• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Redtube-Abmahnungen: Kanzlei U+C legt das Mandat nieder

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Redtube-Abmahnungen: Kanzlei U+C legt das Mandat nieder

Spannende Wende im Fall Video-Streaming auf Redtube: Die Kanzlei U+C hat das Mandat niedergelegt. The Archive AG, die als angeblicher Rechteinhaber der Clips aufgetreten ist, wird damit nicht mehr aus Karlsruhe vertreten. Damit werden die laufenden oder noch geplante Verfahren nicht vereinfacht.

[size=-2]Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und NICHT im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt. Sollten Sie Fehler in einer News finden, schicken Sie diese bitte an online@pcgameshardware.de mit einem aussagekräftigen Betreff.[/size]


Zurück zum Artikel: Redtube-Abmahnungen: Kanzlei U+C legt das Mandat nieder
 

locojens

PCGH-Community-Veteran(in)
Das war doch aber zu erwarten. Da diese Kanzlei schon mehrfach wegen solchen zwielichtigen Geschichten aufgefallen und nun endlich mal damit richtig auf die Nase gefallen ist.

Es sollte denen auch mal jemand verraten das man "K"Collegen mit K schreibt. :lol:

(Die meinen bestimmt Collagen (englisch) auf deutsch auch Kollagen) :ugly:
 

Cosmas

Software-Overclocker(in)
nach den dingern, sollte denen mal wer die lizenz entziehen und den laden dicht machen...aber naja eine krähe hackt der anderen kein auge aus und so...
 

Axel12

Komplett-PC-Aufrüster(in)
1. Ist die Firma U+C in Regensburg ansässig:daumen2:
2. Finde ich das Vorgehen der Firma
U+C schäbig!
:motz:
 
T

ThomasGoe69

Guest
Es sollte denen auch mal jemand verraten das man "K"Collegen mit K schreibt. :lol:

(Die meinen bestimmt Collagen (englisch) auf deutsch auch Kollagen) :ugly:

neeee..ist in juristischen Kreisen oft so Usus. Die spielen gerne mit Worten /Bezeichnungen..:schief:
Manche nennen sich auch MaxMüller oder so Legal :ugly:
 

Spinal

BIOS-Overclocker(in)
Das war doch aber zu erwarten. Da diese Kanzlei schon mehrfach wegen solchen zwielichtigen Geschichten aufgefallen und nun endlich mal damit richtig auf die Nase gefallen ist.

Um ehrlich zu sein, ich finde nicht, dass die so richtig auf die Nase gefallen sind. Mandat niedergelegt, abgehauen, wer weiß wieviel Geld mit den Abmahnungen gemacht und das war es.
Ich weiß nicht was man da juristisch machen kann, aber moralisch bin ich der Meinung, man sollte dort mal überprüfen, ob nicht eine Strafe fällig ist, schließlich ist es wirklich schäbig den Sachverhalt nicht ordentlich zu prüfen, das Landgericht zu täuschen und extrem zweifelhafte Abmahnungen zu verschicken. Das die sich jetzt einfach aus dem Staub machen hat für mich weder mit Fairness noch mit "auf die Nase fallen" zu tun. Aber vielleicht kommt da ja noch was.

Natürlich sollte auch beim Landgericht Köln mal angeklopft werden. Es kann nicht sein, das so leichtfertig Daten rausgegeben werden können. Da braucht es niemand wundern, dass die Bevölkerung sich gegen eine Vorratsdatenspeicherung wehrt. Für mich ist das Landgericht damit sogar mehr auf die Nase gefallen, denn dort wurde sehr oft "pro Abmahner" gehandelt und für ein Landgericht ist diese Aktion deutlich peinlicher als für so eine (in meinen Augen) miese Kanzlei.

bye
Spinal
 

Rayken

Software-Overclocker(in)
Rechtsanwälte sollten erstmal selber den Sachverhalt klären bevor die ein Mandat annehmen.

Diese sollten sogar gesetzlich in die Pflicht genommen werden, sollte sich heraus stellen, dass
die schlampig bzw. Aus Geldgier und oder in betrügerischer Absicht gehandelt haben, würde ich eine
empfindlichen Geldstrafe und im mehrfach wiederholtem Falle ein Entzug der Lizenz und bei besonders
schwerwiegenden Fällen eine Gefängnissstrafe von 1-3 Jahren fordern.

Erst dann würde diese unberechtigte Abmahnorgien mal ein Ende haben, Rechtsanwaltskanzleien
würden es sich 2x überlegen, ob Sie ein Mandat Annehmen. Dubiose Rechtsanwaltskanzleien würden
dann auch nicht mehr wild wuchern.
 

Paulebaer1979

Software-Overclocker(in)
@ Rayken: Und welcher Politiker (die ja fast alle Juristen/Anwälte sind) würde so ein Gesetz zu Papier bringen bzw. es in Kraft setzen? Genau - keiner! Eine Krähe ...
 
T

T-Drive

Guest
Das ganze "Luftnummer" zu nennen klingt für Betroffene, die aus Panik bezahlt haben, bestimmt nicht lustig:ugly:

Ach ja, und Karlsruher sinds auch nicht, Regensburger, wenn schon ...
 

Rayken

Software-Overclocker(in)
@ Rayken: Und welcher Politiker (die ja fast alle Juristen/Anwälte sind) würde so ein Gesetz zu Papier bringen bzw. es in Kraft setzen? Genau - keiner! Eine Krähe ...

Ganz einfach ein Vertreter des Volks der nicht einer der Lobby-Parteien angehört.

Geschweige dem Motto wenn man nicht handelt, kann man auch nix verändern,
würde ich zu dem altbekannten Spruch mit den Krähen erwidern^^

Der Fall hat Medien wirksam genug Staub aufgewirbelt, dass man da eine Möglichkeit
hat dies versuchen kann umzusetzen.

Solche Rechtsanwaltskanzleien wie U+C Schaden einer ganzen Branche.

In allen anderen Branchen wie z.B. Wirtschaftsprüfungsgesellschaften muss man sich
an einheitliche Standards und Gesetze halten, nur einige Rechtsanwaltskanzleien meinen
durch Drohgebären und unrechtmässige Abmahnungen meinen zu müssen Ihren Status
auszunutzen um damit Profit zu machen?

Ein Schreiben von einem Rechtsanwalt hat durchaus Gewicht und kann einen Panischen Laien
durchaus dazu bewegen erstmal zu zahlen um weiteren möglichen Schaden abzuwenden.

Mit so einer verruchten Anwaltskanzlei wie U+C würde niemand mehr zusammenarbeiten wollen,
außer Betrügern. Zum Glück vergisst das Internet nichts....
 

Rayken

Software-Overclocker(in)
Heiko Maas, der Bundesminister der Justiz und für den Verbraucherschutz, allerdings bin ich mir da nicht
zu 100% sicher, ob er sich gegenüber der Rechtsanwaltslobby durchsetzen kann.

Die Idee könnte er einbringen JA, ob Sie sich allerdings durchsetzen kann ist die Frage.
 

ruyven_macaran

Trockeneisprofi (m/w)
Ganz einfach ein Vertreter des Volks der nicht einer der Lobby-Parteien angehört.

Jemand, der im Interesse des Volkes handelt, wird garantiert keinem Anwalt richterliche Pflichten auferlegen und ihn dazu verpflichten, die Anliegen von Mandanten vorab zu prüfen und diesen ggf. jeden Rechtsbeistand zu verweigern. Für eine derartige Aushebelung unsere Justizsystems und Rechtsstaates wirst du dir schon einen recht engstirnigen und radikalen Populisten suchen müssen.
 

Badaal

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Jemand, der im Interesse des Volkes handelt, wird garantiert keinem Anwalt richterliche Pflichten auferlegen und ihn dazu verpflichten, die Anliegen von Mandanten vorab zu prüfen und diesen ggf. jeden Rechtsbeistand zu verweigern. Für eine derartige Aushebelung unsere Justizsystems und Rechtsstaates wirst du dir schon einen recht engstirnigen und radikalen Populisten suchen müssen.

THIS!

Und außerdem finde ich auch nicht, dass die auf die Nase gefallen sind. Die haben sicherlich Millionenbeträge dadurch gesammelt.

Und ich glaube auch nicht, dass das Problem dies war, dass sie die Geschichte ihres "Mandanten" nicht überprüft haben. Ich glaube viel mehr, dass alle beteiligten unter einer Decke stecken.
 

locojens

PCGH-Community-Veteran(in)
Das auf die Nase fallen bezog sich eher auf die doch recht umfangreiche Berichterstattung und die Reaktionen im Internet. Jedoch habe ich vergessen das heutzutage spätestens 14 Tage nach einem Riesenskandal alles schon wieder vergessen ist und sich keine Sau mehr darum schert.

(Siehe auch OT: Flug MH370 wen interessiert noch was da nun wirklich passiert ist .... röchtög NIEMAND ! )

Denke mal die (U+C) suchen inzwischen schonwieder nach neuen Opfern denen sie die Kohle aus den Taschen ziehen werden.
 

Timichino

Komplett-PC-Käufer(in)
Durch das Ablegen des Mandats kann jetzt nicht mehr ermittelt werden oder wie?
Immerhin stellt sich ja die Frage ob die IP'S illegal ermittelt wurden. Der dafür haftet, die Nutzer oder der Hoster...
Auch wenn nicht betroffen wünsche ich doch einen abschreckenden Prozess der die Kanzlei einstampft...
 

ruyven_macaran

Trockeneisprofi (m/w)
Die Täuschungsvorwürfe in Bezug auf die IPs haben sich afaik im Sande verlaufen. Da ist es verdammt schwer, etwas anzukreiden - letztlich hätte das Gericht da kritischer mit umgehen müssen.
Ansonsten wüsste ich nichts von Ermittlungen gegen die Kanzlei. Alles andere läuft gegen den Kläger selbst - die Kanzlei hat dessen Anliegen nur zu vertreten und mehr als einen Text täuschend zu formulieren kann sie da kaum falsch machen.
 
Oben Unten