• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

RAM läuft nur unterhalb der Spezifikation

maximator94

Schraubenverwechsler(in)
Hallo liebes Forum!

Ich besitze folgendes Setup:

CPU: Ryzen 5 1600
RAM: G Skill 16 GB DDR4 (2x8) 3200 MHz CL16 (F4-3200C16D-16GTZRX)
Mainboard: ASUS Prime B450 Plus
GPU: RTX 2060 Ghost OC von Gainward
Netzteil: bequiet! 500W
SSD: WD Blue SN550 NVMe 1TB M.2

Aufgrund eines Mainbordwechsels habe ich neuen RAM gekauft, der optisch ansprechend und wesentlich flotter als mein alter RAM ist. (Laut Mainbord ist wesentlich mehr als 3200 MHz RAM möglich.)
Leider läuft der RAM nur bis 2933 MHz stabil.
Alle Einstellungen sind mittels XMP (bzw. DOCP bei Asus/AMD) direkt vorgenommen worden.
Bei mehr als 2933 MHz wird jedoch nicht gebootet.

Eine Besonderheit des RAMs ist die besondere Eignung für AMD laut G Skill (vermutlich Samsung Dies?). Was mich wundert ist die Tatsache, dass viele Leute den Ryzen 5 1600 mit RAM Takt von mehr als 3000 MHz betreiben.

Das BIOS ist recht aktuell mit der Version 2202.

Habt ihr einen Tipp für mich? Soll ich mich an die Spannung wagen? Timings ändern?
BIOS Update würde ich nur ungern durchführen.


Vielen Dank vorab!
 

_Berge_

BIOS-Overclocker(in)
Du kannst etwas mit den Latenzen rumspielen und der Spannung, ja.

Ryzen 1xxx sind aber die größten Zicken was RAM angeht, kann gehen, muss aber nicht habe für mich bei Ryzen 1xxx 2933mhz als Sweetspot ausgelotet
 

Aerni

Software-Overclocker(in)
ob du jetzt 2933 oder 3200 hast, macht auch keinen unterschied. lass es 1 fps sein, wenn überhaupt.
 

doedelmeister

Freizeitschrauber(in)
Ryzen 1 . Da hängts an der CPU, der RAM kann da nix dafür. AMD gibt als maximale Geschwindigkeit die offiziell läuft glaube ich auch nur 2666mhz an.
 
TE
M

maximator94

Schraubenverwechsler(in)
Vielen Dank für euere hilfreichen und wirklich schnellen Antworten! :-) damit ist das Thema ja quasi geklärt.

Eine Abschlussüberlegung bleibt mir noch: Bei exakt gleichem Setting und einer anderen CPU (bspw. Ryzen 5 3600) müsste der RAM dann mit 3200 MHz laufen, oder spricht etwas gegen diese Annahme?
 

Shinna

Software-Overclocker(in)
Die Frage ist was für ein R 1600 das ist. Handelt es sich um den alten Zen in 14nm dann hast Du wohl Pech und der Memory Controller der CPU gibt nicht mehr als 2933mhz stabil her. Handelt es sich um einen 1600AF in 12nm sollten 3200mhz schon gehen.

€dit: Du kannst versuchen die SOC Spannung etwas zu erhöhen. Bis 1,05v kann man gefahrlos gehen. Mehr VDDR wird nichts bringen. Die Sticken laufen ja lt. Specs eh mit 1,35v bei 32000mhz.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
M

maximator94

Schraubenverwechsler(in)
Die Frage ist was für ein R 1600 das ist. Handelt es sich um den alten Zen in 14nm dann hast Du wohl Pech und der Memory Controller der CPU gibt nicht mehr als 2933mhz stabil her. Handelt es sich um einen 1600AF in 12nm sollten 3200mhz schon gehen.

€dit: Du kannst versuchen die SOC Spannung etwas zu erhöhen. Bis 1,05v kann man gefahrlos gehen. Mehr VDDR wird nichts bringen. Die Sticken laufen ja lt. Specs eh mit 1,35v bei 32000mhz.
Leider die erste Generation (14 nm)
 

Shinna

Software-Overclocker(in)
Dann versuch es wie gesagt mit etwas mehr SOC Spannung. Vll. packt es der Memory Controller damit mehr als die 2933mhz stabil zu betreiben.
 
TE
M

maximator94

Schraubenverwechsler(in)
O

OldGambler

Guest
Beitrag entfernt auf eigenen Wunsch.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Oben Unten