• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Scythe Infinity noch zu retten?

BRAINDEAD

PC-Selbstbauer(in)
Abend Leute!

Und wieder mal hätte ich 'ne Frage. Und zwar hatte ich seit Sommer 2007 bis vor kurzem einen E4300 @ 3 GHz mit 'nem Scythe Infinity drauf laufen. Als Wärmeleitpaste habe ich die Coollaboratory Liquid Pro genommen.

Als ich nun letztens den Prozessor gegen einen Q6600 getauscht habe, habe ich bemerkt, dass ich die Bodenplatte des Scythe nicht ganz sauber kriegen kann. Es heißt ja, dass die Paste Kupfer NICHT angreift, sondern nur Aluminium. Anscheinend stimmt das aber nicht! Die Bodenplatte ist nicht mehr kupferfarben, sondern grau und richtig rau! "Angeknabbert" eben! :wall:

Da ich aber keinen anderen Kühler zur Hand hatte bzw. habe, habe ich diesen natürlich wieder mit der selben "Paste" draufgeschnallt.

Nun habe ich meinen Quadcore auf 3 GHz Prime95-stabil bei Standard-VCore von 1.325V (bei meinem Prozessor) laufen, er wird aber bei Volllast und voller Lüfterdrehzahl des CPU-Kühlers laut Core Temp durchschnittlich (Kerne haben veschiedene Temperaturen) ~60-62°C heiß! :nene:
Idle hat der wärmste Kern 35°C.

Bei Standard-VCore und 'nem starken Luftkühler wie dem Großen von Scythe sollte ich doch - auch wegen meiner guten Gehäuselüftung (2x 120mm vorne, 1x 120mm hinten, 1x 80mm oben + 1x 80mm vom Netzteil) und gut versteckter Verkabelung doch geringere Temperaturen erreichen, oder? Der Prozessor schafft sicher noch mehr, aber bei diesen Temps kann ich ja nicht guten Gewissens das Maximum ausloten.


Nun endlich zu meiner Frage: was sollte ich nun eurer Meinung nach tun? Einen neuen Kühler kaufen? Die Bodenplatte meines Scythe Infinity glatt schleifen (lassen)? So lassen will ich das jedenfalls nicht.

Eines ist klar: egal was ich mache, diese Paste nehme ich sicher nicht mehr! Lieber 2-3°C mehr und dafür einen heilen Kühler. Nehme dann die zweitbeste Paste (Arctic Silver 5).
 

Willy Thunder

Komplett-PC-Käufer(in)
Für mich klingen deine Temps, nicht mal schlecht mit dem Infinity. Versuchen köntest du was noch an der Vcore zu verändern um die Temps zu senken. Ich bring mit meiner Wakü (Tripple Black Ice) auch nicht wahnsinnig bessere Temps hin. Das liegt einfach am Quad-Core.

Solange du den Quad-Core unter 70° halten kannst, ists nicht schlimm.

Selber könntest du natürlich deinen Prozzi und gleich den Kühler mit schleifen. Ist ziemich einfach hab das nun auch schon mehrmals gemacht. Du solltest dazu aber mindesten 1200 Schleifpapier verwenden, da du es sonst verschlimmbesserst.

Es gibt ja viele How-to's dazu.
 

Adrenalize

BIOS-Overclocker(in)
Ich finde die Temp auch ok für einen Q6600. andere haben da weniger Glück und kommen bei 3Ghz deutlich über 60°C.
4 Kerne heizen halt mehr als 2. Da bräuchtest du schon einen der 45nm Quadcores, um das zu kompemnsieren.
 

Dr.House

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Die Bodenplatte einfach wieder glatt schleifen und vllt. polieren. Dann ist er wiedrer top denke ich. Dann lässt du aber die Finger weg von dem ätzenden Zeug.
Als erstes mit Schleifpapier-400er Körnung schleifen.
Danach nimmst du 600er
und danach 1000er zum Schlüß.

Damit die Fläche eben wird,musst du in der Form von einer "8" aufm Schleifpapier schleifen.

Arctic Silver 5 tut es auch ganz gut.
 
TE
BRAINDEAD

BRAINDEAD

PC-Selbstbauer(in)
Danke an alle für die Tipps :)


@ Dr.House:
Mit der 400er-600er-1000er-Kombi kriegt man die dann auch echt glatt? Habe nämlich keine Erfahrung mit schleifen.

Also von einer Schleifmaschine (mit passendem Aufsatz) sollte ich wohl die Finger lassen - nehme ich an ;)


@MrMorse:
Damit meine ich, dass die Bodenplatte richtig uneben ist. Man merkt, dass das Flüssigmetall diese richtig angegriffen hat. Krater/Löcher sind zwar etwas extrem ausgedrückt, aber andererseits irgendwie zutreffend.


Aja: wenn wir schon beim Thema schleifen sind, wie erkenne ich am besten mit freiem Auge einen schiefen Heatspreader auf dem Prozessor? Falls der uneben ist, könnte ich den ja eigentlich auch gleich mitschleifen.

Wenn es irgendwo ein gutes How-To gibt, postet doch bitte einfach den Link - ihr müsst es ja nicht nochmal tippen ;) Ich werde selbst auch mal suchen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Adrenalize

BIOS-Overclocker(in)
Aja: wenn wir schon beim Thema schleifen sind, wie erkenne ich am besten mit freiem Auge einen schiefen Heatspreader auf dem Prozessor? Falls der uneben ist, könnte ich den ja eigentlich auch gleich mitschleifen.
Lineal dranhalten? Wenn er uneben ist, wirst du entweder in der Mitte oder außen sehen, dass das Lineal nicht anliegt. :)
 
TE
BRAINDEAD

BRAINDEAD

PC-Selbstbauer(in)
Irgendwie logisch :klatsch:

Bin heute nicht mehr ganz frisch in der Birne :D Daher gehe ich jetzt mal pennen. Gute N8 euch allen!

Achja: meine Werte sind für einen Q6600 mit Scythe Infinity gar nicht so gut. Laut Q6600 OC-Thread hat User etakubi 3600 MHz bei 1.368V VCore und Scythe Infinity bei Temps von 59/51/58/57°C erreicht.

Gut, er hat einen "besseren" Q6600 erwischt als ich, da er einen mit einer VID von nur 1.2375V hat (siehe Screenshot), aber er betreibt ihn schließlich mit höherer Spannung und 20% höherem Takt als ich - und das bei knapp niedrigeren Temps!
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten