• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Sandy geht in den Ruhestand - neues AMD-System so in Ordnung?

BojackHorseman

Freizeitschrauber(in)
.
.
.
Guten Tag, Freunde der Sonne,

mein Name ist Bojack Horseman und ich bin ein 800 Kilogramm schweres Pferd.


der Sandy 2500k begleitet mich seit 8 1/2 Jahren und nun wird es Zeit für den Ruhestand. Ein AMD soll her. (Teile des folgenden Textes habe ich schamlos bei VEEC023 gekl... abgeschrieben.



1.) Welche Komponenten hat dein vorhandener PC und sollen übernommen werden?

- Palit GameRock GTX 1080
- Samsung EVO 850 500 GB SSD
- aus dem alten Coolermaster CM 690 II überlege ich zwei Scythe Slipstream und/oder den Enermax TB 120 zu übernehmen.

2.) Welche Auflösung und Frequenz hat dein Monitor?


BenQ 32 Zoll (60 Hertz) EW3270U - zum Arbeiten ("was mit Internet") oder Spielen von Unity-Games wie Rimworld oder Subnautica

LG 24 Zoll (144 Hertz) 24GM79G - zum Spielen von Shootern


3.) Welche Komponente vom PC (CPU, GPU, RAM) - sofern vorhanden, limitiert dich im Moment?


Wie geschrieben, der 2500k ist 8 1/2 Jahre alt, 4x2 GB RAM sind nicht mehr zeitgemäß. Die Single Core-Performance passt trotz Übertaktung auf 4,4 GHz nicht mehr.


4.) Wann soll der neue PC gekauft, bzw. der vorhandene aufgerüstet werden?


Sofort, da der B550-Chipsatz offensichtlich nicht wirklich in den Startlöchern steht.


5.) Gibt es abgesehen von der PC-Hardware noch etwas, was du brauchst?


Eine neue Windows-Lizenz, aber die kann man glaube ich bedenkenlos für einen Zehner bei ebay schießen, oder hat sich das geändert?

Kann mir noch jemand eine Mecha ans Herz legen? Ich hab eine Logitech K350, aber irgendwie gefällt mir das Tippgefühl nicht so richtig.

Hat noch jemand einen Tipp für ein 2.1 Soundsystem?


6.) Soll es ein Eigenbau werden?


Ja.


7.) Wie hoch ist dein Gesamtbudget?


So um die 1.200-1.300 €, da die GTX 1080 weiterhin genutzt wird.


8.) Welche Spiele / Anwendungen willst du spielen / verwenden?


DTP, WoT, Witcher 3, Unity-Games. Alles mögliche im Prinzip. Weniger Online-Spiele.



9.) Wie viel Speicherplatz benötigst du?


1 TB als M.2 SSD sollten reichen, da die 850 EVO 500GB in das neue System umzieht.


10.) Gibt es sonst noch Wünsche


Der Rechner sollte nach Möglichkeit leise sein, allerdings habe ich auch keine Probleme damit, dass man ihn unter Volllast ein wenig hört.
Außerdem sollte der Rechner auch so 5-6 Jahre durchhalten. Wenn es wieder 8 Jahre werden, umso besser!



Folgendes System hab ich mir zusammen gestellt:

be quiet! Dark Base 700 - 152 Euro - be quiet! Dark Base 700 gedämmt mit Sichtfenster Midi Tower ohne Netzteil schwarz - Gehäuse
Gigabyte X570 Aorus Elite AMD X570 - 199 Euro - Gigabyte X570 Aorus Elite AMD X570 So.AM4 Dual Channel DDR4 ATX Retail - AMD Sockel AM4
AMD Ryzen 7 3700X 8x 3.60GHz So.AM4 Box - 323 Euro - AMD Ryzen 7 3700X 8x 3.60GHz So.AM4 BOX - Sockel AM4 | Mindfactory.de
be quiet! Dark Rock PRO 4 - 69 Euro - be quiet! Dark Rock PRO 4 - CPU Kühler | Mindfactory.de
32GB Crucial Ballistix Sport LT V2 Dual Rank grau DDR4-3000 DIMM CL15 Dual Kit - 146 Euro - 32GB Crucial Ballistix Sport LT V2 Dual Rank grau DDR4-3000 DIMM CL15 Dual Kit - DDR4-3000
960GB Corsair Force Series MP510 M.2 2280 PCIe 3.0 x4 NVMe 1.3 3D-NAND TLC (CSSD-F960GBMP510) - 120 Euro - https://www.mindfactory.de/product_...80-PCIe-3-0-x4-NVMe-1-3-3D-NAND-_1279381.html
550 Watt be quiet! Straight Power 11 Modular 80+ Gold - 91 Euro - https://www.mindfactory.de/product_...raight-Power-11-Modular-80--Gold_1223020.html

Zuzüglich 2x be quiet! Silent Wings 3 PWM High-Speed 140x140x25mm 1600 U/min 28.1 dB(A) schwarz - je 17,50 Euro - https://www.mindfactory.de/product_...-140x140x25mm-1600-U-min-28-1-dB_1116394.html

Macht unterm Strich zirka 1.150 Euro. Mit normaler Windows-Lizenz um die 1.200 Euro.


Was sagt Ihr zu meiner Konfig?

Die be quiet!-Komponenten haben sich so ergeben. Das Dark Base 700 hat alle modernen Anschlüsse, zwei Silent Wings und eine tolle Lüftersteuerung. Ich hatte zuerst auf einen Define R6 geschielt, aber da las ich häufiger, dass die Lüfter unter Last leicht Rattern, während die Steuerung unterklassig ist. Ich hab damals für das CM 690 II Advanced 110 Euro bezahlt, nur um dann aufgrund der üblen 120mm-Lüfter noch mal 40 Euro für den Tausch gegen Slipstreams zu zahlen. Zudem steht der Rechner links unter dem Tisch. Ob ich den Tray invertieren soll, weiß ich nicht. Denn normalerweise würde ich sogar auf Tempered Glass verzichten, weil mir das optische Innenleben des PCs nicht so arg wichtig ist.

Statt des Dark Rock Pro hatte ich erst den Scythe Fuma 2 im Blick, weil mein derzeit verbauter Scythe Mugen 2b mit Doppellüfter einfach großartig funktioniert hat. Ein Noctua kommt für mich eher nicht infrage, weil meine Altsysteme quasi komplett an die Verschwandschaft gehen.

Beim Netzteil die Frage, lieber einen 10er mehr ausgeben für 650 Watt? https://www.mindfactory.de/product_...raight-Power-11-Modular-80--Gold_1223021.html

Vielleicht eine andere Idee beim Speicher? Die Micron E-Dies, so las ich öfter, machen relativ problemlos 3.733 MHz bei ordentlichen Timings mit.

Wäre eine andere Wärmeleitpaste sinnvoll? Nicht unbedingt Flüssigmetall, ich bin da paranoid und würde wohl mein Board kurzschließen.



Viele Grüße, mein Dank wird Euch ewig hinterherschleichen!

Bojack Horseman
 
Zuletzt bearbeitet:

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus und Willkommen im Forum!

Ich finde deine Zusammenstellung sehr gut :daumen:!

Beim CPU-Kühler würde grundsätzlich auch z.B. der Brocken 3 reichen, aber du kannst natürlich auch beim stärkeren Dark Rock Pro 4 bleiben. Eine extra Wärmeleitpaste muss man nicht zwingend dazu nehmen, da jedem Kühler eine beiliegt, wenn du aber trotzdem eine möchtest, ist die Arctic MX-4, 2019 Edition mein Favorit.

Das 550er Straight Power 11 passt sehr gut, einen wirklichen Mehrwert bietet erst die 750 Watt-Variante.

Beim Arbeitsspeicher finde ich die G.Skill RipJaws V 3200, CL16 sehr gut, alternativ wären auch die G.Skill Trident Z 3600, CL17 eine Möglichkeit.

Eine Alternative zum Dark Base 700, wäre z.B. das Silent Base 801, bei dem ich dann die vorhandenen Lüfter durch drei Noctua NF-A12x25 PWM, Silent Wings 3, oder Arctic F14 / P14 ersetzen würde.
Als Option kann man noch für hinten oben einen dazu nehmen, mehr finde ich nicht nötig.

Gruß Lordac
 

Brexzidian7794

BIOS-Overclocker(in)
Wenn nicht unnötig Geld ausgeben möchtest,dann reicht der Brocken 3 locker für jene CPU.
Ich nutze auch einen mit einem Ryzen X3900(12 Kern CPU)und habe als Wärmeleitpaste auch die MX 4 genutzt.
Bei Ramspeicher bis 3600Mhz Freqeunz ist alles gut,aber sobald es höhere Ramfrequenzen(2:1 Teiler) genutzt werden soll auf Ryzen 3000er Plattform
verpufft die Leistung und viele scheinen das wohl so garnicht mitbekommen zu haben.Lese Speicherteiler nett gemeint,

https://www.pcgameshardware.de/Mati...C-Potenzial-und-empfiehlt-RAM-und-IF-1294694/

Alles andere wie PC Gehäuse ist gemackssache,also liegt bei dir was du nehmen tust.

grüße Brex
 
TE
BojackHorseman

BojackHorseman

Freizeitschrauber(in)
Servus und Willkommen im Forum!

Ich finde deine Zusammenstellung sehr gut :daumen:!

Danke! Ich schlag mich quasi schon seit dem 8700k mit dem Gedanken ans Aufrüsten rum und da AMD so abgeliefert hat, ist es klar dass ich ins rote Lager wechsle. Mein erster AMD seit dem 2.500 Athlon XP mit Barton-Kern.

Das Silent Base 801 hatte ich erst auch auf dem Schirm. Die Pure Wings sollen okay sein. Im Endeffekt würde es sich vom Preis nicht viel nehmen. Was ich eher vermissen würde, ist USB-C in der Front. Das merke ich beim alten Coolermaster. Wenn ich da kleine Daten auf einen USB-Stick schieben wollte, dann eben vorn über USB 2.0 oder unter den Tisch kriechen und im Finstern einen 3.0-Port suchen.

Vier Lüfter sollen es insgesamt sein. Ein weiterer vorn, der rein bläst und einer hinten im Deckel, der die Luft raus saugt, also so wie die Konvektion ist.

Bei den Trident Z-Modulen, da gibt es ja die RGB-Variante Neo, die aber wohl irgendwie schlechtere Latenzen oder Ansprechverhalten als die Micron-Ballistix haben.
Bei der Nachbarschaft von CB gibt es lange Testreihen zu den den Modulen und fast alle Erfahrungen sind positiv. Leserartikel - AMD Ryzen - RAM OC Community| Seite 678 | ComputerBase Forum
 
TE
BojackHorseman

BojackHorseman

Freizeitschrauber(in)
Ich würde dieses Netzteil hier nehmen, es ist hervorragend ausgestattet und hat obendrein noch 10 Jahre Garantie. Von bequiet lese ich die letzte Zeit nicht viel gutes.
Seasonic Focus Plus Gold 650W ATX 2.4 ab €'*'74,99 (2019) | Preisvergleich geizhals.eu EU

Das gilt aber nur, weil der Anbieter das heute als Sonderposten einstellt. Sonst bewegt es sich auch um die 90 Euro. Tatsächlich liest man über Seasonic viel Gutes. 10 Jahre gegen 5 Jahre, das SP11 ist nur knapp an der 90er-Zertifizierung vorbei geschrammt. Zudem, mir ist bisher nie ein Netzteil abgeraucht. Vor der GTX 1080 hatte ich ein EarthWatts 500 Watt aus einem Antec Sonata III für elf Jahre im Einsatz.

Was be quiet! angeht, das mag wohl irgendwo stimmen. Es könnte aber auch an der marktbeherrschenden Stellung der Firma liegen und dem Negativismus des Internets. Wer schreibt schon Lobeshymnen auf funktionierende Hardware anstatt Kritiken? Ist das also wirklich so, oder selektive Wahrnehmung? Ich habe jetzt ein Pure Power 10 drin, das macht keine Mucken, ist aber auch erst ein Jahr alt.

Edit:

Ich sehe grad, Du hast bereits das System. Hast Du den Speicher übertaktet? Viel mehr geht bei den Ryzen 2 sowieso nicht, weil die Steuerung schon so gut arbeitet, afaik.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
BojackHorseman

BojackHorseman

Freizeitschrauber(in)
Wenn nicht unnötig Geld ausgeben möchtest,dann reicht der Brocken 3 locker für jene CPU.
Ich nutze auch einen mit einem Ryzen X3900(12 Kern CPU)und habe als Wärmeleitpaste auch die MX 4 genutzt.
Bei Ramspeicher bis 3600Mhz Freqeunz ist alles gut,aber sobald es höhere Ramfrequenzen(2:1 Teiler) genutzt werden soll auf Ryzen 3000er Plattform
verpufft die Leistung und viele scheinen das wohl so garnicht mitbekommen zu haben.

grüße Brex

Hi,

ist ja seltsam, das mit dem Teiler hatte ich gelesen. Ich dachte bisher bei 4.000 MHz wäre "Schluss" und 3.733 MHz der Sweetspot. Dann also 3.600 MHz!

Dann ist ja gut, wenn ich vorher frage und die Antwort gratis bekomme. Die Ballistix schaffen wohl fast immer 3.600 MHz, zudem auch mit besseren Timings als die von Lordac angesprochenen Trident Z. Ist natürlich immer etwas Lotterie dabei.

Danke!
 

Threshold

Großmeister(in) des Flüssigheliums
Das gilt aber nur, weil der Anbieter das heute als Sonderposten einstellt. Sonst bewegt es sich auch um die 90 Euro. Tatsächlich liest man über Seasonic viel Gutes. 10 Jahre gegen 5 Jahre, das SP11 ist nur knapp an der 90er-Zertifizierung vorbei geschrammt. Zudem, mir ist bisher nie ein Netzteil abgeraucht. Vor der GTX 1080 hatte ich ein EarthWatts 500 Watt aus einem Antec Sonata III für elf Jahre im Einsatz.

Das Straight Power ist schon sehr gut. Das kannst du bedenkenlos kaufen.
 

Threshold

Großmeister(in) des Flüssigheliums
Lustig, hab grad einen älteren Thread von Dir mit der Erklärung dazu gelesen. Hat mich soweit in meiner Entscheidung bestärkt.

Danke auch Dir!

Ja, das 650er E11 ist Crap. Würde ich nicht mal geschenkt nehmen. :D

Das Seasonic Focus gold würde ich übrigens auch nicht mal geschenkt haben wollen. Total veraltet. :D
 
TE
BojackHorseman

BojackHorseman

Freizeitschrauber(in)
Ja, das 650er E11 ist Crap. Würde ich nicht mal geschenkt nehmen. :D

Das Seasonic Focus gold würde ich übrigens auch nicht mal geschenkt haben wollen. Total veraltet. :D

Also rätst Du mir zum SP11 550 und sieht keinen Mehrwert im 650, richtig? Smilies sind manchmal schlecht zu deuten, wenn der erste Teil vermutlich als Scherz gemeint war.

Spricht irgendwas für das Dark Power Pro 11 550 Watt, das die 35 € respektive 25 € rechtfertigen würde? Stromkosten wären vermutlich zwei, drei Euro im Jahr. Sonst so?
 

Threshold

Großmeister(in) des Flüssigheliums
Das E11 mit 550 Watt reicht völlig aus. Das 650er Modell bietet keinen Mehr wert. Erst das 750er Modell hat eine bessere Ausstattung und genug Leistung auf einer Rail.
Das Dark Power ist seit es das E11 gibt obsolet. Die Technik des P11 ist verbessert ins E11 gewandert. Und ein Nachfolger für das P11 ist nicht in Sicht.

Das Seasonic Focus Gold ist deswegen überflüssig, weils schon den Nachfolger gibt.
 
TE
BojackHorseman

BojackHorseman

Freizeitschrauber(in)
Ah, okay, das macht Sinn.

Mir ist grad aufgefallen, dass be quiet! auf der eigenen Homepage weder von E11 (Straight Power) noch P11 (Dark Power) spricht.

Dann wird es das 550 Watt-Modell.
 

drstoecker

Lötkolbengott/-göttin
Das gilt aber nur, weil der Anbieter das heute als Sonderposten einstellt. Sonst bewegt es sich auch um die 90 Euro. Tatsächlich liest man über Seasonic viel Gutes. 10 Jahre gegen 5 Jahre, das SP11 ist nur knapp an der 90er-Zertifizierung vorbei geschrammt. Zudem, mir ist bisher nie ein Netzteil abgeraucht. Vor der GTX 1080 hatte ich ein EarthWatts 500 Watt aus einem Antec Sonata III für elf Jahre im Einsatz.

Was be quiet! angeht, das mag wohl irgendwo stimmen. Es könnte aber auch an der marktbeherrschenden Stellung der Firma liegen und dem Negativismus des Internets. Wer schreibt schon Lobeshymnen auf funktionierende Hardware anstatt Kritiken? Ist das also wirklich so, oder selektive Wahrnehmung? Ich habe jetzt ein Pure Power 10 drin, das macht keine Mucken, ist aber auch erst ein Jahr alt.

Edit:

Ich sehe grad, Du hast bereits das System. Hast Du den Speicher übertaktet? Viel mehr geht bei den Ryzen 2 sowieso nicht, weil die Steuerung schon so gut arbeitet, afaik.
Ja mein ram läuft mit 3600mhz cl14 bei 1.45v . Werde aber nochmal 3733mhz cl16 testen da dort die Spannung bei unter 1.4v liegt und die Performance auch besser sein soll.
 
Zuletzt bearbeitet:

Threshold

Großmeister(in) des Flüssigheliums
Stimmt. Die Unterteilung hat sich im Laufe der Zeit ergeben.
Das P steht für Pro und darf nicht mit den Pure Power verwechselt werden. Das E steht für Enthusiast.
Daneben gibt es eben noch das Pure Power, das die Bezeichnung L hat. Ob das jetzt für Low steht, weiß ich aber nicht.
Wenn als jemand vom E11 oder E10 redet, ist immer das Straight Power gemeint. Beim P11 ist das Dark Power gemeint. Das L11 wäre das Pure Power.
Du kannst dich auch an den Preisen orientieren. Das Pure Power ist er Einstieg. Da kriegst du brauchbare Sachen und ein leises Netzteil.
Das Straight ist höherwertig angesiedelt. Du kriegst bessere Technik, bessere Garantien und so.
Das Dark Power stellt das Maximum da. Da kriegst du gegen Aufpreis noch mal etwas Besseres.

Da aber eben die Technik des P11 ins E11 gewandert ist, lohnt der Aufpreis zum P11 schlicht nicht mehr, weil du eben nichts bekommst, was noch besser ist -- die Ausstattung mal ausgenommen, da ist das P11 schon echt super.
Im November kommt das Straight Power dann als Platinum in den Handel. Aber auch das lohnt nicht so wirklich, weil der Unterschied zu Gold einfach zu gering ist.
Und daher gehe ich auch davon aus, dass das neue Dark Power -- wenns denn mal kommt -- Titanium haben wird. Einfach um sich wieder vom Straight Power abzusetzen.
 
TE
BojackHorseman

BojackHorseman

Freizeitschrauber(in)
Hi,

alle Teile kamen an, bevor ich berichte, eine kurze Frage.

Ich rüste zwei Silent Wings 3 nach. Da gibt es zur Befestigung diese „Nägel“ und die kurzen selbstschneidenden Schrauben. Im Bild links respektive rechts. Was nimmt man für den Einbau?

Oder ist das egal? Aus der Verpackung geht es nicht wirklich vor und aus meinem alten Rechner kenne ich nur sie selbstschneidenden Schrauben. Ich hab nämlich grad eine der ansteckbaren Ecken nur mit Mühe und Not abbekommen.

be quiet! Silent Wings 3 PWM High-Speed 140x140x25mm 1600 U/min 28.1 dB(A) schwarz - Gehäuselüfter
 
TE
BojackHorseman

BojackHorseman

Freizeitschrauber(in)
Hab ich gemacht. Ganz von allein! Sieht nur etwas seltsam aus, würde man wirklich hinschauen. Die normalen Schrauben sind nämlich mit schwarzen breiten Rundköpfen, aber auch kurz und selbstschneidend.

Weiterhin, hab ich das richtig verstanden?

Die Palit GameRock hat einen 8-Pin und einen 6-Pin-Anschluss. Das Pure Power 10 hat hierfür ein Splitterkabel. Das steckte ich an PCIe 1 und führte es an die Grafikkarte.

Beim Straight Power gibt es keinen Splitter. Also verstehe ich das mit Multi-Rail richtig, ich schließe einmal 8 Pin über PCIe 1 und einmal separat 6 Pin über PCIe 2 an? Richtig?

Vielen Dank für Eure Hilfsbereitschaft!

Ich hab letztens einem Streamer zugeschaut, wie der seine Möhre zusammen gezimmert hat und über die Jahre völlig vergessen, wie nervenaufreibend das ist, wenn man das seit mehreren Jahren nicht gemacht hat.
 
TE
BojackHorseman

BojackHorseman

Freizeitschrauber(in)
Die Pure Power sollen wohl qualitativ nicht so gut sein. Mein PP10 mit 600 Watt hat keine Probleme gemacht.

So, der Rechner steht soweit, ich warte nur auf Euer grünes Licht bezüglich der GraKa (auch wenn ich mir ziemlich sicher bin, dass man es macht wie von mir beschrieben.)

Ich kann sagen, optisch und vom Innenraum her ist das Dark Base der Hammer. Unglaublich aufgeräumt, mit nur ganz wenigen Macken (Rändelschrauben des Blech-Seitenteils, und wer die Plastikaussparungen für die HDD-Käfige rechts neben dem Board als Dreischlitz-Klammersystem konstruiert hat, soll mir mal seine Alien-Pfoten zeigen.)

Der Dark Rock Pro ist sogar ein größerer Klopper als der Mugen 2b, aber immerhin braucht man keine schnittfesten Handschuhe zur Installation der Klammern.

Bißchen doof ist nur die GTX 1080 GameRock. Das 2 1/2 Slot-Design aka 4 Slot ist zwar wirklich super leise, verdeckt aber sogar beim Aorus Elite etwa 30 Prozent des Mini-Miefquirls. Dabei soll das GigaByte-PCB schon am ehesten geeignet für die Fettmops-Karten sein.

Leider komme ich heute nicht mehr zum Testen. Ich werde es auf morgen verschieben. In meinem Miethaus leben viele ältere Leute, wenn ich die Bude abfackele, dann sollen die wenigstens am Tag auf der Straße landen.
 
Zuletzt bearbeitet:

facehugger

Trockeneisprofi (m/w)
Leider komme ich heute nicht mehr zum Testen. Ich werde es auf morgen verschieben. In meinem Miethaus leben viele ältere Leute, wenn ich die Bude abfackele, dann sollen die wenigstens am Tag auf der Straße landen.
Made my Day...:D

Das mit der Graka und den Anschlüssen hast du schon richtig verstanden, soweit ich dich richtig verstanden habe;) 8Pin zu 8Pin und 6Pin zu 6Pin...

Gruß
 
TE
BojackHorseman

BojackHorseman

Freizeitschrauber(in)
Made my Day...:D

Das mit der Graka und den Anschlüssen hast du schon richtig verstanden, soweit ich dich richtig verstanden habe;) 8Pin zu 8Pin und 6Pin zu 6Pin...

Gruß

Du hast mich nicht ganz richtig verstanden. Das E11 kann auf zwei Schienen über jeweils 8 Pins (also 2x8) zwei separate 6 oder 8-polige Anschlüsse über den Ausgang 6+2 Pins versorgen.

Ich hätte wahrscheinlich nicht gefragt, wenn ich nicht grad gesehen hätte dass das Pure Power 10 meine GTX 1080 über ein Kabel mit gesplitteten 8 & 6+2 Pin versorgt.

Vielleicht wäre das eine sinnvolle Zweitfrage. In den alten Sandy wandert die HD7970, sollte ich da auch beide PCIe-Kabel nutzen? Die Karte hat 2x6 Pins und wurde früher über den beiligenden Splitter versorgt.

Wäre man Vater kein Hochspannungs-Elektriker, würde ich den Krempel vermutlich einfach anschließen und gucken, ob im Viertel die Lichter ausgehen. Aber da frag ich lieber. :-p
 

Threshold

Großmeister(in) des Flüssigheliums
Die Pure Power sollen wohl qualitativ nicht so gut sein. Mein PP10 mit 600 Watt hat keine Probleme gemacht.

Das Pure Power ist schon gut aber wieso zum Geier hast du dir das 600 Watt modell gekauft?
Das hat zwei Doppelstrang Strippen. Völlig sinnfrei.

Du hast mich nicht ganz richtig verstanden. Das E11 kann auf zwei Schienen über jeweils 8 Pins (also 2x8) zwei separate 6 oder 8-polige Anschlüsse über den Ausgang 6+2 Pins versorgen.

Das Pure Power hat insgesamt zwei Schienen.
 
TE
BojackHorseman

BojackHorseman

Freizeitschrauber(in)
Das kleinere Pure Power war ausverkauft. Das größere PP mit 600 Watt war billiger als das kleinere. Mir war klar, der alte Rechner ist bald EOL und geht an jemanden, der das Teil alle paar Tage mal einschaltet und ganz sicher nicht die Grenzen ausloten wird.

Aber @Treshold, Du verstehst mich glaube ich gerade falsch. Ich habe das Straight Power 11 550 Watt eingebaut, in meinem altem CM 690 IIA werkelt das Pure Power.

Also nochmal, wo Du hier grad da bist.

PCIe 1 mit 8 Pin-Ausgang an den 8 Pin-Eingang der Karte und PCI 2 mit 6 Pin-Ausgang an den 6 Pin-Eingang der Karte. Wie gesagt, die GTX 1080 hat einen 8 Pin- und einen 6 Pin-Anschluss, die beide belegt sein müssen.

Ich habe den Rechner exakt wie in der Ausgangskonfiguration gekauft und verbaut.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
BojackHorseman

BojackHorseman

Freizeitschrauber(in)
Danke, ist erledigt!

Versuch 1: Der Rechner startet nicht. Fehlersuche... Am Ende stand Murphys Gesetz: „Ändere nie zu viele Dinge auf einmal, wenn du an einem Rechner rumbastelst.“ Was war geschehen? Der Rechner war okay (siehe 2), aber ich hatte eine neue Steckdose mit USV für alle Komponenten verwendet. Der Rechner blieb tot. Nach einer halben Stunde die Kiste einfach mal so angesteckt... Einstecken, Ausstecken, Umstecken. PC-Regel Nr. 1 schlug zu.

Ich glaube ehrlich mein Papi würde mich nach der Bastelperformance sicher enterben.

2. Versuch: Der Rechner läuft, ich denke mir so, irgendwas stimmt nicht. Ich hab mir noch einmal das Handbuch angeschaut, bis es mir wie Schuppen aus den Haaren rieselte. An der Lüftersteuerung ist ein SATA-Kabel. Dachte ich mir, wozu? Das Festplattendock am CoolerMaster 690 IIA habe ich nie genutzt. Brauche ich nicht, lass ich weg, ein Kabel weniger.

Bis mir auffiel, die Lüfter gehen nicht, die LEDs auch nicht. Hab ich die kaputt gemacht? Nein, sie stecken auf Pin 1 (12V) auf Pin 12V des Boards (btw. die Dokumentation des Aorus Elite ist echt dürftig.)

Nochmal gekiekt... das SATA-Kabel muss ran. Nochmal gelesen, obwohl ich dreimal die Beschreibung gelesen habe, ist mir das jedes Mal entgangen. Obwohl das be quiet! extra prominent als Abschnitt für Dussel gedruckt hat.

3. Die Beleuchtung ist echt stylisch. Der kleine Quirl steht unter Beobachtung.

Btw. Nochmal Danke an Treshold, bei der Fehlersuche habe ich nämlich zufällig in einem Deiner Post entdeckt, dass ich die RGB-Steuerung an die 5V-Schiene geklemmt hatte. Das hätte die LEDs bei 5A statt 2Ampere sofort zerschossen.

Jetzt geht es ans Testen!
 
Oben Unten