• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Ryzen 4000: X670 soll angeblich wieder von extern kommen

takan

Software-Overclocker(in)
wäre schön wenn x570 boards dann auch die neuen ryzens aufnehmen können mit einem bios update. das ist das schöne an amd. :D ich idiot hab damals von p45 auf z270 geupgraded.
 

theoturtle

Freizeitschrauber(in)
Achja was auch fehlt sind USB 2.0-Anschlüsse, da der XBox One Wireless-Adapter an den USB 3.0-Anschlüssen nur rumzickt und er am Frontanschluss des Gehäuses nur nervt und ein "Abbruch"-Kanidat ist.
Das liegt meines Erachtens aber am Wireless Adapter. Ich nutze genau deswegen einen einfachen Bluetooth-Stick für 5€. Einmal gekoppelt und das Gamepad fällt nur noch aus wenn die Batterie alle ist

@Topic:
Ich sehe überhaupt keine Nachteile daran wenn es wieder AsMedia wird. Wenn es dann wie die aktuelle X570 Generation keine Shared-Lanes Probleme mit M2-Steckplätzen gibt, die Vielfalt der Anschlüsse gegeben ist und dazu Stromverbrauch und Wärementwicklung wieder im Lüfterlosen bereich landen -> Her damit!

Könnte sich ggf. aufgrund der Masse und der bisherigen positiven Entwicklung der Absätze von AMD-Prozessoren auch positiv auf den Preis auswirken. Ein Board mit entsprechender Ausstattung was zur Markteinführung wieder bei 150€ statt bei über 200€ beginnt wäre doch was Feines.
 
R

Rotkaeppchen

Guest
Chipsatzlüfter waren noch nie etwas Gutes, daran wird auch ein X570 nix ändern.
abwarten, die MSI Lüfter sind sehr gut.

Hofentlich wir mit neuen Chipsatzen dann auch Sata wieder schnell. Da hatten wir hier im Forum einige mit lahmem Anschluss, naja, lahm, etwas langsamer als mit den alten X470 oder B450.
 

Khabarak

BIOS-Overclocker(in)
10Gbit LAN? Glaube noch zu früh, vieleicht haben wir Glück und beim HEDT bekommen wir das, aber denke noch zwei bis drei Jahre werden vergehen, bis die ersten Boards auf Customer Basis das ganze anbieten, bis dahin werden wir wohl Zusatzkarten nutzen müssen.

Es gibt jetzt schon 6 AM4 Platinen mit 1x 10Gbit LAN:
AMD Sockel AM4 mit LAN: 1x 10GBase-T heise online Preisvergleich / Deutschland

Edit: Bei einigen ist auch BT 5.0 dabei.
Nur WLAN 6 ist nicht wirklich verbreitet.

Edit2:
Erfreulich welches Mobo ist das ?

BTT: Wenn X670 ohne Quirl auskommt wär das Super. 10Gbit LAN wär auch toll :ugly: Vllt noch Wlan und BT 5
Alles intergriert damit das auch nicht fehlt, von mir aus auch nur in einem teurerem X690
Das zweite was ich mir Wünsche sind viel mehr USB C Anschlüsse, der Standard wurde nicht umsonst erfunden. 6x USB A und 4x USB C.

Damit du auch benachrichtigt wirst.
Schau im Link oben und tob dich aus.. 10Gbit LAN, BT 5.0 und WLAN... alles da - und das auf AM4

Edit3:

Ich würde davon das MSI X570 Prestige Creation nehmen.
Da gibt es wenigstens 2 nutzbare x1 Slots, anstelle des üblichen einzelnen.
Die x1 unter dem ersten X16 kann man ja nicht wirklich nutzen.

MSI Prestige X570 Creation (7C36-002R) ab €' '463,25 (2020) | heise online Preisvergleich / Deutschland
 
Zuletzt bearbeitet:

LastManStanding

PCGH-Community-Veteran(in)
Dann kann ich ja ab 6xx ein neues Board kaufen wenn mir Anschlüsse fehlen, die mein Cooles Crosshair Hero 6 nicht hat.^^ Hauptsache das gibts auch lösungen mit wenig bis 0 schnick schnack;-)
 

jadiger

Software-Overclocker(in)
abwarten, die MSI Lüfter sind sehr gut.

Hofentlich wir mit neuen Chipsatzen dann auch Sata wieder schnell. Da hatten wir hier im Forum einige mit lahmem Anschluss, naja, lahm, etwas langsamer als mit den alten X470 oder B450.


Lüfter sind nie gut!!
Warum weil sie wesentlich schneller Kaput gehen als alles andere. Man sollte immer Versuchen solche Mechanik zu vermeiden früher oder später gehen einem die Lüfter
kaputt. Das kann richtig nervig werden das zu Ersätzen je nach Board eben hängt dann das RGB noch mit dran.
 

jadiger

Software-Overclocker(in)
wäre schön wenn x570 boards dann auch die neuen ryzens aufnehmen können mit einem bios update. das ist das schöne an amd. :D ich idiot hab damals von p45 auf z270 geupgraded.


Macht natürlich voll Sinn so eine Argumentation wenn du in 9 Jahren einmal Upgrades willst du es jetzt in einem 1 Jahr machen.
Warum? Meinst der Unterschied ist gigantisch zwischen 2000er und 3000er Ryzen? 2600X im Stock Kühler also nicht vollen All Core ist der Unterschied 12,4% im Schnitt im CPU limit
lohnt sich also überhaupt nicht Aufzurüsten. Im GPU limit ist das ganze gleich 0 und jemand der 9 Jahre nicht Aufrüstet der hat natürlich ein riesen Interesse daran das zu tun.

Nur weil man es kann ist längst nicht Sinnvoll und wenn es Sinnvoll ist wirst dir genauso eine neue Plattform kaufen müssen. Den selbst wenn man damit Arbeitet heißt das noch lange
nicht das die Sekunden Unterschiede die eine schnellere CPU bringt überhaupt wichtig sind. So was spielt erst in ganze anderen Dimensionen eine Rolle und ob überhaupt die 4000er Serie
kompatibel ist zu jetzigen Boards steht auf einen ganz anderen Blatt.
Den es ist eher so das 50:50 ist, es kann sein kann aber genauso gut eben nicht sein. Den zum Sockel wurde kein Wort bis jetzt gesagt.
 

Wumpi747

Schraubenverwechsler(in)
ich bin eher gespannt, ob der geschwindigkeitsvorsprung von mageren 1% auf pci-e 3.0 verzehnfacht wird.
denn bisher wars ja mehr ne bleiente als das das sich das lohnt auf pci-e 4.0 aufzurüsten.
 

Terracresta

Software-Overclocker(in)
ich bin eher gespannt, ob der geschwindigkeitsvorsprung von mageren 1% auf pci-e 3.0 verzehnfacht wird.
denn bisher wars ja mehr ne bleiente als das das sich das lohnt auf pci-e 4.0 aufzurüsten.

Tja, das ist als wenn man nen lahmen USB-Stick an USB3.0 oder schneller steckt. Die theoretisch höhere Leistung liegt brach, wenn das eingesteckte Teil diese nicht nutzen kann. Ich glaub auch nicht, dass viele extra auf PCIe 4.0 aufrüsten, sondern das nur nebenbei mitnehmen. Lange Zeit wurden PCIe 3.0 x16 auch nicht wirklich ausgenutzt.
 

Wumpi747

Schraubenverwechsler(in)
Tja, das ist als wenn man nen lahmen USB-Stick an USB3.0 oder schneller steckt. Die theoretisch höhere Leistung liegt brach, wenn das eingesteckte Teil diese nicht nutzen kann. Ich glaub auch nicht, dass viele extra auf PCIe 4.0 aufrüsten, sondern das nur nebenbei mitnehmen. Lange Zeit wurden PCIe 3.0 x16 auch nicht wirklich ausgenutzt.

ja..... und das wird auch die nächsten ca.2 jahre so bleiben.
bis dann mal so wirklich alle registriert haben, das pci-e 4.0 das neuste standart sein soll ^^

da das ja bei !% +, wohl eher noch in den kinderschuhen steckt aber schon pci-e- 6.0 durchgewunken wurde..... (wer auch immer das in 20 jahren braucht), wird das eigentlich potenzial, solange brac liegen und ist somit in meinen augen ein kind das in den brunnen gefallen ist.
somit müßte man dann wohl auch microsoft, sofern es in den nächsten 2 jahren kein potetentes, neues windows gibt, dem jetzigen os-standart beibringen, das pci-e 3.0 nicht die messlatte ist.
denn so wie ich das sehe, hinkt die software da ganz schön, hinterher.

und so wirds auch in 10 jahren sein. die hardware wird der software um min. 10 jahre voraus sein, wenn man bedenkt in welcher geschwindigkeit der hardwarefortschritt einzug nimmt.

für mich kein grund mein ch6h auf den müll zu schmeissen, nur weil evtl. das mb. ryzen 4000xy nicht mehr unterstützen wird.
ich mache mir da nix vor.... denn bis jetzt hat ja jeder gebangt, das sein mb von vor 3 jahren, auch zen2 unterstützt. außer reiner marktwirtschaft, und neuer zen3 mit neuer architektur, muß man wohl damit rechnen, das die zen3 nur auf den , per biosupdate x570 laufen werden oder gleich auf nem x600 board.

ansonsten würde den mb-herstellern ne menge geld durch die lappen gehen und ich glaube nicht daran das sie sich das entgehen lassen werden.
die wirtschaftspolitik ist nun mal so. denn ansonsten könnte man ja, mit neusten bios updates auch pci-e- 4.0 nutzen können ^^ was man ja auch mit der richtigen agesa version auf x370 boards kann.
aber .... man soll ja was neues kaufen..... so isses nun mal

im übrigen sehe ich es so das asmedia, aufgrund von zeitmangel und steinzeit aditüden, den x500 chipsatz nicht herstellen wollte. verständlich, denn um ca. 1995 waren alle froh, das die ollen chipsatz quirlls weg waren, welche auch der mesite grund war, warum das os nicht startete (starke verstaubung der lüfter (überhitzung) bis hin zu nicht funktionsfähigen chipsatz-lüftern. dies hätte für asmedi ein image schaden bedeutet. warum? tja....alle anderen chipsaätze sind bis x500 ohne lüfter ausgekommen und es wäre somit back to the future, gewesen. wer will das schon ?

asmedia nicht und das war gut so.
asmedia hat bis dato nämlich gute arbeit geleistet und ich kann aufgrund von erfahrungen bestätigen das die treiber für ihre hardware, einwandfrei läuft. bis heute läuft und vermutlich nopch die nächsten jahre laufen wird ^^

qualität ist nur durch bessere qualität zu ersetzen. was erstmal bewiesen werden muß.

guckt euch nur mal 64 bit an...... os die damit laufen gibt es bereits etliche jahre. schaut mal wieviel software auch 64 bit nutzen kann '(außer treiber).... genau nicht mal 10% der software auf dem markt nutzt 64bit. warum ?
weil min. 10 % der steinzeit os nutzer es nicht checken, das es seit jahren 64 bit os gibt und der softwarehersteller sich nicht genötigt fühlt, 64bit lauffähige software auf den markt zu bringen. denn...da sind die 10% auf den markt mit 32bit system. das geld wollen wir haben...*gier*
scheiß auf den fortschritt... die gier nach geld und profit ist da wichtiger, als die 90% mit 64bit zu befriedigen und somit das volle potenzial einer software auszunutzen.

solange wir nicht die software entwickler nötigen in 64bit zu produzieren, wird sich die wirtschaft garantiert nicht genötigt fühlen uns hardware zu offenbaren, die für die nächsten 10 jahre, zukunftsicher, dank software, laufen wird.
oder warum wird mir von der autoindustire diktiert, das mein auto auf 250 kmh , gedrosselt ist ? bestimmt nicht, weil ich nicht dazu in der lage bin, so schnell zu fahren.
dem nutzer wird seine fähigkeit, bereits im vorfeld aberkannt und man wird buchstäblich gemündelt..... und genau das passiert in der it welt. oder warum stellten die software entwickler zu 90% nur software her die auf 32bit basis laufen ?

und sagt jetzt nicht, weil es einfacher zu progen ist, denn das halt ich fürn gerücht.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Downsampler

Software-Overclocker(in)
Nvidia hat bis 2006 neue Chipsätze für AMD-Plattformen entwickelt und bis 2009 ohnehin bestehende Linien weiter angeboten/rebranded. "irgendwelche Streitigkeiten", die zum Abbruch der guten Beziehungen führten, sind besser bekannt als "AMD kauf ATI und wird zu Nvidias größtem Konkurrenten". Verständlich, dass man schlagartig jedes Interesse an zusätzliche Investitionen in AMD-Plattformen verloren hat. Vor allem im Server-Bereich war das ein riesiger Rückschlag, AMD stand 1-2 Jahre komplett ohne aktuelle Plattform da, weil Nvidia der einzige Partner war, der zuvor an die Opterons geglaubt hat. Im Desktop konnte AMD mit den eingekauften ATI-Designs besser kompensieren, aber auch längere Zeit keine Akzente setzen – ATIs Chipsatzsparte hatte die von Nvidia anfangs missachteten Intel-Plattformen priorisiert.

Das komplette Ende kam dann vor 10 Jahren, als Intel Nvidia die Produktion von Chipsätzen für Sockel 1366 und 1156 verweigert hat. Ab da gab es gar keine Chipsatzentwicklung mehr und somit auch keine Zweitverwertung auf AMD-Plattformen. Der schlechte Nvidia-Treibersupport hat damit aber nichts zu tun. Nforce-3-Käufer standen bereits ohne Unterstützung im Regen, als AMD und Nvidia noch Schulter an Schulter und mit viel Tamtam Quadfather gelauncht haben.




Es ist keine exklusive Partnerschaft, sondern ein Auftrag. AMD kauft I/O-Hubs von ASMedia und verkauft diese unter eigenem Namen. Konkurrenz könnte jederzeit jeder machen, der Sockel AM4 kennt nicht nur der Anzahl nach keine "Chipsätze". Auch funktional sind I/O-Hubs kein fester Bestandteil der Plattform mehr, alle AM4-Prozessoren laufen auch ganz ohne. In der Praxis möchte man aber ein paar Schnittstellen mehr haben als die intern gebotenen und das kann mit jedem geeigneten, PCI-Express-angebunden Controller erreicht werden, den absolut jeder herstellen dürfte. Aber: ASMedia ist so ziemlich der einzige Anbieter von USB-Controllern auf dem Markt, führend bei einfachen SATA-Controllern und hat auch ein nettes Portfolio an billigen PCI-E-Switches. Wer also außer ASMedia sollte einen PCI-E-Switch, USB- und SATA-Controller zu einem günstigen I/O-Hub kombinieren? Niemand sonst hat das nötige Know-How komplett im Haus versammelt, meinem Wissen nach nicht einmal AMD (die kaufen USB-Designs ein), außer Intel. Aber Intel kann den "günstig" Teil nicht und hätte eventuell auch ein Problem mit "AM4" :-)
(Trotzdem fände ich ein AM4-Mainboard mit Z390 mal geil. Technisch sollte das eigentlich möglich sein, aber Asrock hat einfach nicht mehr den Biss früherer Jahre.)




Nforce 1 und 2 hatten weder eine Unterstützung für Hypertransport noch Bedarf daran und die Spezifiakationen gab es zu deren Erscheinen noch gar nicht. Erst der Nforce 3 für Sockel 754/939/940 (gab es ein 940er Nforce?) nutzte Hypertransport, wie alle Athlon64-Chipsätze. Es dauerte aber, wenn ich mich richtig erinnere, noch bis zum Nforce 4 SLI X16, ehe Nvidia die Technik tatsächlich auch intern nutzte und nicht nur gezwungener Maßen für den CPU-Uplink.

Ich hatte ein Sockel A Board mit Nforce Chipsatz. Das hatte Hypertransport, NVRAID usw. Mit den Nachfolgesockeln 754 und 939 hatten dann alle Boards Hypertransport. :P

Es war dieses hier: GA-7N400 Pro2 (rev. 1.x) | Motherboard - GIGABYTE Global

Ist mir schon klar, daß jemand der damals VIA gekauft hatte das nicht glauben kann. :P
 
Zuletzt bearbeitet:

Technologie_Texter

BIOS-Overclocker(in)

Wumpi747

Schraubenverwechsler(in)
Es sind ca. +100%!


ja..auf dem papier kann ich bandbreite auch schön reden.
in der praxis im rl ist von den 100% nix, außer ein vorteil von 1% zu sehen.

wo nimmst du da die 100% her ?
machbar ist das vlt.
aber da sind wir lichtjahre von entfernnt.

und während du hoffst irgendwann mal deine 100% auch in der praxis nutzen zu können, wird es eine technologie geben, die 10x so schnell ist in der praxis, wie deine 100% auf dem papier ;) XD
 

Technologie_Texter

BIOS-Overclocker(in)
Ist halt nur so, dass die CPU wie damals üblich total normal via FSB an den Chipsatz angebunden war.
Die Kommunikation zwischen North und Southbridge war via HyperTransport gelöst.
Und genau das bringt nichts, aber das versteht er offensichtlich nicht.

ja..auf dem papier kann ich bandbreite auch schön reden.
Wo wird etwas schön geredet?

in der praxis im rl ist von den 100% nix, außer ein vorteil von 1% zu sehen.
Das ist Unsinn, in der Praxis sind es ca. 100%!

wo nimmst du da die 100% her ?
Vom Netto-Datendurchsatz...

aber da sind wir lichtjahre von entfernnt.
Nicht wirklich;)

und während du hoffst
Ich muß nichts hoffen;)

Du verstehst aber offensichtlich nicht, über was du gerade schreibst!
 

Downsampler

Software-Overclocker(in)
Tja das mit der Dummheit ist bei manchen Leuten wie mit einem Faß Bier. Weist man sie darauf hin, das sie etwas dummes gepostet haben, ist Faßanstich und es sprudelt immer mehr davon aus ihnen hinaus. :D

Wieso liest du nicht mal etwas nach über Hypertransport und FSB und denkst ein wenig und bist dann schlauer als zuvor? Dann kannst du dir diese Antworten sparen.
 

AbuMegatron

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Wäre noch schön zu wissen, welches MB du hast, denn manche können auch richtig laut werden ohne die Möglichkeit sie zu regeln *hust* ASUS *hust*

Ohaa welches Asus Board denn? Möchte mir das e-Gaming zulegen wär nicht so toll Wenn's laut wird....

Bzw. Hab ich bei Reddit gelesen das man den Lüfter im Asus BIOS regeln kann... o.O

Edit:
Fan Xpert 4 soll das ermöglichen.
 

der_yappi

BIOS-Overclocker(in)
Tja das mit der Dummheit ist bei manchen Leuten wie mit einem Faß Bier. Weist man sie darauf hin, das sie etwas dummes gepostet haben, ist Faßanstich und es sprudelt immer mehr davon aus ihnen hinaus. :D

Wieso liest du nicht mal etwas nach über Hypertransport und FSB und denkst ein wenig und bist dann schlauer als zuvor? Dann kannst du dir diese Antworten sparen.
Und wer ist mit diesem Beitrag gemeint?

Gesendet von meinem Mi A2 Lite mit Tapatalk
 

Wumpi747

Schraubenverwechsler(in)
Und wer ist mit diesem Beitrag gemeint?

Gesendet von meinem Mi A2 Lite mit Tapatalk


is doch egal wer damit gemeint ist.
so wie ich das sehe klammern sich hier einige leute daran fest das die doppelte bandbreite, welche im vergleich von pci-e-3.0 zu 4.0 auf dem blatt papier herscht, maßgebend ist.
da es in der praxis nicht so ist, bzw. noch nicht so ist, kann man das schönreden wie man mag. in der praxis nicht vorhanden ist nun mal nicht vorhanden.
man kann nunmal aus einer 0 keine 1 machen, solange man nicht weiß wie ^^

darum muß man auch alles in frage stellen und mit zitieren :) weil sich die leute nicht eingestehen wollen das die praxis nicht viel mit der theorie zutun hat.

ich behaupte jetzt mal auch, das mein 50 ps ford fiesta auch 300 kmh fahren kann, wenn xy eingebaut ist, aber solange das nicht eingebaut ist fährt er nun mal keine 300 kmh. so einfach ist es.
und so verhält es sich mit pci-e 4.0 gegenüber 3.0...... genau das selbe.

und daran ändert auch ein fsb und dergleichen mehr nix, solange dieser dafür nicht modifiziert ist oder vorhanden ist. und nein, er ist noch nicht vorhanden. darum brauch mir damit keiner kommen.


und ich behaupte im gegenzug, das ich mir vlt. irgendwann mal, eine cpu, samt mb und allem, zaubern werde. es fehlt zwar noch der zauiberstab, aber auf dem papier sieht er schon schön aus und harry popta kann eh nix.

und wo wir grade dabei sind, dopellte bandbreite (auf dem papier) , was macht man mit papier ?

genau, damit putzt man sich die kacka weg ;)

und wenn der fsb (wc-keramik-loch) nicht groß genug ist, kann die kacka nicht durchs loch und quillt über ;)

mööp
 
Zuletzt bearbeitet:

Technologie_Texter

BIOS-Overclocker(in)
so wie ich das sehe klammern sich hier einige leute daran fest das die doppelte bandbreite, welche im vergleich von pci-e-3.0 zu 4.0 auf dem blatt papier herscht, maßgebend ist.
Wenn hier jemand behauptet, PCIe 4.0 wäre kaum schneller als 3.0, dann stelle ich das halt richtig.
Leb damit!

weil sich die leute nicht eingestehen wollen das die praxis nicht viel mit der theorie zutun hat.
Darum ging es doch nicht!

Daß man unter Gaming nicht +100% FPS bekommt ist ja klar, aber darum ging es hier doch nicht...
 

Wumpi747

Schraubenverwechsler(in)
Wenn hier jemand behauptet, PCIe 4.0 wäre kaum schneller als 3.0, dann stelle ich das halt richtig.
Leb damit!


Darum ging es doch nicht!

Daß man unter Gaming nicht +100% FPS bekommt ist ja klar, aber darum ging es hier doch nicht...


doch, geanu darum ging es... und darum geht es ja auch.... wem nutzt denn der ganze mist aufm papier ???
dir ?
also mir nicht.
wenn auf der packungsbeilage deiner kopfschmerztabs steht, das das zeugz in 1ner std. helfen soll und es bei dir in 6 std. nicht hillft, fragst du dich doch auch wem sie damit verarschen wollen ?

und wenn auf dem papier dein auto 190 kmh fahren kann, es aber in der praxis nuir auf 178 kmh schaft, sagst du dann auch, na ..macht nix, aufm papier sinds ja 190 kmh.
wenn dem so ist, dann lebe weiter in deiner welt.
ich beziehe mich lieber auf tatsachen und fakten und diese stehen eindeutig gegen das, was da auf irgendsoeinem möchtegern papier steht.
solange die praxis was anderes aussagt, und zwar stand heute, das der gewinn gegenüber pci-e 3.0 auf 4.0 nur im all. ca. 1% ist, dann ist es so.

und da kann auf deinem scheiß papier stehen was will.

jetzt kappiert ?

oha, da gibts aber auch noch ne bessere frage die man hier an der stelle stellen könnte ^^

warum pci-e-4.0 erst jetzt ?
schließlich gibts das ja auch schon länger auf dem papier.. und wenn man davon ausgeht das bereits pci-e-6.0 erst durchgewunken wurde.

warum hat damaliger zeit intel nicht pci-e-4.0 auf seine z390 boards verbaut ?
zeit zu kanpp ?
oder wußte intel damals bereits das pci-e-4,0 eine totgeburt wird ?

denn eines ist sicher, 2017 und 2018 krähte kein hahn danach ob und wann pci-e-4.0 kommt bzw. kommen wird.
war ja 2018 auf dem papier schon da.
tja...was war denn mit der nachfrage diesbezüglich ?

nun war amd mal etwas clever und hat die technick auf den markt gebracht. clever... denn, es ist ja unumstößlich ein kaufargument. wenn auch noch in den kinderschuhen...aber darum sollen wir kleinen es ja auch kaufen ;)

n-vidia hat ja auch keine anstalten gemacht grakas mit pci-e-4.0 support auf den markt zu bringen.
warum ist dann ausgerechnet jetzt pci-e-4.0 aus den boden gestampft wurden ?also ausgerechnet jetzt und nicht bereits 2017/2018 ?

hmmm.....
ich gehe auch davon aus das intel seine neuen cpus auch kein pci-e-4.0 spendieren wird.
wenn se schlau sind gehen sie gleich auf ddr5 und pci-e-5.0 und laßen 4.0 völlig aus.

achso...nur mal so am rande, der wirtschaft ist es völlig egal ob so kleine lullis, wie wir es sind, pci-e-3.0 oder 4.0 nutzen.
die hauptkunden in form von industrie und wirtschaft steht da über den 0815 user.
denn wer pulver hat und anfragt ob se nicht lust hätten ein mobo mit p-cie-6.0 zu bauen, welches dann 2021 fertig sein soll und die geschwindigleit auch auf die straße bringen soll,
dann wird kurz mit der achsel gezuckt und die produktion beginnt. und am ende läuft das mobo auch mit voller pci-e-6.0 geschwindigkeit. und nicht 1-5% schneller als das vorgänger modell.

und ich sage es nochmal... mir is das latz. mein pc läuft mit pci-e-3.0 klasse und ich sehe kein bedarf mir was neues zu kaufen nur damit irgendwas 1-5 % schneller läuft als sonst.
das ist für mich verschwendung und unötiges herauswerfen von ressourcen.
wer gibt schon für ca. 1-5% mehr leistung 500-1000 Euro extra aus ?
selbst wenn ich das geld über hätte, würde ich es nicht machen. freut sich dann eh keiner drüber außer den herstellern und ich. denn wem interessiert es schon das ich spiel xy mit 5 fps mehr zoggn kann ?

es wird sich auch zeigen müßen, ob der 600er chip dann auch schneller ist als der 500er von amd.
der sprung von 300 auf 400 war ja nun auch nicht so berauschend und eher im einstelligen + bereich an mehrleistung, je nach system, wenn überhaupt.

aber sie wollen ja die pci-e-4.0 leistung gegenüber dem 500er chipsatz , erhöhen.
ich spekuliere mal, das ihnen das gelingen wird. wobei es ja zum jetzigen stand der dinge auch keine große überaschung ist.
aber 30% mehrleistung gegenüber dem jetzigen 500er chipsatz, traue ich ihnen zu. denn ich würde einfach mal behaupten das asmedia in der hinsicht mehr erfahrung aufweist und umsetzen kann als amd.

und nun alle ein schönes loch im ende.... die zukunft wird zeigen ob wir uns das geld aus den taschen leiern laßen oder nicht.
in dem sinne.... augen auf beim eierklau

und wenn ich dann im spiel xy mal 4fps mehr habe und im spiel sd mal 3 fps weniger und dann vlt. in spiel fgh , wenn es optimiert wird und der blitz beim nachbar eingeschlagen hat, ist mir völlig gleich.
ich kann auf 4 fps mehr verzichten , die nur in spiel xy und vlt. in spiel dfgh anliegen werden.
und wenn nutzer mit 4gbvram daraus nutzen ziehen können. dann ist doch gut.

ich streite ja garnicht ab , das daraus niemand nutzen ziehen kann und wird.

nur fakt ist, das im moment nicht der nutzen aus pcie-4 gewonnen werden kann, wie es auf dem papier steht.
und da kann jeder behaupten was er will.
und soweit ich weiß, bin ich hier nicht im, was wäre wenn forum, sondern wohl eher im... so ist es

und vlt. gibts ja da draußen auch noch leute, die glauben das 2,5 gblan schneller ist als 1gblan netzwerkkarten...
maßgebend ist was unter der erde für ltg. verbaut ist. und wenn da nur ne ltg. ist die 1gb als max vorsieht, dann kann ich 20 2,5gb - lan-karten verbauen.
schneller wirds nicht
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Technologie_Texter

BIOS-Overclocker(in)
doch, geanu darum ging es...
Sagt wer?
Du?

solange die praxis was anderes aussagt, und zwar stand heute, das der gewinn gegenüber pci-e 3.0 auf 4.0 nur im all. ca. 1% ist, dann ist es so.
Wie gesagt, darum ging es nicht!

Wenn behauptet wird, PCIe ist kaum schneller als 3.0, dann ist das nunmal einfach nur falsch.

Wenn es jemandem um den Geschwindigkeitszuwachs unter Gaming geht, dann soll er sich gefälligst richtig ausdrücken...

Ich schon, aber du nicht;)
 

Technologie_Texter

BIOS-Overclocker(in)
Und das tut mit den aktuellen Grafikkarten und denen indes nächsten Jahrzehnts was zur Sache?
Darum ging es doch gerade nicht.

Das ist nur Theorie, die Bandbreite der Schnittstelle.
Und genau darum ging es, es wurde behauptet PCIe 4.0 wäre kaum schneller als 3.0.

Die Hardware ist davon total fern.
Das stimmt auch nicht, eine Radeon 5700 kann die Schnittstelle voll auslasten, wie PCIe 4.0 Benchmarkes zeigen!
 

KnSN

Gesperrt
Wir nehmen im Falle von x16 Lanes in bis zu maximal mögliche 126 GT/s an. Die 8 GT/s des GDDR6-SGRAM wirken dagegen wie ein ganzes Parsec entfernt.
 

KnSN

Gesperrt
Und Du etwas in einer validierten Form:
31,508 GByte = Gigabit - Google-Suche

Du lieferst keinen einzigen Beleg für Deine Mutmaßungen, einzig Deine persönlichen Dementi voller Nonsens und Kontroversen. Wenn man mit der Mathematik nicht viel am Hut hat, dann lässt man es einfach sein! Punkt und ab auf die Ignore-Liste mit Deinesgleichen kordialer Insuffizienz!
 
Oben Unten