• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

RX Vega 56 / 64 Overclocking & Undervolting Anleitung @ Rajintek Morpheus 2 inkl. Backplate

cHrIzZzI

Freizeitschrauber(in)
Moin moin,

habe vor kurzem ne Sapphire Vega 56 Ref gebraucht gekauft und die hat nen 56 und 64 Bios drauf.
Eingestellt ist sie auf 1632MHz bei 1012mv, Speicher 1100MHz bei 1000mv im 64 Bios, das 56er läuft ganz normal.

In Benchmarks läuft sie konstanz auf 1500+ 1550MHz, außer in BF5 Springt sie wild hin und her, egal mit welchem Bios oder Settings.
Weiß wer nen Rat?

Mein Rest System:
I7 6700K
Asus Maximus Ranger VIII
16GB RAM GeSkill
580W BeQuiet Netzteil (nicht mehr das Neuste)


grüße
 

Anhänge

  • BF5 MP.jpg
    BF5 MP.jpg
    534,7 KB · Aufrufe: 170
  • Test.jpg
    Test.jpg
    775,6 KB · Aufrufe: 100

Stupsi666

Komplett-PC-Käufer(in)
Moin moin,

habe vor kurzem ne Sapphire Vega 56 Ref gebraucht gekauft und die hat nen 56 und 64 Bios drauf.
Eingestellt ist sie auf 1632MHz bei 1012mv, Speicher 1100MHz bei 1000mv im 64 Bios, das 56er läuft ganz normal.

In Benchmarks läuft sie konstanz auf 1500+ 1550MHz, außer in BF5 Springt sie wild hin und her, egal mit welchem Bios oder Settings.
Weiß wer nen Rat?

Mein Rest System:
I7 6700K
Asus Maximus Ranger VIII
16GB RAM GeSkill
580W BeQuiet Netzteil (nicht mehr das Neuste)


grüße

Aus meiner Erfahrung sag ich CPU Limit.
 

Hyakutake

PC-Selbstbauer(in)
Hallo in die Runde,

ich habe hier jetzt schon eine ganze Menge passiv im Forum mitgelesen und viel gelernt. Ein paar Fragen bleiben aber noch:
Wenn ich auf eine Vega 56 ein 64er Bios flashe benötige ich den Samsung Speicher, so viel habe ich verstanden. Garantiert werden aber, soweit ich weiß, die Samsung Speicher nur auf den vier Referenzmodellen verbaut (MSI, MSI OC, Powercolor und ASRock Phantom; das von Sapphire ist zur Zeit wohl nicht erhältlich). Bei den Custom Modellen wird überwiegend (oder immer?) Hymix Speicher verwendet, was also zur Lotterie werden würde. Rein theoretisch könnte man da, so habe ich diesem Forum entnommen eine Pulse 56 mit einem 64 Nitro+ flashen oder eine 56 Red Dragon mit einem 64er RedDevil. Also immer bei der Marke bleiben. Aber da diese Karten im Moment ab 295€ zu haben sind, ist mir das für eine Lotterie zu unsicher.

Nun sind aber die Referenzmodelle nicht durch eine gute Kühlung bekannt geworden. Kann ich denn da überhaupt etwas an der Leistung drehen ohne das ich in das diese den Hitzetod stirbt bzw. dauernd runtergeregelt wird oder muss ich da einen Umbau mit Morpheus und Gehäuselüfter zwingend machen? Falls ich keinen Umbau mache, wie laut wird denn dann die Karte? Ich meine wenn ich mal das ganze finanziell betrachte, muss ich für eine 56 Vega Referenz ungefähr 240€ ausgeben, dazu den Morpheus II mit 65€ und zwei Lüfter (noctua 12x25) mit 30€. Da bin ich dann auch bei 335€.

Ungefähr so viel kostet dann auch eine ASUS Strix Vega 64 (im Alternate Outlet zur Zeit mit 334€). Wie sieht es hier mit der Kühlung aus? Ich habe gelesen, dass die Kühlung der Spannungswandler bei ASUS nicht so toll ist und das Design mit den drei Lüftern auch sehr laut wird. Stimmt das? Kann das jemand bestätigen oder negieren? Auch hier gibt es ja die Möglichkeit des Umbaus, wobei hier der Kühler bleibt und nur die drei Lüfter durch zwei Gehäuselüfter ersetzt werden (Ghetto Mod). Die nächste Vega 64 wäre dann die Nitro+ mit 399€ was eigentlich jenseits meiner finanziellen Schmerzgrenze ist.

Sind das im Moment alle Alternativen bzgl. BIOS Flash oder sind mir da irgendwo ein paar Informationen durchgerutscht? Alleine der allgemeine Undervolting Thread hat da ja schon 431 Seiten.

Rest des PC:
Mein Netzteil habe ich im übrigen gerade gewechselt um auf das gröbste vorbereitet zu sein. Habe jetzt ein Be quiet Pure Power 11 600W. Das sollte auch die kurzfristige Spitzen abfangen können. Gehäuselüftung ist auch vorbereitet, es gehen vier Lüfter in das Gehäuse (jeweils 140mm) und zwei Lüfter raus (ich meine ein 120er und ein 170er). Der Bereich Sockel / CPU steht dann als nächstes zum Generationswechsel an. Aktuell würde ich glaube ich sehr CPU begrenzt sein bei einem I5-3570k oc bei 4,2GHz.

Viele Grüße & vielen Dank für jegliche Hilfe/Information im voraus
 
Zuletzt bearbeitet:

LineGames

Schraubenverwechsler(in)
Jetzt mal eine Frage ,ich bin heute auf eine RX Vega 56 im MSI AIR Boost Referenzdesign umgestiegen .
Mein Prozessor ist der Ryzen 3 2200g ,den ich aber in naher Zukunft auf einen Ryzen 5 upgraden werde .
Allerdings ist es so ,dass ich in beispielsweise GTA V (MSI Afterburner zur Messung) im Turbo Modus nichtmal konstant 60 FPS auf den sehr hohen Settings (etwas Optimiert beispielsweise MSAA aus)
schaffe ,wohlgemerkt in FHD .
Das kuriose an der ganzen Sache ist aber,dass meine Vega anscheinend Bottleneckt,da der Prozessor so bei 75-85 Prozent Auslastung ist und die Vega manchmal bei 99,wo sie dann eig auch über 60 schafft,jedoch nur ganz knapp.
Manchmal kommt es aber sogar vor,dass die Graka auf 70Prozent Auslastung taktet und ich dann nur noch 35-49 FPS habe .

Kann ich da vielleicht noch was rausholen ,mein Prozessor ist ja nie bei voller Auslastung
 

AudiA4Fan

Komplett-PC-Käufer(in)
Welchen Takt erreicht deine Vega?

nicht das Sie bei den P-States hängt.


Einfach mir Alt+ O das Overlay von Radeon im Spiel starten und uns mal die Daten vertraten.
 

narcosubs

Freizeitschrauber(in)
Wenn die GPU-Auslastung auf 70% sinkt, liegt ein CPU-Limit vor oder du hast einen Framelimiter eingeschaltet. Im Idealfall sollte die Auslastung deiner Grafikkarte bei annähernd 100% liegen.
 

LineGames

Schraubenverwechsler(in)
auf etwa 1000 runter ,in extremfällen sogar 800,das Problem habe ich nur in GTA ,in Rainbow bin ich durchgehend bei über 1500 mhz (hab mittlerweile auf 1060mv bei 1560mhz undervoltet) und auch in Battlefield 5 habe ich bei der GPU ganz normale Werte (kann nur auf hohen Saettings spielen weil meine CPU limitiert obwohl die Graka nur zu 40 Prozent ausgelastet ist) .

Frame limiter habe ich nicht und Radeon Chill ist auch deaktiviert.
 

0ldN3rd

Software-Overclocker(in)
Hallo zusammen, Hallo Gurdi!

Erstmal möchte ich mich einreihen in die Danksagungen für dich(Gurdi), dass du dir so viel Mühe rund um das Thema Vega gemacht hast, und vor allem auch aktuell noch machst!!!!!

So jetzt mal zu meinem Senf zum Thema:

Ich habe seit November 2017 eine Vega 64 Referenz (Sapphire).
Diese ist aktuell auch noch mit Standard Kühler versehen. (Eine Intregration in die Wakü erfolgt, sobald der bestelle Kühler für die Vega da ist!)

Ich habe mich nun endlich mal, auch wegen der tollen Anleitung hier, ans UV begeben.
Mein Ziel ist nicht zwingend mehr Leistung aus der Karte zu holen, sondern prinzipiell die Karte mit minimierter Leistungsaufnahme und damit minimierter Verlustleistung zu betreiben. Wenn dabei ein paar % Mehrleistung rauskommen, umso besser.

Treiberversion ist: 19.1.1.

Jetzt habe ich einfach mal die 64er "Einstiegs Standardwerte" aus dem Startpost übernommen, und stelle aber fest, dass im GPU-Z Log die Takraten für P6 und P7 gar nicht erreicht werden, sondern eher die P5 Werte.
Getestet habe ich das mit 3D Mark Time Spy.

Hier mal meine aktuelle Wattman Einstellungen.
20180428_Wattman_OK.PNG

Ich bekomme Artekfakte, wenn ich die Memory Frequenz erhöhe, lasse die also lieber da wo sie jetzt ist.

Die Spannung für GPU wird lt. GPU-Z auch eingehalten, Lüfter dreht auch mit den geänderten Werten, aber die Taktrate GPU in GPU-Z bleibt bei ~1450...1480MHz.

Grafikpunkte im Timespy sind so 7100 +/-.

Wie sollte ich nun weiter vorgehen, wenn ich mein o.g. Ziel erreichen will.

Achja:

HOTSPOT....
Wenn ich PT auf 50% setze bei den Werten, bekomme ich Hotspot 105..110°C bei GPU 80..84°C daher hab ich PT etwas reduziert. Generell habe ich aber mMn eine recht hohe Differenz zwischen GPU Temp und Hotspot, oder täusche ich mich da?

GPU-Z gibt als Info "Samsung" Speicher aus, falls das irgendwie noch hilfreich ist....

Was mir auch auffält, Wattman übernimmt nicht immer die Einstellungen, manchmal ist nach nem Neustart alles auf Defaultwerten....

So... würde mich über den einen oder anderen Kommentar freuen!
 
TE
Gurdi

Gurdi

Kokü-Junkie (m/w)
Am besten ist eigentlich ein Boostbuild.DerKühler der Ref.ist vor allem mit der 64er eigentlich hoffnungslos überfordert. Artefakte beimSpeicher deuten schlicht auf zu viel Temperatur hin für den HBM. Wäre dieser Kühler, würde er wahrscheinlich höher takten können.

Am sinnigsten mit den Ref. Kühlern ist ein Boostbuild mit maximaler Spannung von circa 1V auf P7. Das ganze dann via Powerlimiteinschränken(max +10% bei der Ref., eher PL 0)
P5 stellt dann den Grundtakt dar, dieser sollte so bei etwa 900-925mv platziert werden(meist so 1522-1562 als Takt), P6 der in der Regel anliegende Takt bei etwa 950-975mv (1562-1622) und P7 als Boosttakt mit 1000-1050mv) wenn noch Luft nach oben besteht mit dem Setting. (1602-1662). Lüfter auf 2800 Umdrehungen hoch schrauben.

Takt und Spannung korrelieren 1:1, das heist 1600 bei 900mv bedeutetn weniger Takt als 1600 bei 1,1V.
Speicherspannung auf 1000 stellen, dann hat man immer einen Offset von 50mv auf seine eingestellten Werte.
Setting könnte dann so aussehen:
P5: 975/1552
P6:1025/1602
P7:1050/1632

Das Powerlimit muss immer dafür reichen das P5 versorgt werden kann!
 

0ldN3rd

Software-Overclocker(in)
Danke, werd das gleich mal ausprobieren, aber was mich momentan ankotzt, ist dass ich nach jedem Neustart wieder alles auf "default" Settings stehen habe.... :-(

Mit deinen Werten bekomme ich nun 74xx Punkte (Grafik) und 220W (max) im GPU-Z
wenn ich nicht jedes verd&%T$ mal beim Neustart alles wieder einstellen bzw. laden müsste, würde ich so lassen und auf den Wasserkühler warten..... in der Hoffnung, das die Kiste dann leise wird....
 
Zuletzt bearbeitet:

narcosubs

Freizeitschrauber(in)
Das stimmt leider nicht immer. Der Treiber lädt die Profile nur nach Lust und Laune, bei mir wird ausserdem immer der Speichertakt zurückgesetzt. Was mich auch nervt sind gelegendliche Fehlermeldungen der radeonsettings.exe, die den Windows-Shutdown anhalten.
 

LineGames

Schraubenverwechsler(in)
Erstmal danke für eure Antworten auf die erste Frag

Ich habe aber trotzdem noch ein sehr großes Problem mit meiner Vega 56, sie zeigt während dem gesamten Bootvorgang kein Bild an, erst im Login Screen, wenn ich meine RX 570 benutze dann geht alles perfekt wie immer aber so ist das extrem belastend weil ich oft ins BIOS muss und auch öfter bluescreens habe (aber das gehört hier nicht hin) da geht ja manchmal das windows reperaturtool an durxh das ich nicht durchkomme ohne bild dann muss ich immer meine Grafikkarte austauschen, wenn sich das nicht beheben lässt muss ich sie zurückschicken habe übrigens die MSI AIR BOOST Version, sie ist während des bootvorgangs eben die ganze zeit laut und wenn der login screen angeht, geht erst die erste auslastungs led an, und dann geht sie auch in den idle und zeigt Bild an, was soll ich tun ich brauche dringend hilfe das kann doch nicht sein dass die graka nicht bios fähig ist...
 
Zuletzt bearbeitet:

LineGames

Schraubenverwechsler(in)
Also liegt das nicht an irgendwelchen Einstellungen oder der Karte an sich,? Hab nämlich Angst da ich bis jetzt nur schlechtes über die retour bei notebooksbilliger gehört habe
 

LineGames

Schraubenverwechsler(in)
Also liegt das nicht an irgendwelchen Einstellungen oder der Karte an sich,? Hab nämlich Angst da ich bis jetzt nur schlechtes über die retour bei notebooksbilliger gehört habe
 

narcosubs

Freizeitschrauber(in)
Wenn du noch innerhalb der Widerrufszeit von 2 Wochen bist, sollte eine Retoure kein Problem sein, solange die Karte im Originalzustand ist. Ist die Frist verstrichen, kannst du sie als defekt reklamieren. In diesem Fall wird sie aber repariert oder ausgetauscht, was durchaus auch einige Zeit in Anspruch nehmen kann. Eine Karte, die out-of-the-box in einem ansonsten funktionierenden System solche Probleme macht, würde ich widerrufen oder reklamieren, da dieser Fehler so offenbar nicht ohne weiteres gelöst werden kann, wie man hier an der fehlenden Resonanz sieht. Du kannst aber deine Probleme auch noch mal im Vega-Laberthread stellen, da ist etwas mehr los.
 

Erdy

Kabelverknoter(in)
Hi zusammen,

wollte hier mal auch meinen Umbau zeigen und ein paar weitere Tipps/Ideen beifügen. =)

Vorab: Bei dem guten P/L Faktor und der aktuell beiden kostenlosen Spielen, kommt man ja beim Neukauf kaum an einer Vega 56 vorbei :-D
Weil ich viel Wert auf eine geringe Lautstärke und individuelle Optik setze, wurd der Morpheus II Core direkt mit der Vega 56 gekauft.

Wobei ich vorm Kauf ein paar Bedenken hatte, ob die Vega überhaupt in mein Jonsbo C3 Gehäuse rein passt (Laut Hersteller Max. 275mm länge. Reel gemessen 278mm) Jetzt nach dem Einbau, hab aber noch 15mm Platz.
Muss für den Einbau mit der Vega 56 mit dem Morpheus aber mein Netzteil ausbauen, damit ich die überhaupt in das Gehäuse rein bekomme :ugly:

Da ich wusste, dass die mitgelieferten SpaWa Kühlkörper von der Anzahl nicht so wirklich reichen, hab ich mir da bei ebay 2 verschiedene dazu bestellt und ein großes dünnes Wärmeleitpad.

Hatte also zuerst alle kleinen Kühler montiert. Wollte den großen Morpheus montieren, hab aber erst dann bemerkt, dass die Halterung auf den Kühlern aufliegt. Nun wollte ich die Kühler nicht versetzt aufkleben, hab deswegen die beiden Kühler mit Schmirgelpapier angepasst
IMG_20190516_213350.jpg

IMG_20190516_214124.jpg

Hatte leider vergessen mir passende M2,5 Muttern zu besorgen. Hab deswegen zur fixierung der Backplatte die höchsten Bauteile mit Wärmeleitpads versehen. Eine Bestellung aus China mit dickeren Wärmeleitpads ist schon unterwegs, damit ich die SpaWas beidseitig kühlen kann.
Nach dem kompletten Einbau muss ich aber sagen, dass die Muttern eigentlich nicht von nöten sind. Kann den geringen höhenunterschied, alleine mit den Stromkabeln anpassen, sodass die Karte sich nicht durch biegt.

IMG_20190516_222440.jpg

Ins Jonsbo C3 passen ja nur µATX boards rein und hab erst nach dem Kauf erfahren, dass die Karte mit dem Morpheus 4 Slots (was ca 80mm entspricht) belegt. :ugly:
Habe aber noch 15mm Luft zwischen dem Lüfter und dem Netzteil.

IMG_20190516_230258.jpg
Neben dem Einbau war das Kabelmanagment auch eine ganz schöne Herrausforderung :ugly:

IMG_20190516_224756.jpg


Anmerkung zur Lüftersteuerung über WattMan:
Bei den Referenzkarten beziehen sich die 100% der Lüftergeschwindigkeit immer auf den originalen Lüfter! d.h. bei mir mit den Corsair HD120 entspricht schon eine Einstellung 40%, ca. der maximalen Drehzahl der Corsair Lüfter.

Nun zu meinen UV/OC Settings:
(Hab mein Setup erstmal nicht auf Maximale Taktraten ausgewählt, sondern eher auf einen guten Watt/Leistungs Schnitt)
Meine ASRock Vega56 hat "leider" Hynix Speicher. Somit kommt ein flashen vom 64er Bios ja nicht in Frage (oder doch ?)
Trotzdem laufen 960mhz mit 800mV absolut stabil.

War beim testen des Setups aber ziemlich verwundert übers Verhalten der Vega56. Die verändert ihre Taktraten ja nach "Lust und Laune". Das wird wohl aber am Powertarget liegen.

Vega56.jpg

Hab die Stabilität beim einstellen hauptsächlich mit dem Superposition Benchmark getestet. Läuft aber auch bei allen anderen Spielen stabil. Im SP Benchmark läuft die Karte mit dem Setup mit ~1550mhz bei ~950mV und zieht dabei 210-220W (laut MSI Afterburner). Der Hynix HBM läuft mit 960mhz bei 800mV. Mit 980mhz hab ich, bei egal welcher Spannung, Artefakte.

Im Grunde kann ich damit doch mit dem Setup zufrieden sein? Oder hat einer weitere Tipps?

LG
Adam
 
TE
Gurdi

Gurdi

Kokü-Junkie (m/w)
Ja sieht gut aus, ich habe aber noch nicht ganz verstanden wie du die Backplate befestigt hast.
 

Erdy

Kabelverknoter(in)
Ja sieht gut aus, ich habe aber noch nicht ganz verstanden wie du die Backplate befestigt hast.

....ähmmm (noch) gar nicht :ugly: Die Liegt nur auf den Wärmeleitpads im dritten Bild auf. Liegt aber parallel zur PCB.

Warte noch auf ne Lieferung mit dickeren Wärmeleitpads, damit ich die meisten SpaWa zusätzlich mit der Backplate kühlen kann. Dann werd ich mir auch passende Muttern holen. Eher lohnt sich der erneute Ausbau der karte nicht, weil ich dafür das Netzteil ausbauen muss.
 
TE
Gurdi

Gurdi

Kokü-Junkie (m/w)
Aus grunden der Kühlung bringt die Backplate recht wenig kann ich dir schon mal sagen. Geht da eher um die Stabilität und die Haptik.
 

Steiniii23

Schraubenverwechsler(in)
Hey Hooo Leutzz !! ( =

Ich hab ein Anliegen das mich schon sehr lange beschäftigt was ich aber leider nicht fixed bekomme.

Hab eine ASUS Strix Vega 64 und diese auch ein wenig getweakt. Das Problem besteht darin, dass beim Time Spy die GPU Auslastung manchmal (kurz) sehr abfällt auf 50 bis 60%. Das kommt 1 bis 2 mal vor und das nicht im Grafiktest sondern zu beginn bei der Demo.
Könnt ihr mir evtl einen fix verraten für dieses Problem ? Ich wär euch sehr verbunden, ich bekomms leider von allein nicht hin.

& btw: Ich finde das eine wahnsinns Anleitung, kann man nicht meckern !! Tip Top
 

Anhänge

  • Screenshot (9).png
    Screenshot (9).png
    531,8 KB · Aufrufe: 151
  • Screenshot (10).png
    Screenshot (10).png
    383,3 KB · Aufrufe: 85
Zuletzt bearbeitet:
TE
Gurdi

Gurdi

Kokü-Junkie (m/w)
TimeSpy ist Schrott, benutze das nicht als Anhaltspunkt, vor allem nicht die Demo.
 

Windschief

Schraubenverwechsler(in)
Ich habe nun mit der Vega 56 Pulse das Problem, dass die Spiele sich einfach ohne Fehlermeldung schließen. Das tritt bei hoher Last auf, wobei die Temperaturen unter 60 Grad sind. Das passiert auch bei Standardeinstellungen.
Woran könnte das liegen?
 
H

hks1981

Guest
Ich habe nun mit der Vega 56 Pulse das Problem, dass die Spiele sich einfach ohne Fehlermeldung schließen. Das tritt bei hoher Last auf, wobei die Temperaturen unter 60 Grad sind. Das passiert auch bei Standardeinstellungen.
Woran könnte das liegen?

Spannung zu niedrig eingestellt z.B. Bist du dir sicher, dass die Standardeinstellungen sicher aktiv sind? Was sagt denn die Windows Ereignisanzeige bei den Errors?
 
TE
Gurdi

Gurdi

Kokü-Junkie (m/w)
Einfach schließen ist eigentlich meist der HBM Speicher. Takte den mal testweise runter und schau ob das Problem weiter besteht.
 

Windschief

Schraubenverwechsler(in)
Ok es lag daran, dass die Standardwerte nicht übernommen wurden.. Ich muss das OC dann wohl mit Games testen, anstatt mit Benchmarks.
 

JonDeath

Schraubenverwechsler(in)
Hi,
ich bin nicht so in dem Thema drin und per Zufall in Besitze einer MSI Vega 56 Air Boost gekommen. Lässt sich die Vega 56 so undervolten bzw. runter Takten das sie mit dem Original Kühler leise läuft? Leistung kann sie ruhig etwas weniger bringen solange sie ohne groß umgebaut zu werden leiser läuft.

Gruß

Jon
 
TE
Gurdi

Gurdi

Kokü-Junkie (m/w)
Ja,schau malhier auf der ersten Seite da habe ich eine entsprechenden Umbau inkl.Settings verlinkt.
 

jak5678

Schraubenverwechsler(in)
Hi Gurdi,

ich habe mir jetzt eine Sapphire Pulse 56 gekauft, dass Nitro 64+ mit 264w Bios drauf und schön undervolted.
Ich benutze sie nur für Davinci Resolve.
Bis jetzt zum testen einfach immer CPUID Powermax verwendet, der hat auch eine Auslastung von 99%.
Bin jetzt bei ca200w bei 1090mhz hbm mit 1000mv, p7:1522mhz, 975mv p6:1482mhz, 950mv.
Spielen die andere p States überhaupt irgendeine Rolle? Mein p1 ist z.b. 992mhz bei 850mmv

Ich benutze die Karte ja nicht zum Spielen sonder nur für Davinci Resolve (Color Grading und Editing).
Da dümpel ich allerdings mit 40-50w dahin und gpu hat meist 500mhz manchmal 800mhz. Der Hbm ist allerdings bei 1090.
Temperatur brauch ich ja gar nicht erzählen ;--)

Trotzdem würde ich gerne eine Einstellung jetzt finden, die Zukunftssicher ist und auch bei Maximal auslastung nicht abstürtzt.
Welchen Test empfiehlst du mir also?

Und soll ich noch irgendetwas einstellen?

ps: im idle ist sie jetzt so bei 18w ,mit gpu 30mhz und memory 167mhz - ich meine mich zu erinnern, dass die als Vega 56 nur so 7w gezogen hat? Geht da noch was bzgl Verbrauch?



Danke Euch für diesen Undervolting Sonderfall! ;-)
 
TE
Gurdi

Gurdi

Kokü-Junkie (m/w)
Zum ersten testen habe ich immer Firestrike Ultra verwendet, der lastet Vega stark aus. Alternativ ziehen spiele in der Unrealengine ordentlich am Powerbudget, Frostbite eigenet sich auch gut.
Wenn die unteren P-States wie in Davinci genutzt werden, dann kann eine optimierung durchaus Sinn machen. Ansonsten sind die eher untergeordnet zu betrachten. Wichtigsind primär P5-7.
 

jak5678

Schraubenverwechsler(in)
vielen Dank, Jetzt ist mir Time Spy gleich mal abgestürtzt. Sehr lange ging dann mein hbm nicht mehr über 800mhz
Egal was ich in Wattmann einstelle, auch gesavte alte Profile wo es auf jedenfall ging. Neustart half auch nicht.
Jetzt geht es wieder. Also ich weiß das Resolve vor allem den HBM Speicher braucht.
Daher würde ich jetzt runtertakten.

Abgestürzt beim zweiten Test immerhin erst ist es bei 1452mhz mit 975mv bei hbm 1050 mit 1000mhz.
Du meintest ja hbm nicht unter 1000mhz oder? (ist das eigentlich der soc clock, der ist bei mir nämlich auf 1100mhz.
Und meine VDDC bei 1.05v obwohl ja eigentlich 975mv eingestellt sind. Bleibt auch immer so, egal ob belastung der GPU oder nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:

jak5678

Schraubenverwechsler(in)
hmmmich bekomme meine vddc nie unter 1.05 egal was für Einstellungen. Kann das mit der Nitro 64+ Firmware zusammenhängen?
edit: oh ne!!! ein Problem mit 4k bildschirmen über 30hz!!

"Es scheint ein Problem mit UV/OC + 4K TVs und 60 Hz zu sein, was schon lange existiert. Mein Rechner hängt ebenfalls an einem LG 4K OLED und sobald ich die Frequenz auf 30 Hz senke, fällt die VDDC im Idle auf 0,9 V. bei 60 Hz steht die Spannung immer auf 1,05 V. "
Quelle: Asus Vega 56 Spannung laesst sich nicht aendern| Seite 2 | ComputerBase Forum

Das gibts doch nicht, ganz schon verbuggt das ganze!

ps:
"Sobald ich bei mir den Displayport-, statt den HDMI-Ausgang verwende geht die Karte im Idle immerhin auf 0,9V runter, habe ich jetzt festgestellt. Wenn der TV am HDMI-Ausgang hängt, liegt die Spannung wieder bei 1,05V.
Ohne UV liegt die Idle-Spannung bei 0,765V."
 
Zuletzt bearbeitet:
M

Metamorph83

Guest
Also mein erster UV Versuch mit Vega 56, zur Erklärung, ich lasse das Ding auf 36% Leistungsgrenze laufen mit 1070 mv, bisher läufts in FS Ultra 4-5 Durchgänge und R6Siege Stable. Glaubt ihr da geht noch mehr? Übrigens ich betreibe das Ding mit nem Seasonic Eco 430W Netzteil und muss Strom sparen...


Edit: Hab nun auf 1000mv umgestellt, läuft soweit bisher auch... Ähnliche Punktzahl...


EDit 2: Hab nun auch mal den HBM Takt mit übertaktet, scheint so auch stabil zu laufen, muss natürlich aber noch weiter getestet werden... Vega ist ja Bombe was das angeht, man richtig was raus kitzeln und dabei noch fett strom sparen :daumen:
 

Anhänge

  • FS ULTRA V56.jpg
    FS ULTRA V56.jpg
    631,8 KB · Aufrufe: 142
  • FS ULTRA V56 und HBM.jpg
    FS ULTRA V56 und HBM.jpg
    769 KB · Aufrufe: 149
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
TE
Gurdi

Gurdi

Kokü-Junkie (m/w)
Das sieht schon sehr gut aus würde ich sagen. Auf dem Speicher geht bestimmt noch etwas mehr. Den kriegt man auch nicht kaputt im Gegensatz zu GDDR, also ruhig hochziehen bis er richtig faxen macht. HBM wird auch nicht langsamer bei hohem OC wie GDDR. Mit Flash kriegst du auf dem Speicher dann richtig schöne Werte bei Bedarf.
 
M

Metamorph83

Guest
Wahnsinn, fast auf GTX 1080 Niveau (Zotac Extreme @ stock)... (The Division 2)

Gerade mal 1 FPS langsamer, wenn man nun berücksichtigt das mein UV auf 430 Watt ausgerichtet ist und mit moderaten Temperaturen, geiles Ergebnis für 199€. Bin begeistert.

Vega 56 -> 51 FPS
GTX 1080 -> 52 FPS

ist übrigens der Sweet Spot wenn man es auf nem Seasonic Eco 430 Watt laufen lässt... Bisher alles stable ca. 10h gespielt und gebenched

Edit: Temperaturen nach 45min Gaming loop...
 

Anhänge

  • GTX 1080.jpg
    GTX 1080.jpg
    108,4 KB · Aufrufe: 64
  • Pulse Vega 56.jpg
    Pulse Vega 56.jpg
    434,3 KB · Aufrufe: 60
  • UV 430 W.jpg
    UV 430 W.jpg
    320,3 KB · Aufrufe: 163
  • HW Temps.jpg
    HW Temps.jpg
    232,4 KB · Aufrufe: 91
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Bandou

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Ich habe eine Frage zu flashen der Sapphire Pulse Vega 56 auf die Sapphire Nitro+Vega 64. -> Geht das ohne Probleme? Weil die Pulse hat ja ein viel kleineres PCB und die Versorgung der Karte ist da doch bestimmt anders geregelt.

Mein Ziel wäre die Karte anschließend zu undervolten um noch etwas Leistung aus ihr rauszukitzeln. Die Frage ist ob die Kühlung von der Pulse dann rausreichend ist.
 
Oben Unten