Radiatoren: Aktiv oder Passiv?

Josha

Kabelverknoter(in)
Guten Tag
ich wollte mal wissen was ihr so von passiven Radiatoren haltet, ob ihr die verwenden würdet oder doch lieber zur aktiven methode greift.
Beispiele wären z.B Innovatek Konvekt-O-Matic oder CORA

...und noch eine andere frage: Kann der CORA 642 Maxi einen E6300@2,3GHz und eine 8800GTS ausreichend kühlen?

okaii viel spaß beim posten!:D
MFG
JS
 

dereinzug

Komplett-PC-Käufer(in)
Hallo,

ich verwende 2 KOM Ultra-Plus von Inno.
Gekühlt werden:
Core 2 Duo E6600 (noOC)
EVGA 680i SLI (Spannungswandler, North- und southbridge)
Geforce 8800 GTX (noOC)
2xFestplatten
Netzteil

Bei 23°C Zimmertemperatur war die Wassertemperatur im Zulauf (also nach den KOMs) nie höher als 35 °C (Lüfter des aktiven Dualradi sind aus).
Mal abgesehen vom Platzbedarf und der Kohle spricht für mich also nichts gegen passive Radiatoren. Die lautlose Kühlung war mir das Geld aber wert. Nichts desto trotz hab ich noch einen aktiven Dual-Radi im Gehäuse.
Gründe: 1. es war nicht sicher ob die passiven Radis in jeder Lebenslage
ausreichen
2. ich kann den Rechner auch mal ohne den passiven Radi
betreiben (zb auf einer Lan-Party)
3. die Lüfter des Dualradis sind mit 4 V nicht zu hören und sorgen für einen gewissen Luftaustausch im Gehäuse

mfg Tom
 

GoZoU

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Ich würde einen Triple Radiator bevorzugen, gerade wenn Festplatten mitgekühlt werden sollen. Die Lüfter kannst du dann auf 7V-5V regeln, dadurch werden sie quasi lautlos und du hast wesentlich mehr Reserven bei geringerem Platzbedarf.

BTW: Es sei noch bemerkt, dass ein gewisser Luftstrom im Case immer vorhanden sein sollte, da es noch mehr Teile im PC als GPU MB-Chipsatz und CPU gibt, die auch einer Kühlung bedürfen.

MfG
GoZoU
 
TE
TE
J

Josha

Kabelverknoter(in)
ahh, also wäre dann ein 120er radi besser für mich oder?
weil ich will ja nur die cpu und gpu kühlen.
kann ich dann immernoch mit 5V unter last gut kühlen?

MFG
JS
 

Stormbringer

BIOS-Overclocker(in)
Guten Tag
ich wollte mal wissen was ihr so von passiven Radiatoren haltet, ob ihr die verwenden würdet oder doch lieber zur aktiven methode greift.
Beispiele wären z.B Innovatek Konvekt-O-Matic oder CORA

...und noch eine andere frage: Kann der CORA 642 Maxi einen E6300@2,3GHz und eine 8800GTS ausreichend kühlen?

okaii viel spaß beim posten!:D
MFG
JS

hmm... die innos sind recht teuer, die coras haben blöde verbinder zwischen den elementen. dann lieber einen mora wenns es wirklich passiv sein soll.

mann kann z.b. auch ein halbaktives system aufbauen. je nachdem was man kühlt, kann auch eine guter 360er passiv betrieben werden - und bei bedarf schaltet man ein bis drei lüfter hinzu. dazu muss der 360er aber auf jeden fall extern montiert werden.
 

GoZoU

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Ich würde bei deinem System einen Dual 120mm Radiator empfehlen, der reicht für Graka und CPU aus, ein paar leise Lüfter oder normale auf 7V sollten ausreichen.
Der Single würde auch gehen, damit bekommst du aber keine besseren Temps als mit einer leisen und guten Luftkühlung.

@Stormbringer: Sicherlich kann man das, aber da sich alle Triple Radis nur unmerklich unterscheiden, kann man jeden semi-passiv betreiben. Die Frage ist nur, ob das wirklich so optimal ist, zudem sind die Triple nicht für so einen Betrieb konstruiert worden.
Ein Mora ist allerdings auch nicht für passiven Betrieb ausgelegt und bietet aktiv kaum einen Vorteil gegenüber einem Triple, außer das der Rechner mit dem Teil kaum mehr zu bewegen ist und er viel zu teuer ist für die gebotene Leistung, sehe ich darin keinen Vorteil ;)

MfG
GoZoU
 

hansi152

PC-Selbstbauer(in)
hmm... die innos sind recht teuer, die coras haben blöde verbinder zwischen den elementen. dann lieber einen mora wenns es wirklich passiv sein soll.

mann kann z.b. auch ein halbaktives system aufbauen. je nachdem was man kühlt, kann auch eine guter 360er passiv betrieben werden - und bei bedarf schaltet man ein bis drei lüfter hinzu. dazu muss der 360er aber auf jeden fall extern montiert werden.

oder ein Mora mit 250er oder größer(solls ja geben)
sowas in der Art plane ich derzeit:
A+ El-Diablo(über Geschmack lässt sich streiten)+Mora an der Seite des Monsterlüfters:D
 

Stormbringer

BIOS-Overclocker(in)
@Stormbringer: Sicherlich kann man das, aber da sich alle Triple Radis nur unmerklich unterscheiden, kann man jeden semi-passiv betreiben. Die Frage ist nur, ob das wirklich so optimal ist, zudem sind die Triple nicht für so einen Betrieb konstruiert worden.
Ein Mora ist allerdings auch nicht für passiven Betrieb ausgelegt und bietet aktiv kaum einen Vorteil gegenüber einem Triple, außer das der Rechner mit dem Teil kaum mehr zu bewegen ist und er viel zu teuer ist für die gebotene Leistung, sehe ich darin keinen Vorteil ;)

MfG
GoZoU

also das mit dem halbaktiven tripple hat bei mir sehr gut geklappt. ich habe auch tatsächlich nur einen 120er lüfter montiert. (siehe mein nethands-profil)
 

ruyven_macaran

Trockeneisprofi (m/w)
ich verwende meine radiatoren passiv ( http://extreme.pcgameshardware.de/showpost.php?p=20786&postcount=20 )

was ich vom k-o-m halte: nüscht. abgesehen davon, dass die herstellerfirma schon nicht ausstehen kann, brilliert er mal wieder mit den typischsten eigenschaften: hoher preis, korrosionsempfindliches material. (afaik ist sogar mit nach der verringerung des materialaufwandes in der letzten generation wieder teurer geworden - ein echtes inno-produkt)
cora: n bissl besser - günstiger, flexibler einzusetzen, hersteller nur deswegen unsympathisch, weil er die idee und 3/4 des namens geklaut hat
mora: deutlich besser (hochwertiges material, mir sehr sympathischer hersteller) - nachteil: für montage am gehäuse eigentlich eine totale fehlkonstruktion. und "richtige" montage -horizontal- braucht viel, viel platz.
da es aber niemanden gibt, der es besser macht...
bleibt nur noch der recht hohe preis/kühlleistung - aber dass ist bei fertigen silent lösungen halt so.
ich hab deswegen die bastellösung gewählt, wem dass zu unbequem ist, der muss halt blechen.


im allgemeinen zu passiv vs. aktiv:
passiv wakü ist imho der optimale weg zum 0db high-end system.
wer ein anderes ziel hat, soll aktive wakü nehmen, ein lüfter macht eh geräusche und ein paar weitere, leisere lüfter machen keinen unterschied.
da es problemlos möglich ist, eine aktive wakü zu bauen, die jedes aktive netzteil unterbietet, macht eine passive imho erst sinn, wenn selbiges auch passiv/wakü ist.
 

Olstyle

Moderator
Teammitglied
hansi152 schrieb:
@Josha:
Ein Dual für GPU und CPU? Hört sich laut an.
Begründung?
Wenig Kühlfläche->braucht größeren Luftstrom->laut ;) .

Zur Zusammenstellung:
Für den Einstieg nicht schlecht. Der Zalman für die Graka ist afaik aus Alu und deshalb grenzwertig in der Korossionssicherheit. Als Radi bekommst du schon für weniger Geld einen guten Triple.
Den genannten CPU-Kühler hab ich hier noch samt S775 Halterung rumliegen(die Push-Pins der Halterung fehlen, die musst du entweder durch welche vom Boxed Kühler ersetzen oder die Halterung gleich verschrauben):
Schreib mir eine PM falls du Interesse daran hast.
 

GoZoU

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Warum immer alle auf dem Triple-Radi so rumhacken..."ich will meine CPU Kühlen"..."dann kauf n Triple der ist günstig" :ugly: ........der Dual ist vollkommen ausreichend um gute Temps zu erhalten und lässt sich zudem auch leichter in einem Gehäuse unterbringen....wir reden hier nicht von einem ganzen System (was ein Dual auch schaffen würde!!!) sondern nur von Graka und CPU.
Lüfter auf 7V, dann hört man sie nicht und genug Leistung ist auch da. Sicher kann ich immer nen Triple einsetzten, aber das ist doch nicht nötig.
 

hansi152

PC-Selbstbauer(in)
na und bei nem 240er bist mit CPU und Graka an der Grenze
wenn ne neue CPU/Graka mit höherer TDP reinkommt braucht man auch nen neuen Radi
dasselbe kann man im Bezug auf erweiterung auf Mobo bzw. RAM oder unnötigerweise oder mit Dämmung HDD sagen
 
X

xrayde

Guest
Warum immer alle auf dem Triple-Radi so rumhacken..."ich will meine CPU Kühlen"..."dann kauf n Triple der ist günstig" :ugly: ........der Dual ist vollkommen ausreichend um gute Temps zu erhalten und lässt sich zudem auch leichter in einem Gehäuse unterbringen....wir reden hier nicht von einem ganzen System (was ein Dual auch schaffen würde!!!) sondern nur von Graka und CPU.
Lüfter auf 7V, dann hört man sie nicht und genug Leistung ist auch da. Sicher kann ich immer nen Triple einsetzten, aber das ist doch nicht nötig.
Jupp.

Aber da quatschte eh mit der Wand, ist nur in einigen echten Wakü-Foren durchgedrungen das man nicht immer die dicksten Teile braucht, ... es wird aber leider nur immer nachgequatscht.

Ist der gleiche Käse wie mit einer Laing(am besten noch Dual), fette Schläuche, Düsenkühler, Mora 2 mit 9 Lüftern drauf, "zur Sicherheit" am besten noch ein Dual hinten dran, 2 Kreisläufe, KK's mit rul0rhaften K-Werten ...

Schade das @Henrik Reimers HP seit einigen Wochen off ist :(.

Da wurde das ganze auch mal techn. fundamentiert beleuchtet, incl. div. Messtrecken/-Kurven.

Auf jeden Fall kann ein Single-Radi auch passiv betrieben werden, Wärmeleistung um die 150W!

Und ja, aktiv betreibe ich Dir ein kompl. Sys., inkl. octe CPU, Graka, Chipset etc. an einem Dualradi ohne mit der Wimper zu zucken, und das ist mehr als ausreichend.

Und als Lüfter reicht auch einer völlig aus, oberhalb von zweien ist keine effektive Leistungssteigerung mehr drin.

Wer sich damit mal intensiver befassen will:

http://www.meisterkuehler.de/cms/physik_theorie_menue.html
 
Zuletzt bearbeitet:
X

xrayde

Guest
danke für die tolle Aufklärung
Nützt nichts, obiges von mir skizziertes Szenario ist der am häufigsten anzutreffende Tenor in den Foren.

Jeder der schon mal mit mehreren Sachen experimentiert hat, das mit anderen Anlagen verglich etc., schlägt bei solchen Sachen immer die Hände über den Kopf zus.

Habe sogar schon Barebones gesehen, worin auch ausgewachsene CPU's + Graka alles zus. an einer Wakü dran hing, und das wohlgemerkt nicht ext. sondern alles im Barebone mit drin, da schüttelt man dann nur den Kopf wie die Leute Angst haben ihr Sys. würde "zu warm" werden unterhalb von Tripleradis etc.
 
Oben Unten