Lüftersteuerung

Sorry, aber in nem gewissen Masse muss man sagen, dass man sich halt vorher informieren sollte. Denn es wurde schon mehrfach geschrieben, welche Modelle wirklich leise arbeiten. Bei mir im PC arbeiten u.a. Noctua und Gelid Lüfter, die seeeeeehr leise sind und ich höre rein gar nichts von der Karte, ausser wenn Furmark läuft.
Punkto Kühler: halt ne Gainward kaufen, die hat ein eigenes PCB mit normalem Lochabstand oder dann halt warten, bis Arctic Cooling o.a. nen Kühler bringen. Ich werd meinen jedenfalls sicher mal nicht so schnell tauschen, da er schön ruhig ist. Eben: Evga rules!
 
TE
S

schlappe89

Guest
AW: Sparkle 460 GTX Lüftersteuerung

Vielen Dank für den Link das werd ich sofort machen.

@Chimera: Ich wollte mir für den Übergang zum AC die Karte mit Ref Kühler holen. Das Bild im Onlineshop zeigte eine Karte mit Ref Kühler. Die Karte die ich bekam war aber eine mit billigem Alu Kühler. Da ich den Kühler sowieso bald tausche und dann kräftig an der Taktschraube drehe ist mir das jetzt eher egal.
 

Chimera

Volt-Modder(in)
AW: Sparkle 460 GTX Lüftersteuerung

Würd ich sie aber trotzdem umtauschen und z.B. die Evga nehmen. Denn bei den anderen verlierst du mit Kühlerwechsel und OC die Garantie, bei Evga nicht. Zudem sind deren Karten mit Referenzkühler leise. Würd nie etwas annehmen, dass nicht dem versprochenen Artikel entspricht, ausser im Shop steht eindeutig "Kann von Abbildung abweichen", dann ist es was anderes.
 
TE
S

schlappe89

Guest
AW: Sparkle 460 GTX Lüftersteuerung

Danke für den Tipp. Also ich habs 8 Stunden mit der Karte ausgehalten und bevor ich sie ausm Fenster werf schick ich sie zurück. Nicht mal 30 Sekunden und die Karte war im Karton, jetzt hab ich wieder meine leise ICQ4 4850 von HIS. Gelobt sei sie.
 

Chimera

Volt-Modder(in)
AW: Sparkle 460 GTX Lüftersteuerung

Naja, wenn du soooooo geräuschempfindlich bist, würd ich aber eher ne Karte mit alternativem Kühler nehmen, wie z.B. die von Edel-Grafikkarten oder dann die MSI mit dem Twin Frozr. Ok, der ist ja auch nicht der leiseste, aber um einiges besser als so manch anderer. Zotac bringt übrigens ja noch ne 460-er mit dem Arctic Cooling Accelero Twin Turbo, was Punkto Lautstärke sicher der Bringer sein wird. Und sonst eben warten, es kommen ja bald mal die Kühler für die 460-er. Wie gesagt, meine Evga ist selbst bei RD Grid mit 55°C soooo leise, dass es mich nicht mehr stört. Und bei mir ist die Gehäuseoberseite Mesh, also nicht sehr dämmend :-) Trotzdem höre ich nur das Gesurre meiner beiden Deckellüfter, aber nix Graka.
 

rabit

BIOS-Overclocker(in)
AW: Sparkle 460 GTX Lüftersteuerung

Dann nimm einen MK-13 oder einen hr03 kleinen Lüfter drauf fertig.
 

Chimera

Volt-Modder(in)
AW: Sparkle 460 GTX Lüftersteuerung

Dann nimm einen MK-13 oder einen hr03 kleinen Lüfter drauf fertig.


Und wie soll dies gehen, wenn kein(!) derzeit erhältlicher Kühler auf das Referenz-PCB der 460-er passt? Einfach am besten bisschen rumwursteln, drücken, hämmern und hoffen, dass es danach auch hält ;-) ? Gibt keine andere Lösung: warten oder ne andere nehmen.
 
TE
S

schlappe89

Guest
AW: Sparkle 460 GTX Lüftersteuerung

Also bei anspruchsvollen 3D Games wie z.B. Far Cry 2 kann die Karte schon hörbar werden, wichtig ist, dass es im Idle und bei Spielen wie Diablo 2 und Warcraft 3 leise ist.
Ich hab ja gehört dass das Ref Design leise sein soll, aber die Spawas werden nicht geküht was mir doch zu denken gibt.
Ich bin von meiner aktuellen Grafikkarte verwöhnt die ich noch nie gehört hab ^^

Im Moment spiele ich mit dem Gedanken mir eine EVGA zu kaufen wegen der guten Garantie und dem Lüfter, der die Luft aus dem Gehäuse bläßt.
Ich müsste nur wissen ob die Karte leise zu bekommen ist. Wie lässt sich denn bei der EVGA der Lüfter regeln?

Wenn Zotac eine 460 GTX mit AC Kühler und guten Taktraten für um die ~230 Euro anbietet wäre das natürlich perfekt. Dann brauch ich auch keine EVGA ;)
 

Chimera

Volt-Modder(in)
AW: Sparkle 460 GTX Lüftersteuerung

Haaaaallo, hab es oben schon geschrieben: alle 460-er sind da gleich (auch Evga), nur spezielle Editionen haben evtl. ne geöffnete Regelung. Bei Evga kannst du nur die lauteren EE Modelle mit dem Update auf 30% regeln, mehr nicht. Evga hat bei allen(!) 460 nur mit dem Bios Update die Möglichkeit gegeben, dass man nach oben(!!!) den Lüfter einstellen kann, also ab 70% bis rauf zu 100%. Nach unten nicht und ist auch nicht für die normalen Modelle geplant.
Glaube kaum, dass ne Zotac mit besserem Kühler billig sein wird, selbst die normale 460 AMP! ist ja schon teurer als die normalen 460-er von denen. Ergo wird ne Zotac mit Twin Turbo wohl höher liegen als die normalen 1GB Modelle. Wieviel es ist, kann man z.B. ungefähr bei der MSI mit nem Twin Frozr erahnen. Je besser die Karte ist, um so teurer ist sie auch. Wäre ja sonst unlogisch, das bessere Produkt billiger als das normale anzubieten.
 

stefan.net82

BIOS-Overclocker(in)
AW: Sparkle 460 GTX Lüftersteuerung

vga hat bei allen(!) 460 nur mit dem Bios Update die Möglichkeit gegeben, dass man nach oben(!!!) den Lüfter einstellen kann, also ab 70% bis rauf zu 100%. Nach unten nicht und ist auch nicht für die normalen Modelle geplant.

Laut EVGA Support ist diese Lüfterregelung nur zur Zeit nicht möglich.
Dass hierbei keinerlei Änderungen geplant wären, ist etwas weit hergeholt:schief:
Wer weiß, was die Zukunft bringt...
 

Chimera

Volt-Modder(in)
AW: Sparkle 460 GTX Lüftersteuerung

Laut EVGA Support ist diese Lüfterregelung nur zur Zeit nicht möglich.
Dass hierbei keinerlei Änderungen geplant wären, ist etwas weit hergeholt:schief:

Nee, überhaupt nicht, da ich diese Auskunft direkt aus der Zentrale in den USA vom Jacob hab. Sollte der Ruf nach ner Öffnung nach unten jedoch grösser werden, würden(!) sie es sich mal überlegen. Aber mit dem bereits gebrachten Update haben sie eigentlich schon mehr geboten als eigentlich nötig wäre, denn mal Fakt: kein(!) Hersteller wäre verpflichtet auch nur den Hauch einer Änderung zu machen. Basiert alles auf good will von ihrer Seite her (und um Kunden nicht zu vergraulen).
Fakt ist auch: für die Evga 460-er wird es keinen GPU Voltage Tuner von Evga geben, den Rest kann man ja selber erahnen.
Bisher haben sich im Evga Forum auch nur ne Hand voll Leute wegen der Lautstärke beschwert bzw. ne Öffnung nach unten gewünscht, wobei weder ich noch andere dies verstehen. Denn ne Evga mit Referenzkühler IST nun mal leise und wer es leiser will, der soll sich halt nen Passivkühler drauf tun oder halt ne andere mit nem Alternativkühler besorgen.

PS: Auch Nvidia hat mir auf die Frage geanwortet: die max. 30% sind ein Sicherheitswert. Es gab ein paar Leute, die schon am Bios rumgewurstelt haben und die Grenze auf 25% senkten, doch bei denen blieb der Lüfter dann bei 25% hängen, egal ob die Karte nun 20°C oder 100°C heiss war. Und die meinten noch, dass es darauf Garantie gäb :-( Naja, man hört schon lustiges von den Firmen, wenn man mal das Gespräch sucht :-)
Wie gesagt, jeder kann auf eigene Verantwortung hin am Bios rummachen und hoffen, dass die Karte dabei nicht abschmiert. Ich würd es nicht machen, da ich mehr als zufrieden bin. Dank Jahren mit Nitromotoren hab ich halt keine verwöhnten Ohren und nehme deshalb nen leicht rauschenden Lüfter nicht war. Vorteil: nehme oft auch das Geschwaffel von anderen nicht war :-)
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
S

schlappe89

Guest
AW: Sparkle 460 GTX Lüftersteuerung

Der Twin Frozr ist ja mit 225€ gelistet auf geizhals, ich vertrau mal auf Zotac. Es kommen ja bald noch die Ati 6xxx Karten, dann kann man mal schauen wie sich das mit den Preisen entwickelt.

Es gibt ja auch noch diese hier GTX 460 Heidi Extreme Edition | 140mm Lüfter-

Übertaktete Karten mit lautem Lüfter auf dem Leistungsniveau der Edel Graka kosten auch um die 220 Euro. Dann noch der Lüfter und der Kühler + Garantie, nicht schlecht!
Alternativ kann man auch eine normale Gainward Karte nehmen und selbst einen anderen Kühler verbauen, denn Gainward hat nen anderen Lochabstand für den Kühler gewählt.

Ich denk aber dass ich zur Edel Graka greife, lieber ein bisschen mehr Kohle für ein rundes Produkt. Für den Preis bekommt man zwar schon ne 470 GTX aber wenn man wie ich schon einen Silent PC hat sollte man auch dabei bleiben.
 

Chimera

Volt-Modder(in)
AW: Sparkle 460 GTX Lüftersteuerung

Ja, die Gainward/Palit haben ein eigenes PCB mit normalem Lochabstand, da würden einige Kühler wohl passen. Nur dort stört was anderes: sie haben Anschlüsse wie die ATI Karten, sprich 2x DVI übereinander :-( Da kann es dann wieder zum Konflikt kommen.
Zotac hat es bei mir damals mit der 250-er vergeigt. Das Teil war im Idle schon heisser als meine 460-er jetzt und unter Last kam sie sogar auf GTX 480 Niveau, also knapp an die 100°C Grenze. Und was kam von denen als Antwort: es liege 100% an meinem System, hab sicher ne zu schwache Belüftung (bei 6x 120mm Lüftern). Wann die Karte mit dem AC kommt, wäre noch interessant zu wissen. Denn der Kühler alleine reizt mich sehr. Hab schon den Vorgänger, den Twin Turbo, auf ner MSI GTS und bin mehr als mega begeistert von dem. Würd den gerne auch auf die 460-er knallen, auch wenn das Gewicht nicht gerade gering ist :-)
Der Heidi sagte mir überhaupt nicht zu, da er wirklich nur auf die GPU bläst. Zudem ist der auch ordentlich schwer, nimmt sehr viel Platz ein, etc. Ist schade, da EKL doch sehr coole Kühler macht.
 
TE
S

schlappe89

Guest
AW: Sparkle 460 GTX Lüftersteuerung

Naja der Heidi ist wohl einer der besten Kühler dür die 460 GTX und mit dem 140mm Lüfter kommt auch Luft zu den Spawas.
Wichtig ist, dass der Kühlerbogen die ganze GPU abdeckt und das schaffen nicht alle.
Was mich jetzt aber wirklich nervt ist, dass ich für 243 Euro eine 5850 PCS bekomme ... ich glaub irgendwie dass man in dem Preissegment nie weiß was man kaufen soll...
 

Chimera

Volt-Modder(in)
AW: Sparkle 460 GTX Lüftersteuerung

Wie bitte? Der Heidi ist fast eher ein CPU Kühler, aber sicher kein idealer GPU Kühler. Hatte ihn selber vor dem Twin Turbo auf der GTS und da kam so gut wie kein Lüftchen ans Ende der Karte an :-( Fand den immer eher ein Konstruktionsflop, vorallem weil er zu viele Slots überdeckt.
Nee, ein guter Kühler wäre wirklich der Twin Turbo, da er die gesamte Karte überdeckt. Und da hat man genügend Fläche für die GPU :-) oder dann eben was Richtung MK-13 oder der Gelid Icy Vision. Mal abwarten, AC meinte kürzlich, dass der Twin Turbo bald erhältlich sein wird. Rein Theoretisch müssen sie ja nur die Halteplatte anpassen, der Rest passt ja schon. Der Zalman VF3000 kommt für mich z.B. niemals in Frage, da die Kaufversion leider nicht so leise wie die Zotac AMP! Version ist und auch nicht via Graka gesteuert werden kann (nur 3 Pin Lüfteranschluss).
Punkto dem Kauf: da spielt halt auch die Vorliebe ne Rolle. Ich z.B. werd nie wieder ne Radeon in meinen PC einbauen, da die letzten 2 Mal mir vollkommen gericht haben. Ergo würde ich sogar mehr für ne NV Karte zahlen, auch wenn sie nicht mal viel besser wär. Ist mir im Endeffekt egal, da ich(!) meine Wunschkarte eben nicht mit dem Konkurenzprodukt vergleiche, sondern mit dem Vorgängermodell des selben Herstellers.
Aber eben, da ist zum Glück nicht jeder mit der gleichen Ansicht und den selben Wünschen, zum Glück :-)
 

ile

BIOS-Overclocker(in)
AW: Sparkle 460 GTX Lüftersteuerung

Der Heidi ist eingentlich schon ein ziemlich guter GPU-Kühler, aber kein guter SpaWa-Kühler und das ist bei GraKas, die mehr als 120 W verbraten schon ein wenig blöd. Deswegen würde ich die auch nicht nehmen
 
TE
S

schlappe89

Guest
AW: Sparkle 460 GTX Lüftersteuerung

Auf dem Bild sieht das aber anders aus:
http://edel-grafikkarten.de/media/images/popup/460heidi1401.jpg

Auf jeden Fall kommt Luft zu den SpWas. Normale 460 im Referenz Design haben nicht mal Kühlkörper drauf ;)
Ich würde mir den Heidi sonst nicht kaufen aber auf der 460 würde er wohl eine gute Figur machen.
Täusch ich mich oder sieht der Kühler Boden vom Caseking.de » VGA/RAM/CHIP » Alle VGA-Kühler » Arctic Cooling VGA Cooler Accelero S1 Rev.2 so klein aus?
Ich hätte da bedenken dass das Ding nicht reicht.

Wobei ich es doch schade finde dass die Hersteller es nicht schaffen eine Kühllösung wie von HIS ICQ4 zu machen. Die bläßt die Heiße Luft raus, kühlt gut und ist sehr leise. Das schafft keine 460 GTX zur Zeit.

Ich hab zur Zeit eine 4850 und bin mit der Lautstärke und den Treibern zu 100% zufrieden. Gab nirgends irgendwelche Probleme. Eigendlich ist es mir egal ob 5850 oder 460 GTX (da gibts schon einen Thread dazu) aber momentan spricht vieles für die 5850, v.a. in Punkto Lautstärke.
 
Zuletzt bearbeitet:

Chimera

Volt-Modder(in)
AW: Sparkle 460 GTX Lüftersteuerung

Wow, als ob solche Kühlerchen jetzt ein Garant wären :huh: Kenne Leute, die einen der fettesten Kühler inkl. Spawakühler drauf hatten, trotzdem bruzelte die Karte nach nicht mal 1 Monat. Nur weil paar Kühlerchen drauf sind, heisst dies noch lange nicht, dass sie besser kühlt.
Zu dem Kühlerboden: a) würd ich nie(!!!!) ein Bild aus nem Shop als Referenz nehmen, sondern logischerweise auf der Herstellerseite gucken und dort sieht man, wie gross die effektive Fläche ist: http://www.arctic-cooling.com/downloads/compatibility/height_restriction_drawing_AcceleroS1_r2.pdf.
 
TE
S

schlappe89

Guest
AW: Sparkle 460 GTX Lüftersteuerung

Sparkle GeForce GTX 460 OC - Es muss nicht immer Kaviar sein! - Temperaturverhalten (Seite 8) - Tests bei HardTecs4U
Wie man hier sieht sind die Temps der Spannungswandler bei Gainward doch deutlich besser.

Also zum AC Accelero: Ich hab da keine Daten über die Fläche des Kühlerbodens gefunden.
Es sieht für mich aber so aus als ob die nicht den ganzen Heatspreader einer 460 GTX abdeckt.
Schau mal hier: http://www.arctic-cooling.com/catalog/images/gallery/AccS1R2_01l.jpg
und dann hier: Gainward GTX 460 GS Goes Like Hell tested - Reviews - Reviews - Fudzilla

Wenn die äußeren Löcher des AC genau in die Löcher der 460 passt dann ist der Boden zu klein.
Das ist aber mehr geschätzt. Besser wäre es wenn er passen würde weil der Kühler wirklich gut ist und günstig.
 

Chimera

Volt-Modder(in)
AW: Sparkle 460 GTX Lüftersteuerung

In dem Bild von mir oben, hast du die Möglichkeit den Kühler 1:1(!!!) zu betrachten und nicht als furzkleines Panini-Bildchen, wo man keine Aussage drüber machen kann. Und Punkto den Kühlerchen: ist in meinen Augen eher ein Armutszeugnis, wenn ne normal getaktete Karte diese braucht, während andere sie kein bisschen brauchen. Die GLH ist was total anderes, da sie um über 100Mhz übertaktet ist und dies nichts anderes als ne Vorsichtsmassnahme ist.
Aber hey, ist mir im Endeffekt furzstrunzegal, ob ne andere sie benötigt oder nicht, denn meine Evga braucht sie nicht und wird auch nie welche bekommen. So und jetzt geh ich meine 2-3h Shift zocken.
 

Chimera

Volt-Modder(in)
AW: Sparkle 460 GTX Lüftersteuerung

@chimera
Bist ja ausserordentlich nett!

Stimmt, im Normalfall bin ich extrem nett und vorallem geduldig. Aber wenn mir der Kopf vor Kopfschmerzen fast explodiert, dann bin ich leider leicht reizbar ;-) Möcht mich deshalb höfflichst für meinen Tonfall gestern entschuldigen, war nicht böse gemeint :-)

Allgemein mal zu den Kühlerchen auf den kleineren Bauteilen: gab ja schon Leute, die wegen dem fehlen eben dieser Kühlerchen fast schon an ne Verschwörung glaubten, damit möglichst viele Karten abkackten und NV neue verkaufen kann. Negativ, dem ist eben nicht so. Viele Verteiler haben die Testkarten auf den letzten Drücker rausgeschmissen und konnten keine Temperaturtests mehr machen, ergo haben sie als Vorsichtsmassnahme diese Kühlerchen draufgeklatscht.
Im Nachhinein hat sich aber gezeigt, dass sie bei den 460-er keinen sooooooo grossen Temperaturunterschied ausmachen, wie einige wohl erhofft haben (bei der Gaini/Palit hatte es mehr nen Einfluss auf Lautstärke). Dies ist wohl auch der überzeugende Grund, warum keine(!) normal getaktete 460-er nen zusätzlichen Kühler drauf hat.
Nun sind aber Karten wie die GLH oder die Giga OC sehr hoch übertaktet, ergo ausserhalb der getesteten Spezifikationen. Von daher ist es ja auch logisch, dass der Hersteller als Vorsichtsmassnahme ein paar simple Kühlerchen drauf tut. Wer dies nachmachen will, der kann bei jeder Karte selber solche drauf tun, vielleicht beruhigt er somit seine Ängste und kann beruhigt wieder zocken ;-) Nötig oder unumgänglich ist es keinesfalls, selbst mit Spannungserhöhung und OC lebt die Karte auch ohne Kühlerchen gut.
Aber eben, wer will, der kann solche bei jedem guten Händler kaufen und nachträglich draufkleben.
 

rabit

BIOS-Overclocker(in)
AW: Sparkle 460 GTX Lüftersteuerung

Hm da ich aus dem ELKO technischen Bereich komme kann ich dir sagen, das man die Kühlleistung dieser "Kühlerchen" berechnen kann und bestimmen kann ob das zu kühlende Bauteil etwas davon profitiert oder nicht.
Wichtig ist der Temperaturübergang zum Kühlkörper ist der ok kann man damit durchaus kühlen oder hat mehr Potenzial zum ocen.
Ob der P/L Verhältnis der Kühler stimmt und der Aufwand lohnt ist ne andere Sache.
Also bringt ja nix wenn er um 0,5 Kelvin die Temp senkt man mit Versand als Zahlenbeispiel 25€ für die Kühlerchen bezahlt und 1Stunde herumbastelt und evtl durch Umbau man die Garantie verliert der Aufwand und das Geld dafür sich lohnt...
 

Chimera

Volt-Modder(in)
AW: Sparkle 460 GTX Lüftersteuerung

@rabit: Kannst ja mal die Tests im Netz anschauen, da siehst du es: sind nur ein paar wenige Grad, die normale(!) Kühlerchen jetzt auf normalen(!) GTX 460 ausmachen. Klar, bei ner extrem übertakteten Karte wie der GHL oder der Sonic Platinum, da ist es logischerweise was andere oder wenn man eben an der Spannungsschraube dreht. Und auch klar, wenn es jemandems Nerven damit beruhigen lässt, sollte er halt schon welche draufkleben, aber dann gleich richtig mit anständigem Wärmeleitkleber und nicht mit dem Klebeband von 3M :-)
Aber es spielt natürlich auch ne riesen Rolle, wie die Qualitätsunterschiede der Bauteile sind.
 

rabit

BIOS-Overclocker(in)
AW: Sparkle 460 GTX Lüftersteuerung

Klar macht es einen Unterschied aber wie Du es bereits sagst "psychologisch" beruhigend.:ugly:
 

scholl76

Schraubenverwechsler(in)
AW: Sparkle 460 GTX Lüftersteuerung

Hi ich hab eine Sparkle 460 GTX im non Ref Design.
d.h. der Kühler besteht aus einem großen Alu Kühlblock ohne Heatpipes,
Das Problem: Der Lüfter läuft immer auf mindestens 40% und die GPU ist im Idle nur 35° warm.

Schick das Teil zurück.
Hast du das Modell von Sparkle mit dem schicken lila Lüfter ?
Hatte ich auch, war aber im Idle bei 40% eindeutig zu laut. Direkt zurückgesendet.

Wurde schon mal in nem Thread erklärt: alle(!) 460-er sind bei 40% abgeriegelt.

Hab mir dann die Leadtek GTX 460 OC gekauft, die läuft von Werk aus im Idle mit 20% nicht hörbar bei rund 28 Grad.

Gruß,
scholl76
 
Zuletzt bearbeitet:

Chimera

Volt-Modder(in)
AW: Sparkle 460 GTX Lüftersteuerung

die läuft von Werk aus im Idle mit 20% nicht hörbar bei rund 28 Grad.

Gruß,
scholl76


Aber haaaaaallo, was ist an ner OC noch stock bzw. Referenz? Nix und logischerweise gilt die Beschränkung für kein OC Modell. Aber bei jeder(!) Referenzkarte ist die Vorgabe von NV 40%-70%, nicht mehr nicht weniger. Man kann schon auch 20% einstellen, nur ändert sich nichts und der Lüfter dreht leise bei 40% weiter. Gleiches gilt für die Obergrenze: man kann den Lüfter schon auf 100% stellen, nur geht die Drehzahl einfach nur bis 70% und fertig.
Evga hat deshalb für seine Kunden für jedes Modell(!) ein BIOS-Update spendiert, welches nicht nur die Taktrate erhöht (die schwächsten von Evga haben dann 720/1440Mhz), sondern eben auch die Grenze nach oben hin öffnet. Derzeit wird noch abgestimmt, ob sie auch für die normalen Modelle die Riegelung nach unten bis 30% ändern wollen.
Somit das Fazit: OC Modelle halten sich seltenst(!) an Referenzregelungen, weshalb die Aussage von mir ja auch (zum zigsten Mal) auf die Referenzmodelle bezogen war.
 
Oben Unten