• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Sleeving - welchen Kabeltyp

Cyruz

PCGH-Community-Veteran(in)
Hi Community,

habe gerade wieder zwei Netzteile mit MDPC Sleeves bezogen, bin aber mit den Kabeln und Kabellängen nicht zufrieden. Chimpwerkzeug samt Kontakte werde ich ordern. Frage ist nun, welchen Kabeltyp ich bei den Netzteilen nehme.
Möglichst Flexibel sollten diese sein. Ich werde dann alle Kabel am NT ersetzen und die Längen entsprechend anpassen.

Habt ihr nen Tipp ?

Gruss Cyruz
 
TE
Cyruz

Cyruz

PCGH-Community-Veteran(in)
alles klar danke... ich werde mir wohl 150 m bestellen. Happy resleeving würde ich sagen :ugly:
 
TE
Cyruz

Cyruz

PCGH-Community-Veteran(in)
Jo danke, hatte ich vor. Bisher habe ich die Kabel alle mit Iso-Band längs abgeklebt. Das ist erstens nervig und zweitens zeitraubend. Also ob das Sleeven nicht schon lange genug dauert :)
Aber mit Kabeln in gleich der richtigen Farbe wirken die Sleeves bestimmt noch nen Tick besser.
 

Furion

PC-Selbstbauer(in)
Ich hoffe du hast noch nicht bestellt, denn 0,75er Litzen wären (höchstwahrscheinlich) nicht ausreichend!
Bei den Netzteilen sind AWG16 oder AWG18 Kabel verbaut ;)
AWG18 entspicht einem Querschnitt von ca. 1mm².
Für Lüfter etc. kann man dann zu AWG22 greifen. (~0,34mm²)

Am besten schaust du bei deinen Netzteilen, welche Kabel sie verbaut haben und ersetzt sie mit der gleichen Art.
 
TE
Cyruz

Cyruz

PCGH-Community-Veteran(in)
Danke für den Hinweis :wow: Nein, ich habe noch nicht bestellt. Ich nehme an, die meisten Hersteller vermerken diese Daten im Handbuch bzw. man kann es "ergooglen" ?!
 

Furion

PC-Selbstbauer(in)
Also bei meinem bequiet! ists's direkt auf die Kabel gedruckt. Kann durchaus sein, dass man über google fündig wird, solange das Netzteil bekannt genug ist. Ich glaub' eher nicht, dass es im Handbuch steht.
Aber du kannst natürlich auch immer den Außendurchmesser mit 'ner Schieblehre nachmessen.
Ich wollte mir demnächst diese Litze bestellen:
https://www.distrelec.de/litze-pvc-awg-18-weiss/alpha-wire/3055-1/514281
Die hat 'ne relativ dünne Isolierung (für den PC aber locker ausreichend) und dadurch einen Außendurchmesser von nur 2,03mm.
Allerdings kann ich dir zur Steifigkeit noch nichts sagen.
Eine Alternative dazu wäre dieses: https://www.distrelec.de/litze-mppe-awg-18-weiss/kabeltronik/awg18-19/512281
 
TE
Cyruz

Cyruz

PCGH-Community-Veteran(in)
also ich "ergoogle" mir hier folgendes "AWG 16 -d/in mm 1,29-Querschnitt in mm2 1,305" Allerdings nicht auf mein Netzteil bezogen, sondern aus einem anderen Forum. Ist mir allerdings ein wenig zu vage.
Weiter schreibt einer, dass 1,5 völlig überzogen wären und ein anderer, dass 0,75 völlig ausreichen...
*google-auf-den-kopf-stell*

Edit: Gute Idee ... ich schau mal bei meinen beiden Netzteilen, ob etwas auf den Kabeln steht. Vielleicht habe ich ja mal Glück.
 

Furion

PC-Selbstbauer(in)
Also bei mir sind's auch AWG16 Kabel, allerdings findet man kaum welche, bei denen die Isolierung dünn genug ist bei einem 1,3er Querschnitt.
Deshalb geh ich für mich persönlich den Kompromiss mit AWG18 ein, da sehr viele Netzteile anscheinend diesen Querschnitt verbaut haben.
 

reisball

BIOS-Overclocker(in)
Wenn das Kabel zu dick wird, kannst du das mit dem Sleeven vergessen.
Ich tnediere immer noch zu Kabeln mit 0,75mm x mm im Querschnitt.
 
TE
Cyruz

Cyruz

PCGH-Community-Veteran(in)
hmm...welches Netzteil hast du denn von bequiet ? Ich habe nen 850Watt ich glaube P7 ... das andere ist ein Corsair HX850Watt. Werd nochmal suchen, ob ich irgendwo Aufschluss über den geforderten Querschnitt finde. Aber so vom Gefühl her scheinen 1mm² gar nicht so verkehrt zu sein oder ? Wenn ich dann noch eines finde mit ner dünnen Isolierungen sollte das doch reichen ?

hier ist sonst noch ne Tabelle über die verschiedenen AWG Typen http://www.elektronik-kompendium.de/sites/kom/0902141.htm
 

Furion

PC-Selbstbauer(in)
Du hast recht, ich hab vorhin' die Ersatztypen aus dem Wiki Eintrag gepostet anstelle des wirklichen Querschnittes, was aber rein garnichts ändert, da es kein 0,82293784mm² Querschnitt Kabel gibt.

Also ich hab ein P7 DPP 550W, das hat definitiv AWG16 Kabel mit einem Außendurchmesser von knapp über 2mm.
Dem am nächsten kommt noch dieses Kabel, welches aber aufgrund des Preises keine wirkliche Option ist ÖLFLEX® HEAT 260 SC PTFE-Einzelader 1 x 1.23 mm² Blau Meterware LappKabel im Conrad Online Shop wenn du ein Kabel mit dünnerer Isolierung finden solltest, dann stell doch bitte den Link dazu rein =)
http://www.conrad.de/ce/de/product/...SHOP_AREA_17416&promotionareaSearchDetail=005
 
TE
Cyruz

Cyruz

PCGH-Community-Veteran(in)
genau das ist es ... am besten ist noch der Satz weiter unten
Hinweis: Diese 3m Kabel werden nicht immer in einem Stück geliefert.

Und meine 65cm pro ATX Ader werde ich brauchen von daher ist es eher Fail. Aber es war zum. schön zu sehen, dass es doch gute Kompromisse zu kaufen gibt. Nun muss ich die nur noch woanders finden...
 

reisball

BIOS-Overclocker(in)
Also ich hab mich jetzt nochmal erkundigt. Zum Sleeven sollten es wie ihr schon sagtet, AWG18 sein mit einem Außendurchmesser von 1,8-2,2mm.

Ich suche jetzte auch vergeblich nach Litzen mit einem AD von 1,8.
 
TE
Cyruz

Cyruz

PCGH-Community-Veteran(in)
Ich werde mich morgen der Suche mal anschliessen. Nu ist erstmal :schnarch:angesagt
 

reisball

BIOS-Overclocker(in)
Ich hab heute schon mal ein paar Versuche mit 2mm starken Litzen durchgeführt. Empfinde diese noch als zu dick,
da sich der Sleeve beim Reindrücken aufschiebt und nicht in der Stickerbuchse verschwindet.

mdpc-true-black-png.524674
 

Anhänge

  • MDPC True Black.PNG
    MDPC True Black.PNG
    1.015,9 KB · Aufrufe: 385
Zuletzt bearbeitet:
TE
Cyruz

Cyruz

PCGH-Community-Veteran(in)
Ich bin ebenfalls noch verunsicherter als zu Beginn des Threads.

@Reisball: Das sich der Sleeve dann aufschiebt, ist ja nicht so Pralle. Wenn man zu oft daran rumrüttelt kann es bestimmt passieren das einem die Kontakte irgendwann brechen ??!!! Zumal es auch nicht wirklich gut aussieht.

Die Jagd nach einem AWG18 mit nem Aussendurchmesser von weniger als 2mm in verschiedenen Farben und zu nicht lächerlichen Preisen oder Abpackmengen geht also weiter :daumen:
 

reisball

BIOS-Overclocker(in)
Genau so siehts aus. Für den 4pin habe ich daher auch mehrere Anläufe gebraucht. Gefällt mir aber nur zur Hälfte, da der Shrink meines Erachtens noch zu lang ist.
 

Furion

PC-Selbstbauer(in)
@Cyruz: Unter 2mm kriegste nur mit speziellen Ummantelungen, die besonders hitzebeständig sind, die kosten aber auch mal locker das 4fache von normaler Litze. Nimm einfach das Kabel aus meinem Link und du hast denselben Durchmesser, wie ihn auch die Netzteilhersteller verbauen.


//edit: beim Sleeven sollte es auch garnicht Absicht sein, den Sleeve unterm Heatshrink bis IN den Stecker zu schieben, sondern ihn genau so zu platzieren, dass er bündig abschließt.
 
TE
Cyruz

Cyruz

PCGH-Community-Veteran(in)
beim Sleeven sollte es auch garnicht Absicht sein, den Sleeve unterm Heatshrink bis IN den Stecker zu schieben, sondern ihn genau so zu platzieren, dass er bündig abschließt.

@Furion: hast völlig Recht. War irgendwie ein Denkfehler :schief: Bei mir schliessen die bündig mit dem Stecker ab und man brauch die gar net reinproppen. Das übernimmt der Shrink, damit man die Kabelisolierung nicht mehr sieht. Zusätzlich dient es noch ein bissl als Halt.

@Reisball: Dann kann ich ja beruhigt zum AWG18 Kabel greifen und mir verschiedene Farben bestellen. Damit sollte es dann gut sein.
 

reisball

BIOS-Overclocker(in)
Hab mir jetzt die Litzen gekauft, die ich im ersten Post empfohlen habe und das sind die absolut Richtigen, wenn man welche mit 2mm AD sucht.
 

affli

Software-Overclocker(in)
Ich misch hier auch mal mit.. :D

Grundsätzlich bin ich Reisball seiner Meinung.
Ich habe auch viel Zeit ver(sch)wendet umd die richtigen Kabel zu finden.

Leider gibts mit Aussendurchmesser 2mm keine anständigen Litzen mit 1mm2.
Nach diversen Anlaufstellen darunter Bequet und Elektroniker Freunde habe ich auch auf 0.75mm2 gewechselt.
Die Auswahlmöglichkeiten Steigen ums vielfache an.

Es waren also diverse Bestätigungen dabei, dass 0.75mm2 ausreichend wären.
Übrigens sogar Nils (MDPC) hat mir das berichtet bzw. bestätigt!
 

Furion

PC-Selbstbauer(in)
Und trotzdem bleibt es Fakt, dass Netzteilhersteller mindestens AWG18, manchmal sogar AWG16 Kabel verwenden.

Bin gerade dabei, die Originalsleeves von einem OCZ ZX 850W zu entfernen und da kommen auch AWG16-Litzen zum Vorschein ;)

Nur weil man die passenden Größen nicht findet, heißt es ja noch lange nicht, dass es nicht besser wäre, wenn man sie finden würde.
Übrigens: So sehr ich die Arbeit von Nils bewundere, ein Gott ist er noch lange nicht :D Ich tapp da zwar im Dunkeln, aber ich behaupte jetzt einfach mal, dass er hauptberuflich kein Elektroniker ist.

Die Meinung von bequiet! würde mich allerdings interessieren!


PS: da hier keiner "Juhu!" schreit, nachdem ich den Link zum Kabel mit 1mm² Querschnitt und 2.03mm Außendurchmesser gepostet hab, würd ich doch mal gern wissen, was denn an dem verlinkten Kabel nicht euren Vorstellungen entspricht?
 

affli

Software-Overclocker(in)
Natürlich bleibt das Fakt, da gibts auch nichts daran Auszusetzen.

Genau so wenig habe ICH gegen dein verlinktes Kabel! Das ist sicherlich eine Optimale Lösung!
Muss mal schauen, ob das allenfalls in der CH auch bestellbar ist.

Es geht ja auch nicht darum ob Nils Elektroniker oder gar ein Gott ist, aber wie bequet sagt auch Nils:
0.75mm2 ist für ein ATX NT ausreichend und gutem gewissens Einsetzbar.

BeQuet hat aber auch klar gesagt das ein AW16/18 (1mm2) Optimal wäre und noch deutlich mehr zusätzliche (unnötige?) Sicherheit mitbringt!

Ich hab diesen Text hier nur eingebracht um zu bestätigen, dass eine 0.75mm2 Litze auch in Ordnung geht!
Wurde an meinem alten Silverstone Nt eingesetzt und es lebt nach über 5 Jahren noch alles!

Edit:
Aquatuning hat ja seit längerem auch AW18 Kabel im Angebot.
Aber 3m zu diesem Preis ist ja wohl verrückt! klick
 
Zuletzt bearbeitet:

netheral

Software-Overclocker(in)
Ein Tipp für den Shrink: Nach dem Shrinken einfach vorne am Kabel mit richtig schmackes zusammendrücken und da, wo der Crimpkontakt sitzt, leicht mit einem Skalpel/Cuttermesser abtragen, sodass er eben noch vorhanden aber etwas dünner ist.

So bekomme ich die Kabel von Seasonic (afaik auch AWG 18, aber ca. 2,3 mm im Durchmesser) in jeden Stecker. Da ist eher das Entfernen der Pins ein Problem, weil die so hartnäckig sind. Und mir ist diese "Bastelarbeit" immernoch lieber, als wenn mir irgendwann die Drähte durch die Isolierung brennen. Aber ich hab bevor ich das so für mich realisiert habe lange Zeit eine HD 4870 an 0,75 mm² und die blieben arschkalt. Aber ok... eine HD4870 ist im Load auch noch lange keine GTX480. :ugly:

Btw: Ich denke für einfache Sachen wie Festpalatten, Laufwerke, Lüftersteuerungen etc. sind 0,75 mm² immer genug. Bei der GraKa insbesondere würde ich da aber wirklich eher 1,0 nehmen, weil die teilweise ja ganzschön fressen.
 
TE
Cyruz

Cyruz

PCGH-Community-Veteran(in)
@netheral: Ja das Shrinken klappt auf die Weise ganz gut. Bei meinen beiden Netzteilen hat es gereicht den Shrink am Crimpkontakt einfach mit Zeigefinger und Daumen quasi noch ein bisschen weiterzushrinken. Dann flutschen die so rein.

Da ist eher das Entfernen der Pins ein Problem, weil die so hartnäckig sind.

War bei den managebaren Kabeln meine bequiets auch so. Nur hat sich das Sleeven da nun erübrigt, das es das zeitliche gesegnet hat. Errocode 88 zeigen die Status LED´s des Boards. Und das Netzteil wurde schon einmal ausgetauscht. Das 3. bequiet in 2,5 Jahren. Die Firma kommt mir noch noch mal ins Haus.
Mein Corsair mach nicht so ne Faxen, kann es momentan aber nicht benutzen weil es in Einzelteilen rumliegt und mir eben AWG18 er Litzen und Crimpkontakte fehlen.

Und ich denke auch das AWG18 für alle Belange ausreichen dürfte. Wird nun in Weiß, Schwarz und Blau bestellt. Passendes Crimpwerkzeug und Kontakte ebenfalls.

Bei der GraKa insbesondere würde ich da aber wirklich eher 1,0 nehmen, weil die teilweise ja ganzschön fressen.

Ich habe 2 ordentlich übertaktete 470er im SLI - hoffentlich überleben die das. Wollte mir eigentlich keine neue Hardware holen :ugly:
 

netheral

Software-Overclocker(in)
Also Seasonic hat AWG18 an allen "dickeren" Kabeln. Nur beim ATX Kabel machen die ja so faxen, dass ein dickes und ein dünnes Kabel aus dem NT in eine Buchse am Mainboard geht. Meine HD7950 können den Kabeln nichts anhaben, sind ja ca. 0,83 mm².

Also müsste 1 mm² sehr locker reichen. :)
 

paxpl

Freizeitschrauber(in)
Also falls es jemanden noch interessiert, ich hab jetzt die Kabel bei https://www.distrelec.de/ bestellt und zwar diese https://www.distrelec.de/litzen-flexibel-nach-ul-1007-1569-meterware/alpha-wire/3048-2 in der Größe 18AWG weil an meinem alten Corsair AX850 auch 18AWG Kabel verwendet wurden und die waren wunderbar zu sleeven.

Für Lüfterkabel und Lüfterkabelverlängerungen (was ein langes Wort :schief:) bin ich bei ebay fündig geworden (eBay: Neue und gebrauchte Elektronikartikel, Autos, Kleidung, Sammlerst). Das ist zwar schwarzbraun aber der Querschnitt entspricht ca 25-26AWG und meine Enermax Lüfter haben auch 26AWG Kabel und ich denke unter schwarzem MDPC-Sleeve wird man nix von der Farbe sehen aber wenn alle Kabel angekommen sind, dann poste ich mal ein "Fertigbild" :daumen:.
 

*Gameguy*

Komplett-PC-Käufer(in)
Heißt dickeres Kabel bessere Stromzufuhr? (die Physiker hier werden mich bestimmt für dieses Wort hassen :lol:)
Ich kenne mich mit Elektronik nicht so dolle aus, aber wenn die Netzteilkabel zu lang/kurz sind geht mir das schon ordentlich aufm Senkel ^^
Und was muss man außer des Durchmessers noch bei den Kabeln beachten? Bei mir auf dem Corsair AX850 Sata steht 300V, ist diese Angabe wichtig beim Kauf?
 
Zuletzt bearbeitet:

Walker_82

Schraubenverwechsler(in)
Hmm, schaut mal hier das müste doch das passende sein, 1mm² Kabelquerschnitt und 2,1mm außendurchmesser... sollte wohl auf alle Litzen mit der bezeichnung LIYV zutreffen...
 

Redarm

Schraubenverwechsler(in)
Heißt dickeres Kabel bessere Stromzufuhr? (die Physiker hier werden mich bestimmt für dieses Wort hassen :lol:)
Ich kenne mich mit Elektronik nicht so dolle aus, aber wenn die Netzteilkabel zu lang/kurz sind geht mir das schon ordentlich aufm Senkel ^^
Und was muss man außer des Durchmessers noch bei den Kabeln beachten? Bei mir auf dem Corsair AX850 Sata steht 300V, ist diese Angabe wichtig beim Kauf?

Der Leiterquerschnitt beeinflusst die Wärmeentwicklung des Leiters in Abhängigkeit von der Stromstärke(Strombelastbarkeit) Laut DIN 57100 für 0,75mm² maximal 15A bei guten Luftverhältnissen und Einzelverlegung, sonst eher 12A.

Zusätzlich kann in Abhängigkeit von der Länge ein unzulässiger Spannungsfall enstehen, wenn man den Leiterquerschnitt verkleinert. Die Angabe 300V auf dem Leiter steht für die Spannungsfestigkeit, welche von der Isolation abhängig ist, ab einer Spannung von 300V ist diese nicht mehr gegeben und kann bei ungünstiger Lage zu Durchschlägen(Spannungsausgleichsentladungen) führen, was bei 12V/5,5V/3,3V normal nicht der Fall ist :)

Hier nochmals die Formel für Berechnungen des zulässigen Spannungsfalls Δ U = I · (2 × l / ( κ · A))

I = Stromstärke
l = Länge
κ = kappa, elektrische Leitfähigkeit (Kupfer= 56m/(Ω·mm²)
A= Querschnitt
ΔU = Spannungsfall in V

bei 3 % max. zul. Spannungsfall von 12V, wäre dieser dann 0,36V ergibt 11,64V


MfG Redarm
 

*Gameguy*

Komplett-PC-Käufer(in)
Ok, vielen Dank!
Also die 300v sind für einen PC ok. Außerdem steht da noch eine °C Zahl drauf, muss man die beachten?
 
Oben Unten