• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Ram Problem mit 5900X bzw. Board Problematik ?

Khalua

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Hey Zusammen,

ich habe seit gestern ein Problem, und zwar habe ich das gesamte System vorher mit einem 5600X betrieben dort lief XMP ohne Probleme und das System machte seine Arbeit wie es sollte.

Nun habe ich den CPU getauscht gegen einen 5900X seitdem läuft das System eher semi gut..... CPU etc. sind aber nicht Defekt da einzeln getestet ... Stelle ich bei dem 5900X das XMP an geht gar nicht mehr ( Fehlercode 92 (( GPU not Response )) stelle ich das XMP aus nach einem CMOS Clear und dieser dann auf 2666 läuft ist wieder alles gut :ugly:

Verbaut wurde.
ASRock Taichi B550 Razer Edition ( Ich weiß Editions bling bling war aber günstiger für mich zu erhalten :lol: ) Bios 1.5 / 26.04.21
AMD Ryzen 5900X ( Stock )
AMD Radeon XFX 6900 XT Merc 319 Speedster Black Edition ( Stock )
Crucial Ballistix RGB DDR4-3600, CL16-18-18-38 (BL2K8G36C16U4BL) 4x8 GB

Ich hab Bios etc. alles Aktuell ..... und irgendwie gehen mir die Ideen aus ..... Bin für Hilfe echt Offen :D

Gruß
 

Brexzidian7794

BIOS-Overclocker(in)
Willst 4x8GB mit 3600mhz mit Vollbestückung betreiben?Das wird schwer das stabil zu bekommen.Doch mit 3200Mhz sollte es gehen,alles darüber ist Ram OC und muß nicht funktionieren.Aber es könnte,wenn man sich ein bisschen auskennt in den Bereich.Und angaben zu deinem verwendeten Netzteil wäre wichtig um zu sehen,ob der für deinem System ausreichend genug Leistung bringt bzw. für deine GPU ect.
 

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
Es kann auch öleider vorkommen, dass vereinzelte RAM-Board-CPU-Kombis einfach nicht wollen egal was man probiert.
Ich hab ein Ryzen5800X-System gebaut das ganz normalen 3600er CL18 RAM (2x8GB) verbaut hatte. XMP aktiviert --> Blackscreen. Man konnte machen was man wollte, selbst manuell liefen die Riegel nicht.
Das höchste was ich stabil bekommen habe war 3200 CL16. Alles über 3200 führte zum Blackscreen egal bei welchen latenzen opder Spannungen. :ka:
 
TE
Khalua

Khalua

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Es kann auch öleider vorkommen, dass vereinzelte RAM-Board-CPU-Kombis einfach nicht wollen egal was man probiert.
Ich hab ein Ryzen5800X-System gebaut das ganz normalen 3600er CL18 RAM (2x8GB) verbaut hatte. XMP aktiviert --> Blackscreen. Man konnte machen was man wollte, selbst manuell liefen die Riegel nicht.
Das höchste was ich stabil bekommen habe war 3200 CL16. Alles über 3200 führte zum Blackscreen egal bei welchen latenzen opder Spannungen. :ka:
Is ja Ätzend. Wobei ich mein Board lieber Tauschen würde wie den CPU oder geringere Taktung zu fahren.

Was ich nur komisch finde ist das der 5600X das schluckt ohne auch nur das kleinste Problem :D
Welches Netzteil ist verbaut?
Ein Fractal Design ION+ 860 Watt Saft hat das System genug :D
 

chill_eule

Moderator
Teammitglied
Ich würde mich sonst manuell rantasten, bevor ich Geld für ein neues Board ausgebe.
Alles ab 3200MHz ist doch auch okay, die Unterschiede zu 3600MHz sind dann marginal, sofern die Timings auch gut mitmachen.
Zumal das eher an der CPU selbst liegt, denn dort sitzt der memorycontroller drin.
Wenn du da eine Gurke erwischt hast, ist es einfach Pech.
Das Board hat da keinen soo großen Einfluß drauf.
 
TE
Khalua

Khalua

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Ich würde mich sonst manuell rantasten, bevor ich Geld für ein neues Board ausgebe.
Alles ab 3200MHz ist doch auch okay, die Unterschiede zu 3600MHz sind dann marginal, sofern die Timings auch gut mitmachen.
Zumal das eher an der CPU selbst liegt, denn dort sitzt der memorycontroller drin.
Wenn du da eine Gurke erwischt hast, ist es einfach Pech.
Das Board hat da keinen soo großen Einfluß drauf.
Naja habe ja 14 Tage zeit die Gurke zu Tauschen ^^ der 5900X ist ja zu UVP zu haben. Nur mache ich sowas ungern allerdings das XMP timings schon nicht laufen ist naja ...
 

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
Alles ab 3200MHz ist doch auch okay, die Unterschiede zu 3600MHz sind dann marginal, sofern die Timings auch gut mitmachen.
So ist es, da spielt sich das allermeiste einfach im Kopf ab.
Ich hab auch nur 3200er RAMs (ok, die Latenzen sind schon ziemlich runtergepresst aber trotzdem), das macht kaum was aus.

Klar wenn du jetzt nur auf 2666 kommen würdest wärs schon zu überdenken, wenns unter 3000 geht wird der Einfluss doch schon größer, besonders wegen dem dann entsprechend niedrigen IF.
 
TE
Khalua

Khalua

Komplett-PC-Aufrüster(in)
So ist es, da spielt sich das allermeiste einfach im Kopf ab.
Ich hab auch nur 3200er RAMs (ok, die Latenzen sind schon ziemlich runtergepresst aber trotzdem), das macht kaum was aus.

Klar wenn du jetzt nur auf 2666 kommen würdest wärs schon zu überdenken, wenns unter 3000 geht wird der Einfluss doch schon größer, besonders wegen dem dann entsprechend niedrigen IF.
Eben und die Kopfsache ist halt auch so eine Sache die man schwer weg bekommt :D Finde es nur interessant das mein 5600X das Wegsteckt ohne Probleme.
 

wuselsurfer

Kokü-Junkie (m/w)
Wenn man schon die RAM-Bämke voll belegt, hätte ich die Latenzen hochgesetzt.

Mein R9 5900 läuft mit 2x32GB auf 3600MHz.
Aber ich hab extra nur 2 Riegel verbaut und die 22er RAS-Latenzen genommen:
https://geizhals.de/kingston-hyperx...436c18fb3ak2-64-a2333504.html?hloc=at&hloc=de .

Als alter Traditionalist kommt da natürlich Kingston rein.
Langsam, aber sicher.
XMP an und - Zack - liefen die 3.600MHz.

Sicher hab ich auch Glück gehabt bei der MMU.
 
TE
Khalua

Khalua

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Wenn man schon die RAM-Bämke voll belegt, hätte ich die Latenzen hochgesetzt.

Mein R9 5900 läuft mit 2x32GB auf 3600MHz.
Aber ich hab extra nur 2 Riegel verbaut und die 22er RAS-Latenzen genommen:
https://geizhals.de/kingston-hyperx...436c18fb3ak2-64-a2333504.html?hloc=at&hloc=de .

Als alter Traditionalist kommt da natürlich Kingston rein.
Langsam, aber sicher.
XMP an und - Zack - liefen die 3.600MHz.

Sicher hab ich auch Glück gehabt bei der MMU.
Ich Verbaue eigentlich schon immer Crucial :D Aber so hat jeder seins würde ich Sagen.

Aber das er bei 3600 schon aussteigt ? Das wäre ja richtig Räudig bei dem 5900X .. Muss mal sehen ob es mit manueller einstellung geht. Kann aber auch die Kombi sein Board / CPU und Ram grade die ASRock Boards sind ja nicht unbedingt die Stabilsten hab ich das Gefühl :lol: Aber ich wollte es mal wieder Probieren.
 
TE
Khalua

Khalua

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Kauf dir 2x16GB Speicher und die Sache läuft , es hängt nur an den 4x 8 GB Speicher .
Werde das jetzt mal Testen mit 2 Riegeln wenn ja ist es ja ein Einfaches :D Wenn nicht auf gehts mit der Problemsuche :D

Wobei auch die 4x8 laufen auf dem 5600X. Entweder hab ich nen Sehr guten 56er oder nen Rotz 59er
Also auch 2x8GB laufen NICHT im XMP .... langsam nervt es ^^ auch Manuell eingestellte Timings und Taktraten nimmt er nicht sobald ich über die Standard 2666 gehe bekomme ich Fehlercode 92 und Sense.
 
Zuletzt bearbeitet:

chill_eule

Moderator
Teammitglied
Dann schick die CPU zurück, bzw. lass die tauschen.
Da scheint dann der Wurm drin zu sein. Das ist kein "schlechtes" Sample mehr, sondern ein Defekt mMn. :ka:
 
TE
Khalua

Khalua

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Dann schick die CPU zurück, bzw. lass die tauschen.
Da scheint dann der Wurm drin zu sein. Das ist kein "schlechtes" Sample mehr, sondern ein Defekt mMn. :ka:
Fühlt sich auch so an, sollte ja zumindest 3000 MHZ annehmen da diese ja auch in der Spezifikation liegen jedoch auch das macht er nicht selbst mit Steinzeit Timings nicht ..... Habe jetzt einen austausch angefordert mal sehen :D

Solange baue ich meinen 5600X mal noch ein :D
 

Shinna

Software-Overclocker(in)
Ein Ryzen5000 sollte vom IMC locker 3600mhz schaffen - auch mit 4x8gb. Das Daisy Chain Boards mit Vollbestückung nicht ganz so hoch beim Memory takten ist zwar richtig aber selbst alte B450 haben schon mit 4x8gb 4000mhz hinbekommen...

Ich tippe hier auch auf eine "Unverträglichkeit" von BIOS+CPU+RAM. Ich hatte früher selber mal das x570 Taichi(und nein das hat KEIN T-TOP). Kits die da nur sehr schwer zum laufen zu bekommen waren, laufen auf dem aktuellen Unify wie geschmiert.
 
TE
Khalua

Khalua

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Ein Ryzen5000 sollte vom IMC locker 3600mhz schaffen - auch mit 4x8gb. Das Daisy Chain Boards mit Vollbestückung nicht ganz so hoch beim Memory takten ist zwar richtig aber selbst alte B450 haben schon mit 4x8gb 4000mhz hinbekommen...

Ich tippe hier auch auf eine "Unverträglichkeit" von BIOS+CPU+RAM. Ich hatte früher selber mal das x570 Taichi(und nein das hat KEIN T-TOP). Kits die da nur sehr schwer zum laufen zu bekommen waren, laufen auf dem aktuellen Unify wie geschmiert.
Also meinst auch das, dass große Ganze net wirklich miteinander Will ?

Kann sein ja kann aber auch sein das der 5900X einen weg hat wobei da ja dann auch mit der Standard Taktung Probleme da wären hmm
 

Brexzidian7794

BIOS-Overclocker(in)
Das alles hängt von vielen Faktoren ab,ob alle Komponenten(Board,CPU,Rammodule und UEFI BIOS Version(en)) mit sich vertragen bei höheren Ramfrequenzen.Man kann nicht allgemein sagen das geht immer,das wäre blödsinn.

Bei Ram(OC)hängt das von den Bestückten Chips(Dies)ab, die da drauf sind(Samsung,Micron usw. und in welche Ausführungklasse die mit Buchenstaben gekennzeichnet sind).Das kann man auslesen per Tool und vorher mal Informieren,welche Ramhersteller/Modele/Serien mit was Bestückt sind und wie gut sie sich übertakten lassen.

CPU ist einer der wichtigsten Faktoren im Bezug auf dem verwendeten Mainboard(Spannungsphasen und Co.)und den Ramkontroller in der CPU.Sollte die CPU bei Vollbestückung keine 3600mhz zulassen und das bei allen möglichen UEFI BIOS Versionen.Den die ist auch wichtig.das hat viel einfluß auf Ram OC je nach UEFI Version.Natürlich ist nicht jede UEFI BIOS Version perfekt und man muß auch manuell(manchmal)im UEFI z.B.Ramspannung anpassen oder die 4 Hauptlatenzen und die Kommandrate entschärfen.Das sind Erfahrungswerte,die man mit der Zeit erlernen kann.aber man sollte sich auch Zeit nehmen und den dazugehörigen Thema Ram OC mit Vermeer CPU alias Ryzen 5000er Generation mal anschauen.
Allerdings sollte dein System zumindest mit 3200mhz laufen auch bei Vollbestückung und alles andere darüber hängt von den anderen Faktoren ab.
 
TE
Khalua

Khalua

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Das alles hängt von vielen Faktoren ab,ob alle Komponenten(Board,CPU,Rammodule und UEFI BIOS Version(en)) mit sich vertragen bei höheren Ramfrequenzen.Man kann nicht allgemein sagen das geht immer,das wäre blödsinn.

Bei Ram(OC)hängt das von den Bestückten Chips(Dies)ab, die da drauf sind(Samsung,Micron usw. und in welche Ausführungklasse die mit Buchenstaben gekennzeichnet sind).Das kann man auslesen per Tool und vorher mal Informieren,welche Ramhersteller/Modele/Serien mit was Bestückt sind und wie gut sie sich übertakten lassen.

CPU ist einer der wichtigsten Faktoren im Bezug auf dem verwendeten Mainboard(Spannungsphasen und Co.)und den Ramkontroller in der CPU.Sollte die CPU bei Vollbestückung keine 3600mhz zulassen und das bei allen möglichen UEFI BIOS Versionen.Den die ist auch wichtig.das hat viel einfluß auf Ram OC je nach UEFI Version.Natürlich ist nicht jede UEFI BIOS Version perfekt und man muß auch manuell(manchmal)im UEFI z.B.Ramspannung anpassen oder die 4 Hauptlatenzen und die Kommandrate entschärfen.Das sind Erfahrungswerte,die man mit der Zeit erlernen kann.aber man sollte sich auch Zeit nehmen und den dazugehörigen Thema Ram OC mit Vermeer CPU alias Ryzen 5000er Generation mal anschauen.
Allerdings sollte dein System zumindest mit 3200mhz laufen auch bei Vollbestückung und alles andere darüber hängt von den anderen Faktoren ab.
Naja wie gesagt alle UEFI sind durch seitens des Mainboards.

Die Balistix sind Single Side mit Micron Speichersteinen brauch da net viel nachzulesen das ist bekannt :D

OC würde ich mal bei getesteten Festen XMP Profilen nicht in den Raum groß werfen denn ich versuche ja nur die Stock werte des Arbeitsspeicher zum laufen zu bekommen wie er Verkauft wird.

Ich will ja auch keine 3800-4200 oder gar 5000Mhz aufm Speicher fahren sondern nur das XMP Profil laufen lassen ( mit 3600 völlig ausreichend ) Zumal besagtes System vorher ja mit einem 5600X Ohne Probleme ohne alles gelaufen ist.

Mit dem 5900X nur nicht mehr ! Auch eigene Einstellungen möchten nicht laufen. Save and Exit und danach bootet der PC bis zum Fehler bzw Ereignis 92 ( Boot init ) und dann passiert nichts, erst nach CMOS Clear bewegt sich wieder was wenn mit 2666mhz gebootet wird.

Spannungsversorgung sowie sonstige Sachen haben damit eher weniger zu tun :D
 

Brexzidian7794

BIOS-Overclocker(in)
Genau das ist mir auch passiert,das ich dachte einfach XMP aktivieren und gegessen ist die Sache.Aber so einfach war das nicht,vorallem wenn es bei Vollbestückung aller Rambänke angeht.Und ein weiterer Faktor die Rambänke A1 und B1 haben einen weiteren Signalweg zum CPU Ramkontroller und sind instabiler um so höher die Ramfrequenzen eingestellt werden.Bei mir lag die Lösung in einem anderen UEFI BIOS und mehr Ramspannung und einen entschärfen der Kommandrate auf 2.Aber das muß man erstmal Zeit haben,den richtigen BIOS zu finden und alle andere Einstellungen richtige Einstellungen zufinden im UEFI BIOS.
 
TE
Khalua

Khalua

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Genau das ist mir auch passiert,das ich dachte einfach XMP aktivieren und gegessen ist die Sache.Aber so einfach war das nicht,vorallem wenn es bei Vollbestückung aller Rambänke angeht.Und ein weiterer Faktor die Rambänke A1 und B1 haben einen weiteren Signalweg zum CPU Ramkontroller und sind instabiler um so höher die Ramfrequenzen eingestellt werden.Bei mir lag die Lösung in einem anderen UEFI BIOS und mehr Ramspannung und einen entschärfen der Kommandrate auf 2.Aber das muß man erstmal Zeit haben,den richtigen BIOS zu finden und alle andere Einstellungen richtige Einstellungen zufinden im UEFI BIOS.
Ich habe genau 4 Bios Versionen :D Davon laufen 2 nicht richtig Stabil mit den 5XXX und die anderen 2 Hatte ich drauf bzw habe.

ich bin bis 1,5V gegangen und es möchte nicht wirklich laufen einzig die 1.2V mit 2666 laufen so stabil.
Gehe ich auf 2800 oder gar über 3000 kommt das angesprochene Problem wieder.
Die Timings etc habe ich alles 1 zu 1 mal übernommen und XMP off aber auch das führte nicht zum Erfolg.
1x / 2x oder 4X Ram Bänke belegt selbes Ergebnis.

Also die Vollbestückung kann ich komplett außen vor lassen. Ebenso Stromversorgung und auch die GPU.

Einzig das Mainboard in Kombination mit der CPU will nicht so oder eben der CPU denke ich hat eine weg.
 

Brexzidian7794

BIOS-Overclocker(in)
Das es nicht mal 2800 oder über 3000mhz geht,wundert mich jetzt.Ich würde dir empfehlen HW Monitor Tool zu nutzten und mal die Spannungen für Ram und Co.(CPU ect.)mal auslesen zulassen.Vielleicht ist das ein BIOS Problem bei dir.Normalerweise sollte schon 3200Mhz laufen,mindestens.Aber es könnte auch ein UEFI BIOS Version problem sein,ich hab gemerkt das die reale Ramsspannung sogar niedriger war und ausgelsen per HW Tool,als es im BIOS angegebn war.Also nicht alles glauben was im UEFI BIOS steht das es auch stimmt,heißt die devise.
 

Shinna

Software-Overclocker(in)
Die IO Dies sind bei allen Ryzen 5000 identisch. Ob das ein 5600 ist oder ein 5950 ist spielt keine Rolle. Also hat entweder das IO Die auf dem 5900 einen weg oder der Microcode des UEFI vom B550 Taichi für den 5900. AMD tauscht meiner Erfahrung nach sehr schnell und unkompliziert CPUs als Garantiefall aus. Das dauert idR nur knapp eine Woche.

EDIT: Da hilft es auch nicht mit HWInfo oder sonst was irgendwelche Daten zu monitoren oder das EEPROM der Sticks auszulesen. Der TE hat ja bereits manuelle Werte eingegeben und damit lief es genauso wenig.
 
TE
Khalua

Khalua

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Die IO Dies sind bei allen Ryzen 5000 identisch. Ob das ein 5600 ist oder ein 5950 ist spielt keine Rolle. Also hat entweder das IO Die auf dem 5900 einen weg oder der Microcode des UEFI vom B550 Taichi für den 5900. AMD tauscht meiner Erfahrung nach sehr schnell und unkompliziert CPUs als Garantiefall aus. Das dauert idR nur knapp eine Woche.

EDIT: Da hilft es auch nicht mit HWInfo oder sonst was irgendwelche Daten zu monitoren oder das EEPROM der Sticks auszulesen. Der TE hat ja bereits manuelle Werte eingegeben und damit lief es genauso wenig.
Deswegen würde ich den mal Tauschen lassen und wenn es dann noch immer nicht Funktioniert würde ich mal an das Board gehen.
Das es nicht mal 2800 oder über 3000mhz geht,wundert mich jetzt.Ich würde dir empfehlen HW Monitor Tool zu nutzten und mal die Spannungen für Ram und Co.(CPU ect.)mal auslesen zulassen.Vielleicht ist das ein BIOS Problem bei dir.Normalerweise sollte schon 3200Mhz laufen,mindestens.Aber es könnte auch ein UEFI BIOS Version problem sein,ich hab gemerkt das die reale Ramsspannung sogar niedriger war und ausgelsen per HW Tool,als es im BIOS angegebn war.Also nicht alles glauben was im UEFI BIOS steht das es auch stimmt,heißt die devise.
Problem nur ist das ich das nur Auslesen kann wenn ich auf dem Bildschirm etwas mehr als Schwarz sehen würde.

Ja eben nichts läuft wirklich UEFI kann ich mir schwer vorstellen gerade da es das neue ist ( keine Beta Version )
 

Brexzidian7794

BIOS-Overclocker(in)
Wie schaut es eigenlich aus,wenn nur 2 Ramreigel A2 und B2 ,das sollte aber schon gehen.Und die neuste UEFI Version muß nicht immer besser sein,beim mir war soagr die ältere Version die bessere gewesen.
Und was für ein Netzteil haste den überhaupt,das haste noch nicht erwähnt.Das ist wichtig bezüglich Stromversorgung und stabilität.
 
TE
Khalua

Khalua

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Wie schaut es eigenlich aus,wenn nur 2 Ramreigel A2 und B2 ,das sollte aber schon gehen.Und die neuste UEFI Version muß nicht immer besser sein,beim mir war soagr die ältere Version die bessere gewesen.
Und was für ein Netzteil haste den überhaupt,das haste noch nicht erwähnt.Das ist wichtig bezüglich Stromversorgung und stabilität.
Ich weiß nicht so recht ob das durchgelesen wird was ich schreibe :hmm: Aber egal ob Ein, Zwei oder Vier Riegel verbaut sind es geht nichts :D
 

Brexzidian7794

BIOS-Overclocker(in)
Wirklich?Garkeins?Dann ist was Oberfaul.
Ich würde mal die CPU mal ausbauen und auf beschädigte oder verbogene Pins kontrollieren.Und sollte es nicht daran liegen,dann würde ich die CPU reklamieren.
Und das Board war aber keine B-Ware,oder sowas in der art,oder?Und einige Screenshoots/Bilder von deinem Pc System,vielleicht sehen wir was ,was du nicht siehst eventuell?Oder es liegt wirklich ein arges Hardwareproblem vor,so wie es aussieht?
 
Zuletzt bearbeitet:

Shinna

Software-Overclocker(in)
Wirklich?Garkeins?Dann ist was Oberfaul.
Ich würde mal die CPU mal ausbauen und auf beschädigte oder verbogene Pins kontrollieren.Und sollte es nicht daran liegen,dann würde ich die CPU reklamieren.
Und das Board war aber keine B-Ware,oder sowas in der art,oder?Und einige Screenshoots/Bilder von deinem Pc System,vielleicht sehen wir was ,was du nicht siehst eventuell?Oder es liegt wirklich ein arges Hardwareproblem vor,so wie es aussieht?
Mal ernsthaft:

Das Board samt RAM kit funktioniert einwandfrei mit einem 5600. Wenn der TE auf den 5900 wechselt treten die Probleme auf. Was ist daran so schwer zu verstehen? Wozu sollen also irgendwelche Bilder, Screenshots von Tools etc.pp. dienlich sein? Und glaubst Du das das System mit verbogenen Pins des 5900 überhaupt starten würde? Mit dem Jedec Spec beim RAM startet es ja einwandfrei.
 
TE
Khalua

Khalua

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Mal ernsthaft:

Das Board samt RAM kit funktioniert einwandfrei mit einem 5600. Wenn der TE auf den 5900 wechselt treten die Probleme auf. Was ist daran so schwer zu verstehen? Wozu sollen also irgendwelche Bilder, Screenshots von Tools etc.pp. dienlich sein? Und glaubst Du das das System mit verbogenen Pins des 5900 überhaupt starten würde? Mit dem Jedec Spec beim RAM startet es ja einwandfrei.
Naja dezent überlesen oder nicht gewollt :D

Aber sei es drum es kann ja nur Mainboard oder CPU sein das eines der beiden das andere nicht mag :D
 

grumpy-old-man

Software-Overclocker(in)
Es wäre durchaus auch eine Idee Wert, mal den Support von ASRock zu bemühen. Die reagieren eigentlich recht flott... Vielleicht haben die schon entsprechende Rückmeldungen von Usern, die auch Deine Erfahrungen gemacht haben. Aber wie bereits die Vorredner schon sagten: CPU tauschen.

Das Taichi hatte ich noch nicht in den Händen, aber weder beim B550 Steel Legend, noch beim Extreme4 oder Velocita sind mir persönlich Probleme untergekommen bei einer Bestückung von 4 Slots mit 3600er Modulen (G.Skill Trident Z,/Ripjaw, Crucial Ballistix, HyperX Fury).
 
TE
Khalua

Khalua

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Es wäre durchaus auch eine Idee Wert, mal den Support von ASRock zu bemühen. Die reagieren eigentlich recht flott... Vielleicht haben die schon entsprechende Rückmeldungen von Usern, die auch Deine Erfahrungen gemacht haben. Aber wie bereits die Vorredner schon sagten: CPU tauschen.

Das Taichi hatte ich noch nicht in den Händen, aber weder beim B550 Steel Legend, noch beim Extreme4 oder Velocita sind mir persönlich Probleme untergekommen bei einer Bestückung von 4 Slots mit 3600er Modulen (G.Skill Trident Z,/Ripjaw, Crucial Ballistix, HyperX Fury).
ASRock konnte sich das nicht erklären wieso es nicht geht da es mit dem 5600X auch ging :D ABER ich habe mal ( auch weil ich das Board eh Wollte und günstig bekommen habe ) das Board gegen ein X570 Aorus Master getauscht und siehe da ! es geht !! 5900X in Verbindung mit 4x 8GB SS Ram im XMP 2.0 läuft so butterweich als ob sie so zusammen vom Werk kommen würden :banane:

Es sieht tatsächlich so aus als ob meine Kombination mit warsch. Treiber und oder Bios Version irgendwas nicht so passen wollte.:ugly:
 
Oben Unten