News Ryzen 9000X3D: AMD optimiert 3D V-Cache mit neuen Treiber

PCGH_Sven

PCGH-Autor
AMD schickt der Veröffentlichung der kommenden Gaming-CPUs der Serie Ryzen 9000X3D ("Granite Ridge-X") jetzt einen aktualisierten Spezial-Treiber, den sogenannten 3D V-Cache Performance Optimizer, voraus.

Was sagt die PCGH-X-Community zu Ryzen 9000X3D: AMD optimiert 3D V-Cache mit neuen Treiber

Bitte beachten: Thema dieses Kommentar-Threads ist der Inhalt der Meldung. Kritik und allgemeine Fragen zu Online-Artikeln von PC Games Hardware werden hier gemäß der Forenregeln ohne Nachfrage entfernt, sie sind im Feedback-Unterforum besser aufgehoben.
 
Neu ist das ja nicht und wurde schon mit den Zen-4-X3Ds im Februar 2023 eingeführt. Dass AMD diese Bestandteile (Cache-Optimizer und PPM-Treiber) erst jetzt updatet, zeigt mir leider nur, dass auf sämtliches Feedback sowie Melden von Bugs bis jetzt nicht eingegangen wurde. Der Core Parking Bug tritt nämlich auch wieder bei den neuen Messungen auf, weil ich es gewagt habe, den (inzwischen veralteten) Chipsatztreiber mit aufgebauten 7800X3D zu installieren. Danach habe ich den 7950X eingebaut, aber vorher natürlich den Treiber deinstalliert, Ergebnis: Kerne in CCD 2 parken bei Gaming-Benchmarks. :klatsch: Ich habs AMD natürlich erneut gemeldet, aber seit sechs Monaten kommt da keine Reaktion mehr. Sind halt alle Dual-CCD-Ryzen langsamer in allen Spielen :ka:

Ich teste gerne, ob der neue Treiber etwas an diesem Umstand ändert, aber den Glauben daran habe ich schon lange verloren. Entschuldigt, wenn ich euren Enthusiasmus bremse, aber bei Dual-CCD-X3D kommts mir nur noch hoch, weil AMD uns am langen Arm verhungern lässt, was einfach frustrierend ist. :daumen2:
 
Entschuldigt, wenn ich euren Enthusiasmus bremse, aber bei Dual-CCD-X3D kommts mir nur noch hoch, weil AMD uns am langen Arm verhungern lässt, was einfach frustrierend ist. :daumen2:

Aus dem Grund hatte ich meinen 7950X3D nach 2 Wochen zurück geschickt und mir den 7800X3D gekauft. Allerdings fühle ich mich mit dem 8 Kerner irgendwie nicht mehr richtig wohl. Ich hab irgendwie keine Ahnung was ich machen soll.
 
Neu ist das ja nicht und wurde schon mit den Zen-4-X3Ds im Februar 2023 eingeführt. Dass AMD diese Bestandteile (Cache-Optimizer und PPM-Treiber) erst jetzt updatet, zeigt mir leider nur, dass auf sämtliches Feedback sowie Melden von Bugs bis jetzt nicht eingegangen wurde. Der Core Parking Bug tritt nämlich auch wieder bei den neuen Messungen auf, weil ich es gewagt habe, den (inzwischen veralteten) Chipsatztreiber mit aufgebauten 7800X3D zu installieren. Danach habe ich den 7950X eingebaut, aber vorher natürlich den Treiber deinstalliert, Ergebnis: Kerne in CCD 2 parken bei Gaming-Benchmarks. :klatsch: Ich habs AMD natürlich erneut gemeldet, aber seit sechs Monaten kommt da keine Reaktion mehr. Sind halt alle Dual-CCD-Ryzen langsamer in allen Spielen :ka:

Ich teste gerne, ob der neue Treiber etwas an diesem Umstand ändert, aber den Glauben daran habe ich schon lange verloren. Entschuldigt, wenn ich euren Enthusiasmus bremse, aber bei Dual-CCD-X3D kommts mir nur noch hoch, weil AMD uns am langen Arm verhungern lässt, was einfach frustrierend ist. :daumen2:
Das ist leider ein Grund, warum ich zwar gerne einen 16 Kerner hätte (für Produktives) und zwar mit 3D Cache und dafür Effizient (für Spiele), aber leider diese (auf dem Papier!) "Traum CPU" bislang nicht gekauft habe. Ich warte also auf den 16 Kern CCD, der hoffentlich mit Zen 6 kommt (wobei dann halt erst in 3 Jahren: Zen 6 in frühestens 2 Jahren, ein spezieller 16 Kern CCD inkl 3d Cache in dann vielleicht N2(P) ein Jahr später?).
Vielleicht kommt Intel ja auch zuvor.
Am besten den Speicher übertakten
:D

Das überrascht mich jetzt, schließlich dachte ich immer der Cache kann die RAM Geschwindigkeiten großteils ausgleichen...
 
Heute morgen hab ich irgendwo noch was gelesen, dass ein aktualisiertes Energiesparprofil mit installiert wird. Allerdings Win10.
Hätte gemeint, dass die damit den Coreparking Bug damit fixt.
 
Klingt eher das die Problem eh nur Tester betrifft.
Habe auch den 7950X3D aber ich hänge nicht den ganzen Tag davor und Werte FPS aus.

Die CPU kam rein, WIn wurde eh neu aufgesetzt und somit das Problem umschifft. Wozu daraus ein großes Problem machen.

Die haben das Problem noch nicht reproduzieren können oder es für nicht kritisch genug eingestuft.

Man muss auch die vorhandenen Ressourcen für weitere Produkte freihalten, statt das Ganze Team an einer Sache arbeiten zu lassen, bei der nicht mal jemand absehen kann wie lange das dauern wird.

Und ich hatte vorher keinen speziellen Treiber drauf.

Jeder der von einem NON X3D wechselt ist eh nicht betroffen.
 
Also so schlimm scheint das nicht zu sein, was AMD da programmiert hat.
Wenn ein Stück Software sich so derbe in das System einnistet dass sie es ohne Windows Neuinstallation quasi unmöglich macht auf eine andere CPU zu wechseln ist das Stück Software schlicht Müll (ja, es gibt Mittel und Wege das ganze über die Registry einigermaßen gerade zu bügeln, aber richtig sauber und komfortabel ist das nicht). Dafür gehört AMD geteert und gefedert. Intel löst das Ganze um Längen eleganter.
 
Zurück