• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Ryzen 9 5950X: Neue Benchmarks aus dem Geekbench mit über 1.600 Punkten

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Ryzen 9 5950X: Neue Benchmarks aus dem Geekbench mit über 1.600 Punkten

Die neuen Benchmarks aus dem Geekbench 5 zeigen für den Ryzen 9 5950X die erwarteten Werte über 1.600 Punkte auf einem Kern und auch beim Mehrkern-Ergebnis geht es noch mal nach oben.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

Zurück zum Artikel: Ryzen 9 5950X: Neue Benchmarks aus dem Geekbench mit über 1.600 Punkten
 

AfFelix

Freizeitschrauber(in)
Mhm 25% Mehr Singlecoreperformance aber nur die Hälfte an zugewinn bei Multicore
Dazu die Benchmarks von AMD die ein ähnliches Bild abgeben. Mir scheint der 5900X und 5950X stark Powerlimitiert.
frage mich was unlocked möglich ist liegt man dann doch 10% vorm 10900k in BFV
Vermutlich liegt der 5800X 5% im Gaming nur hinter dem 5900X deswegen die hohe UVP.

Wird spannend :D
 

Duvar

Kokü-Junkie (m/w)
Also +19% IPC deutlich höherer Boosttakt und doch nur so knapp vor meinem 3600 verheißt nix gutes, kann sogar Teilweise einige Siege verbuchen, falls ihr euch den Link oben mal anseht.
Die SC Benches liegen sehr sehr nah beieinander.
Mein run lief mit 4625MHz, also rund 400MHz weniger als der 5950X, wie schnell deren RAM lief :ka: bei mir lagen 3800CL14 an.
Sind alles in allem ~11% Differenz beim SC Resultat.
 

nibi030

Software-Overclocker(in)
Also +19% IPC deutlich höherer Boosttakt und doch nur so knapp vor meinem 3600 verheißt nix gutes, kann sogar Teilweise einige Siege verbuchen, falls ihr euch den Link oben mal anseht.
Die SC Benches liegen sehr sehr nah beieinander.
Mein run lief mit 4625MHz, also rund 400MHz weniger als der 5950X, wie schnell deren RAM lief :ka: bei mir lagen 3800CL14 an.

Off Topic Frage:

welchen RAM setzt du genau ein? Suche nämlich neuen und hab keine Lust ewig Kits zu bestellen, testen und wieder zurückzusenden. :)
 

Duvar

Kokü-Junkie (m/w)
Welche mit Samsung B Die. Frag im CB Forum nach, welche Kits aktuell günstig und gut sind.
Meine sind RGB GSkill Sticks, aktuell würde ich die aber nicht holen. (zumindest exakt dieselben)

Hier mal der 5600X, liefert auch eine solide Leistung mit ca demselben Takt wie ich anliegen hatte^^


Und hier mal das Duell gegen mein 3600 https://browser.geekbench.com/v5/cpu/compare/4290028?baseline=4289883.gb5
 

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
Irgendwie kommt mir das so vor, als ob ZEN3 hauptsächlich auf Singlecore getrimmt wurde.
Multicore ist weiterhin sehr mager. Da bin ich echt auf die Retail Prozessoren gespannt.
Zwei Dinge:

1.) Warum sollte AMD im Multicore auch momentan viel investieren, in dem Bereich sind sie sowieso der Konkurrenz weit überlegen. Singlecore Performance ist quasi der einzige Parameter wo Intel noch vorne war.

2.) Wieso in aller Welt glauben hier offenbar viele, dass der "Geekbench" ein besonders toller Benchmark für Multicore-Performance wäre? Viele andere benchmarks die weitaus besser MT-geeigneten Workload haben zeigen (mutmaßlich bevor wieder einer schreit) bereits dass die MT-Performance ziemlich genau im erwarteten Rahmen zulegt. Dass das hier keine +20% sind ist dabei klar, den Teil der Mehrperformance, der aus dem Taktplus entsteht kann im MT aufgrund der Powerlimitierung natürlich nicht abgerufen werden.
 

DaHell63

BIOS-Overclocker(in)
5950x lief mit 32 GB 3200er RAM Timings vermutlich normaler als deine :ugly:
Nö, lief angeblich mit 1929MHz/~3860MHz
Mager xD
Ich lach mich schlapp
Was erhoffst du dir beim selben Prozess mit fetteren Kernen und selben Powerbudget?
Na sicher mager. Zumindest mehr wie mein oller 3900X stock sollte schon drin sein.
 

rum

Software-Overclocker(in)
Gegenüber besagtem Core i9-10900K wäre der Ryzen 17 bzw. 42 Prozent schneller. Gerade letzteres ist bemerkenswert und auch wenn die Zahlen aufgrund nicht gut vergleichbarer Plattformen etwas schwanken mögen, bleibt selbst großzügiger Betrachtung eine stattliche Mehrleistung hängen.
Das ist aber schon viel, irgendwie! :devil:
 

owned139

Software-Overclocker(in)
Also +19% IPC deutlich höherer Boosttakt und doch nur so knapp vor meinem 3600 verheißt nix gutes, kann sogar Teilweise einige Siege verbuchen, falls ihr euch den Link oben mal anseht.
Ohje :(
Wieso ist dein AES-XTS fast doppelt so hoch?
Macht es Sinn vom 9900K auf den 5950X zu wechseln?
 

HardwareNoob41

PC-Selbstbauer(in)
Also +19% IPC deutlich höherer Boosttakt und doch nur so knapp vor meinem 3600 verheißt nix gutes, kann sogar Teilweise einige Siege verbuchen, falls ihr euch den Link oben mal anseht.
Die SC Benches liegen sehr sehr nah beieinander.
Mein run lief mit 4625MHz, also rund 400MHz weniger als der 5950X, wie schnell deren RAM lief :ka: bei mir lagen 3800CL14 an.
Sind alles in allem ~11% Differenz beim SC Resultat.
Und wenn der dann auch 400Mhz mehr Takt schafft im OC dann ist wieder der alte Abstand hergestellt! Ich meine 5800X oder welchen du willst!
 
Oben Unten