• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

[Review | Hifi-Lautsprecher] Canton GLE 490 und Canton AS 125 SC Subwoofer

sipsap

Freizeitschrauber(in)
AW: [User(Hör-)test | Hifi-Lautsprecher] Canton GLE 490

Genau so einen Test habe ich gesucht!:daumen:

Sehr gelungen.Hat mich nun endgültig überzeugt die GLE 490 zu kaufen.
 

KralleRalle

Schraubenverwechsler(in)
AW: [User(Hör-)test | Hifi-Lautsprecher] Canton GLE 490

Entspricht dann Canton Chrono 509.2 DC.

Was ich mich noch frage: Wenn ich in ein HiFi Laden gehe, wird der wohl keine Canton GLE da haben zum probehören, weil sie zu günstig (klanglich nicht optimal) sind? :ugly:


Ich denke schon , das ein guter HiFi-Laden die gerätschaften dort stehen hat bzw. ähnliche . Es wäre sonst kein guter Laden .
Ich würde aber auf jeden fall noch mit anderen Produkten gegen hören .
 

BigRed306

Komplett-PC-Käufer(in)
AW: [User(Hör-)test | Hifi-Lautsprecher] Canton GLE 490

Nur so am Rande:

Lautsprecher unter einer Dachschräge weisen doch meist ein sehr bescheidenes Abstrahlverhalten auf!

Ansonsten maximaler Respekt für die Mühe ;)
 
TE
Pokerclock

Pokerclock

Moderator
Teammitglied
AW: [User(Hör-)test | Hifi-Lautsprecher] Canton GLE 490

Die Dachschräge verläuft relativ steil. Das Abstrahlverhalten ist im Grunde nicht beeinträchtigt, zumal auch das BR-Loch nach vorne gerichtet ist.

Im Punkt Räumlichkeit spielt die Canton jedenfalls top.
 

chem

Kabelverknoter(in)
AW: [User(Hör-)test | Hifi-Lautsprecher] Canton GLE 490

hi folks,

vielleicht könnt ihr mir ja einen tipp geben.

ich bin mir unschlüssig ob ich mir die gle 490 oder 490.2 holen soll und welchen verstärker dazu.

da wäre ja erstmal die frage Stereoverstärker oder receiver/ 5.1 verstärker oder receiver.

ich möchte nicht viel mehr als 300€ ausgeben. hätte auch keine probleme mit einem gebrauchten.

vielleicht könnt ihr mich bei der ls und verstärker wahl ein wenig beraten.
 

Rodny

Software-Overclocker(in)
AW: [User(Hör-)test | Hifi-Lautsprecher] Canton GLE 490

[FONT=&quot]Den Verstärker Marantz PM 4001 gibt es z. Zt. bei eBay. Laut der Bestenliste der Zeitschrift Audio ist es ein Gerät der Oberklasse. Nach meinen Erfahrungen mit GLE 490 zusammen ist es eine sehr gute kombi.
[/FONT]
[FONT=&quot]Marantz PM 4001 Vollverstärker silber ***TOP*** mit OVP bei eBay.de: Verstärker (endet 07.12.10 20:10:05 MEZ)[/FONT]
[FONT=&quot] [/FONT]
[FONT=&quot]Außerdem versteigert gerade auch jemand die getunte Version PM 4001 OSE:[/FONT]
[FONT=&quot]Marantz PM 4001 OSE bei eBay.de: Vollverstärker (endet 12.12.10 20:16:58 MEZ)[/FONT]
[FONT=&quot]Dafür wären nach meiner Ansicht 150€ ein guter Preis. Für den "normalen" 4001 würde ich max. 125€ zahlen.
[/FONT]
 

a_fire_inside_1988

BIOS-Overclocker(in)
AW: [User(Hör-)test | Hifi-Lautsprecher] Canton GLE 490

Kleiner Hinweis:

Das Verlinken von eBay-Angeboten ist hier im Forum untersagt.

Laut der Bestenliste der Zeitschrift Audio ist es ein Gerät der Oberklasse.

Auf HiFi-Zeitschriften sollte man sich nicht verlassen. Der PM4001 ist zweifelsohne ein guter Verstärker für sein Geld, aber in die Oberklasse würd ich ihn trotzdem nicht einordnen.
 

Rodny

Software-Overclocker(in)
AW: [User(Hör-)test | Hifi-Lautsprecher] Canton GLE 490

Ich hatte ihn hier, zusammen mit einem Yamaha A-S 700 und einem Marantz PM 7001. Der Yamaha hat mehr Dynamik, aber der Marantz ist natürlicher. Der Unterschied zwischen dem PM 7001 und dem PM 4001 ist gering.
 

chem

Kabelverknoter(in)
AW: [User(Hör-)test | Hifi-Lautsprecher] Canton GLE 490

hmm okay, also steht der marantz 4001 zur wahl und sonst noch alternativen? finde den marantz eigentlich nicht so schick.

ich kann mich echt nicht entscheiden welche version:

gle 470.2
gle 490
oder gle 490.2

sind alles geile teile wobei ich die 470er nicht so toll finde. aber ich neige schon wieder viel zu viel ausgeben zu wollen.
 

chem

Kabelverknoter(in)
AW: [User(Hör-)test | Hifi-Lautsprecher] Canton GLE 490

hmm okay, also steht der marantz 4001 zur wahl und sonst noch alternativen? finde den marantz eigentlich nicht so schick.

ich kann mich echt nicht entscheiden welche version:

gle 490 oder gle 490.2 (mein Favorit, die sehen halt richtig schick aus und technisch natürlich auch nicht schlecht. aber der Mehrpreis, weiß nicht ob ich soviel ausgeben sollte...)

jetzt könnte ich wieder debattieren ob soviel ausgeben sinnig ist, vor allem da ich nur am we daheim bin.... hatte schon recht krasse ausgaben dieses jahr. aber mein creative 50€ system ist halt richtig abartig schlecht...
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
Pokerclock

Pokerclock

Moderator
Teammitglied
AW: [User(Hör-)test | Hifi-Lautsprecher] Canton GLE 490

Canton verbessert seine Serien immer in kleinen Schritten. Vermutlich werden sie die neuen 490.2 etwas tiefer abgestimmt haben, aber ob das 200 € mehr wert ist, sei mal dahin gestellt. Probehören wenn möglich. So findet man das heraus.

450 € neu für ein Paar 490 sind jedenfalls top. Ich habe Anno April 2009 noch 570 € dafür bezahlt und das war damals schon ein Schnäppchen.

Ich würde solange zum älteren Modell greifen, bis sich die Preise auf unter 100 € Preisunterschied eingependelt haben.
 

Rodny

Software-Overclocker(in)
AW: [User(Hör-)test | Hifi-Lautsprecher] Canton GLE 490

Der Unterschied zwischen GLE 409 und GLE 490 war ein MKT Kondensator mehr und ein anderer Spulenwert in der Frequenzweiche. Diese "Verbesserung" ist gering.

Im September habe ich ein Paar GLE 490 für 351€ excl. Versand in der Bucht bekommen. Eventuell musst Du etwas suchen, aber vielleicht findest Du einen Händler welcher seine 490er Altbestände abstößt.
 

chem

Kabelverknoter(in)
AW: [User(Hör-)test | Hifi-Lautsprecher] Canton GLE 490

also die 490.2 sind baulich sprich von den abmaßen her schon ganz anders oder?

werde wahrscheinlich zu den 490er ls greifen.

@ rodny hast du noch ein paar andere receiver tipps? würde wie gesagt so zw. 150 und 300€ ausgeben wollen.
 

Rodny

Software-Overclocker(in)
AW: [User(Hör-)test | Hifi-Lautsprecher] Canton GLE 490

Es kommt darauf an wie Du "ganz anders" definierst.

490.2 - 21 x 106 x 31 cm
490 -
[FONT=&quot]21,0 x 105,0 x 30 cm

Nach meinen Erfahrungen würde ich Dir zu einem Yamaha A-S700 raten wenn Du Rock und Techno hörst. Der Yamaha hat eine sehr gute Dynamik.

Wenn Du eher auf Soul, R&B und Vocale Music stehst dann ist ein Marantz das richtige. Da wäre ein PM 4001 bzw. PM 4001 OSE eine gute Wahl. Geringfügig besser wäre der PM 7001 aber auch etwas teurer.

Wenn es neutral sein soll dann nimm einen NAD, z. B. C326, C355 oder C356.

Ein gutes Lautsprecherkabel wäre auch von Vorteil. Mind. 2,5mm² OFC oder eventuell auch versilbertes LS Kabel sind eine gute Wahl.

Auch ein gutes Chinch Kabel wäre bei den Komponenten von Vorteil. Ich habe mir in der Bucht gebrauchtes Oehlbach für 16€ pro Stereometer gekauft.

Außer in der Bucht kannst Du auch hier gebrauchte Audiogeräte kaufen
HiFi neu oder gebraucht: audio-markt.de - das Portal für Highend-Geräte, Lautsprecher, Verstärker...

Bei Amazon gibt es auch hin und wieder gebrauchte oder Rückläufer zu kaufen.
[/FONT]
 
I

iceman650

Guest
AW: [User(Hör-)test | Hifi-Lautsprecher] Canton GLE 490

@chem: Kauf einfach irgendein billiges Kupferkabel (1€ pro meter) - das ist günstig und hat gute mechanische eigenschaften.
Rodny hat auch schon vorher damit geglänzt, dass er (wie auch sonst...) mit - sagen wir sinnlosen - Argumentationen teure Kabel empfohlen hat - und versilberte Kabel sind nunmal teurer als Kupferkabel. Und den Sinn von Sauerstofffreiem Kupfer müsste mir auch nochmal jemand erklären - und dann bitte mithilfe von Wissenschaft, nicht von Voodoo.
Zu den Verstärkern kann ich nichts sagen, auch wenn ich glaube, dass sich das nicht so wirklich bemerkbar macht, auch wenn uns pseudo-geniale Zeitschriften etwas anderes erzählen wollen.

Mfg, ice
 

Own3r

Volt-Modder(in)
AW: [User(Hör-)test | Hifi-Lautsprecher] Canton GLE 490

Als Verstärke kann man noch einen Denon (PMA-510AE/PMA-710AE) empfehlen, denn er wird bestimmt gut mit den GLE 490 harmonieren ;)
 

Bier

Software-Overclocker(in)
Ich wollte nicht extra ein neues Thema aufmachen, deshalb frag ich mal hier:

Auf der Seite von Canton steht, dass die Tieftöner einen Durchemesser von 200mm haben und der Mitteltöner 180mm hat.
Meine Gle 490 sind heute angekommen und mein Lineal sagt mir aber nur 180/160mm.
Ist das normal so??:D
 
TE
Pokerclock

Pokerclock

Moderator
Teammitglied
Blenden abschrauben, Chassis herausheben und nochmal messen. ;)

Canton ist, was seine Datenbeschreibungen angeht sehr "unpräzise".
 

Bier

Software-Overclocker(in)
Okay das mit dem aufschrauben lass ich jetzt mal lieber aber ist auch nicht schlimm, wenns jetzt keine 20cm sind. Der Klang ist auf jeden fall super:)

Im Handbuch steht, man soll die Lautsprecher 15-20 Stunden Einspielen und extrem hohe Pegel vermeiden.
Ich hab einen Verstärker mit 100 Watt RMS/Kanal und ihn immoment auf 10 von 40 stehen (also 25 Watt, wenn man das so rechnen kann:huh:).
Ist das OK oder zu viel?
 
TE
Pokerclock

Pokerclock

Moderator
Teammitglied
Für den Anfang Zimmerlautstärke. 30 Stunden sollten es schon sein, in denen du "rosa Rauschen" oder Musik unterschiedlicher Genre in Zimmerlautstärke (man kann sich noch normal unterhalten) spielen lässt.

Die GLE490 ist sehr genügsam und braucht nicht viel Verstärkerleistung. Das wird schon gehen. Im Zweifel langsam nach oben wagen und auf Clipping im Hochton achten (technisch einwandfreien Song dafür verwenden).
 

Bier

Software-Overclocker(in)
Okay dann werd ich mal ein wenig runterschrauben.
Ist nämlich schon zum reden zu Laut.
Musik kommt bei mir generell nur als Original CD zum Einsatz;)
(nur wenns nicht anders geht und ich einen bestimmten Song brauche lad ich auch mal bei iTunes was, aber die Qualität ist miener meinung nach auch ziemlich gut).
 

Jens4yy4me

PC-Selbstbauer(in)
Okay das mit dem aufschrauben lass ich jetzt mal lieber aber ist auch nicht schlimm, wenns jetzt keine 20cm sind. Der Klang ist auf jeden fall super:)

Im Handbuch steht, man soll die Lautsprecher 15-20 Stunden Einspielen und extrem hohe Pegel vermeiden.
Ich hab einen Verstärker mit 100 Watt RMS/Kanal und ihn immoment auf 10 von 40 stehen (also 25 Watt, wenn man das so rechnen kann:huh:).
Ist das OK oder zu viel?

Kann man meistens nicht.

Die meisten Potis sind Progressiv.

Es gibt Lineare, aber die sind selten!
 

a_fire_inside_1988

BIOS-Overclocker(in)
Die meisten Potis sind Progressiv.

Es gibt Lineare, aber die sind selten!

Jedes Poti ist progressiv, was du meinst ist "exponentiell" oder "logarithmisch" oder was ähnliches...^^
Progressiv bedeutet einfach "fortschreitend", jedes Poti sollte in die eine oder andere Richtung zunehmend Strom durchlassen, das ist schließlich sein Existenzgrund ;)

Bitte schau doch in Zukunft ins Wörterbuch bevor du mit Fremdworten um dich wirfst ;)
 

theon greyjoy

Komplett-PC-Käufer(in)
Mein Bruder hat die GLE 420 an einem Yamaha Receiver.
Ich finde die Kombination ein wenig unglücklich (auch wenn der Treble auf unter 0 ist) weil die Dinger einfach zu hell rüberkommen.
Wir hatten mal einen Film geguckt (Tatort oder so?) und ich fand den spitzen Klang vor allem der Hintergrundgeräusche wie raschelndes Papier und Kleidung echt ein wenig krass :D
Bass war zumindest bei seiner Aufstellung kaum vorhanden. An sich hat mir da die Tiefe und Volumen gefehlt, aber ok,das sind echt sehr kleine Lautsprecher und die stehen ungünstig in Regalen.
Aber er steht auch auf sehr helle Abstimmung und ich auf eher warm... Das Gegenteil zu den Cantons wären für mich dann wohl ein Paar große Klipsch RF die ich mal gehört habe,die waren schon wirklich dumpf dagegen.

Nen Canton Sub habe ich auch,allerdings nen AS25 also eher was Kleines..
Sind die Unterschiede zu den Größeren da sehr ausgeprägt? Bzw. gibt es da vielleicht mehr musikalische Qualitäten?
 
TE
Pokerclock

Pokerclock

Moderator
Teammitglied
In der Tat sind die GLE420 etwas schwach auf der Brust. Da hilft nur direkte Aufstellung an der Wand und hoffen, dass man nicht gerade in einem Wellenminima hockt. Ich rate nicht umsonst immer zum möglichst größten Modell (Kompakt und Stand-LS) einer Serie, wenn man sich für Canton entscheidet, wobei ich den Kompakten von Canton nie so richtig was abgewinnen konnte. Die Gesamt-Performance stimmt woanders besser.

Die Canton-Subs muss man immer im Preisverhältnis sehen. Ein großer AS 125 kostet keine 400 €. Man bekommt für den Preis einen ordentlichen Tiefgang und (mit etwas Einsparung im Tiefgang erreichten) Maximalpegel. Auch hier würde ich immer zu den größten Modellen greifen, da der Preisunterschied gering ist. Sicherlich sind manche Subs (Nubert) tiefer abgestimmt oder musikalisch präziser (XTZ), aber beides in der Preisregion um 400 € mit einer gesunden Mischung gepaart mit dem Maximalpegel ist nur schwer zu finden.
 
Oben Unten