• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Richtige UEFI Einstellungen für Win10 Installation?

Martin32

Schraubenverwechsler(in)
Hallo zusammen,

ich bin Martin, und war hier bisher eher stiller Mitleser, mittlerweile seit bestimmt 10 Jahren, vornehmlich eher im Bereich Kaufberatung/Tests.

Leider habe ich gegenwärtig ein Problem, bei dem ich seit Tagen nicht weiterkomme, ich verzweifle hier echt schon... und ja, ich habe seit Tagen diverseste Foreneinträge und auch Youtube Videos zu dem Thema UEFI/Win10 Installation gelesen und gesehen, und bin trotzdem nicht weitergekommen. Ich dachte auch, ich habe inzwischen sämtliche Einstellungsmöglichkeiten systematisch durch, aber ich bekomme Windows10 noch immer nicht installiert.

Daher ist hier meine letzte Hoffnung, das mir jemand genau sagen kann, welche Einstellungen im BIOS richtig sind, damit ich Windows10 installiert bekomme...

Ich poste einmal Screenshots meines ASUS Zenith II extreme UEFI BIOS mit den jeweils eingestellten Boot Optionen.

Außerdem die FEhlermeldung mit der die Windows-Installation ganz zum Schluss, nachdem alle Dateien erfolgreich kopiert wurden etc, abbricht.

Das Laufwerk ist als GPT eingerichtet und die Dateien werden bei der Installation auch kopiert. Gegen Ende wird abgebrochen, ich habe den Verdacht, dass irgendwelche UEFI Settings nicht korrekt sind, leider bin ich ein etwas älteres Semester und, trotzdem zig Lesestunden, nie so richtig warm geworde nmit dem UEFI Thema - wer sich also berufen fühlt, kann hier gern auch in 2-3 Sätzen mir einmal erklären was da ist, und wofür das da ist...die letzten Rechner, die ich vor gut 10 Jahren so aufsetze, hatten das noch nicht und folglich diese ganzen Probleme nicht, dass das so kompliziert geworden ist, ein neues Win10 aufzusetzen, ist ja unerträglich.

Nunja, back to topic.

Konkrete Fragen noch:
1. Was ist der Vorteil, wenn ich die Installation mit "UEFI" durchführe, ich habe irgendwo gelesen, dass man alles auf UEFI stellen soll, da Windows dann entsprechend Einstellungen regeln kann und auch schneller bootet. Ist das so?
Könnte ich zur Not versuchen auch alles ohne UEFI zu installieren, falls ich es so tatsächlich nicht hinbekomme?

2. Ichbin nicht vertraut mit diesen Schlüsseln, die dort aufgeführt sind. Wozu dienen diese und muss ich bei einer Win10 Installation damit irgendetwas machen? Ich hatte sie mittlerweile einfach mal gelöscht, neu hinzugefügt, gelöscht etc. In der hoffnung, dass das das PRoblem löst, was leider nicht der Fall war.

Die Bootreihenfolge etc. sollte meiner Ansicht nach richtig sein, das Gigabyte Drive, ist das, auf dem Windows installiert werden soll.

Achso, ich habe einen Win10 Bootstick mit dem MediaCreationTool erstellt, dieser hat auch bei einem anderen Rechner hier vor gut einer Woche funktioniert, er wurde vor knapp 3 Wochen erstellt und ist aktuell und scheinbar auch irgendwie "UEFI-fähig".

Ich hoffe, hier kann mir jmd helfen bzw. mit mir eventuell einmal Schritt für Schritt die richtigen Einstellungen durchgehen, damit ich endlich das Windows installieren kann.
Vielen Dank im Voraus - ich komme alleine leider echt nicht mehr weiter.

/EDIT: Achso, kurze Ergänzung, weil es auf den Bildern nicht zusehen ist. Wenn ich diese Schlüssel lösche, danach ist "Secure Boot" nicht mehr aktiviert, sondern deaktiviert. Das macht aber keinen Unterschied, der Fehler, der auftritt, ist der gleiche.
Dies ist nur auf dem Bild nicht zu sehen, ich hatte, wie gesagt, aus meiner Sicht eigentlich alle Kombinationen durch.

Da auf dem gleichen Rechner vor ein paar Woche das Windows sich mit dem gleichen USB Stick noch installieren ließ, gehe ich davon aus, dass es nur eine Einstellungssache ist, leider habe ich mir die Einstellungen im BIOS damals nicht notiert, ich dachte nicht, dass das heutzutage so arg umständlich ist.

Grüße
Martin
 

Anhänge

  • 2020-09-09 12_49_08-Window.png
    2020-09-09 12_49_08-Window.png
    617,1 KB · Aufrufe: 146
  • 2020-09-09 12_50_01-Window.png
    2020-09-09 12_50_01-Window.png
    527 KB · Aufrufe: 148
  • 2020-09-09 12_50_18-Window.png
    2020-09-09 12_50_18-Window.png
    242,3 KB · Aufrufe: 132
  • 2020-09-09 12_50_33-Window.png
    2020-09-09 12_50_33-Window.png
    425 KB · Aufrufe: 123
  • 2020-09-09 12_50_52-Window.png
    2020-09-09 12_50_52-Window.png
    262,7 KB · Aufrufe: 122
  • 2020-09-09 12_51_05-Window.png
    2020-09-09 12_51_05-Window.png
    461,3 KB · Aufrufe: 129
Zuletzt bearbeitet:

NatokWa

BIOS-Overclocker(in)
Ok .. wo fangen wir an bei einem derart seltsamen Fehlerbild ......

1. Die "Schlüssel" werden automatisch gesetzt und stellen eine art Sicherheitsfunktion dar die unter diversen Bedingungen das Starten des BS verhindern. Macht mehr ärger als es wert ist und kann getrost abgeschaltet werden. NÖTIG ist es jedenfalls nicht, vor allem nicht auf Privatrechnern.

2. Auf dem 2. Bild sollte ebenfalls die "Richtige" SSD an 1. Stelle stehen. Es ist zwar unwahrscheinlich aber da dein Fehlerbild mir nochnicht untergekommen ist KANN das etwas damit zu tun haben .

3. Wie wurde die SSD "erstellt" bzw Partitioniert ? Wenn es NICHT das Windows-Setup war solltest du versuchen beim Setup, dort wo du das Laufwerk auswählst das ganze neu an zu legen, d.h. alle Logischen Laufwerke auf der SSD löschen (ALLE!!) und dann auf Weiter klicken. Evtl ist es dem Setup nicht möglich die nötigen Partitionen zu erstellen und es ist zu "Blöd" das korrekt zu monieren .....


Sonnst fällt mir erstmal nichts praktisches ein aber evtl hat hier ja ein anderer schon mal dieses Fehlerbild gehabt und kann mehr sagen als ich mit meinen Spekulationen und Vermutungen.
 

Schwarzseher

Volt-Modder(in)
Stell mal den CSM Modus im Bios aus. Wenn der USB Stick mit dem Media Creation Tool erstellt wurde ist der Uefi Ready und das sollte funktionieren . Im Bios dan entsprechend auch den Stick mit dem Kürzel (UEFI) vorne dran auswählen.Vorteile von Uefi : Schnellerer Boot ja und die Platten werden im GPT Partititons Stil angelegt ,damit können Festplatten gößer als 2 Gb verwaltet werden
 
TE
M

Martin32

Schraubenverwechsler(in)
Hallo zusammen,

erstmal vielen Dank für eure Antworten!

Zu 1.
Danke, dann lasse ich die Schlüssel "gelöscht", so wie sie jetzt sind. Automatisch werden scheinbar keine neuen erzeugt, sondern nur wenn ich dies erstellen lasse.

zu 2.
meinst du an erster Stelle noch vor dem USB-Laufwerk? Das UEFI Sandisk ist der USB-Stick mit Windows-ISO.
an zweiter Stelle dort steht die SSD, auf die Windows installiert werden soll. Wenn ich diese an die erste Stelle packe, noch vor den USB-Stick, wird glaube ich garnicht in die Windows-Installation gegangen, das könnte ich noch testen.

zu 3.
die SSD wurde im Windows-Setup partitioniert, erstellt. Schon mehrfach inzwischen.
Am Ende per Shift+F10 über die Kommandozeile dann per 'convert GTP' zu GTP konvertiert,
da zuvor die Fehlermeldung kam, dass sich Windows auf diesem Laufwerk nicht installieren lasse.

Daher sieht soweit eigentlich alles gut aus :-(

Ich werde nun CSM ausschalten, und versuche es erneut. Genau, der USB Stick sollte UEFI Ready sein, und damit sollte es auch so gehen.

Im Notfall würde ich sonst versuchen die Einstellungen von "UEFI" weg überall auf Legacy... zu stellen, laut einigen BEiträgen im Netz, hat das wohl bei anderen Usern funktioniert, aber dann hätte ich ja den UEFI-Modus nicht mehr und auch die vermeintlichen Vorteile davon nicht mehr. Diese würde ich, sofern es tatsächlich einen PErformance Zuwachs gibt beim Booten, natürlich gerne nutzen. Zumal die Komponenten recht neu sind und mit dem Board/Bios etc. dafür ausgelegt sein sollten.
Vor einigen Wochen klappte die Installation noch, ebenfalls nach einigem Hin-und-Her mit diesen Einstellungen, leider habe ich diese nicht dokumentiert :-(

Ich melde mich gleich wieder mit ein paar neuen Bildern, wie der STand ist. Danke für den Support.

/EDIT: ich versuche es nun mit diesen Einstellungen.
 

Anhänge

  • 2020-09-09 14_03_55-Window.png
    2020-09-09 14_03_55-Window.png
    656,8 KB · Aufrufe: 102
  • 2020-09-09 14_03_43-Window.png
    2020-09-09 14_03_43-Window.png
    668,9 KB · Aufrufe: 90
  • 2020-09-09 14_03_32-Window.png
    2020-09-09 14_03_32-Window.png
    305,8 KB · Aufrufe: 68
  • 2020-09-09 14_03_18-Window.png
    2020-09-09 14_03_18-Window.png
    271,6 KB · Aufrufe: 81
Zuletzt bearbeitet:
TE
M

Martin32

Schraubenverwechsler(in)
Leider wieder der gleiche Fehler. Ich bin echt ratlos. Ich hoffe, ich liege mit der Vermutung richtig, dass es an den UEFI Einstellungen liegt. Was anderes fällt mir einfach nicht ein.

Ich habe die Festplatte, mit allen Partitionen, schon mehrfach komplett gelöscht, neu erstellt und zugewiesen. Leider klappt es immer noch nicht.

Hat noch jemand eine Idee?
Ich gehe davon aus, dass Windows bei der Installation die Platte in den richtigen Zustand bringt, und ich hier händisch nichts weiter mit diskpart machen muss, richtig?
Ich hatte anhand einer Anleitung auf youtube im Vorfeld mal manuell zu GPT konvertiert. Aber auch das hatte nix gebracht, und ist inzwischen vermutlich auch schon wieder verschwunden, da ich die Platte bei der Windows Installation mehrfach gelöscht und neuerstellt/partitioniert hatte.

Das kann doch nicht sein, ich kann seit Tagen den Rechner nicht nutzen, weil ich das Windows nicht installiert kriege, warum ist das heutzutage so umständlich :-(
 

Anhänge

  • 2020-09-09 14_23_27-Window.png
    2020-09-09 14_23_27-Window.png
    583,3 KB · Aufrufe: 71
  • 2020-09-09 14_23_20-Window.png
    2020-09-09 14_23_20-Window.png
    605,6 KB · Aufrufe: 70
  • 2020-09-09 14_23_07-Window.png
    2020-09-09 14_23_07-Window.png
    997,2 KB · Aufrufe: 64
  • 2020-09-09 14_22_56-Window.png
    2020-09-09 14_22_56-Window.png
    726,9 KB · Aufrufe: 95

NatokWa

BIOS-Overclocker(in)
Ähm ok ... Dann mal weiter im Text ... was ist dieses Laufwerk 0 ? Abklemmen für die Installation vorsichtshalber .
normalerweise bin ich dagegen Laufwerke ab zu klemmen bei der Installation, aber NORMALERWEISE läuft die auch einfach durch und gut ist ......

2. Auf welchem Laufwerk liegt das Nicht zugeordnete ? Sollte das auf Laufwerk 1 sein klappt was net mit dem automatischen erstellen . In dem Fall "nochmal" alle Logischen Laufwerke löschen und dann Manuel eine Partition erstellen und ihr ALLES zuweisen. Keine Sorge Windoof legt dann trotzdem die zusätzlichen Partitionen an die es braucht aber evtl ist das ja schon die Lösung .... wäre dann einfach ... schon ZU einfach :-)

3. Ignorier das mit dem GPT .... nur ALTE Platten die nicht neu erstellt wurden könnten noch MBR haben aber niemals ein komplet neu erstelltes . GPT und MBR sind Dateisysteme und genau die werden mit dem Partitionieren komplet neu erstellt. Des weiteren ist das was Schwarzseher über die 2GB-Grenze schreibt absolut Falsch .... das war damls mit Fat16 die Grenze für die Größe von Festplatten ....zu einer Zeit als es NUR MBR gab ... da kam dann WinXP (oder wars schon früher ? Mein Gedächtniss will da gerade net so ganz) und führte FAT32 für Normaluser ein -> Weg war die 2GB Sperre und die Größen der Laufwerke fingen an zu explodieren (die der Spiele auch).
GPT ist allerdings Vorraussetzung für die UEFI-Funktionen wobei nie so ganz damit rausgerückt wurde WARUM. Ohne UEFI Modus klappen sämtloche Tools unter Windows nicht die Funktionen vom Mainboard einstellen wollen wie z.B. das Intel XTreme Tuning-Tool oder Software der MB-Hersteller, teils klappt nichtmal die Steuerung der Lüfter von der Windows-Ebene , ist also (auch deswegen) nicht zu empfehlen.

Kurzum : Alle Platten abklemmen (auch laufwerke vorsichtshalber) bis auf die wo du drauf installieren willst + Die Platte so wie ich schon geschrieben habe in beiden "Übersichten" als 1. Boot Gerät einstellen und dann einfach den USB-Stick per Boot-Override starten, so hat es bei meinem NUC super geklappt, der hatte allerdings auch ein anderes Problem beim installieren ...... der hat sich immer beschwert das er nicht auf ein nicht als Bootfähig eingestelltes Laufwerk installieren kann .....
 
TE
M

Martin32

Schraubenverwechsler(in)
Danke für deine Antwort.

Laufwerk1 ist tatsächlich die Platte, wo Windows drauf soll, dort richte ich mir 2 PArtitionen ein, eine für Windows und eine für Daten.
Laufwerk0 ist in dem Fall ein Datenlaufwerk. Ich hoffe, dass es auch geht, ohne dass ich dieses Laufwerk abklemme, denn es ist eine M.2SSD, ich müsste also an die Rückseite meines Mainboards dafür... nicht schön, und es muss irgendwie auch so gehen, ging ja auch genau so vor ca. 3 Wochen schon einmal.
Ich weiß, Ausschlussverfahren, aber...das kann hierbei eigentlich nicht sein.

Danke auch für die Info mit den Windowsfunktionen, ich war kurz davor aufzugeben und alles nochmal auf Legacy, non UEFI zu versuchen, aber dann lasse ich das mal.

Ich versuche nochmal etwas weiter in die Richtung zu forschen, dass die Platte komplett neu erstellt wird mit GPT, vielleicht liegt der Fehler eher dort.
Ich versuche jetzt: Die Gigabyte Festplatte (Laufwerk1) wirklich als erstes Bootlaufwerk einzustellen, hier hatte ich bisher den Stick und dann mit dem unteren Menü "Boot-Aussetzung" den Stick zu booten für die Installation.

Meinst du mit Boot Override dieses "Boot-Aussetzung" ? Wenn ich dort draufklicke, startet er sofort den jeweiligen Zugriff dort.

Noch eine Frage: das manuelle Löschen der Laufwerke, mittlerweile kann alles von der Platte weg, die Daten von der 2. Partition sind inzwischen eh futsch, mache ich das durchgehend (so wie ich es eigentlich kenne) in der Windows-INstallations-Software? Oder soll ich hier mit diskpart nochmal zwischenfunken? Ich hatte einige youtube Anleitungen mit diskpart gefunden, von denen leider auch keine zum Erfolg führte.

Ich setze mich gleich nochmal ne halbe Stunde dran und schau, ob sich was ergibt.

/EDIT: hier sind bspw. diverse Lösungen beschrieben, die aber auch alle unterschiedlich sind, und bei mir alle nicht funktionierten:
Da scheint doch irgendwas insgesamt krumm zu sein, wenn es so viele Einträge in google mit dem Thema gibt - was haben sie da nur für einen Käse gemacht, ohman.
 
TE
M

Martin32

Schraubenverwechsler(in)
Sorry für den Doppelpost jetzt, aber ich bin grade entsprechend emotional! Es Geht! Es GEHT!

Und jetzt kommts, und das ist eigentlich eine Sauerei, das darf doch damit nichts zu tun haben, da sucht man sich ja dumm und dämlich. Ich habe nur eine einzige Sache verändert und zwar... habe ich eine extrene USB Festplatte (Backup Platte) abgezogen.
Diese war vorher dran und wurde auch wunderbar im BIOS erkannt und schön weit hinten in der Boot Priorität etc. eingeordnet, sie dürfte also absolut nichts damit zu tun haben. Und doch ist das das einzige, was ich eben geändert habe. Unfassbar eigentlich, wer baut bitte so eine Sch*...

Also bei mir geht es nun mit:
externe Festplatte abgezogen
mehreren internen M.2 Laufwerken
Festplatte für Installation an erster(!) Stelle noch vor dem USB Stick
und dann über Boot "Override" bzw. "Boot-Aussetzung" direkt den Stick einmalig starten.
Dann bei der INstallation komplett ohne diskpart einfach ganz normal das ganze LAufwerk(bei mir Laufwerk1) komplett löschen, neu erstellen, entsprechend partitionieren und die Installation starten.
es sind weiterhin keine Boot Keys oder Safe Boot aktiv
es ist überall UEFI und "Windows operation system" ausgewählt
und CSM ist auch deaktiviert.

Das als Info, wenn jmd. mal das gleiche Problem hat - vielleicht hilft das mehr, als die Lösungen in dem Link oben, die bei anderen, bei mir aber nicht, funktionierten.

Ich bin einerseits happy, dass es nun endlich nach so vielen Stunden und Recherche klappt, und gleichzeitig extrem verärgert über so einen schwachsinnigen Zusammenhang, die Windows Installation läuft ganz normal an, die Laufwerk sind partitioniert und formantiert und dann ganz zum Ende kommt eine nichts-sagende-Fehlermeldung.

Vielen Dank an alle, die sich hier die Mühe gemacht haben, sich durch den Text zu wühlen.

Ich gebe mir jetzt noch eine kleine Nachtschicht bis das System kompeltt neu aufgesetzt ist und traue mich anschließend ganz zum Schluss, die externe HDD wieder anzuklemmen.
Hätte ich eben nicht nur diese eine Veränderung gemacht, hätte ich es nicht geglaubt, aber Zufall kann es nicht sein, dafür hatte ich im Vorfeld zuviel probiert. es muss egnau daran gelegen haben.

*Seufz*
 

NatokWa

BIOS-Overclocker(in)
Ok, damit haben wir eine Frage mehr in der Liste wenn wieder mal jemand ein Problem beim installieren von Windows hat : Ist eine Externe Festplatte (USB) angeschloßen ? Ja -> Abklemmen !

Echt jetzt , sowas hatte ich absolut nicht auf dem Schirm + ist da die Glaskugel extrem milchig da unsereins nichtmal wissen kann wenn der TE nicht sagt das sowas angeschloßen ist, was idr. auch nicht nötig ist weils net interessiert, also kein Vorwurf an dich :-) das ist einfach zu ungewöhnlich um an sowas auch nur zu denken :-)
 

Körschgen

BIOS-Overclocker(in)
Windows ist einfach eine Katastrophe, besonders der Installer, der macht was er für richtig hält.

Bleibt der Rechner (jetzt, nach der erfolgreichen Installation) auch beim normalen Boot hängen, wenn die Festplatte angeschlossen ist?

Besonders USB C Platten lassen einen gerne fluchen.
 
TE
M

Martin32

Schraubenverwechsler(in)
Servus,

nein, die Festplatte ist inzwischen wieder angeschlossen und es funktioniert alles tadellos. Da die Platte auch erst einen Tag nach der letzten INstallation gekauft wurde und angeschlossen wurde, hatte ich das auch garnicht auf dem Schirm, dass die beim letzten Mal als die Installation klappte, eventuell noch garnicht dran war.

Es ist und bleibt eine der seltsamsten Problemlösungen, die ich bisher in meiner ca. 24 jährigen PC-Historie hatte.
Für was wähle ich denn dann sauber differenziert die einzelnen Platten und Partitionen aus im Vorfeld bei der Installation und bringe diese im BIOS in die richtige Reihenfolge, wenn das alles am Ende nix bringt... - EGAL :-)

Danke euch.
 
Oben Unten