• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Razer Mamba oder Naga Epic

Westfale_09

Freizeitschrauber(in)
Guck dich mal bei der Konkurrenz um. Ich habe hier auch schön öfters gelesen, dass die Laser bei Razer im Vergleich zu anderen verbauten Lasern, schlecht sein soll bzw. P/L stimmt nicht.

Logitech hat ganz gute. Aber momentan ist wohl Roccat ganz weit vorne mit der Kone + . Guck dir auch die Konkurrenz an. Ich hab zwar auch ne Razer Diamondback aber naja. Ich bin nix anderes gewohnt, für meine Ansprüche reichts. Aber bei deinem Budget solltest du besser auf Preis / Leistung achten. 130 € für ne Maus ist ja nich gerade wenig. Da guck dir mal die Roccat an und die Teile von Logitech :)
 
TE
W

Wenzman

Software-Overclocker(in)
Roccat soll große Probleme mit der Qualität haben.
Viele melden Ausfälle des Scrollrades usw, daher möchte ich mir eig. keine Roccat kaufen.

Ähnliche Probleme soll auch Razer haben:daumen2:

Soll ich mir einfach nochmal eine neue g9 kaufen? War eig sehr zufrieden und passt auch zu meiner g15.
 

joel3214

Software-Overclocker(in)
Das mit dem Mausrad ist schon lange her.
Das hat die erste Kone betroffen und auch nur die erste Lieferung.
Hatte so eine wurde sofort gegen das Rev Model ausgetauscht.
Und die + Version hat da gar keine Probleme.
 

Seabound

Lötkolbengott/-göttin
Bei der Roccat Kova[+] spinnt das Mausrad immer noch. Meine is keinen Monat alt und das Mausrad rastert sehr ungenau. Oft machts erst mal so drei bis vier Klicks bevor was passiert (z.B. Waffenwechsel, Webseite weiterscrollen etc.). Ansonsten is die Kova (für die Kone kann ich nicht sprechen) OK.
 

Westcoast

Kokü-Junkie (m/w)
zu den besten mäusen gehören die mionix naos 5000 und die steelseries XAI. verarbeitung ein fach nur top.
bei Razer und Roccat gibt es einige Reklamationen und probleme.

die mamba ist für das gebotene zu teuer. die XAI ist leicht und präzise, mann kann sie anfassen, wie man möchte.
mionix naos 5000 hat einer der besten sensoren verbaut und die ergonomie ist auch gut überlegt.

Logitec G9x ist auch eine gute alternative, für mich ein bischen zu klein.
 

BL4CK_92

PCGH-Community-Veteran(in)
Also was ihr so hört...
Ich kann dir sagen das Razer in Qualität kaum zu übertreffen ist. Ich schwöre bei Mäusen auf Razer. Natürlich gibt es bei neuen Modellen ab und zu Probleme, aber das ist bei jedem Hersteller so. Wenn es aber nicht unbedingt ne Funk-Maus sein muss würde ich anstatt der Mamba lieber die Lachesis nehmen. Das selbe nur mit Kabel und billiger.

Worauf ich meine Aussage stütze sind einerseits Reviews/Tests und natürlich eigene Erfahrungen. Habe ne Deathadder, ne Lachesis, und ne Deathadder Black Edition. Hatte noch nie Probleme. Nur sollte man Regelmäßig Firmeware Updates machen, dann läuft alles wie geschmiert.
 

Westfale_09

Freizeitschrauber(in)
Du liest hier noch nicht lange im Forum oder?

Es gab hier vor gewisser Zeit die Diskussion über die Razer Mäuse. Der Laser ist nicht den Preis wert. Da haben Roccat und Logitech die Nase vorn. Razer kam nur damals mit der Gamerinitiative durch, weil es halt von Gamern kam. Das ist aber auch schon alles. Tastaturen sind der letzte Dreck und die Mäuse lassen auch nach.

Das Mausradproblem hat fast JEDE Razer. Ich habe eine Diamondback 3 G. Da quietscht nach einem Jahr das Mausrad. Also bei nem Kollegen war es auch der Fall. Razer ist da sehr anfällig.

Guck dir die Roccat, Steelseries oder Logitech Reihe dazu an. Kann ich echt nur empfehlen.
 

CeresPK

BIOS-Overclocker(in)
Also die Mamba an sich ist echt ne top Maus.
Von ergonomischer Seite her betrachtet ist sie mit die beste Maus di Ich bisher anfassen durfte.
Aber sie wirkt irgendwie als ob irgendwas fehlt.
Der Treiber ist jetzt nicht das gelbe vom Ei, und das Mausrad fängt irgend wann mal an mit quitschen.

Im Gegensatz dazu hat man aber für ne Wireless Gaming Maus echt ne relativ gute Akkulaufzeit.

Vom Laser kann ich nun nicht behaupten das er schlecht ist (vor allen weil in warscheinlich allen Gaming Mäusen der gleiche Sensor drinne ist :schief: ), nur Ich finde das Die Mamba ein wenig träge agiert, was leider nicht so mein Fall war.

Wenn es wirklich eine kabellose sein soll dann kann ich dir aber auch eine Logitech G700 ans Herz legen.
Auch eine wirklich gute Maus, leider hält sich die Akkulaufzeit in Grenzen.
Ein weiterer Minuspunkt sind außerdem die 4 Daumentasten die keinen klaren Druckpunkt haben, die Anordnung dieser Tasten ist aber sehr gut, sprich du löst nie versehentlich die falsche Taste aus.

Und das "Handling" der Maus fühlt sich nicht träge an wie bei der Mamba sondern, schön direkt, weshalb ich mich auch für die G700 und nicht für die Mamba entschieden habe.

Der Treiber ist meiner Meinung nach auch besser als bei Roccat oder Razer.

Aber wie einige Vorredner schon geschrieben haben.
Schaue lieber bei den Kabelgebundenen Mäusen nach, wenn es nicht unbedingt kabellos sein muss.

mfg Ceres
 

gh0st76

BIOS-Overclocker(in)
vor allen weil in warscheinlich allen Gaming Mäusen der gleiche Sensor drinne ist

Nicht wirklich. Razer verbaut den Twin - Eye von Phillips der einfach nur schlecht für Gamingmäuse ist. Mionix, SteelSeries, Logitech und auch Roccat setzen auf die Avago Sensoren die um einiges besser sind. In der Xai ist der gleiche verbaut wie bei der Naos 5000, der Logitech G9x, 500, 700. Bei der neuen Kone ist der ebenfalls drin. Aber bei Roccat gibts noch genug Probleme mit dem Mausrad.
 
C

COM48

Guest
gh0st76 schrieb:
Nicht wirklich. Razer verbaut den Twin - Eye von Phillips der einfach nur schlecht für Gamingmäuse ist.

Meine R.a.t. 9 hat soweit ich weiß den selben Sensor und ich hab noch nie Probleme gehabt (ausser wie mir einmal ein Brotkrümel reingekommen ist, aber da kann der Sensor nix für :D)
Zum Thema: wenn du SWTOR spielen willst, empfehle ich dir die Naga Epic, allein weil du einfach mehr Tasten zur Verfügung hast. Dir muss aber klar sein, dass du etwas Übungszeit einplanen musst, bevor die Tasten einen Vorteil bringen.
Ich könnte dir jetzt natürlich meine Maus statt der Mamba empfehlen, aber ich denke du wirst dir schon gedanken darüber gemacht haben, welche Mäuse du in die nähere Auswahl aufnimmst.
Lg, Com48
 

BL4CK_92

PCGH-Community-Veteran(in)
Du liest hier noch nicht lange im Forum oder?

Es gab hier vor gewisser Zeit die Diskussion über die Razer Mäuse. Der Laser ist nicht den Preis wert. Da haben Roccat und Logitech die Nase vorn. Razer kam nur damals mit der Gamerinitiative durch, weil es halt von Gamern kam. Das ist aber auch schon alles. Tastaturen sind der letzte Dreck und die Mäuse lassen auch nach.

Das Mausradproblem hat fast JEDE Razer. Ich habe eine Diamondback 3 G. Da quietscht nach einem Jahr das Mausrad. Also bei nem Kollegen war es auch der Fall. Razer ist da sehr anfällig.

Guck dir die Roccat, Steelseries oder Logitech Reihe dazu an. Kann ich echt nur empfehlen.

Hier war nie von Tastaturen die Rede. Die Roccat quitscht mit der Zeit auch, das ist Abhängig davon wie oft das Scrollrad benutzt wird.

Wer sich für Razer interresiert, der interresiert sich eben auch für Ergonomie, und da ist Razer sehr gut.

Logitech ist natürlich auch top.
 

BigBubby

PCGH-Community-Veteran(in)
Ich finde allgemein diese Pauschalisierung durch einzelfälle so lächerlich.

Tipp:
Geh in MM oder Saturn und pack die Mäuse alle mal an. Entscheide dich, welche Ergonomie dir am besten gefällt.

Wenn er z.B. sagt Razer oder Roccat oder bestimmte Modelle sind nicht sein ding (Ich z.b. mag die Form der Razer nicht).
dann kann man noch immer was empfehlen.
 

CeresPK

BIOS-Overclocker(in)
Kann kann aber von einer 100€ Maus erwarten das das Mausrad eben nicht nach 3 Monaten anfängt mit quitschen.
Das kann sogar jede 5€ Maus.
 

Westfale_09

Freizeitschrauber(in)
Wie gesagt das Pech kann man überall haben. Siehst ja zieht sich hier durch die Sparte von Razer und Roccat. Ich habe auch ne Razer und viele Kollegen auch und da quietscht es eben, daher kann ich sagen, dass es vermehrt bei uns aufgetreten ist.

Das Beste ist wirklich das du nach Media Markt fährst und die Dinger testest. Obwohl du bei Saturn mehr Razer testen kannst und bei MM eher Roccat und Logitech. Zumindest ist es in Dortmund so. Der MM hat da mehr Roccat und Logitech. Auch Tastaturen und allen durm und dran.
 

BL4CK_92

PCGH-Community-Veteran(in)
Da widerspricht ja auch niemand.
Aber angenommen du nutzt die Maus 3h täglich im durchschnitt (Office, Internet, Spielen). Und das dann 365 Tage im Jahr. Das sind dann 1095 Arbeitsstunden, dann finde ich es nicht so schlimm wenn das Mausrad quietscht, vor allem da es ja nicht bei jedem, ich würde sagen bei der Mehrheit nicht auftritt. Unabhängig von der Marke.
 

Westfale_09

Freizeitschrauber(in)
3 Stunden Täglich und 365 Tage im Jahr? Freak :D

Die Dinger sind ja auch nur fürs Gaming ausgelegt. Daher sollte man die auch nur zum Gamen nehmen und nicht für Bildbearbeitung. Klar spielt man am PC nicht nur aber man sollte die Maus nicht für Bildbearbeitungen missbrauchen. Also jetzt überwiegend. Ab und zu gehts mal aber nicht 2 Stunden am Tag. Die Ergonomie der Maus ist halt für Gaming ausgerichtet. Da wird das Mausrad ja auch nicht zu überansprucht. Wenn du es dann noch so nimmst kommen ja noch die Leisten wie IE dazu wo das Mausrad stark belastet wird. Qualitativ sollten die das jedoch wegstecken können. Das Problem tritt in den meisten fällen ja nicht nach einem Jahr auf. Sondern nach ein paar Monaten.
 

BL4CK_92

PCGH-Community-Veteran(in)
3 Stunden Täglich und 365 Tage im Jahr? Freak :D

Die Dinger sind ja auch nur fürs Gaming ausgelegt. Daher sollte man die auch nur zum Gamen nehmen und nicht für Bildbearbeitung. Klar spielt man am PC nicht nur aber man sollte die Maus nicht für Bildbearbeitungen missbrauchen. Also jetzt überwiegend. Ab und zu gehts mal aber nicht 2 Stunden am Tag. Die Ergonomie der Maus ist halt für Gaming ausgerichtet. Da wird das Mausrad ja auch nicht zu überansprucht. Wenn du es dann noch so nimmst kommen ja noch die Leisten wie IE dazu wo das Mausrad stark belastet wird. Qualitativ sollten die das jedoch wegstecken können. Das Problem tritt in den meisten fällen ja nicht nach einem Jahr auf. Sondern nach ein paar Monaten.

War ja der Durchschnitt mit den 3h. Aber wenn das nach ein paar Monaten auftritt macht man nen Garantiefall draus. Oder irre ich mich?
 

Westfale_09

Freizeitschrauber(in)
Klar kannste da nen Garantiefall rausmachen. Aber wenn du die nach Saturn bringst, dauert das erstmal 2 Wochen bis du ne neue bekommst bzw. kannst mit glück direkt ne neue bekommen.

Aber lass mal jetzt lieber BtT.
 

CeresPK

BIOS-Overclocker(in)
War ja der Durchschnitt mit den 3h. Aber wenn das nach ein paar Monaten auftritt macht man nen Garantiefall draus. Oder irre ich mich?

klar kannst du es zum Garantiefall machen, nur im Falle der Razer Mamba ist es eben so das du die Maus nach 3 Monaten wieder in die RMA geben kannst :ugly:
Und was ich bisher so lese haben das Problem mit dem quitschenden Mausrädern 80% aller Luxxer mit ner Mamba :ugly:

mfg Ceres
 

gh0st76

BIOS-Overclocker(in)
Meine R.a.t. 9 hat soweit ich weiß den selben Sensor und ich hab noch nie Probleme gehabt (ausser wie mir einmal ein Brotkrümel reingekommen ist, aber da kann der Sensor nix für :D)

Ganz ehrlich. Ich hab mit dem Twin - Eye schon mehrere Mäuse getestet. Gegen den Avago kommt das Ding nicht an. Alleine wenn man Lowsense spielt und der Sensor nach dem aufsetzen erstmal seine Zeit braucht bis er wieder reagiert geht gar nicht. Dazu kommt dann der Z - Axis Bug bei hoher CPI. Das Teil hat in einer Maus die extra fürs Gaming ausgelegt ist nichts zu suchen. Auch verhält sich der Sensor nervöser als der 9500er. Der Avago fühlt sich smoother an bei bewegungen.
 
Oben Unten