• Ihr möchtet selbst über spannende, neue PC-Komponenten, Peripherie und PC-Spiele berichten, habt aber noch keine Plattform dafür? Ihr kennt euch mit alter Hardware oder Retro-Spielen gut aus? Ihr möchtet neben Studium oder Job Geld verdienen? Dann solltet ihr euch noch heute bewerben - alle Infos gibt es im folgenden Link. https://extreme.pcgameshardware.de/threads/ihr-moechtet-pcgh-de-mitgestalten.620382/
  • Wenn Ihr hier einen Thread erstellt, dann erwartet Euch im Beitragformular eine Vorlage mit notwendigen Grundinformationen, durch die Euch die Community schneller helfen kann. Mehr Informationen dazu findet ihr in diesem Thread.

Rechner für Office und Bildbearbeitung

zauberbob

Schraubenverwechsler(in)
Hi zusammen,
ich habe aktuell Schwierigkeiten mit der Performance meines Desktops bei der Bildbearbeitung. Ich würde gerne "aufrüsten" bzw. neu zusammenbauen und nach Möglichkeit ein paar alte Sachen übernehmen. Eine zwingende Updatefähigkeit wird nicht benötigt. Meiner Erfahrung nach Kaufe ich erst so spät ein dass ein Upgrade nur noch wenig Sinn macht.

Habt ihr eine Empfehlung für mich? Das Budget wäre bei ca. 1500€ wobei es natürlich auch weniger sein darf ;-)


1.) Wo hakt es
Adobe Bridge und Adobe Photoshop sind zu langsam und zu träge.
2.) PC-Hardware ca 7Jahre alt
Gehäuse: Fractal Design Define R5
Netzteil: beQuiet E10 500W
Prozessor: i5 6500
Kühler: Alpenföhn Brocken 2
Mainboard: Asus Z170P D3
Grafikkarte: Saphire R9 380 Nitro
RAM: 2x 8GB Corsair DDR3
Speicher: 1x 250gb SSD Corsair, 1x 2TB Seagate HDD

3.) Monitor
BENQ PD2705Q
4.) Anwendungszweck
Office und Fotobearbeitung
5.) Budget
1500€
6.) Kaufzeitpunkt
asap bzw. Black Friday??
7.) sonstige benötigte Komponenten und Wünsche
Würde gerne das Gehäuse, Netzteil und Grafikkarte weiternutzen sofern möglich und sinnvoll
8.) Zusammenbau
mache ich selbst ist kein Problem
9.) Speicherplatz
2 TB Speicher als M2 wären toll. Fotos kommen nach der Bearbeitung aufs NAS

vielen Dank und viele Grüße
Zauberbob
 
Zuletzt bearbeitet:
Bei Adobe Zeugs bietet sich erneut ein Intel-System an.
Bei DEM Budget würde ich auch über eine neue GPU nachdenken.
Beispielhaft zur Diskussion ein DDR5 System mit einem 13600k, einer RX 6650xt und einer 2 TB PCIe 4.0 SSD inkl. Netzteil.
Das alte NT wäre jedoch von der Leistung her noch nutzbar.
Case ist natürlich auch weiterhin nutzbar.

https://geizhals.de/?cat=WL-2786716 = 1.489 €

ohne neue GPU: 1.103 €
ohne neue GPU und ohne neues NT: 1.016 €
 
7.) sonstige benötigte Komponenten und Wünsche
Würde gerne das Gehäuse, Netzteil und Grafikkarte weiternutzen sofern möglich und sinnvoll
Gehäuse und GPU sehe ich kein Problem. Das Netzteil wird mit Sicherheit schon ein paar Jahre auf dem Buckel haben. Das würde ich ersetzen.
4.) Anwendungszweck
Office und Fotobearbeitung
Wenn Du mit dem Rechner NICHT spielen willst...
5.) Budget
1500€
kommst Du deutlich günstiger weg. Die Frage ist dann nur was für Quell Material Du bearbeitest? Bis einschließlich 4k wirst Du mit 32gb RAM gut auskommen. Darüber wäre dann 64gb empfehlenswert.
Adobe Bridge und Adobe Photoshop sind zu langsam und zu träge.
Beides braucht quasi keine GPU. Bridge ist doch dieser Datei Manager oder? Naja und Photoshop/Lightroom ist auch sehr genügsam was die Grafikeinheit angeht. Du hast durch eine Intel iGPU quasi fast die selbe Performance wie durch eine NVidia RTX3080/3090.
LR-GPU.jpg


Für einen Rechner der "hobbymässig" für Bildbearbeitung genutzt wird und ansonsten nur für Office/Internet würde ich definitiv auf DDR5 verzichten. Das treibt die Kosten nur unnötig in die Höhe. Und wirklich viel hat man davon nicht. Gerade Lightroom/Photoshop nutzen kaum die verfügbare Speicherbandbreite. Anders wäre das wenn auch Video Editing zur Debatte steht.

Knapp unter 1000€ als Vorschlag für das Upgrade. Ich habe neben der gewünschten 2TB M2 noch eine weitere 1TB M2 mit im Warenkorb. So hast Du dann mehr als genug Platz für Windows und alle Programme auf der 1TB M2. Und dann mit 2TB ein reines Projektlaufwerk für deine Bilder. Eigentlich wäre schon ein i5 12400 wohl völlig ausreichend. So hast Du aber für die kommenden paar Jahre erstmal Luft. Das gesparte Geld legst Du zur Seite um dann in 4-5 Jahren das nächste Upgrade bei Bedarf vorzunehmen.

 
@compisucher
Vielen Dank für deinen Vorschlag. Was spricht für dich genau für eine neue GPU? Ich denke für Photoshop ist ja die Hardwarebeschleunigung völlig ausreichend oder täusche ich mich hier?
Deine vorgeschlagene M2 Festplatte hat laut Datenblatt ein PCIe 3.0 Interface. Wäre es hier nicht ratsam eine mit PCIe 4.0 zu wählen ? Beispiel: https://geizhals.de/western-digital-wd-black-sn770-nvme-ssd-2tb-wds200t3x0e-a2672116.html?hloc=de

Siehst du beim Prozessor 13600KF einen Nachteil ggü. deiner Auswahl? So wie ich das verstehe hat der KF im Vergleich keine GPU und unterstützt keinen ECC RAM. Den Prozessor gibts dann auch schon für knapp 40€ weniger.

Siehst du beim Mainboard einen großen Vorteil ggü. dem Gigabyte Z690 UD? Das ist ebenfalls um die 40€ günstiger. https://geizhals.de/gigabyte-z690-ud-a2625167.html?hloc=de
 
@Shinna
auch dir vielen Dank für deinen Input! Die Variante mit dem i5 12600 ist auch spannend vor allem auch deutlich stromsparender. Bei Verwendung von DDR4 kann ich mir ja dann auch gleich 64gb RAM gönnen :D

Siehst du denn auch bei der Variante 12600KF einen Nachteil für mein Setup? Hier lassen sich auch 50€ sparen wenn man eh ne externe Grafikkarte nutzt.

Ebenfalls nochmals die Frage bzgl. der M2 SSD. Hier hast du auch eine Variante mit PCIe 3.0 gewählt. Dein vorgeschlagenes Board unterstützt auch PCIe 4 sodass theoretisch deutlich höhere Datenraten möglich wären. Ist das aus deiner Sicht relevant?

Beim CPU Kühler hast du eine Ryzen Variante gewählt. War das ein versehen?
 
Siehst du denn auch bei der Variante 12600KF einen Nachteil für mein Setup? Hier lassen sich auch 50€ sparen wenn man eh ne externe Grafikkarte nutzt.
Ich würde bei Intel IMMER die CPU mit der iGPU kaufen. Verreckt deine aktuelle GPU mal hast immer noch die Möglichkeit ganz normal mit deinem PC ohne Einschränkungen zu arbeiten. Deine GPU brauchst Du aktuell eigentlich dann nur noch um vll. mal ein Spiel zu spielen.

Die iGPU aktuellen Intel CPUs performt in PS/Lightroom sogar "besser" als deine alte R9 380 Nitro.
Bei Verwendung von DDR4 kann ich mir ja dann auch gleich 64gb RAM gönnen :D
Ja das geht auch. 2x32gb DDR4 kostet grob nur 90€ mehr.
Ebenfalls nochmals die Frage bzgl. der M2 SSD. Hier hast du auch eine Variante mit PCIe 3.0 gewählt. Dein vorgeschlagenes Board unterstützt auch PCIe 4 sodass theoretisch deutlich höhere Datenraten möglich wären. Ist das aus deiner Sicht relevant?
Die Datentransferraten sind nur dann wirklich relevant wenn man zwischen 2 Laufwerken die Daten kopiert/verschiebt. Dafür müssten beide dann auch in etwa die gleichen Schreib-/Leseraten aufweisen. Beim kopieren von oder auf das NAS limitiert dich eh der LAN-Speed. Und Bilder an sich sind ja nicht groß. Da fallen allenfalls viele "kleine Dateien" an. Den Unterschied zu einer schnellen PCIe Gen4 M2 wirst Du nicht bemerken. Ausser im Geldbeutel.

Das wäre anderes wenn wir hier auch über Video Editing sprechen würden. Aber selbst da reicht noch für den gehobenen Hobbyanwender PCIe Gen3.
Beim CPU Kühler hast du eine Ryzen Variante gewählt. War das ein versehen?
Das ist ein Fehler in der Bezeichung bei MF. In den technischen Daten ist der Sockel 1700 ganz normal aufgeführt. Ebenso natürlich auch auf der Produktseite von Scythe selber.
 
vielen Dank für dein Feedback.
Spielen die RAM Taktraten bei Intel Systemen eine große Rolle (3600MHz vs. 3200MHz)?
Wo findet ich weitere Benchmarks zu PS/Lightroom? Auf der Website von Pugetbench wurde ich nicht wirklich fündig.
 
Spielen die RAM Taktraten bei Intel Systemen eine große Rolle (3600MHz vs. 3200MHz)?
Ob nun DDR4 3200MT/s mit leicht besseren Timings oder 3600MT/s mit etwas schlechteren Timings spielt quasi keine Rolle. Generell verträgt der Memory Controller von Intel CPUs schon recht hohe Taktraten. Sobald es dann aber an 32gb Sticks geht würde ich den Takt lieber konservativ ansetzen.
Wo findet ich weitere Benchmarks zu PS/Lightroom? Auf der Website von Pugetbench wurde ich nicht wirklich fündig.
 
@compisucher
Vielen Dank für deinen Vorschlag. Was spricht für dich genau für eine neue GPU? Ich denke für Photoshop ist ja die Hardwarebeschleunigung völlig ausreichend oder täusche ich mich hier?
Das ist richtig.
Technisch brauchst Du nix neues.
Ich kenne die Saphire R9 380 Nitro nur halt als sehr laut und ein Stromfresser.
Ich habe ja den Warenkorb zumindest als Presiinfo auch ohne GPU abgebildet.
Wenn es für dich reicht, nimm halt deine Alte und gut isses.
Deine vorgeschlagene M2 Festplatte hat laut Datenblatt ein PCIe 3.0 Interface. Wäre es hier nicht ratsam eine mit PCIe 4.0 zu wählen ? Beispiel: https://geizhals.de/western-digital-wd-black-sn770-nvme-ssd-2tb-wds200t3x0e-a2672116.html?hloc=de
Klar, kann man machen.
Der Unterschied ist aber in der Realität relativ gering.
In der Anwendungsumgebung kaum spürbar und so lange du nicht jeden Tag Terrabytes von links nach rechts bewegst, kommste auch mit einr 3.0 aus.
Ich habe ja geschrieben:
Beispielhaft zur Diskussion ....
Sprich, ich wollte abbilden, dass eben viel in 1.500 € drinnen wäre.
Real kommst ganz gut mit unter 1.200 € weg, selbst mit einer PCIe 4.0 SSD


Siehst du beim Prozessor 13600KF einen Nachteil ggü. deiner Auswahl? So wie ich das verstehe hat der KF im Vergleich keine GPU und unterstützt keinen ECC RAM. Den Prozessor gibts dann auch schon für knapp 40€ weniger.
Sehe ich ähnlich wie @Shinna , die GPU für ein paar Euro würde ich mitnehmen.
Schau, wenn deine alte RX irgendwann mal abraucht, stehste vor dem schwarzen Bildschirm, bis eine neue GPU da ist.
Was genau machst du dann?
Siehst du beim Mainboard einen großen Vorteil ggü. dem Gigabyte Z690 UD? Das ist ebenfalls um die 40€ günstiger. https://geizhals.de/gigabyte-z690-ud-a2625167.html?hloc=de
Etwas schlechtere Ausstattung, etwas schlechterer soundcodec, thats it.
Wenn dir das reicht, geht das MB natürlich auch.
Wenn OC kein Thema für dich ist, kann man auch ein B660 Brett nehmen.
@Shinna hat noch eines mit WiFi an Bord.
Sofern du das nicht brauchst, gehts noch einen Ticken günstiger:
Ist halt ein microATX MB.
 
Alles klar. Vielen Dank! Denkt ihr dass es sich lohnt noch auf Black Friday zu warten oder schätzt ihr das als eher unwahrschienlich ein?
 
Irgendwas gibt es immer das recht günstig ist am Black Friday. Ich persönlich hab da meistens SSDs/M2 oder RAM Kits gekauft. Für anderes hatte ich meistens keinen Bedarf. Gut dafür zwar auch nicht wirklich aber hey. :D

An deiner Stelle würde ich schauen ob Du nicht ggf. eine günstige RTX3060 schießen kannst. Adobe Produkte tendieren dazu besser mit CUDA zu arbeiten. Das wäre dann aber eher aus der Rubrik: Nice to have but not a must.
 
Zurück
Oben Unten