Ryzen 7 5700X: Performance des Ryzen 7 5800X für weniger Geld?

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Teammitglied
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Ryzen 7 5700X: Performance des Ryzen 7 5800X für weniger Geld?

Der kommende Ryzen 7 5700X soll nicht nur einen günstigeren Preis als das ursprüngliche Octacore-Einstiegsmodell der Zen-3-Generation bieten, sondern auch leistungstechnisch mithalten.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

Zurück zum Artikel: Ryzen 7 5700X: Performance des Ryzen 7 5800X für weniger Geld?
 

Laforma666

PC-Selbstbauer(in)
Warum werden wohl zwei technisch nahezu identische Octacores sich in Sachen Power kaum unterscheiden?

Diese unwahrscheinlich schwierige Frage brauch den IQ eines Albert Einsteins. Mindestens:D

Gruß

warum sollte ein rechner mit 3,4ghz gleich schnell sein wie ein rechner mit 3,8ghz und das noch mit weniger verbrauch? sie nutzen sogar beide die selbe fertigung in 7nm... so leicht ist die frage gar nicht beantwortbar...
 

projectneo

Software-Overclocker(in)
warum sollte ein rechner mit 3,4ghz gleich schnell sein wie ein rechner mit 3,8ghz und das noch mit weniger verbrauch? sie nutzen sogar beide die selbe fertigung in 7nm... so leicht ist die frage gar nicht beantwortbar...
Doch ist sie, in Teillast Szenarien, wenn die 65W nicht begrenzen werden sie fast gleich schnell sein. In Volllast Szenarien wo die 65W limitieren ist er unterlegen. In Spielen wird man kaum einen Unterschied merken, da der 5800X in Spielen eigentlich nie über 65W geht (Ausnahmen gibt es)
 

Gerry1984

Software-Overclocker(in)
In Spielen wird der 5700X praktisch gleich schnell wie der 5800X sein, Zen boosted ja eh immer so hoch wie in den Limits möglich und da wohl kaum die 88 Watt PPT beim 5700X in Spielen erreicht werden und limitieren könnten wirds auf die selbe Leistung herauslaufen. Nur in Anwendungen die alle Cores nutzen wird dank der höheren TDP der 5800X vorne sein. Verbraucht dabei halt mehr und ist schwieriger zu kühlen. Für solche Anwendungen fährt man aber ohnehin mit noch mehr Kernen besser.

Der 5700X wird die CPU für AM4, leider viel zu spät. Ich denke der 5800X wird auslaufen und oberhalb durch den 5800X3D (~400e Strassenpreis) ersetzt werden und untenrum den 5700X (~300€). Da ist kein Platz mehr für den 5800X mehr.

Bin noch schwer am überlegen welcher Zen3 meinen 3600 ersetzen soll und ob überhaupt. Der kleine Sechskerner ist mit RAM OC schon recht schnell.
 

Brexzidian7794

Volt-Modder(in)
Zu Ryzen 5700X ,die werden keine AMD-Kühler mitdabei haben.Warum? Bei 65 Watt TDP. AMD Website ,hat diese CPU bei der
Kühllösung angegeben mit (PIB) Not included.Aber eine AMD Wraith Prism CPU-Kühler,könnte man ohne probleme,verwenden oder?Besitze 2 davon und noch nie verwendet.
 

PCGH_Dave

Redaktion
Teammitglied
Du kannst den Wraith Prism auch auf einem 5950X verwenden. AMD packt bei diesen CPUs nur keine Kühler dabei, weil 99 Prozent der Käufer ohnehin auf eine potentere Lösung setzen. Macht Intel übrigens genauso.
 

SimonG

Software-Overclocker(in)
wenn die 65W nicht begrenzen werden
Dürften sie mit aktiviertem PBO eigentlich nicht. Aber warum dann der neue Name? Vielleicht für Fertig-PCs mit abgespecktem Kühler?

Edit: Oder AMD hat noch Chips auf Lager, die ein bisschen zu heiß laufen für das Modell 5800X und jetzt mit TDP-Handbremse auf den Markt geworfen werden bevor die neue Generation launcht.
 

compisucher

Volt-Modder(in)
Zu Ryzen 5700X ,die werden keine AMD-Kühler mitdabei haben.Warum? Bei 65 Watt TDP. AMD Website ,hat diese CPU bei der
Kühllösung angegeben mit (PIB) Not included.Aber eine AMD Wraith Prism CPU-Kühler,könnte man ohne probleme,verwenden oder?Besitze 2 davon und noch nie verwendet.
Also, zumindest auf von mir verbauten 2700x und 3800x laufen die Wraith Prism völlig problemlos.
Sie sind sicherlich etwas lauter, aber kaum mehr als ein 30 € Teil mit entsprechender TDP Klasse.
Die Abwärme von den oben Genannten schaffen die Problemlos im 08/15 Spielebetrieb.
Ob es noch für einen 5800x reicht = keine Ahnung.

3800x Einbau Ende 2019 für meine Tochter mit dem Prism:
2700x.jpg
 

retrogamer0815

Komplett-PC-Käufer(in)
Ich hab den Wraith Prism damals bei etec für €6,90.- inkl. RGB :D bekommen , ist ein halbes Jahr her......Manko : Lüfter abnehmen für die Reinigung vom Kühlkörper ist in eingebautem Zustand nicht möglich
 

Darkhunter098

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Wenn der unterschied echt wieder 1-2% nur langsamer ist wie beim 3700x zum 3800x.... dann könnten davon echt noch gut viele über die Theke gehen, ob die neuen Zen3 Cpu's das B2 stepping haben? oder nur reste verwertung?
 

Brexzidian7794

Volt-Modder(in)
Also, zumindest auf von mir verbauten 2700x und 3800x laufen die Wraith Prism völlig problemlos.
Sie sind sicherlich etwas lauter, aber kaum mehr als ein 30 € Teil mit entsprechender TDP Klasse.
Die Abwärme von den oben Genannten schaffen die Problemlos im 08/15 Spielebetrieb.
Ob es noch für einen 5800x reicht = keine Ahnung.

3800x Einbau Ende 2019 für meine Tochter mit dem Prism:
Anhang anzeigen 1391575
Ak ok,alles klar.dann könnte ich erstmal diese austesten mit der 5700X.Wie gesagt hab sie noch nie im Einsatz gehabt.
Und wenn man sie halbwegs leise unter Gaming Last bekommen tut .Um so besser,dann erspare ich mir ein weitere Costum- CPU Kühler und kann mir stattdessen nach einem PC Gehäuse umschaun:daumen:
 

czk666

Freizeitschrauber(in)
Nervt halt dass sie die jetzt erst wegen Intel bringen. Sie spielen also das selbe Spiel wie Intel lange Zeit.
Naja so läuft's halt im Kapitalismus.
 

derneuemann

Volt-Modder(in)
Dürften sie mit aktiviertem PBO eigentlich nicht. Aber warum dann der neue Name? Vielleicht für Fertig-PCs mit abgespecktem Kühler?

Edit: Oder AMD hat noch Chips auf Lager, die ein bisschen zu heiß laufen für das Modell 5800X und jetzt mit TDP-Handbremse auf den Markt geworfen werden bevor die neue Generation launcht.

Oder einfach um das Angebot runder zu machen. 5800X auslaufen lassen, bzw. quasi als 5700X weiter verkaufen. Darüber den 5800X3D anbieten.
 

sethdiabolos

Volt-Modder(in)
Mein Board hat noch ein Update bekommen, wo der 5600X, 5700X, 5800X und 5800X3D unterstützt wird, einen 5900X und 5950X suche ich jedoch vergebens. Und von 16 auf 8 Kerne zurück zu gehen um im CPU-Limit in Games flotter zu sein, obwohl ich doch in UHD spiele macht nicht wirklich Sinn. Denke mal, werde noch so 4-5 Jahre warten und dann upgraden, wenn die 12-16 Kerne im Mainstream angekommen sind. Vorher kommt erstmal noch ne neue GPU dran.
 

Serandi

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Da ich meinen 5800x mit B2 stepping für nur 250€ neu bekommen habe! (kleiner Tipp, den gibt's noch auf kleinanzeige! Mehrfach) überlege ich den wieder zu verkaufen, um den 5700x zu besorgen. Allein wegen der TDP und gleicher Leistung ist der Mega interessant!!!
 

Klausikowski

Komplett-PC-Käufer(in)
Der 5700er wird ein (für mich!) extrem interessanter Prozessor sein.
Könnte dann vom 7-2700 gleich ne Stufe überspringen und das auf nem X370.
Selbst die aktuelle CPU ist selten mal richtig ausgelastet. Den Prism kann ich dann auch behalten.
Ein wirklich tauglicher Kühler, nur bei Last (Prime/Cinebench) wird er richtig hörbar.
Mein Alltag besteht jedoch nicht daraus, sondern normalen Anwendungen und auch gerne mal ein Game.
Das packt der locker und wird dabei nicht gar zu laut. OC etc habe ich nicht im Einsatz, ist auch nicht geplant.
Umstieg auf AM5 dann in ein paar Jahren, die Gesamtkosten (bräuchte etliches neu: RAM, Board, CPU) rechnen
sich für mich bis auf weiteres nicht. Mit dem 5700er oder zur Not nem 37xx und drüber komme ich auf jeden
Fall noch ne lange Zeit bestens hin. Einfach prima, dass ich noch auf die derzeit aktuelle Gen umsteigen kann :D
 
Oben Unten