• Wenn Ihr hier einen Thread erstellt, dann erwartet Euch im Beitragformular eine Vorlage mit notwendigen Grundinformationen, durch die Euch die Community schneller helfen kann. Mehr Informationen dazu findet ihr in diesem Thread.

Rendering/Gaming-PC, möglichst leise, bis 1200 Euro

AW: Rendering/Gaming-PC, möglichst leise, bis 1200 Euro

Da habt ihr recht, davon lasse ich mich nur schwer abbringen. Aber immerhin macht ihr euch Gedanken.
 
AW: Rendering/Gaming-PC, möglichst leise, bis 1200 Euro

Hier schreibt eine Samsung SSD 830 gerade über 4000 TB :wow:: SSD Write Endurance 25nm Vs 34nm - Page 208

Das mit der Haltbarkeit ist also kein Argument, da könntest Du die nächsten 20 Jahre jeden Tag Windows oder Battlefield 3 neu installieren :D Ich hatte schon einige SSD's im Rechner, und man merkt (außer in SSD Benchmarks) keinen Unterschied.
 
AW: Rendering/Gaming-PC, möglichst leise, bis 1200 Euro

Hier schreibt eine Samsung SSD 830 gerade über 4000 TB :wow:: SSD Write Endurance 25nm Vs 34nm - Page 208

Das mit der Haltbarkeit ist also kein Argument, da könntest Du die nächsten 20 Jahre jeden Tag Windows oder Battlefield 3 neu installieren :D Ich hatte schon einige SSD's im Rechner, und man merkt (außer in SSD Benchmarks) keinen Unterschied.

Warum zur Hölle macht man sich dann die Mühe und schaltet diverse Dinge wie z.B. die Indizierung ab, wenn die SSD ohnehin so verhältnismäßig lang hält?
 
AW: Rendering/Gaming-PC, möglichst leise, bis 1200 Euro

Gute Frage, weiß ich auch nicht :D Das einzige, was man abschalten sollte, ist die Defragmentierung, weil die unnötige Schreibvorgänge verursacht und bei einer SSD auch gar nichts bringt. Das macht Windows 7 / 8 aber eh automatisch, sobald eine SSD erkannt wurde.
 
AW: Rendering/Gaming-PC, möglichst leise, bis 1200 Euro

Warum zur Hölle macht man sich dann die Mühe und schaltet diverse Dinge wie z.B. die Indizierung ab, wenn die SSD ohnehin so verhältnismäßig lang hält?

Ich habe die Indizierung immer voll aktiviert (alle Laufwerke) und finde es super. So finde ich in der Suchmaske sofort alles, was ich will ohne lange zu warten.
Und der SSD hat es noch nie gestört, dass sie läuft. Die Indizierung liest auch nur die Daten, da wird nichts geschrieben.
Einzig die Indizierungsdatei selbst wird halt geschrieben, aber das ist eher unwichtig. Es sind ja keine GB pro Tag.
 
AW: Rendering/Gaming-PC, möglichst leise, bis 1200 Euro

Ich habe die Indizierung immer voll aktiviert (alle Laufwerke) und finde es super. So finde ich in der Suchmaske sofort alles, was ich will ohne lange zu warten.
Und der SSD hat es noch nie gestört, dass sie läuft. Die Indizierung liest auch nur die Daten, da wird nichts geschrieben.
Einzig die Indizierungsdatei selbst wird halt geschrieben, aber das ist eher unwichtig. Es sind ja keine GB pro Tag.

Färbt sich die Bezeichnung indizierter Dateien und Ordner zufällig blau?
 
AW: Rendering/Gaming-PC, möglichst leise, bis 1200 Euro

Färbt sich die Bezeichnung indizierter Dateien und Ordner zufällig blau?

Nein, optisch ändert sich nichts.

Probiere es doch aus.
Systemsteuerung --> Indizierungsoptionen. Auf "Ändern" klicken und Haken vor den Laufwerken setzen (Standard mäßig werden nur das Startmenü, die Offline Daten des IE und der Verlauf des IE indiziert, was kompletter Schwachsinn ist, vor allem, wenn du den IE sowieso nicht benutzt).
 
AW: Rendering/Gaming-PC, möglichst leise, bis 1200 Euro

Nein, optisch ändert sich nichts.

Probiere es doch aus.
Systemsteuerung --> Indizierungsoptionen. Auf "Ändern" klicken und Haken vor den Laufwerken setzen (Standard mäßig werden nur das Startmenü, die Offline Daten des IE und der Verlauf des IE indiziert, was kompletter Schwachsinn ist, vor allem, wenn du den IE sowieso nicht benutzt).

Das würde ich, wäre ich zuhause :D
 
AW: Rendering/Gaming-PC, möglichst leise, bis 1200 Euro

Das würde ich, wäre ich zuhause :D

Bei mir ist die Indizierung abgeschlossen und 133.000 Dateien wurden indiziert. :D
Wenn ich jetzt den Start Button drücke (ich liebe das Teil :D und Windows 8 hat den nicht mehr :motz:) kannst du gleich unten im Feld (Programme/Dateien durchsuchen) irgendwas eingeben und der Rechner listet dir ohne Zeitverzögerung auf, was auf den Festplatten ist. Finde ich super, gerade wenn man mal den Überblick verlieren sollte, was schon alles da ist und was noch nicht.
 
AW: Rendering/Gaming-PC, möglichst leise, bis 1200 Euro

Bei mir ist die Indizierung abgeschlossen und 133.000 Dateien wurden indiziert. :D
Wenn ich jetzt den Start Button drücke (ich liebe das Teil :D und Windows 8 hat den nicht mehr :motz:) kannst du gleich unten im Feld (Programme/Dateien durchsuchen) irgendwas eingeben und der Rechner listet dir ohne Zeitverzögerung auf, was auf den Festplatten ist. Finde ich super, gerade wenn man mal den Überblick verlieren sollte, was schon alles da ist und was noch nicht.

Wie groß ist die Indizierungsdatei? Und lässt sich diese ggf. auch auf einem anderen Laufwerk als dem Systemlaufwerk abspeichern?
 
AW: Rendering/Gaming-PC, möglichst leise, bis 1200 Euro

Was passt Dir daran nicht? :ka: Das ist ein prima Tool, das Windows 8 den Start-Button wiedergibt :daumen:
 
AW: Rendering/Gaming-PC, möglichst leise, bis 1200 Euro

Was passt Dir daran nicht? :ka: Das ist ein prima Tool, das Windows 8 den Start-Button wiedergibt :daumen:

Das Design auf den Bildern sieht m.E. mehr als schäbig aus, zumal ich persönlich auch noch nie gute Erfahrungen mit irgendwelchen Designpacks gemacht habe. Entweder sie haben mir das System zerschossen oder ließen sich nicht mehr vollständig deinstallieren.

Aber für alle die garnicht auf das Startmenü verzichten wollen und dennoch Windows 8 haben müssen, bestimmt interessant :D
 
AW: Rendering/Gaming-PC, möglichst leise, bis 1200 Euro

Das Design kannst Du ändern (Windows XP, Vista oder 7 Style), da siehst Du keinen Unterschied zum "originalen" Startmenü.

Ich damit keine Probleme, der Rechner läuft rockstable und deinstallieren kann man es natürlich auch (problemlos) :D
 
AW: Rendering/Gaming-PC, möglichst leise, bis 1200 Euro

Das Design kannst Du ändern (Windows XP, Vista oder 7 Style), da siehst Du keinen Unterschied zum "originalen" Startmenü.

Ich damit keine Probleme, der Rechner läuft rockstable und deinstallieren kann man es natürlich auch (problemlos) :D

Ahja, das Bild bei Chip sah mir ein wenig sehr nach... Eigenbau aus :D

Aber ich komme mit Windows 7, sowie mit seinem Startmenü noch ganz gut klar. Daher brauch ich mir darum auch erstmal keine Gedanken zu machen. Hauptsache du bist damit zufrieden Softy :)
 
AW: Rendering/Gaming-PC, möglichst leise, bis 1200 Euro

Ja, es gibt natürlich nicht wirklich einen Grund von Windows 7 auf Windows 8 zu wechseln. Und wenn man XP oder so hat, kann man sich ja vorher überlegen ob Windows 7 oder 8 ;)
 
AW: Rendering/Gaming-PC, möglichst leise, bis 1200 Euro

Probleme, so ein einfaches Tool zu bedienen? :D

Bei mir funktioniert das super :daumen:
 
Zurück