• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Ryzen 9 5900X Temperaturen realistisch?

SgtVarg

Schraubenverwechsler(in)
Moin liebe PCGH-Gemeinde

ich habe gestern mein neues System zusammengebaut , ich habe heute mal Prime durchlaufen lassen und habe eine für mich empfundene sehr kalte Temperaturen (ausgelesen mit dem Ryzen Master) nach 30 Minuten Prime maximal Temperatur von 53 grad verbaut als Kühler habe ich die bequiet silent loop 2 280mm die Abluft ist jedoch kalt???.Was mir auch aufgefallen ist dass die CPU nur maximal auf 4,6 ghz boostet statt 4,8ghz . Im Ryzen Master ist der ganz linke Wert EPC? Bei 100% aber nur unter Prime liegt das möglicherweise daran dass die CPU nicht auf 4,8ghz boosten kann?

ich hoffe ich konnte alles verständlich erklären und danke euch für eure Hilfe

viele Grüße :)
 

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
Der Maximale Boost wird erreicht bei KLEINEN Lasten auf EINZELNEN Kernen.
Also das genaue Gegenteil von Prime95 - da begrenzen Leistungs-/Stromaufnahme lange bevor es zu einem Temperatur- oder Taktlimit kommt.

Und ja, 53°C Lasttemperatur sind mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit falsch (oder ein falscher Sensor, beispielsweise Chipsatztemperatur oder RAM-Temperatur oder Sockeltemperatur oder...). Selbst bei starken WaKüs bewegt sich Ryzen 5000 bei hohen Lasten/Boosts bei 80+°C.

Mach mal Prime95 manuell mit nur 8 Threads statt 24... das erzeugt höhere Boosts und Temps - und nur als Vermutung: Benutze bitte die neueste Prime95 Version (30.3 oder sowas), deine Boosttaktraten hören sich nach ner uralten Version an (bei echter Vollast auf allen Threads schafft die CPU meist keine 4 GHz mehr). ;-)

Etwas längerer Text zum Verständnis falls gewünscht:
 
TE
S

SgtVarg

Schraubenverwechsler(in)
Der Maximale Boost wird erreicht bei KLEINEN Lasten auf EINZELNEN Kernen.
Also das genaue Gegenteil von Prime95 - da begrenzen Leistungs-/Stromaufnahme lange bevor es zu einem Temperatur- oder Taktlimit kommt.

Und ja, 53°C Lasttemperatur sind mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit falsch (oder ein falscher Sensor, beispielsweise Chipsatztemperatur oder RAM-Temperatur oder Sockeltemperatur oder...). Selbst bei starken WaKüs bewegt sich Ryzen 5000 bei hohen Lasten/Boosts bei 80+°C.

Mach mal Prime95 manuell mit nur 8 Threads statt 24... das erzeugt höhere Boosts und Temps - und nur als Vermutung: Benutze bitte die neueste Prime95 Version (30.3 oder sowas), deine Boosttaktraten hören sich nach ner uralten Version an (bei echter Vollast auf allen Threads schafft die CPU meist keine 4 GHz mehr). ;-)

Etwas längerer Text zum Verständnis falls gewünscht:
Danke für deine schnelle Antwort, ich habe mir gestern das neuste Prime runtergeladen. Und von amd den Ryzen Master der mir diese Temperaturen ausspuckt. Das bios ist auch das aktuellste für das mainboard ebenso chipsatztreiber. Was mich stutzig macht ist, dass die Abwärme vom Radiator auch kühl ist.

mich werde es gleich mal mit den 8 threads ausprobieren und berichten, danke für den link, ich lese da mal jetzt nach :)
 

claster17

BIOS-Overclocker(in)
Wenn du den maximalen Boost sehen möchtest, nimm dieses Programm zum Hochtakten einzelner Kerne:
Damit müsstest vereinzelt bis zu 4,95GHz sehen, welches das obere Taktlimit darstellt, wenn kein Offset gesetzt ist. Im Alltag wirst du diesen Takt aber nur selten bis gar nicht sehen.

Und ja, 53°C Lasttemperatur sind mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit falsch
Nicht unbedingt. Ich komme bei 24T Small FFTs auf 55°C (24°C Wasser), weil TDC dicht macht und die Kerne mit 3,7GHz laufen.
Natürlich sieht die Sache in anderen Lastszenarien mit 75-80°C in der Spitze ganz anders aus.
 

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
Nicht unbedingt. Ich komme bei 24T Small FFTs auf 55°C (24°C Wasser), weil TDC dicht macht und die Kerne mit 3,7GHz laufen.
Ja, in manchen Spezialszenarien kann das passieren. Unter realen Bedingungen (bzw. "üblichen" Belastungen) aber eher nicht.^^
Bei SEHR starken Kühllösungen abseits Extremkühlung kann mans schaffen nen Ryzen5000 auf 70-75°C Lasttemperaturen zu drücken aber die <55°C sind (ohne manuelle Drosseleingriffe im PBO) nicht drin ohne Kompressor/DICE/LN2 :-D

Nebenbei nette Idee mit dem BoostTester, funktioniert aber nicht wirklich. Was er provoziert liegt bei mir immer noch 150-200 MHz unter dem, was ich sonst so an Spitzenboosts bei kleinen Lasten sehe,
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
S

SgtVarg

Schraubenverwechsler(in)
Wenn du den maximalen Boost sehen möchtest, nimm dieses Programm zum Hochtakten einzelner Kerne:
Damit müsstest vereinzelt bis zu 4,95GHz sehen, welches das obere Taktlimit darstellt, wenn kein Offset gesetzt ist. Im Alltag wirst du diesen Takt aber nur selten bis gar nicht sehen.


Nicht unbedingt. Ich komme bei 24T Small FFTs auf 55°C (24°C Wasser), weil TDC dicht macht und die Kerne mit 3,7GHz laufen.
Natürlich sieht die Sache in anderen Lastszenarien mit 75-80°C in der Spitze ganz anders aus.
Kannst du mir bestimmte lastszenarien nennen? Ich möchte gerne testen ob ich den Kühler gleichmäßig genug montiert habe

viele Grüße
 

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
Schnapp dir einfach den Cinebench R23 und lass rennen. Das ist so ziemlich die stärkste "reale" Allcore-Last die dir bei üblicher Benutzung des PCs je widerfahren wird. Mit einer guten AiO und Werkseinstellungen kommste da auf Dauer normalerweise so grob um die 80°C auf den Chiplets raus.
Einzelkerne können bei anderen Lastarten durchaus höher peaken (wie ich im Blog ja schon erklärt habe warum) aber das ist alles normal/üblich.
 

Chlenix

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Habe auch das gleiche Problem?!?!? mein 5900x wird bei Prime95 nur 55° (Bei Prime zieht er gerade mal 105 Watt)
Bei Cinebench20 wird er 60°
Cinebench23 58° VC 1.178/84 Power: 142Watt

System 5900x/B550 Gaming Edge Wifi/32 GB 3600 cl16/Liquid Freezer II 280 Push/Pull/GTX 1080 TI
CPU Läuft Stock
 

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
Habe auch das gleiche Problem?!?!? mein 5900x wird bei Prime95 nur 55° (Bei Prime zieht er gerade mal 105 Watt)
Das ist kein Problem sondern normal. Manche Prime-Tests belasten bestimmte CPU-Teile derart stark dass Grenzen erreicht werden bevor Temperatur oder Powerlimit begrenzen.
Wenn beispielsweise der Stromfluss innerhalb der AVX-Einheiten der CPU am maximal erlaubten ist (95A) kann die CPU nicht höher takten oder mehr verbrauchen, selbst wenn sie erst 100W verbraucht und nur 50°C warm ist.

Nimm die HWinfo und lass dir alle Parameter TDC, EDC, PPT, Tj usw. anzeigen dann siehste welcher bei welchem Primetest limitiert. Es gibt mehr als nur Temperatur und Leistungsaufnahme!
 

Chlenix

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Das ist kein Problem sondern normal. Manche Prime-Tests belasten bestimmte CPU-Teile derart stark dass Grenzen erreicht werden bevor Temperatur oder Powerlimit begrenzen.
Wenn beispielsweise der Stromfluss innerhalb der AVX-Einheiten der CPU am maximal erlaubten ist (95A) kann die CPU nicht höher takten oder mehr verbrauchen, selbst wenn sie erst 100W verbraucht und nur 50°C warm ist.

Nimm die HWinfo und lass dir alle Parameter TDC, EDC, PPT, Tj usw. anzeigen dann siehste welcher bei welchem Primetest limitiert. Es gibt mehr als nur Temperatur und Leistungsaufnahme!

Hier mal eben P95 Blend Test laufen lassen.....muss auch noch sagen dass der Test am Anfang und etwa nach 10sec einfriert, nachdem es wieder läuft kann man kurzzeitig bei Power bis zu 800Watt Auslastung beobachten
 

Anhänge

  • Prime95.png
    Prime95.png
    949,7 KB · Aufrufe: 38
  • Prime950.png
    Prime950.png
    953,9 KB · Aufrufe: 29

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
Ah, verstehe :-D

Dass die Werte die du in HWinfo sehen kannst nicht korrekt sind genauso wie die 800W (deine CPU würde spontan verdampfen wenn das stimmen würde^^) liegt vermutlich daran dass prime deine CPU derart hart rannimmt dass der Kernel einfriert und HWinfo erst Recht keine Chance mehr hat korrekt zu funktionieren/auszulesen.

Probiere mal folgendes...
Möglichkeit 1: Per Taskmanager die Priorität von HWinfo auf "hoch" setzen bevor du prime startest (und ggf. die von Prime auf "niedrig"
Möglichkeit 2: Prime mit einem Thread weniger starten als die CPU hat, bei einem 5900X also mit 23 statt 24 Threads.
 

Chlenix

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Ah, verstehe :-D

Dass die Werte die du in HWinfo sehen kannst nicht korrekt sind genauso wie die 800W (deine CPU würde spontan verdampfen wenn das stimmen würde^^) liegt vermutlich daran dass prime deine CPU derart hart rannimmt dass der Kernel einfriert und HWinfo erst Recht keine Chance mehr hat korrekt zu funktionieren/auszulesen.

Probiere mal folgendes...
Möglichkeit 1: Per Taskmanager die Priorität von HWinfo auf "hoch" setzen bevor du prime startest (und ggf. die von Prime auf "niedrig"
Möglichkeit 2: Prime mit einem Thread weniger starten als die CPU hat, bei einem 5900X also mit 23 statt 24 Threads.
zu Möglichkeit 2: mit 23 Threads alles gleich....nur das die Auslastung jetzt komplett spinnt und im Bereich 70% bis 100% springt
Möglichkeit 2 hat nicht verändert

Danke dir für deine schnellen antworten :)
zu Möglichkeit 2: mit 23 Threads alles gleich....nur das die Auslastung jetzt komplett spinnt und im Bereich 70% bis 100% springt
Möglichkeit 2 hat nicht verändert

Danke dir für deine schnellen antworten :)
Hier ist mal Cinebench23
 

Anhänge

  • Cin.png
    Cin.png
    1,6 MB · Aufrufe: 22

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
Hmmm das ist etwas seltsam.
Wenn ich bei mir den HWinfo-Prozess auf Priorität Echtzeit setze liest das Programm weiterhin korrekt aus auch wenn prime aktiv ist:

1620929182972.png


Und ja, ein 5950X kann bei Prime95 smallFFTs nur noch <3,5 GHz auf allen Kernen halten.
Das Limit ist hier TDC und EDC (die ich auf 120/150A gesetzt habe), das Powerlimit (150W bei mir) wird nicht erreicht da die Stromstärken vorher begrenzen. Deswegen gibts auch "nur" ~75°C wo die CPU bei anderen Lastarten auf 85 rum kommt.
 

Chlenix

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Hmmm das ist etwas seltsam.
Wenn ich bei mir den HWinfo-Prozess auf Priorität Echtzeit setze liest das Programm weiterhin korrekt aus auch wenn prime aktiv ist:

Anhang anzeigen 1363873

Und ja, ein 5950X kann bei Prime95 smallFFTs nur noch <3,5 GHz auf allen Kernen halten.
Das Limit ist hier TDC und EDC (die ich auf 120/150A gesetzt habe), das Powerlimit (150W bei mir) wird nicht erreicht da die Stromstärken vorher begrenzen. Deswegen gibts auch "nur" ~75°C wo die CPU bei anderen Lastarten auf 85 rum kommt.
Aha PBO im Bios aktiviert und guck da Small FFTs läuft
Aber Blender weiterhin nicht....System friert auch mehrmals ein
 

Anhänge

  • Small.FFTS.png
    Small.FFTS.png
    975,9 KB · Aufrufe: 11
  • Blender.png
    Blender.png
    1.004,6 KB · Aufrufe: 25

chill_eule

Volt-Modder(in)
UEFI aktuell?
Chipsatztreiber installiert und aktuell?

Hab hier schon so manches gelesen, deshalb frag ich auch so was "blödes" sicherheitshalber einmal ab.
 

Chlenix

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Ja Bios ist 1.50 vom 14.01.21
Und Chipsatztreiber müsste auch der aktuellste sein
 

Anhänge

  • BIOS1.png
    BIOS1.png
    19,6 KB · Aufrufe: 25
Oben Unten