• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Sapphire Radeon RX 6900 XT Toxic: 360-mm-Radiator, gelistet für 1.640 USD

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Sapphire Radeon RX 6900 XT Toxic: 360-mm-Radiator, gelistet für 1.640 USD

Es gibt weitere Details zur anstehenden Radeon RX 6900 XT Toxic von Sapphire zu vermelden. So gibt es erste Fotos, die unter anderem eine vorinstallierte Kompaktwasserkühlung bestätigen. Beim US-Händler Newegg gibt es darüber hinaus eine Listung mit einem hohen Preis.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

lastpost-right.png
Zurück zum Artikel: Sapphire Radeon RX 6900 XT Toxic: 360-mm-Radiator, gelistet für 1.640 USD
 

Julian K

Freizeitschrauber(in)
Wow, mit 'nem 360er? :love:


BTW: Bei den Bildern steht "Quelle: Sapphire", ist hier nicht aber Newegg und/oder VideoCardz die Quelle?
 

Blackout27

Volt-Modder(in)
Gefällt mir richtig gut.

Warum gibt es eigentlich keine solche Karten mit einem klassischen Wasserkühlerblock? Die Pumpe und ggf. den Ausgleichbehälter könnte man doch in der nähe vom Radiator setzen.

Dadurch wären die Temperaturen und die Lautstärke sicher nochmal deutlich besser.

Dennoch tolle Karte :daumen:
 

Norkzlam

Freizeitschrauber(in)
Sieht doch sehr interessant aus. Bin mal gespannt wie aggressiv Saphire hier ist. Die 7970 Toxic hat im "Lethal-Boost" 1200MHz gemacht, das war bei vielen Karten selbst mit manuellem OC nicht drin. Und sie kam mit verdoppelten Speicher.
Wenn man jetzt wieder ähnlich ans Limit geht und dann, man wird ja wohl noch träumen dürfen, auch was am Speicher gedreht hat (z.B. schärferer Timings), dann könnte das ein echter Angriff auf den Single-GPU-Thron werden.
 
Zuletzt bearbeitet:

SFT-GSG

Software-Overclocker(in)
Abgesehen vom Clocklock bin ich mir nicht sicher warum die Karte mehr als 50% als UVP kosten soll. Mal Corona ausen vor gelassen versteht sich.

Sind die selektiert damit die die 3GHz schaffen? Sonst macht das irgendwie keinen Sinn.
 

CD LABS: Radon Project

Volt-Modder(in)
Gefällt mir richtig gut.

Warum gibt es eigentlich keine solche Karten mit einem klassischen Wasserkühlerblock? Die Pumpe und ggf. den Ausgleichbehälter könnte man doch in der nähe vom Radiator setzen.

Dadurch wären die Temperaturen und die Lautstärke sicher nochmal deutlich besser.

Dennoch tolle Karte :daumen:
In letzter Zeit gab es doch mehr WB- als AIO-Karten???
Das Asus-Ampere-Lineup enthält zum Beispiel bislang keine AIO-Karten, aber zu jeder GPU eine WB-Karte:
Inno3D hatte bei Turing beides, bei Ampere bislang nur WB.
Gigabyte hat beides, aber von den WB eine Variante mehr.
 

Palmdale

BIOS-Overclocker(in)
Scho schnuckelig, aber eben teuer. Leider haben solche Karten aus absurden Gründen hohe RMA Quoten, da teilweise Kunden denken höchster Preis, höchste Leistung - dabei wird übersehen, dass diese an einen Wasserkühlungskreislauf angeschlossen werden müssen und ohne korrekten Anschluss überhitzen. Hatte hier mal nen Redakteur gepostet :ugly:
 

Zaldure

PC-Selbstbauer(in)
Der Verweis auf die UVP der 3090 ist witzig, vor allem wenn mir weiter unten eingeblendet wird:

Günstigste Angebote für ASRock Radeon RX 6800 Phantom Gaming D 16G OC, RX6800 PGD 16GO, 16GB GDDR6, HDMI, 3x DP

1399,89 €

XD
 

Doitschland

PC-Selbstbauer(in)
Über jede neu angekündigte Karte kann man doch nur noch müde lächeln, da diese eh nicht erreichbar sind und wenn doch, dann zu völlig horrenden Preisen, selbst bei normalen Händlern...
 

DaStash

PCGH-Community-Veteran(in)
Die UVP gilt für das Referenzdesign. Costums sind immer teurer und hier ist es halt ein limitiertes mit selektiertem Chip und AIO. Unter normalen Umständen wäre der Straßenpreis ja auch noch mal niedriger.
Unter normalen Umständen würde niemand mit Verstand solche Preise zahlen... :-D

Sorry aber die spinnen doch die Röhmer. Ist ja langsam nicht mehr feierlich, die GPU Preise. Macht man das, damit low/midrange GPUs um 400 € günstig wirken? Darauf fallen doch nur Seichtgemüter rein...^^ :what:

MfG
 

MaW85

Software-Overclocker(in)
"Sapphire will durch den Maximaltakt zwischen 5 und 8 Prozent schneller sein als eine Referenzkarte."

Der Preis ist ja mal ein Witz, auch wenn da Selektierte Chips drauf sind mit mega Boost.
Da kannst andere Karten kaufen und ordentlich WaKÜ drauf machen.

Ach nee die Preise sind ja so schon überall zum lachen.:ugly:
 

Frank_N_Stein

Kabelverknoter(in)
Moment mal... Selektierter Chip, Hybridkühlung mit Wasser für die GPU = Riesenwaufwand zu Riesenkosten, und dann kommen (in Worten) FÜNF bis ACHT Prozent Mehrleistung im Vgl. zur Referenzkarte raus??? 5-8% kann ich ja gerade mal in Benchmarks messen, aber das bewegt sich ja noch unter einer echt fühlbaren Mehrleistung.
Entweder sind AMDs Referenzkarten schon einfach mal saugut oder irgendwas stimmt bei den Angaben nicht...
 

facopse

PC-Selbstbauer(in)
Hat man früher nicht mal für ca. 1500 Euro (fast) einen High-End Gaming Rechner bekommen? Heute gibt's dafür nur noch eine Grafikkarte.
Ähnliches beobachte ich bei Smartphones. Früher gab's für 500 Euro mal das absolute Top-Modell, heute geht's bei 1000 erst los.
Gibt es dafür bestimmte Gründe?
Angesichts des hohen Wertverlustes und der meist relativ kurzen Gebrauchsdauer technischer Geräte sind diese Preise für mich ein No-Go.
 

rouki999

Freizeitschrauber(in)
Hat man früher nicht mal für ca. 1500 Euro (fast) einen High-End Gaming Rechner bekommen? Heute gibt's dafür nur noch eine Grafikkarte.
Ähnliches beobachte ich bei Smartphones. Früher gab's für 500 Euro mal das absolute Top-Modell, heute geht's bei 1000 erst los.
Gibt es dafür bestimmte Gründe?
Angesichts des hohen Wertverlustes und der meist relativ kurzen Gebrauchsdauer technischer Geräte sind diese Preise für mich ein No-Go.
Das denke ich mir auch immer. So lange es aber anscheinend genügend Menschen gibt, die für alles irgendwelche Mondpreise zahlen, Hauptsache man hat das allerneuste, wird sich da auch nichts daran ändern. Denn die Hersteller klatschen dabei fröhlich in die Hände.
Früher musste der Umsatz durch mehr Absatz gesteigert werden. Heute macht man es umgekehrt man generiert mehr Umsatz mit weniger Absatz zu übertriebenen Preisen mit viel höherer Gewinnmarge.
 

Derjeniche

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Igors Lab hat einen recht umfangreichen Test online. Performancetechnisch bisschen besser als die Referenzkarte und sehr nah an der 3090 aber über 500 € mehr als die UVP? Absolut behämmert.

Für die knapp 1600 bekomme ich eine komplette Custom Wakü inklusive CPU/GPU Blöcke und eine 6900 XT (wenn irgendwann mal für/um UVP verfügbar) und die ist dann leiser, genauso schnell, die CPU wird gleich auch noch mitgekühlt und ich kann den Loop bauen wie ich will. Oder halt direkt ne 3090 mit 24GB GDDR6X.

Ergo komplett uninteressant und ich sehe schlicht keine Existenzberechtigung für diese Karte :ka:
 

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
Das wäre doch das gewesen, was ich von AMD als RX6900XTX Limited CEO Edition haumichblau Huangärgerer erwartet hätte. Taktraten so hoch wies geht, 400W rein, Wasserkühler drauf und der RTX3090 schön in die Seite gefahren. Schade dass es Hersstellerdesigns braucht um das zu tun aber umso besser wenns einer macht.

Die Preisdiskussion gabs ja jetzt schon oft genug. Kommt halt aufn Standpunkt an. Einerseits würde ich bzw. habe ich nie keine Ahnung 2000€ für ne Grafikkarte ausgeben. Andererseits hab ich 2020 ungefähr 10.000€ Nettoeinkommen weniger gehabt wegen so nem komischen Virus und massiver Kurzarbeit... das hätte für einige Karten gereicht. :-_-:
 

SFT-GSG

Software-Overclocker(in)
Laut Igor muss wohl die Pumpe sehr laut und die Installation Problematisch sein. Es ist wohl mehr oder weniger zwingend das Ding im deckel zu verbauen da man die Lüfter nicht drehen kann. Der Takt geht wohl auch eher in richtig 2,6GHz. Dafür ist mir das zuviel tamtam und aufwand, vom Preis mal abgesehen. Selektiert ist da auf seinen des Chips wohl auch gar nichts.
 

Blackout27

Volt-Modder(in)
In letzter Zeit gab es doch mehr WB- als AIO-Karten???
Das Asus-Ampere-Lineup enthält zum Beispiel bislang keine AIO-Karten, aber zu jeder GPU eine WB-Karte:
Inno3D hatte bei Turing beides, bei Ampere bislang nur WB.
Gigabyte hat beides, aber von den WB eine Variante mehr.

Ich meinte eine Art WB AiO Karte wo alles inkl. Radiator bereits zusammen gebaut ist und man die Karte nur noch einbauen muss. Da hatte ich mich wohl falsch ausgedrückt ^^
 

BxBender

BIOS-Overclocker(in)
Igors Lab hat einen recht umfangreichen Test online. Performancetechnisch bisschen besser als die Referenzkarte und sehr nah an der 3090 aber über 500 € mehr als die UVP? Absolut behämmert.

Für die knapp 1600 bekomme ich eine komplette Custom Wakü inklusive CPU/GPU Blöcke und eine 6900 XT (wenn irgendwann mal für/um UVP verfügbar) und die ist dann leiser, genauso schnell, die CPU wird gleich auch noch mitgekühlt und ich kann den Loop bauen wie ich will. Oder halt direkt ne 3090 mit 24GB GDDR6X.

Ergo komplett uninteressant und ich sehe schlicht keine Existenzberechtigung für diese Karte :ka:
Sie ist nur überflüssig, wenn man die Wasserkühlung falsch montiert hat. hohoho ^^ ;-)
Ja ne, also im Prinzip ist jede Monsterkarte mit Aufpreis total unnötig.
Sinkt die Nachfrage, müssen die aber ihre Preise senken, und dann wirds vielleicht doch noch was.
 
G

gecan

Guest
oh gott oh gott bzw sapphire, was habt ihr euch nur solange und dabei gedacht ?

denn die karte ist sowas von total sinlos, vorallem wenn man das mit der ref karte von amd vergleicht.

da stimmt einfach nichts, weder der preis, der total unermesslich hoch ist, noch die kühlung noch die kompaktheit usw :daumen2:

also wer sich die karte kauft, dem ist echt nicht mehr zu helfen :klatsch:

den das ref von amd ist einfach das perfekteste design ever, und das ohne schwächen !!! :-X
 

der pc-nutzer

Kokü-Junkie (m/w)
(P)Review der Karte bei HardwareUnavailable

Recommented content - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.
 

Snowhack

BIOS-Overclocker(in)
Recommented content - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.
 

ric84

Freizeitschrauber(in)
Finde es echt bemerkenswert, wie hoch die GPUs mittlerweile takten. Vielleicht greift ja hier mal Intels Werbeslogan "In wenigen Jahren erreichen wir die 10ghz Marke" :lol:
 

gnadenix

Kabelverknoter(in)
Whoa ist das schwachsinnig... meine 6900XT Ref. Karte lief unter Luftkühlung schon mit 2550mhz (dauerhaft gehalten) und unter Wasser sind 2800mhz im Dauerbetrieb möglich (aber da nerven dann die Spulen @420W)

Also die "selektierten" custom-designs zahlen sich diese Generation einfach null aus. Alles was die customs können, schaffen auch die Ref. Karton ohne große Abstriche in Kühlung / Lautstärke - da ist das Silizium einfach schon so "on the edge" gebaut das man da mit etwas selektion und custom-Luft-kühlung nichtmehr viel ausrichten kann... aber bitte sollen die ruhig solche Dinger bauen oO
 
Oben Unten