Raptor Lake: Auch weiterhin mit DDR4-Unterstützung? [Gerücht]

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Teammitglied
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Raptor Lake: Auch weiterhin mit DDR4-Unterstützung? [Gerücht]

Angeblich richtet sich bei Raptor Lake doch nicht alles nur auf DDR5. Den neuesten (und wilden) Gerüchten nach soll etwa AMD auch weiterhin planen, Zen-4-Produkte bereitzustellen, die mit AM4 und DDR4 kompatibel sind. Passend dazu sind mögliche Informationen zu neuen Mainboards von Asrock aufgetaucht, die ebenfalls auf DDR4-Varianten hinweisen.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

Zurück zum Artikel: Raptor Lake: Auch weiterhin mit DDR4-Unterstützung? [Gerücht]
 

Dreak77

PC-Selbstbauer(in)
Etwas verwirrender Artikel :ugly:

Also das Raptorlake DDR4 noch unterstützen wird war eigentlich schon ein savecall, es ändert sich ja nicht sonderlich viel außer die anzahl der e-cores und der cache wenn ich das gerade richtig im Sinne habe

Was soll das jedoch mit dem AM4 hier, es wird behauptet das AMD weitere CPUs für den Sockel AM4 plant?
würde das bedeuten das es auch noch Ableger von Zen4 auf AM4 geben soll, oder lediglich das auf dem Sockel AM5 auch die möglichkeit besteht wie bei Sockel 1700 noch DDR4 nutzen zu können?
 

Markzzman

Software-Overclocker(in)
Wäre dumm es nicht zu tun.

Wenn man weiterhin DDR4 Support bietet, erreicht man wesentlich mehr Käufer, als wenn man es DDR5 only machen würde.

Würde vor allem auch den Kunden entgegenkommen, wenn man weiterhin sein Speicher benutzen kann und ´den noch etwas teureren DDR5 kaufen muss, wenn man Raptor Lake kaufen möchte.
 
Oben Unten