• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Rocket Lake-S: Erster Test zum Core i5-11600KF und Core i5-11400F aufgetaucht

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Rocket Lake-S: Erster Test zum Core i5-11600KF und Core i5-11400F aufgetaucht

Nachdem der Core i9-11900 und Core i7-11700K schon frühzeitig die Benchmark-Bühne in ersten Tests betreten durften, konnte nun auch die Rocket Lake-S-Mittelklasse genauer unter die Lupe genommen werden.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

lastpost-right.png
Zurück zum Artikel: Rocket Lake-S: Erster Test zum Core i5-11600KF und Core i5-11400F aufgetaucht
 

Nebulus07

Software-Overclocker(in)
Abgerundet wird der Ausblick auf die Rocket Lake-S-Mittelklasse von einem aktuellen Video des Youtubers Tobi's Hardware Ecke, auf das wccftech.com verweist. Der hat zwar noch keine der beiden CPUs in die Finger gekriegt, konnte dafür jedoch einen Core i7-11700K ergattern und stutzte diesen durch Abschaltung von zwei Kerne auf das ungefähre Niveau des Core i5-11600K zurecht. Ungefähr nicht zuletzt auch deshalb, da der Core i7-11700K über mehr Cache verfügt, was im Endergebnis durchaus zu berücksichtigen ist. Gegenübergestellt wurde die beschnittene Intel-CPU der AMD-Konkurrenz in Form des Ryzen 5 5600X. Beide Prozessoren werkelten in den Spiele-Benchmarks mit der gleichen Taktrate von 4,6 GHz, wobei Intel schlussendlich als Sieger hervorging.

Ich habe zwar keinen Tesla aber einen Fiat Punto. Durch aufwendiges Motoröltuning und waschen der Reifen konnte ich jedoch auf die Leitung des Tesla hin schließen und bringe bald einen aufwendigen Tesla-Test raus.
 

hrIntelNvidia

Software-Overclocker(in)
Wärmeentwicklung und OC-Potential sind doch Exemplarspezifisch. Eine generelle Aussage über die Entwicklung der beiden Parameter ist anhand eines Tests nur bedingt möglich...
 

gerX7a

Software-Overclocker(in)
sehr schade. Ich hatte mehr Leistung gehofft
Warum? Ist doch zumindest passabel, wenn man bedenkt, dass die CPU immer noch mit dem 14nm-Hinkefuß auskommen muss und im Gaming dennoch in etwa auf Augenhöhe ist.
Wenn man man von wenig praxisrelevanten 720p-Tests absieht, scheint bereits der 11700K grob gleichwertig zum 5800X zu sein. AnandTech gibt ersterem in 1080p einen gemittelten Score über die getesteten Games von 100,6 Prozentpunkten, der 5800X erreicht 101,9 Prozentpunkte. Und der 11900K wird absehbar noch leicht schneller. Hier kann man also als Gamer schlicht nach dem Preis und der Verfügbarkeit gehen.
Darüber hinaus, wie bereits Dave anmerkte, offiziell wird es erst Ende des Monats, wenn das NDA gefallen ist und die echten Tests freigegeben werden und vielleicht gibts ja bis dahin noch ein kleineres BIOS/FW-Update? Und zum Preis weiß man bisher noch gar nichts. Beispielsweise ein 10850K wird aktuell für sehr konkurrenzfähige 379 € verkauft, jedoch halte ich es nicht für sehr wahrscheinlich, dass Intel einen vergleichbaren Preis mit RKL fortsetzen wird.
Aktuell, da beide Plattformen ihr Ende erreicht haben ist es eh schwierig. "Upgrader" werden per se innerhalb ihrer Plattform bleiben, weil es sonst unverhältnismäßig teuer wird und bzgl. einem Neukauf stellt sich die Frage welche Leistungskategorie man sich überhaupt vorstellt. Bei AMD hat man derzeit zumindest noch die Option "irgendwann" einen 12- oder 16-Kerner nachzurüsten. Bei Intel ist auf LGA1200 bei 8 Kernen definitiv schluss mit RKL.
Und in der zweiten Jahreshälfte folgt bereits eine umfangreiche Plattformüberarbeitung von Intel und AMD wird u. U. dann auch nachziehen, aber dahinter steht derzeit noch ein Fragezeichen. Vielleicht wird es auch nur CPU-Refreshes geben? Das wird vermutlich davon abhängen für wann der Release von Zen4 vorgesehen ist, denn allerspätestens damit wird es auch bei AMD ein umfangreiches Plattformupdate geben.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten